Vaillant VSC 196 richtige Wahl? Welches Zubehör?

Diskutiere Vaillant VSC 196 richtige Wahl? Welches Zubehör? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, im Zuge unsere Komplettsanierung haben wir uns dafür entschieden, die 18 Jahre alte Therme gegen ein neues Brennwertgerät zu ersetzen....

  1. silencio

    silencio

    Dabei seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bremen
    Hallo,

    im Zuge unsere Komplettsanierung haben wir uns dafür entschieden, die 18 Jahre alte Therme gegen ein neues Brennwertgerät zu ersetzen. Solarunterstützte Anlagen etc. kommen aus Kosten- und Aufwandsgründen nicht in Frage.
    Das Problem ist, dass die Heizung in unser Büro in der ersten Etage muss, somit bietet sich eine Kompaktheizung an.
    Unser Klempner hat uns die Vaillant VSC-196 empfohlen. Kombiniert mit einer Zirkulationspumpe.

    Nun meine erste Frage, ist das Gerät empfehlenswert?
    Das Haus hat ca. 140 m2 Wohnfläche, Fenster und Türen sind neu gemacht worden, mit einem durchgehenden Ug-Wert von 1,1. Dachboden und Zwischendecken sind gedämmt, Fassade (noch) nicht. Das Haus ist von 1909 und einen Kamin zum Heizen von Wohn- und Esszimmer bekommen wir auch.

    Die zweite Frage betrifft das Zubehör: Welche Zirkulationspumpe ist empfehlenswert? Was ist ZIRK-24? Wird es zusätzlich verbaut oder anstelle einer Zirkulationspumpe? Was hat das Teil für eine Funktion?

    Leider kann mein Heizungsinstallateur mir diese Fragen nicht so beantworten, dass ich es verstehe.

    Daher wäre ich über Antworten von Euch dankbar!

    Gruß Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die 196 erscheint mir aufgrund der Leistung etwas stark für 140m2 Wohnfläche. Mit 20kW max und 9kWmin könnte man damit auch problemlos die doppelte Wohnfläche beheizen. Eventuell wäre die 126er die bessere Wahl.

    Wie hoch war bisher der jährliche Gasverbrauch? (mit oder ohne die bisherigen Dämmaßnahmen?)
    Ist geplant die Fassade zu dämmen, wenn ja, wann?

    Was die Zirkulation betrifft, so geht es dabei um die WW Zirkulation. Die Zirk24 ist quasi eine intelligente Steuerung der Zirkulationspumpe, so dass diese nicht ständig durchläuft und das WW durch´s Haus transportiert und dabei abkühlt.

    Zum Kamin, soll dieser in die Heizung mit eingebunden werden? Also wasserführend?

    Gruß
    Ralf
     
  4. silencio

    silencio

    Dabei seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bremen
    Hallo,

    mit der Fassadendämmung ist das so eine Sache. In den nächsten Jahren wird das Budget dafür nicht reichen. Es ist also erst einmal davon auszugehen, dass diese Maßnahme ausbleibt.
    Der Kamin dient rein zur Wärmegewinnung, ganz klassisch.

    Der Heizungsinstallateur sagte mir, dass schon die 196 Probleme haben könnte, das Haus warm zu bekommen. Wenn man die Schrägen mitrechnet, sind es vielleicht 155 m2.
    Vom Preis her tun sich die 196 und die 126 ja nicht so viel. Macht sich das denn im Verbrauch bemerkbar?

    Der Jahrsverbrauch des Vorbesitzers (ein 70jähriger Mann plus Frau):
    Erdgas 25.120 kWh, Wasser 53 m3 / natürlich ungedämmt, mit alten, zum Teil einfach verglasten Fenstern...

    Gruß Stefan
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich frage mich gerade, ob ich Dir einen anderen Heizungsbauer empfehlen soll.
    Oder zumindest Deinem Heizungsbauer ein paar Stunden Nachhilfe.

    Das macht sich vor allen Dingen im Laufverhalten der Therme und somit auch im Verbrauch bemerkbar.

    d.h. Das Haus hatte damals eine Heizlast um die 10kW, eher etwas niedriger. Das ist aber nur eine Schätzung aufgrund des Verbrauchs, für genauere Zahlen müsste man die Heizlast rechnen.
    Unterstellen wir mal, dass die 2 alten Leutchen sparsam geheizt haben, dann könnte die Heizlast auch höher liegen, doch zwischenzeitlich wurden ja Dämm-Maßnahmen ergriffen, die die Heizlast wieder reduzieren.

    Somit sollte die Schätzung < 10kW schon in der richtigen Richtung liegen.

    Man beachte, die 196 hat eine minimale Heizleistung von 9kW, max. knapp über 20kW. d.h. selbst im tiefsten Winter bei AT -10°C und weniger, wird sie am unteren Anschlag laufen. Während der Übergangszeit wird sie ständig ein- und ausschalten, weil sie die erzeugte Wärme nicht schnell genug in den Heizkreis liefern kann. Es ist fraglich, ob sie überhaupt genügend Zeit hat um in den Regelungsbereich zu kommen. Das produziert nicht nur Verschleiß, sondern auch einen etwas höheren Verbrauch an Gas. Während des Starts ist die Verbrennung noch nicht optimal und somit der Wirkungsgrad schlechter. Je öfter die Therme startet, um so öfter bewegt sie sich im Bereich mit einem schlechten Wirkungsgrad.

    Ich habe kein Problem damit wenn ein Wärmeerzeuger etwas überdimensioniert wird, aber > 20kW bei einem Haus das eine Heizlast < 10kW hat, das muss nicht sein.

    Auch die WW Erzeugung sollte mit der 126 kein Problem sein, zumindest so lange Du damit keinen 100m2 Pool beheizen möchtest.

    Dein Heizungsbauer soll sich mal die technischen Daten der 126 zu Gemüte führen und dann überlegen, ob diese für das kleine Haus nicht besser geeignet wäre.

    Gruß
    Ralf
     
  6. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Ralf hat ja schon geantwortet. Die 126er müßte auf jeden Fall reichen.

    Daten nochmal im Vergleich bei 60/40:

    126: 4,4-14,4 kw
    196: 5,9-19,6 kw (Die min. Heizlast ist hier lt. Datenblatt geringer als die von Ralf angegebenen 9kw oder hab ich Fehler?)

    Beide Geräte haben integr. Speicher. Alternativ würde ich evtl. zum ex Modell 146 mit 2,4-14,4 kw greifen. Hat sehr großen Modul.bereich. Dazu die neuste Steuerung und einen seperaten WW-Speicher nach eurem Bedarf. Der muß nichtmal von Vaillant sein. Gibt auch preiswerte Speicher von anderen Herstellern. Diese Variante verbaut bei Kollegen und der ist sehr zufrieden.

    Gruß Flo
     
  7. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Upps, überlesen. Soll ja wohl ins Büro. Da könnts mitm sep. Speicher evtl. eng werden obwohl die Lösung nicht schlecht wäre.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Zu min. Leistung,

    da gebe ich Dir Recht. Ich habe jetzt auch mehrere Angaben gefunden.

    Technische Daten Einheiten ecoCOMPACT
    VSC 126-C 140 VSC 196-C 150
    Nennwärmeleistungsbereich bei 40/30˚C kW 5,0–10,8 9,7–21,6
    Nennwärmeleistungsbereich bei 60/40˚C kW 4,7–10,3 9,3–20,6
    Nennwärmeleistungsbereich bei 80/60˚C kW 4,6–10,0 9,0–20,0

    Vielleicht gilt das auch nur für die Variante mit integriertem Speicher. So genau habe ich die Daten jetzt nicht verglichen.

    Gruß
    Ralf
     
  9. silencio

    silencio

    Dabei seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bremen
    Vielen Dank für die ausfürhrlichen Antworten. Zwei Fragen haben sich bei mir jetzt dennoch aufgetan:

    1.)
    Wenn die 196 jetzt bei min. Heizlast um die 6 kW liegt, kann man sie dann trotzdem nehmen oder doch eher die 126? Ich habe halt so ein bißchen Angst, dass ich die Bude nicht warm kriege. Denn gerade Frauchen friert seeehr schnell :D

    2.)
    In einem Wartezimmer habe ich kürzlich eine Zeitung rund ums Bauen gelesen. Da war eine Therme beschrieben, die Warmwasser mittels Solar herstellen würde. Hierzu seinen zwei Solarplatten auf dem Dach nötig. Nun die Frage: Rechnet sich das und vor allem, was kostet so eine Therme mit Solarplatten? Wie hoch ist die Preisdifferenz? Vielleicht kann mir einer von Euch (ohne Werbung zu machen :) ) eine nennen, von Vaillant, Brötje oder so?

    Danke nochmal!

    Gruß Stefan
     
  10. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    guck dann mal nach der auro-******* von Vaillant.Ist die Variante der eco-******* mit Solar. Die gibt es als ganzes Paket. Preise kannste selber gockeln!
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Der Solarkram ist aber zumeist völlig unrentabel!
    Man gibt Tausende aus, um Hunderte zu sparen. Dolle Wurst...!
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Selbst wenn die 126er nicht reichen würde, was ich anhand der Zahlen bezweifle, hättest Du ja noch einen Kaminofen, und ich halte jede Wette, dass da auch wieder so ein 10kW+ Kaliber eingeplant wird. Mit der 196 und so einem Kaminofen könntest Du die ganze Straße mit Wärme versorgen.

    Ich habe kein Problem damit wenn eine Therme überdimensioniert wird, doch alles mit Maß und Ziel. In Deinem Fall lassen die Zahlen eine Heizlast < 10kW vermuten, d.h. während der Übergangszeit wirst Du um 5kW und darunter liegen. Da kriegt eine 20kW Therme ihre Probleme, weil die erzeugte Energie nicht schnell genug abgeführt werden kann. Sie wird abschalten bevor sie überhaupt anfängt zu regeln.

    Solar kann man immer einbinden. Der Nutzen ist jedoch fraglich. Wenn Geld keine Rolle spielt, dann würde ich in Solarthermie investieren, denn so lange die Anlage funktioniert, stellt sie Energie kostenlos zur Verfügung. Man darf die Erträge nur nicht überschätzen.

    Gruß
    Ralf
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 jens17071980, 16. August 2011
    jens17071980

    jens17071980

    Dabei seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Pommersfelden
    Solar kann man immer einbinden. Der Nutzen ist jedoch fraglich. Wenn Geld keine Rolle spielt, dann würde ich in Solarthermie investieren, denn so lange die Anlage funktioniert, stellt sie Energie kostenlos zur Verfügung. Man darf die Erträge nur nicht überschätzen.

    Gruß
    Ralf[/QUOTE]


    Gibt es denn irgendeine Fausformel wann sich so eine Solaranlage amotiesiert

    Keine Ahnung pro qm Solar 50 € im JAhr Heizkosten ersparnis...

    RechungsBSP 10 ym kosten komplett 8000 € :500€ Ertrag =16 Jahre...
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Faustformel ist so eine Sache. :o

    Wenn man das richtig rechnen möchte, dann muss man zuerst feststellen, wieviel solar geerntete Energie man auch verwerten kann. Für den WW-Bedarf ist das einfach (haben wir schon oft vorgerechnet).

    Unter anderem hier:

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=57840

    Bei Heizungsunterstützung wird´s komplizierter. Da muss man die Art der Heizflächen, deren Dimensionierung usw. genauer unter die Lupe nehmen.

    Eine thermische Solaranlage liefert Dir PRO JAHR typ. 200-300kWh/m2. Optimierte Anlagen noch etwas mehr, vermurkste Anlagen weniger.

    d.h. Ohne das Konzept und die Rahmenbedingungen zu kennen, kann jede Schätzung nur heftig daneben liegen.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Vaillant VSC 196 richtige Wahl? Welches Zubehör?

Die Seite wird geladen...

Vaillant VSC 196 richtige Wahl? Welches Zubehör? - Ähnliche Themen

  1. Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung: Hallo...habe o. besagte Brennwertheizung, wohne 1 OG mit 7 Heizkörpern. (EG sind 9 Heizkörper) Nun habe ich das Problem : Ich habe in der 1...
  2. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  3. Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten)

    Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten): Hallo zusammen, ich hab meine „Türausspanner“ beim Angurten auf dem Hänger ruiniert (jo, gespannt wie Ochs weil da sonst noch n Haufen Krempel...
  4. Vaillant VCR 700/2 multiMatic bleibt Nachts kalt

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic bleibt Nachts kalt: Moin...haben seit diesem Jahr obige Brennwerttherme. Problem ist : Sie bleibt vonn 22.00-6.00 kalt ! Habe Nachtabsenkung von 17.0 auf 19.5 Grad...
  5. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...