Verblendmauerwerk unter den Fenstern nass

Diskutiere Verblendmauerwerk unter den Fenstern nass im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Wir haben einen Neubau mit Vormauerziegeln. Diese sind nach heftigem Regen und Wind aus Westen unter den Fenstern an der Westseite offenbar...

  1. ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Wir haben einen Neubau mit Vormauerziegeln. Diese sind nach heftigem Regen und Wind aus Westen unter den Fenstern an der Westseite offenbar ziemlich nass. Die grossflächigen Wasserflecken sehen aus, als wenn sich der VMZ vollgesogen hätte. Ist sowas normal? Ist ein relativ grobkörniger Ziegel mit rauher Oberfläche.

    Ich guck mal, ob ich noch ein Bild hochgeladen kriege.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    [​IMG]


    Was macht man da? Sohlbänke imprägnieren??
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Keine Sperrfolie unter den Rollschichten, Entwässerungsöffnungen verstopft,
    Rollschichten zu kurz und/oder keine Wassernasen eingeschnitten.

    Kann eine oder mehrere der o.a. Ursachen haben.

    Imprägnierung hilft nicht wirklich.

    Auch mal hier lesen
     
  5. ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Danke schonmal für die Antwort. Der Sachverständige in dem verlinkten Post meint, daß er Sperrfolien für Unsinn hält..??
    Ob wir Wassernasen gefräst haben - keine Ahnung. Muß ich bei Licht mal nachsehen.

    Entwässenrungsöffnungen? Wo sollen die sein? Und was entwässern die? Die Löcher in den Stossfugen dienen soweit ich weiss der Belüftung, nicht der Entwässerung...?
     
  6. ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Oder sind die Entwässerungsöffnungen in Bodennähe über der Z-Folie gemeint? Das feuchte Mauerwerk liegt deutlich weiter oben...
     
  7. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Nenn sie "Lüftungsöffnungen".

    Können offene, oder mit kleinen Lüftungsgitterchen versehene Stossfugen sein. Sind nicht nur im Sockelbereich, sondern auch unterhalb der Rollschichten der Fenster nötig.

    Sie dienen zur Sicherstellung der Luftzirkulation, die bei deiner Fassade offenbar nicht richtig funktioniert. Wenn dazu noch die Klinkerer unsauber gearbeitet haben und die Luftschicht mit Mörtel zugekleckert haben....

    Siehe dein Foto.

    Da Neubau:

    Zeig den Mangel bei deinem BU an, der soll für Abhilfe sorgen.
     
  8. #7 Carden. Mark, 24. Dezember 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Merkwürde Interpretation des verlinkten Post.
    Das hat der SV nun wirklich nicht geschrieben.
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker

    Naja, wenn man flüchtig liest könnte man das auf die Folie beziehen ;)

    Aber du meinst da ja die Luftlöcher...
     
  10. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Auch nicht.
    Es sind wohl eher die Rollschichten ("gemauerte Sohlbänke) gemeint.
     
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Und was ist mit den Fertig-Sohlbänken mit dem Beton.Kern? Sind die auch BÄH?
     
  12. ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Hm, ich hatte den Post "Nach meiner Meinung gehören die Dinger eh verboten." in der Tat so verstanden, daß sich das auf die Sperrfolie bezieht - hatte mich auch gewundert... Dass sich das auf gemauerte Sohlbänke bezieht, hätte ich nicht gedacht, denn die baut ja schliesslich jeder.. - Was es nicht besser macht.

    Eingefräste Wassernasen habe ich übrigens nicht gefunden.
    Lüftungsöffnungen scheinen auf den ersten Blick offen, da muß ich gelegentlich mal auf die Leiter steigen.

    Also kann ich davon ausgehen, daß das in jedem Fall ein Mangel darstellt, ja?

    Frohe Weihnachten allerseits!!
     
  13. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Als Laie frage ich mich, warum hier eingefräste Wassernasen notwendig sein sollten? Reicht die Neigung der Solbank nicht aus, um das Wasser abtropfen zu lassen?
     
  14. #13 Carden. Mark, 24. Dezember 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ja, er meinte die gemauerten Sohlbänke.
    Ja, die mit Beton sind schon besser,
    Ich glaube auch nicht an die Magie eingefräster Wassernasen bei saugendem Material.
    Nein, ein reines Gefälle reicht nicht. Es gibt auch windige Regentage.
     
  15. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Lege der Laie mal einen Ziegelstein, eine Betonplatte oder etwas Ähnliches geneigt auf der Terasse in den flüssigen Sonnenschein und beobachte mal, was das Wasser an der unteren Kante macht, dann hat er was fürs Leben gelernt.
     
  16. ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Und wenn nun das über die Sohlbänke eindringende Wasser das Problem ist, warum soll es dann -siehe Post #3- nicht helfen, die Sohlbänke zu imprägnieren? Wenn ich mir den Rest der Fassade so ansehe, kommt die mit dem Schlagregen offenbar insgesamt besser klar...
     
  17. Glaserer

    Glaserer

    Dabei seit:
    18. Dezember 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionist
    Ort:
    Wien
    Benutzertitelzusatz:
    StilKachelofenbauer
    Ralph, ich bin ehrlich. Vergiss das andere gedudle.
    Deine Beschreibung mit Bild hat in mir ein 1 stündiges Selbstgespräch ausgelöst.
    Was würe ich machen wenn ich in deiner Situation währe.
    ----------
    Alleine vom Bild her sind 4 GlobalVerbrechen sichtbar.
    Daher kann ich dir nur per PN mit guten Gewissen antworten.
    Ich will den ForumsFrieden nicht stören, darum.
    ----------------------------------------
    Aber bitte, Baumeister aller künstlerischen schatierungen, das Ganze ist doch ..........nur optische künstlerische Geschmackssache.
    Eine HausFassade welche erst durch die Tränen das Antlitz des Gesichtes eines abgerackerten Menschen bekommt.

    Gruß
    Glaserer
     
  18. #17 Carden. Mark, 26. Dezember 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Es gibt tatsächlich mehrere Vermutungen die auf Verstöße gegen die aRdT hinweisen.
    Wenn der Ruheständler so gut ist wie er meint, mag er die hier mit uns diskutieren. Eine Stunde zum nachdenken hat er sich ja schon genommen. Für mich ist das Foto zu undetailliert um die Kanone auszupacken.
    Fakt aber ist, ein Hydrophobieren wird wohl nicht das erwünschte Ziel erreichen. Die Menge an Feuchtigkeit insbesondere unter den beschriebenen Gegebenheiten (Wind) läßt die Vermutung aufkommen lassen, dass Mörtel-Steinflankenundichtigkeiten in dem Maß vorliegen, dass ein Versiegeln nichts bringen wird.
     
  19. ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Na, auf die PN bin ich gespannt, bislang kam keine...
    Auch auf die erwähnten Vermutungen. Wenns gleich mehrere Verstöße gegen die aRdT sind...

    Die Verbindung Mörtel zu Steinflanke ist augenscheinlich ok .. Jdenfalls gibts da keine für das ungeübte Auge erkennbaren Haar-Risse oder Spalte sowas.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Carden. Mark, 28. Dezember 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Dann google mal unter Karsten'schem Prüfröhrchen
     
  22. ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Die Hydrophobierung ist doch eine Steineigenschaft, da dürfte die Verarbeitung am Bau nichts dazu oder dagegen tun oder?

    Bzgl. Flankenhaftung - Wäre das ein Problem der ganzen Fassade, dann würde ich annehmen, die wäre komplett nass. Wäre das nur ein Problem der Rollschicht, warum hilft es dann nicht die zu imrpägnieren o.ä.?

    Ich wäre dann trotz der mangelnden Fotogüte doch mal dankbar für ein paar Hinweise, was man ggf. mal prüfen könnte. Zwei Fachleute hier meinen ne Menge zu wissen, was vermutlich im argen ist, aber keiner will sagen wass.. Na toll...
    Wenn nicht öffentlich, dann bitte per PN?

    Einen unabhängigen Sachverständigen während der Bauphase hatten wir, der hatte keine Vorbehalte gegen die Ausführungen des Gewerks. Der hat nur z.Z. Urlaub.
     
Thema:

Verblendmauerwerk unter den Fenstern nass

Die Seite wird geladen...

Verblendmauerwerk unter den Fenstern nass - Ähnliche Themen

  1. Muffiger Geruch bei offenem Fenster....

    Muffiger Geruch bei offenem Fenster....: Moin, wir wohnen in einem Altbau von 1938, Backstein doppelwandig, Spitzdach, welches vor 4 Jahren neu gedeckt und gedämmt wurde. Unser Sohn hat...
  2. Austausch Glaselement Fenster Nachbesserung Vorgehen

    Austausch Glaselement Fenster Nachbesserung Vorgehen: Liebe Bauexperten, folgender Sachverhalt: wir haben einen Neubau (Fertighaus) und vor der Bauabnahme an mehreren Fenstern sichtbare Mängel...
  3. 2-fach verglaste Fenster noch aktuell?

    2-fach verglaste Fenster noch aktuell?: Hallo, erstmal Hallo in die Runde! Ich bin Baujahr 1979 und Kaufmann, technisch nicht besonders versiert... Und darum geht es: Wir haben im...
  4. Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster

    Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster: Hallo, hat hier jemand Erfahrung mit Internorm oder Gealan Fenster (sowohl gute als auch schlechte) und kann berichten? Grüße gaby886
  5. Nasser Teilkeller von außen nicht zugänglich

    Nasser Teilkeller von außen nicht zugänglich: Hallo zusammen! Ich bin neu hier und habe noch nicht den passenden Beitrag gefunden, so dass ich einen neuen erstelle. Hier die Problemstellung:...