Verbrauch Sole/Wasser WP

Diskutiere Verbrauch Sole/Wasser WP im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Experten, wir haben in unserem EFH seit Sep.2010 unsere WP Vitocal 222 in Betrieb. Ich habe nun nach 3mon. intensiever Nutzung einmal...

  1. Sveni Lee

    Sveni Lee

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leiter Einkauf
    Ort:
    Potsdam
    Hallo Experten,

    wir haben in unserem EFH seit Sep.2010 unsere WP Vitocal 222 in Betrieb.
    Ich habe nun nach 3mon. intensiever Nutzung einmal die Zählerstände überprüft.
    Wenn ich den Zählerstand der Wärmepumpe nehme und den in Relation zur Arbeitszahl ca. 4,0 setze liegen wir nur knapp (0,7KW) über dem errechten Wert aus der Energiebedarfsermittlung für unser Haus.
    Was mich allerdings sehr stuzig macht, ist der Stand des "normalen Zählers" der ist in meinen Augen viel zu hoch... Wenn man sich mal die aktivität des Zählers bei eingeschatlerter WP anschaut kann einem schwindlig werden.
    Wenn ich unseren Elektriker/Heizungsbauer richtig verstanden habe, wird nur der Verdichter über den WP Strom abgerechnet. Die Steuerung, Pumpen usw laufen über normal Strom. Kann es sein, das der Energiebedarf für diese Teile noch einmal min. halb so hoch wie der des Verdichters?

    Fall die Angaben noch nicht ausreicht, kann ich auch noch genaueres Zahlenmaterial liefrn.

    vielen Dank

    Sveni Lee
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Steuerung, Pumpen kann man meist auch über den WP-Tarif versorgen. Steht in den Tarifbedingungen des Versorgers.

    Eine JAZ von 4 vorauszusetzen ist der falsche Weg. Du musst den el. Stromverbrauch in´s Verhältnis zur erzeugten Wärmemenge setzen, und daraus ergibt sich dann der COP. JAZ ist wieder was anderes.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Sveni Lee

    Sveni Lee

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leiter Einkauf
    Ort:
    Potsdam
    Die tatsächlich erzeugte Wärmeenergie könnte ich wohl mur anhand eines Wärmemengenzähler ablesen, oder?
    Ich habe halt festgestellt, dass wir ca. 1500kw/h in 3,5Mon an normal Strom verbraucht haben. In unserer Wohnung war das ca. 1/3 und wir haben nicht ein elektrisches Gerät mehr als vorher...
    Ich bin halt auf der Such nach dem Strom Verbraucher...

    Kann ich die erzeugte Wärmemenge irgendwie anders errechnen? Ich hab ja auch die Einschaltzeiten der Wärmepumpe und alles Andere was die Steuerung der Vitocal hergibt.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Richtig. Alles andere wäre unsinnig.

    Das sagt nichts, aber auch gar nicht aus. Sorry.

    Was hat das mit der WP zu tun? Deren "Stromverbrauch" kann man doch am zweiten Zähler (WP-Tarif) ablesen.

    Hängen Regelung und Pumpe (welche Pumpe?) auf dem normalen Haushaltsstrom, könnte man höchstens noch über die Laufzeiten schätzen.

    Nein. Das ergäbe nicht einmal eine grobe Schätzung, selbst wenn Du ständig alle Temperaturen, Quelle VL/RL, HK VL/RL, Volumenströme etc. aufzeichnen würdest.

    Warum wurde kein WMZ verbaut?

    Gruß
    Ralf
     
  6. Sveni Lee

    Sveni Lee

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leiter Einkauf
    Ort:
    Potsdam
    Nein, es wurde kein Wärmemengenzähler verbaut.
    Ich hab mal die Regelung durchgesucht, konnte aber auch hier
    keine Infos über die erzeugte Wärmemenge finden. (nicht einmal im versteckten Menü)
    Welche Möglichkeiten gibt es denn eventuell einen solchen Zähler nachzurüsten?
    Ich denke das dieser schon wichtig ist um die Wirtschaftlichkeit der Anlage beuteilen zu können.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Kann man normalerweise problemlos nachrüsten. Dabei auf den Druckverlust des WMZ achten damit dieser den Volumenstrom nicht in die Knie zwingt.

    Gruß
    Ralf
     
  8. planfix

    planfix Gast

    bevor man jetzt den wmz nachrüstet, mal darüber nachdenken, wie das kosten- nutzen-verhältnis ist. das teil kostet ja auch ein paar kröten + einbau.

    eigentlich ist das der trick um die arbeitszahlen zu pushen, also steuerung und pumpen über hausstrom.
    wir finden das nicht i.O., auch nach förderrichtlinien waren mal alle verbräuche mit einzurechnen, daraus enstanden dann angaben JAZ 1 und JAZ 2.

    ja, das sind die tricks der industrie und deren einbauknechte.

    selbstverständlich darfst du alle verbräuche, also auch pumpen und steuerung über den WP zähler laufen lassen.
    deine JAZ drückt das zwar, aber du bekommst wenigsten billigen WP strom, wenn du schon mit den anlagendaten über den tisch gezogen wurdest.
     
  9. Sveni Lee

    Sveni Lee

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leiter Einkauf
    Ort:
    Potsdam
    @planfix
    ich glaub du hast mich falsch verstanden. Ich will nicht unbedingt alles über den WP-Strom zähler laufen lassen! Mir erscheinen die Stromverbräuche einfach zu hoch! Wie schon erwähnt, lt. "normal" Stromzähler verbrauchen wir doppelt so viel Strom wie in unserer Mietwohnung bei den selben Geräten. Ich bin auf der Suche nach dem Grund dafür. Denkbar wäre, dass der Heizstab des öffteren mitläuft oder irgendein defekt vorliegt.
    Ich werd im ersten Schritt mal die Spreizung der Anlage und die Schaltzeiten überprüfen... Wenn ich mir hier so manchen Beitrag zu dem Thema durchlese,
    denke ich die ganze Anlage ist falsch eingestellt.
     
  10. #9 Schnabelkerf, 16. Februar 2011
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Wie ist das auch ok wenn der Wärmpumpenstrom 2 Mal am tag vom Versorger abgeschaltet wird? Dann würde ja in dieser Zeit gar nichts mehr funktionieren von der Heizungsanlage.

    Also auch kein pumpen aus dem hoffentlich noch warmen Speicher...
     
  11. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    was man über den WP-Strom laufen lassen darf, ist durchaus von Versorger zu Versorger unterschiedlich. Genauso wie das Verhalten bei Sperrzeiten:

    Die einen wollen die "Last" der WP - ein E-Herd hat bei Neubauten i.allg. mehr - hart abwerfen (nicht so gut), anderen lassen eine ggfs. laufende WP weiterlaufen und wollen nur keinen Neuanlauf wg. Anlaufstrom, die nächsten fordern ein kontrolliertes aber schnelles Beenden der Last...

    --> allgemeingültige Aussagen sind schwerlich zu treffen
    --> Tarifbedingungen genau lesen, oder sich beim Versorger erkundigen

    Gruß
    Frank Martin
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Pumpen, Regelung kann man auch auf den nicht geschalteten Bereich klemmen.
    Siehe TAB des VNB bzw. die Erläuterungen dazu.

    Gruß
    Ralf
     
  13. Sveni Lee

    Sveni Lee

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leiter Einkauf
    Ort:
    Potsdam
    Ich hab mich gestern mal etws intensiever mit der WP beschäfftigt.
    Also die Spreizung liegt bei 5-6K im Primärkreislauf...
    Bein Sekundärkreislauf kann ich leider nur die Vorlauftemperatur ablesen...
    Wenn die WP anspringt liegt diese bei 10° und fällt dann auf 5-4° ab zum ende des Heizintervalls.
    Wir hatten seit September 2010 1296 Einschaltungen bei einer Laufzeit von 1480 Stunden. Das würde ja bedeuten, dass die WP pro intervall ca. 75min läuft.
    Ist das okay?

    Zum Stromverbrauch ist mir aufgefallen, dass bei der Anlage der Punkt WW mit Heizstab eingeschaltet war. Eventuell war das ja auch schon für den höheren Straomverbrauch verantwortlich....
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist schon gut möglich. Eine WP sollte wenn immer möglich ohne Heizstab auskommen. Einen Heizstab lasse ich mir gefallen wenn bei einer LWP bei AT -15°C noch 2 oder 3 kW zugeheizt werden müssen, aber nicht bei einer Sole-WP.

    Leider kann man zu Deinem Stromverbrauch nicht viel schreiben, denn niemand weiß, was, wo, wie verklemmt wurde.

    Heizkreistemperatur hast Du notiert, wie sieht´s mit der WW-Temperatur aus? Was ist da eingestellt?

    Gruß
    Ralf
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Sveni Lee

    Sveni Lee

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leiter Einkauf
    Ort:
    Potsdam
    WW-Temperatur ist zur Zeit 48° am oberen Fühler eingestellt.
    Wenn ich micht recht erinnere hatte der Heizungsmonteur mir
    erzählt, dass eine höhere Temperatur mur durch den Heizstab
    erreicht werden könne...
    Raumsolltemperatur haben wir auf 19° abgesenkt, da wir dann
    eine tatsächliche Temperatur von 22° erreichen.
    Wie kann ich die Soll und ISt Termperatur einander anpassen? Muss ich
    hier die Durchflussmengen ändern?

    alle Räume werden über Thermostate gesteuert, wobei das Bad voll auf
    ist. Im Bad ist ein Badheizkörper angeschlossen, der aber durch NT nicht viel
    bringt....
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    WW-Temperatur ist OK.

    Zu Raumsoll, einfach mal in die Bedienungsanleitung schauen (Heizkurve), dann wird´s klar.

    Wie gesagt, ohne zu wissen, was, wo, wie aufgeklemmt wurde, kann man nicht viel schreiben. Die Pumpen benötigen natürlich Strom, das ist klar. Die Regelung selbst hat aber eher einen geringen Stromverbrauch zur Folge.

    Ein Vergleich mit Eurer Mietwohnung ist schwierig, denn Nutzung, Beleuchtung, E-Geräte, das alles wird wohl kaum gleich sein zu früher.

    Den Heizstab sollte man sperren, notfalls abklemmen.

    Damit man den Verbrauchern auf die Spur kommt, hilft nur messen, messen und nochmals messen.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Verbrauch Sole/Wasser WP

Die Seite wird geladen...

Verbrauch Sole/Wasser WP - Ähnliche Themen

  1. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  2. Drückendes Wasser

    Drückendes Wasser: Hallo liebe Forumsteilnehmer und Experten, ich bin neu hier, da ich mir Rat und Hilfestellung für ein Problem von Euch erhoffe. Ich bewohne ein...
  3. Angebot Heizungsbauer für Neubau mit WP, eure Einschätzung?

    Angebot Heizungsbauer für Neubau mit WP, eure Einschätzung?: Hallo zusammen, die Facts: Neubau EFH, 2 Vollgeschosse, ~200qm Grundfläche, EnEv-Standard aktuell 3 Personen, zukünftig eventuell 4 FBH komplett...
  4. Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle

    Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle: Hallo liebes Forum. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Mir ist aufgefallen das sich in der schornsteinkehle Wasser sammelt. Gestern war...
  5. Wasser zwischen Bodenplatte und Estrich

    Wasser zwischen Bodenplatte und Estrich: Hallo in die Runde, bin einer der vom starken Regen in Berlin in diesem Sommer betroffen wurde. Bin Laie und dankbar für Hinweise und Kommentare...