UNTERPUTZ-Mischbatterie

Diskutiere UNTERPUTZ-Mischbatterie im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Guten Tag........ Ich habe vor im Bad eine neue Unterputz-Mischbatterie zu setzen......die alten Leitungen habe ich raus geworfen und werde...

  1. dietjogro

    dietjogro

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hozfäller
    Ort:
    Mannenbach
    Hallo Guten Tag........
    Ich habe vor im Bad eine neue Unterputz-Mischbatterie zu setzen......die alten Leitungen habe ich raus geworfen und werde sie jetzt durch neue aus Kunststoff ersetzen.
    Jetzt habe ich ein riesiges Loch in der Wand (Nasszelle-Dusche).
    Frage :
    Kann ich, nachdem ich die Batterie und Leitungen verlegt habe, das "Loch" mit Schaum ausfüllen und dann Verputzen + Fliesen oder was raten die Fachleute?
    Kann man auch die Rohrleitungen mit dem herkömmlichen Isoliermaterial aus dem Baumarkt überziehen und darüber einen Leichtputzmörtel mit Kalk überziehen?????

    Für jeden Tipp bin ich dankbar!!!!!!!!!!!
    mfg
    Dietjogro
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dietjogro

    dietjogro

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hozfäller
    Ort:
    Mannenbach
    wie?
     
  4. Kamikatze

    Kamikatze

    Dabei seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anlagenmechaniker
    Ort:
    Magdeburg
    es wäre gut mal ein foto davon zu sehen:Brille
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Da brauch man eigentlich kein Foto...

    einsetzen und beiputzen der Mischbatterie mit entsprechendem Mörtel. Nach Trocknung den Bereich mit alternativer Abdichtung versehen und an die vorhandene alternative Verbundabdichtung anschliessen. Dann Fliesen drauf und freuen...
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ansetzmörtel, aber solange wir nicht wissen wie groß das Loch...

    Es gibt auch tolle UP Einbaukörper usw. usw.

    Aber bisher wissen wir nur, daß er ein Loch in der Wand hat und daß er eine Mischbatterie einbauen möchte.

    Es muß sich um eine langwierige Operation handeln, denn wenn ich mich richtig erinnere, dann hat er die Fragen schon vor ein paar Monaten im HTD gestellt.

    Gruß
    Ralf
     
  7. dietjogro

    dietjogro

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hozfäller
    Ort:
    Mannenbach
    Hallo...Guten Abend
    ich habe zu dem Thema Unterputzmischbatterie einmal 2 Bilder hineingestellt...
    die Rohrleitungen sin mit einer Hülle (Filz) überzogen.
    Muss nachträglich noch was dazukommen(Steinwolle,Glaswolle?)
    Mit Bauschaum, denke ich der wird zu fest und die Rohre haben keine Bewegungsfreiheit.
    Oder.......??????
    Was meinen die Fachleute....?????
    Vielen Dank im voraus...
    mfg. dietjogro
     
  8. Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Hol dir FACHLEUTE:konfusius

    Sparen egal was es kostet.

    Von der Wiege bis zur Barre, ist der Murksen das einzige ware.
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich hab doch schon alles zum verschliessen gesagt :-(
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wer hat nur diesen Bauschaum erfunden?..:mauer:mauer:mauer

    Das ist kein Wundermittel, und schon garnicht die Allround-Waffe für alles mögliche.

    Natürlich sind die Rohre zu dämmen. (aber nicht mit Bauschaum...:biggthumpup:)

    Gruß
    Ralf
     
  11. Adrian

    Adrian

    Dabei seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Scharnhausen
    Bauschaum ist für'n A....bfall.
    In diesem Fall würde ich Dir vorschlagen entweder mit einem Kalkzementputz mehrlagig beizuputzen, immer schön trocknen lassen...kann Jahre dauern.
    Oder was Besser ist, kauf dir eine WEDI-Platte und setzte diese mit einem geeigneten Ansetzbinder bündig mit der Wand ein.
    Die Rohre haben z.Zt. nur so eine Art Misselfix m.E. nach. Rohre dämmen wäre sicher nicht schlecht, wenn auch im Einfamilienhausbau nach DIN nicht vorgeschrieben.
     
  12. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    .. aber nach EnEV

    Gruß

    Thomas
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Und den Ansetzbinder find ich auch gut :mad:
     
  14. dietjogro

    dietjogro

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hozfäller
    Ort:
    Mannenbach
    Kalkputzmörtel habe ich mir schon besorgt.
    Die Rohre werde ich mit Steinwolle isolieren,dann noch mit einem Band umwickeln (breites Kunstoffband),anschließend das Loch mehrlagig beiputzen.
    Ein Gittexflies(Kunststoffflies auf der Rolle) werde ich zwischen drinn auch noch mit einbauen.
    Ich denke das das Ganze bis zum verfließen,bis Ostern trocken ist.:)
    Gruß Dietjogro
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 12. Dezember 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nach welcher DIN. Bitte GENAUE Angabe

    MfG
     
  16. dietjogro

    dietjogro

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hozfäller
    Ort:
    Mannenbach
    Wenn du es weißt dann schreibe es mir.....
    Wäre dir dankbar.....
    Bitte erkläre mir auch dann wie du die Ausführungen machen würdest....
    Bist du nur ein Theoretiker oder auch ein Praktiker ?
    Was soll den dieser Spruch zum Schluß...?????:mad:
    Geiz ist Dummheit
    Und der Kampf gegen die Dummheit ist nicht zu gewinnen
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sollte ich jetzt vielleicht noch ergänzen -> Vorsicht Fangfrage??? :lock

    Gruß
    Ralf
     
  18. dietjogro

    dietjogro

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hozfäller
    Ort:
    Mannenbach
    Schließlich bin ich hier im Forum um mir tipps und Anregungen geben zulassen.
    Aber diese Antwort ...mit dem Heißen SPRUCH...finde ich etwas überheblich und arogant...
    Erkläre mir dann mal bitte meine Dummheit...?????
     
  19. dietjogro

    dietjogro

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hozfäller
    Ort:
    Mannenbach
    Was heißt hier Fangfrage..????
    Ich will konkret eine Info.....ich bin doch nicht beim JAUCH ( RTL )
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. dietjogro

    dietjogro

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hozfäller
    Ort:
    Mannenbach
    Hallo......:confused:
     
  22. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    @dietjogro: Den Spruch findest Du unter allen seinen Beiträgen. Hat von daher zunächst erst mal nix mit Dir zu tun. Und die Frage war an Adran gerichtet. Alles klar?
     
Thema: UNTERPUTZ-Mischbatterie
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mischbatterie trockenbau

Die Seite wird geladen...

UNTERPUTZ-Mischbatterie - Ähnliche Themen

  1. Undichter Unterputz Spülkasten

    Undichter Unterputz Spülkasten: Hallo Zusammen, seid einiger Zeit bemerken wir einen Wasseraustritt unter dem Hänge WC. Siehe Bild_1. Das Wasser scheint durch die Silikonfuge...
  2. Steckdosen Weiße Wanne unterputz - was tun?

    Steckdosen Weiße Wanne unterputz - was tun?: Mein Horror Weiße Wanne hört leider nicht auf :-( Der Elektriker hatte mir vorgeschlagen, die Leitungen unter dem Estrich zu verlegen, damit es...
  3. Unterputz spiegelschrank

    Unterputz spiegelschrank: Hallo, Wir sind gerade dabei unser Badezimmer zu sanieren und möchten ein unterputz Spiegelschrank einbauen. Der Maurer meinte, dass es sich...
  4. Grohe Eurocube Handbrause läuft nach öffnen des Sperrhahns andauernd

    Grohe Eurocube Handbrause läuft nach öffnen des Sperrhahns andauernd: Hallo, wir haben unser Bad renoviert und uns das Grohe Unterputz-Thermostat-Set 34506000 geholt. Aber sobald man das Wasser am Absperrhahn...
  5. kein Oberputz auf Unterputz

    kein Oberputz auf Unterputz: Guten Abend, Frage: Wie verhält sich ein Kalk-Zement-Leichtputz IP18 E, wenn kein Oberputz aufgetragen wird? Konkret wurde der IP18 E als...