Untersparrendämmung vs Übersparrendämmung

Diskutiere Untersparrendämmung vs Übersparrendämmung im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Moin, bei meinem Neubau wird die oberste Geschossdecke so gebaut, daß die Kehlbalkenlage (24cm) komplett mit WLG 032 gedämmt wird. Soweit, so...

  1. madshi

    madshi

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    bei meinem Neubau wird die oberste Geschossdecke so gebaut, daß die Kehlbalkenlage (24cm) komplett mit WLG 032 gedämmt wird. Soweit, so gut. Nun überlege ich, das ganze eventuell per Eigenleistung noch zu optimieren, wobei es mir hauptsächlich um den sommerlichen Wärmeschutz geht. Könnte mir folgende Optionen vorstellen:

    (1) Untersparrendämmung, z.B. 4cm.
    (2) Den Spitzboden brauche ich eigentlich nicht, also könnte ich auch über die Kehlbalken noch was drüber machen.

    Zum Thema Untersparrendämmung habe ich schon diverses gelesen (gut, weil reduziert Wärmebrücken, darf nicht zu dick sein wegen wegen Taupunkt, usw). Nachteil der Untersparrendämmung ist natürlich, daß ein klein bißchen Deckenhöhe verloren geht, und daß die maximal-Dicke wegen des Taupunkts begrenzt ist.

    Meine Frage an die Experten in diesem Forum ist nun, ob eine Dämmung im Spitzboden oberhalb der Kehlbalkenlage (also quasi "Übersparrendämmung") genauso gut ist wie eine Untersparrendämmung? Reduziert es genauso gut die Wärmebrücken? Großer Vorteil wäre, ich würde keine Deckenhöhe im OG verlieren, und ich könnte oben fast beliebig dick Dämmung auftragen, weil die Dampfsperre ja unterhalb ist, also kein Problem mit dem Taupunkt, soweit ich das verstehe. Nachteil wäre natürlich, daß ich nur im Spitzboden dämmen kann, aber nicht die Dachschrägen.

    Wäre für Kommentare, Tips und Vorschläge dankbar!

    (Denkbar wäre natürlich auch Untersparrendämmung *plus* Übersparrendämmung, aber das wäre vielleicht Overkill?)
     
  2. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wir so oder so kaum etwas in Deinem Sinne bringen.
    Wie wäre es stattdessen mit einer guten Außenbeschattung der Dachfenster?
    Und einer KWL mit erdvorgekühlter Ansaugung?
     
  3. #3 madshi, 01.05.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.05.2014
    madshi

    madshi

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Hamburg
    Außenbeschattung der Dachfenster ist geplant.

    Hatte eine KWL mit Wärmetauscher (Z....C....) angefragt, aber der Aufpreis auf die normale KWL war astronomisch (10k oder so). Werde das Thema eventuell nochmal gesondert angehen, wenn das Haus erstmal steht. Vielleicht finde ich jemanden, der mir das zu einem vernünftigen Preis nachrüstet (eine Erdwärmepumpe ist eh da, vielleicht läßt sich der Z... C.... da mit anschließen oder so). Einfach Rohre durch die Erde legen für die KWL ist mir suspekt wegen Kondensation o.ä. Problemen.

    Also meinst Du, Unter-/Übersparrungdämmung (zusätzlich zur Zwischensparrendämmung) bringt gar nix in Sachen sommerlicher Wärmeschutz?
     
Thema:

Untersparrendämmung vs Übersparrendämmung

Die Seite wird geladen...

Untersparrendämmung vs Übersparrendämmung - Ähnliche Themen

  1. Untersparrendämmung: Erneut Dampfbremse?

    Untersparrendämmung: Erneut Dampfbremse?: Hallo, ich habe auf meinem Dachboden eine 10 Jahre alte Zwischensparrendämmung und darüber eine Dampfbremse. Nun möchte ich, zwecks Ausbau, eine...
  2. Untersparrendämmung

    Untersparrendämmung: Hallo zusammen, In unserem Haus (kürzlich erworben) aus dem Jahre 1890, möchte mit Untersparren Dämmung auf dämmen. Das Dach wurde 2010 Saniert,...
  3. Untersparrendämmung Altbau

    Untersparrendämmung Altbau: Hallo zusammen, ich hoffe, hier kann mir jemand einen kurzen Rat geben... Haben ein Haus aus den 60ern gekauft. Das Dach wurde 2001 erneuert...
  4. doppelte Untersparrendämmung?

    doppelte Untersparrendämmung?: Hallo allerseits! Nachdem ich hier jetzt schon geraume Zeit mitgelesen habe und mir die vielen nützlichen Informationen schon sehr weitergeholfen...
  5. Fragen zur Dämmung eines Zechenhauses konkret zur Untersparrendämmung und des Trockenbaus

    Fragen zur Dämmung eines Zechenhauses konkret zur Untersparrendämmung und des Trockenbaus: Hallo zusammen, meine Freundin und ich haben uns in Essen ein altes Zechenhaus Bj ca 1920 gekauft und befinden uns gerade mitten in der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden