Verbotsschild notwendig?

Diskutiere Verbotsschild notwendig? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Wir haben gerade ein herrliches Hanggrundstück mit einem alten Walnussbaum erworben. Dieses Grundstück wird bei vorhandenem Schnee von den...

  1. Sunny1979

    Sunny1979

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Biologin
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wir haben gerade ein herrliches Hanggrundstück mit einem alten Walnussbaum erworben. Dieses Grundstück wird bei vorhandenem Schnee von den Nachbarskindern als "Rodelwiese" genutzt. Müssen wir eigentlich als Eigentümer mit Verbotsschildern arbeiten (Betreten auf eigene Gefahr), um nicht bei etwaigen Unfällen haftbar gemacht zu werden? Wie sieht es z. B. auch mit herabfallenden Walnüssen aus? Eingezäumt ist das Grundstück noch nicht, da noch einige Erdarbeiten anstehen.

    Vielen Dank für Euren Rat.:bounce:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    Hallo,

    kleiner Tipp. Schließ eine Grundstückshaftflicht ab. Meine kostet 16€ im Jahr.

    Gruß
     
  4. stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    Der gute deutsche Schilderwahn. Warum glaubt eigentlich jeder mit Schildern sich absichern zu können ?

    Selbst im Schilder überlasteten Strassenverkehr gibt es nur Verbotschilder die für Personen (sprich Kraftfahrer) gelten bei denen sichergestellt ist dass Sie lesen und vor allem sehen können.
    Das kann man bei Fußgängern und speziell Kindern nicht voraussetzen.
     
  5. Sunny1979

    Sunny1979

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Biologin
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Es ist glaube ich müßig über die Gesetzgebung und die Rechtsprechung in Deutschland zu diskutieren und hilft hier nicht wirklich weiter! Wenn wir durch ein Hinweisschild ("Privatbesitz" oder "Betreten auf eigene Gefahr") oder eine Versicherung aus der Haftung kommen, dann denken wir halt darüber nach. Mich interessiert es dann auch nicht, ob die Personen dieses Schild lesen oder nicht (oder vielleicht Analphabeten sind).
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 17. Februar 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Schlagzeile der B-Zeitung
    Illegaler Rodler von herabfallender Walnuß erschlagen.
    :mega_lol: :mega_lol:

    Schilder sind Schall und Rauch, waren im Zweifel vorübergehend absent, verd(r)eckt oder irrelevant.
    Einzäunen oder den Kindern den Spass gönnen.
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    haben sie als dipl. biologin schon von einem
    personenschaden durch eine herabfallende walnuß gehört?
     
  8. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Wenn beim Rodeln jemand hinfällt und sich verletzt, haftest du dann dafür, daß die Rodelbahn nicht gesteut war? :confused:
     
  9. Robert1

    Robert1

    Dabei seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Franken
    Schilder schließen keine Haftung aus! Vor allem nicht gegenüber Kindern. Aber wenn Ihr auf dem Grundstück keine Gefahr eröffnet (zB Bauloch, Swimmingpool, etc.), dann müsst Ihr das Grundstück auch nicht sichern, bzw. einzäunen. Ein Walnussbaum ist wohl noch keine Gefahr;)
     
  10. Sunny1979

    Sunny1979

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Biologin
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Somit werden wir das Grundstück weder einzäunen noch mit etwaigen Verbotsschildern versehen. Vielleicht ist die Grundstückshaftpflichtversicherung nicht schlecht.

    @ Baumal: Ich habe als Biologin schon so einiges gesehen, sogar Mäuse mit 3 Ohren (nicht schlecht, oder?):biggthumpup::biggthumpup:. Da geht es mir aber wahrscheinlich genauso wie Architekten!?
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    In der Pfalz sind die Walnüsse etwas größer als im Rest der Republik. :D

    Gruß
    Ralf
     
  12. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Aber die sind doch schon im Herbst vom Baum gefallen und sollten keine Gefahr für die rodelnden Kinder darstellen. :shades
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    deswegen meine nachfrage, ich dachte sie ist
    in diesem thema etwas mehr bewandert als ich.

    meine kinder spielen (auch im herbst:D) bevorzugt
    unter einem walnussbaum....

    hätte ja sein können, daß die dinger sch.... gefährlich sind. :mega_lol:
     
  15. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Klappt nicht, da würde nur vollständiges Einzäunen helfen. Aber ersten ist es fraglich ob eingezäunt werden darf, was bei landwirtschaftlichen Flächen wie Wiesen wohl nur zur Tierhaltung zulässig ist und zweitens gibt es in Deutschland zum Glück zwischenzeitlich Rechtssprechungen die besagen, wer sich in Wald und Flur aufhält, muss auch mit den dort üblichen Gefahren rechnen (Walnüsse, bei Sturm umfallende Bäume, Bodenunebenheiten etc).

    Die Grundeigentümerhaftpflicht lässt Dich nicht aus der Haftung, schützt aber bei entsprechenden Forderungen vermeintlich Geschädigter. Und denke nicht, die Haftpflicht zahlt bei einem Schaden, nein, die betreiben im Zweifel nach eigenem Ermessen erst mal eine Abwehr der Ansprüche. Das sind die Fälle, die durch die Medien getrieben werden, wenn ein Geschädigter durch alle Instanzen klagen muss, um zu erfahren ob er im Recht ist.
    Und nur wenn der Geschädigte im Recht ist, zahlt die Haftpflicht.

    Das kann Dir aber in dem Fall egal sein, nur sollte man es mal gehört haben um zu wissen wie die Versicherung funktionieren kann.

    Für landwirtschaftliche Grundstücke sind entsprechende Versicherungen schwierig zu finden. Da muss man sich an Spezialisten für die Landwirtschaft wenden, die dann gern wieder mehr verkaufen.
     
Thema:

Verbotsschild notwendig?

Die Seite wird geladen...

Verbotsschild notwendig? - Ähnliche Themen

  1. Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?

    Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?: Hallo, es gibt eine Scheune im Garten, die damals vom Vorbesitzer zum Gartenhaus umfunktioniert wurde. Das Gartenhaus ist etwa 3,60m breit und...
  2. Sandfänge notwendig?

    Sandfänge notwendig?: Hallo, Ich werde meine Regenfallrohre an eine sehr große Zisterne mit ca. 165m³ Volumen anschließen. Da die Zisterne höher als das Haus liegt...
  3. Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig

    Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig: Guten Tag. Ich bekomme gerade gebaut. Bis dato habe ich noch keine Beschwerden diesbezüglich. Nur nach dem Einbau des Estrich bin ich auf...
  4. Mauerkragen bei nicht drückendem Wasser notwendig?

    Mauerkragen bei nicht drückendem Wasser notwendig?: Hallo ist eine Abdichtung der Abwasserrohre, Kabel und Erdung mit Mauerkrägen in der Bodenplatte notwendig? Die Abdichtung wird mir dringend...
  5. Bitumenabichtung immer notwendig?

    Bitumenabichtung immer notwendig?: Hallo zusammen, mein Bauunternehmen hat vom Fußbodenaufbau 1cm entfernt und sagte, dass diese Bitumenbahnen oder Schweißbahnen in meinem Fall...