Unterspannbahn

Diskutiere Unterspannbahn im Dach Forum im Bereich Neubau; Sachstand: Ich habe ein Kaltdach (Aufbau der darunterliegenden Geschossdecke: GK , Dampfsperre, 30 cm MiWo) und darüber ist ein kalter...

  1. #1 Mathias1980, 8. Januar 2014
    Mathias1980

    Mathias1980

    Dabei seit:
    21. September 2011
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Halle
    Sachstand:
    Ich habe ein Kaltdach (Aufbau der darunterliegenden Geschossdecke: GK , Dampfsperre, 30 cm MiWo) und darüber ist ein kalter Spitzboden (30° Neigung) und habe im Moment folgende Diskussion:

    Dachdeckermeister (Ausführender): Ich habe eine diffussionsoffene Unterspannbahn verlegt und brauche keine Lüftungsbene bodenraumseitig!

    öbuv- Sachverständiger (Hilfe bei Abnahme): Bei einem "Kaltdach" (er mag diesen Begriff nicht so) ist immer eine zweite Lüftungsebene erforderlich. Diese sorgt für einen Luftstrom unter der Unterspannbahn zwischen Traufe und First. Die oberhalb der Unterspannbahn ist da und wird nicht diskutiert!

    (Ich erspare euch, was der Architekt (Planung + Ausführung) sagt: Prinzipiell hat der SV recht, aber wenn der Ausführende weiß, was er tutu und Gewährleistung übernimmt. => Was für eine Logik! Da liegt ein Holzfachwerk und das hat NOCH 16° Holzfeuchte, ich weiß nicht, wie sich dass bei mangelnder Entlüftung verändert.)

    zurück zur Frage:
    Gibt es für ein Kaltdach eine Unterspannbahn, welche den Einsatz der 2. Lüftungsebene entfallen lässt.

    Danke und Grüße

    Mathias
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wäre mir nicht bekannt. Frag mich auch wie die Aussehen und funktionieren soll? Lass mich aber gern eines besseren Belehren.
     
  4. #3 Mathias1980, 8. Januar 2014
    Mathias1980

    Mathias1980

    Dabei seit:
    21. September 2011
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Halle
    jetzt hat sich mein Architekt auch positioniert:
    Kaltdach ohne zweite Belüftungsebene, ausreichend durch Unterspannbahn sichergestellt ; Quelle: DIN 4108

    Das halte ich als Laie für falsch.
    Habt ihr Tipps bei Contra von öbuv SV gegen Planer und Ausführender!
     
  5. #4 Reitmeier, 8. Januar 2014
    Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    Echt stark der öbuvs

    Eine 2. Belüftungsebene bei einer USB. Belüftete Konstruktionen (Kaltdach) sind erst dann belüftete Konstruktionen, wenn auch eine Dämmung eingebaut wird.
    Die 2. Belüftungsebene ist halt der kalte Spitzboden.

    Grüsse
    Andreas Reitmeier
     
  6. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Edit: Falscher Link... Ich sollte mal mehr Kaffee trinken...
     
  7. #6 Mathias1980, 8. Januar 2014
    Mathias1980

    Mathias1980

    Dabei seit:
    21. September 2011
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Halle
    Zustand ist der: keine Belüftung im Bereich der Traufe und keine Entlüftung am First (nach meinung des öbuv SV), da beides mit Unterspannbahn verschlossen. Ich habe sozusagen eine komplett durchgehende Unterspannbahn und die Dämmung liegt als horizontale Dämmung auf der Geschossdecke. Kann das richtig sein?

    @Kalle: Ich lese es mit durch, Danke!
     
  8. #7 Reitmeier, 8. Januar 2014
    Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    An der Traufe muss nicht. Am First endet die USB beidseitige ca. 5 cm vor dem Firstscheitel. Querlüftung an den Giebeln ist angesagt.

    Grüsse
    Andreas Reitmeier
     
  9. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Brauchst du nicht, ich hab dir was falsches verlinkt... Da ging es um die Belüftungsebene der Dachziegel.

    Frag den Architekten mal wie er folgendes lösen will: Eingebaute Holzfeuchte diffundiert aus dem Holz und wird an die Raumluft abgegeben, dort trifft es auf die kalte Unterspannbahn. Es bildet sich ein Film, dieser gefriert im Winter und verringer die Diffussionsfähigkeit der USB. Ergo noch weniger Feuchte wird entsprechend nach außen transportiert. Die logischer Weise dann hinter der Eisschicht sich befindet.

    Auchrichtung deines Daches?
     
  10. #9 Mathias1980, 8. Januar 2014
    Mathias1980

    Mathias1980

    Dabei seit:
    21. September 2011
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Halle
    @kalle: sehr gute Frage; Holzfeuchte aktuell bei 16%
    @reitmeier: aktuell keineQuerlüftung über definierte Lüstungen / Öffnungen in den Giebeln ausgeführt. Der Bodenraum mit der offenliegenden MiWo- Dämmung ist am First und an der Traufe verschlossen mit USB.
     
  11. #10 webmonsterle, 8. Januar 2014
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Danke für dieses Thema, wir haben genau den gleichen Dachaufbau und dieselbe Diskussion hinter uns. Ich schreibe nachher mal einen kurzen Abriss dazu.
     
  12. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    @Mathias1980: USB am First wie beschrieben öffnen und Querlüftung herstellen.

    Grüsse
     
  13. #12 Mathias1980, 8. Januar 2014
    Mathias1980

    Mathias1980

    Dabei seit:
    21. September 2011
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Halle
    @reitmaier: verstanden , werde ich in die Diskussion mit DD, SV und Architekt einbringen
    @kalle: DN30° ; eine Seite zeigt nach NW und eine Seite zeigt nach SO.
     
  14. #13 webmonsterle, 8. Januar 2014
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Schon in der Bauphase hab ich mit unserem BL lang und breit diskutiert, ob wir wirklich keine Lüftungsmöglichkeit auf dem Dachboden bräuchten, nicht mal zwei Revisionsluken vorn und hinten, um querzulüften. Seine Antwort war immer: Das braucht ihr nicht. Das reicht so. Die USB ist dampfdiffusionsoffen.

    Im ersten Winter nach Einzug war dann die Unterspannbahn und der ausgedielte Dachboden nach der ersten Frostphase reichlich nass, ein paar Möbelstücke verschimmelt. Zu uns hieß es dann, wir hätten halt falsch gelagert, auf dem Dachboden herrsche schließlich das gleiche Klima wie draußen. Auch ein SV, der wegen was anderem da war, meinte, das sei normal. Er sei nebenbei gesagt auch bei der Entwicklung der Unterspannbahnen maßgeblich beteiligt gewesen. Ich fragte dann nur, warum das bei Altbauten mit ungedämmtem Dachboden und nicht optimalem Deckenaufbau nicht genauso sei, da müsse das doch eher noch schlimmer sein. Da wurde der gute Mann recht schnell ruhig und meinte "Das ist aber eine gute Frage...".

    Schlussendlich gaben mir verschiedene Zimmermänner den Tipp, im First die USB aufzuschlitzen und seitlich ein paar Überlappungen mit Abstandshaltern zu öffnen. Die Zimmermänner, die meinen Dachstuhl gebaut haben, sagten dann das selbe - wenn der Dachstuhl nicht ausgedämmt werden soll, würden sie das schon im Vorweg so herstellen, damit eine bessere Belüftung gewährleistet sei. Ich könne mir das bei Bauvorhaben XYZ anschauen. Unser BL guckte ein wenig bedröppelt, als ich meinte "da warst du doch auch der BL, das hättest du doch wissen müssen".
     
  15. #14 Mathias1980, 8. Januar 2014
    Mathias1980

    Mathias1980

    Dabei seit:
    21. September 2011
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Halle
    @webmonsterle: Danke!
    Also lange Rede kurzer Sinn: für Lüftung sorgen und die Diffussionsoffenheit nicht überschätzen.
    Die Frage ist noch, ob die gebaute Lösung "richtig" und nicht praktikabel ist, oder ob diese nicht den aRdT entspricht?
    Grüße
    M.
     
  16. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Besonders toll ist die Ausrichtung nicht, oder werden die Südflächen verschattet durch große Bäume z. B.? Luftverwirbelung wäre da sicherlich angebracht der Abtransport ebenso. Ich bin zwar der Meinung das das Öffnen der Traufen die beste Möglichkeit ist aber sicherlich gehts auch mit Querlüftungen, wenn die entsprechend groß dimensioniert sind.
     
  17. #16 webmonsterle, 8. Januar 2014
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Unsere Dachausrichtung ist übrigens nahezu gleich, betroffen von der Feuchteablagerung/Vereisung war nur die Nordseite.
     
  18. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Logisch, da die Nordseite die kältere, Sonnen abgewandte Seite darstellt. Auf der Südseite erwärmt sich die Luft, Sättigung ist entsprechend höher. Nun trifft die Luftmasse auf die kältere Nordseite. Folge ist Tauwasserausfall, da auch eine Diff. offene USB keine Wunder bewirken kann. Auch die hat nur einen begrenzte Möglichkeit Wasser ungehindert abzuführen, in einer bestimmten Zeit.

    Luftmassentrennung wäre hier wohl angebracht, ist praktisch aber kaum durchführbar.

    @ Mathias: Dein Archi soll dir anhand der DIN 4108 Teil 3 und dem Merkblättern Wärmeschutz des Dachdeckerregelwerks erläutern warum die folgenden Punkte:

    - Der freie Lüftungsquerschnitt an den Traufen beträgt min. 2 Promille der dazugehörigen Dachfläche, mindestens jedoch 200 cm² bei Sparrenlängen bis 10 m.

    - Der freie Lüftungsquerschnitt am First beträgt min. 0,5 Promille der gesamten geneigten Dachfläche.

    bei dir keine Relevanz erfahren muss. Weiter soll er dich in Kenntniss setzen, was du denn nun für ein Dach überhaupt hast. Warum sollte dein Dach kein belüftetes Dach im Sinne obiger DIN/ Regelwerk darstellen?
     
  19. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    @Jan, Aus der Bibel: Merkblatt, Wärmeschutz, 1.Allgemeine Hinweise, 1.2 Begriffe und dann 1) und 2) erklären Deinen letzten Absatz....

    Grüsse
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Ich werde morgen nachsehen, hab Zuhause nicht die Bibel. Die steht nur im Betrieb... Wenn ich Bullshit geschrieben habe, was ich wohl befürchte, werde ich den morgen korrigieren... :bierchen:
     
  22. #20 Mathias1980, 9. Januar 2014
    Mathias1980

    Mathias1980

    Dabei seit:
    21. September 2011
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Halle
    Fazit:
    Dachdecker rudert zurück , d.h. Lüftung muss her , er sieht es ein , jetzt in Zusammearbeit von Planer, Gutachter und Dachdecker muss ein gute Lösung zur Lüftung gefunden werden
     
Thema:

Unterspannbahn

Die Seite wird geladen...

Unterspannbahn - Ähnliche Themen

  1. Defekte Unterspannbahn auf Dachboden austauschen.

    Defekte Unterspannbahn auf Dachboden austauschen.: Hallo, ich möchte meinen Dachboden neu dämmen. Nun ist in zwei Sparrenfeldern die Unterspahnbahn (Deltafolie nicht diffusionsoffen) defekt. Ich...
  2. Unterspannbahn Unterdeckbahn verkleben

    Unterspannbahn Unterdeckbahn verkleben: Guten Morgen an die Fachleute, nachdem mein Dach (vieleicht kann sich der eine oder andere an mich erinnern) immer noch nicht auf der Reihe...
  3. Garagendach Unterspannbahn / Unterdeckbahn / Dachpappe auf OSB

    Garagendach Unterspannbahn / Unterdeckbahn / Dachpappe auf OSB: Hallo zusammen, ich hatte noch von einem Bau sehr viel OSB Platten übrig und habe damit mein 25° Satteldach komplett gedeckt (Nut und Feder aber...
  4. Gaube verschiefern, auf Unterspannbahn oder Dachpappe

    Gaube verschiefern, auf Unterspannbahn oder Dachpappe: Hallo zusammen, Unsere Gaube wird gerade neu verschiefert. Das Angebot des Dachdeckers enthielt auch das austauschen der Unterspannbahn. Nu...
  5. Unterspannbahnen verkleben?

    Unterspannbahnen verkleben?: Hallo Zusammen, wir haben vor 1,5 Jahren unseren Neubau bezogen. Dabei handelt es sich um einen Bungalow mit Kaltdach. Unser Dach ist damit...