Velux-Problem nach 10 Jahren

Diskutiere Velux-Problem nach 10 Jahren im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Guten Tag ! Nachdem wir mit unseren Velux-Dachfenstern (Kinderzimmer, Typ GPL) 10 Jahre lang keinerlei Probleme hatten, bilden sich nun insb. in...

  1. #1 micha2407, 3. Januar 2009
    micha2407

    micha2407

    Dabei seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Düren
    Guten Tag !
    Nachdem wir mit unseren Velux-Dachfenstern (Kinderzimmer, Typ GPL) 10 Jahre lang keinerlei Probleme hatten, bilden sich nun insb. in kalten Witterungsphasen an den Seiten innen Feuchtigkeitsabrinnspuren, die sich sogar bis in die anschließende Wand fortsetzen. Die Reinigung der äußeren Abläufe wurde durch einen Fachbetrieb bereits ohne Erfolg durchgeführt. Kann es sein, dass irgendwelche Dichtungen getauscht werden müssen? Die Dichtungen sind, soweit man sehen kann, optisch in Ordnung, lediglich die Dichtung der Lüftungsklappe ist porös.

    Danke für evt.Hinweise !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Es gibt im Fachhandel versch. "Pflege- und Wartungssets" für rel. kleines Geld. Dieses mal besorgen und die Dichtungen- Filter etc. tauschen/lassen.

    wenn sich an den Anschlüssen bauseits und auch sonst (Nutzungsänderungen) nichts geändert hat, kann es eigentlich nur an schwächelnden Dichtungen liegen.
     
  4. Tidl

    Tidl

    Dabei seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dr.Ing.
    Ort:
    Hockenheim
    Hallo,
    mein Fenster ist gerade mal 2 Jahre und ich habe die gleichen Probleme. Hast du schon eine Lösung?

    MfG
    Tidl
     
  5. #4 micha2407, 3. Januar 2009
    micha2407

    micha2407

    Dabei seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Düren
    Hallo Tidl !

    Eine Lösung habe ich noch nicht...habe das Thema ja erst heute früh eingestelt:)

    Der Rat mit den Wartungssets ist schonmal prima, die Frage ist nur, ob man die Dichtungen auch selbst einbauen kann.
     
  6. Tidl

    Tidl

    Dabei seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dr.Ing.
    Ort:
    Hockenheim
    Hallo,
    ich habe eben noch eine Mail mit Bilder an Velux geschickt. Wenn ich näheres weiß.
    schreibe ich dir

    MfG
    Tidl
     
  7. zwerg99

    zwerg99

    Dabei seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauelemente Fachverkäufer Baumarkt
    Ort:
    Dresden
    Ja die Dichtungen/Filter kann man selber tauschen... Ist kein Großer Akt.... und wie Dachi schon sagte das kostet nicht die Welt....

    Achja , es ist auch ein Schmiermittel für die Scharniere dabei, da geht das Fenster fast wie neu... *gg...

    Diese werden immer gern vergessen beim Warten/Pflegen.
     
  8. Lee B

    Lee B

    Dabei seit:
    21. August 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    78250 Tengen
    Hallo Micha2407

    Oft liegt es an der Wärmedämmung des Fensterrahmens durch zu starkes abkühlen schlägt sich Kondensat ab und verursacht evt. so die beschriebenen Wasserspuren.
    zur Abhilfe Freidecken und den Fensterrahmen von aussen mit Mineralwolle oder PU nachdämmen.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 micha2407, 4. Januar 2009
    micha2407

    micha2407

    Dabei seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Düren
    Hallo LeeB !
    Vielen Dank für den Tipp ! Was mich allerdings eher in Richtung defekter Dichtungen denken läßt, ist der Umstand, dass wir an den Fenstern etwa 10 Jahre lang unter gleichen Nutzungsbedingungen nicht diese Probleme hatten, esrt seit kurzem.

    Gruß

    Michael
     
  11. Lee B

    Lee B

    Dabei seit:
    21. August 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    78250 Tengen
    Häufig wurden die Rahmen mit Mineralwolle ausgedämt im hinterlüfteten Dachraum ist sie relativ ungeschützt und somit ist ihre Wirkungsdauer begrenzt sie fält in sich zusammen.
    PU Schaum ist hier besser geeignet
     
Thema:

Velux-Problem nach 10 Jahren

Die Seite wird geladen...

Velux-Problem nach 10 Jahren - Ähnliche Themen

  1. §10 EnEV bei Altbau

    §10 EnEV bei Altbau: Hallo, am 24.11. haben wir einen Notartermin bezüglich eines Hauskaufs. Im Vertragsentwurf des Notares steht folgendes: "auf mögliche...
  2. Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?

    Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?: Hallo an alle Bauexperten hier im Forum. Wir kaufen gerade einen Flachbau aus den 70er Jahren, dass einige Überraschungen bereithält. Im...
  3. Esstrich 60er Jahre unter Fliese

    Esstrich 60er Jahre unter Fliese: Hallo Zusammen, ich habe im Keller einen Hauses Baujahr 1963 folgende Situation gefunden. Weiß jemand was das genau ist? Scheinbar ist er durch...
  4. Rohbau nach 2 Jahren noch brauchbar?

    Rohbau nach 2 Jahren noch brauchbar?: Hallo liebe Experten, in unserer Nähe findet sich ein Rohbau, welcher seit 2015 leer steht und leider nicht verputzt wurde. [IMG] Nun vermute...
  5. Erfahrungen mit Velux Tageslichtspots?

    Erfahrungen mit Velux Tageslichtspots?: Hallo, wir bauen gerade unser Haus um und planen unser Bad im OG. Dieses misst ca. 4,5m x 2,0m und hat keine Fenster. Um trotzdem an Tageslicht...