Verbrauchwasser ausheizen wärmt das ganze Haus

Diskutiere Verbrauchwasser ausheizen wärmt das ganze Haus im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir haben da ein kleines Problem. Wenn unsere Zentralheizung (Viessmann, schon etwas älteren Jahrgangs (´94)) das Verbrauchwasser erwärmt...

  1. dreckiger

    dreckiger

    Dabei seit:
    20. Dezember 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kellner
    Ort:
    Salzgitter
    Hallo,
    wir haben da ein kleines Problem. Wenn unsere Zentralheizung (Viessmann, schon etwas älteren Jahrgangs (´94)) das Verbrauchwasser erwärmt und die Zirkulation eingeschaltet ist wird das ganze Haus erwärmt. Die Heizung läuft solange bis der Rücklauf fast 70°C erreicht hat. Im Sommer sind, wenn die Zirkulation nicht läuft, nur 2-3 Räume betroffen. Kann uns jemand da mal einen Tip geben was man da machen kann. Unser Heizung-Profi meint: "Das sei halt so aufgrund der Wärmezirkulaion".
    Im voraus dankend

    Harald
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    klingt etwas wirr.

    Ich versuchs mal mit ein paar klärenden Fragen zum Anfang:
    1. Wenn die TWW (TrinkWarmWasser)-Zirkulation läuft, wird das ganze Haus gewärmt, ohne dass eine Heizfläche warm wird?
    2. Die Zirkulation läuft solange, bis der Zirkulationsrücklauf 70°C erreicht hat?
    3. Das Gebäude wird auch warm, wenn die TWW-Zirkulatiuon UND die Heizung aus ist (Hier dann nur zwei Räume)?
    4. Wie warm wird der Aufstellraum der Therme?
    5. Wie lang ist die Zirkulationsleitung?
    6. Wer Schaltet die Zirkulation und ist der/das/diejenige programmierbar?
    7. Wie ist die Zirkulationsleitung gedämmt?
    8. Wie ist die Heizungsanlage gedämmt?
    9. Welchen Dämmstandard hat das Gebäude?
    10. Ist die TWW-Verrohrung mit abzweigen oder an allen Zapfstellen mit einem Rohr vorbeigeführt?
     
  4. dreckiger

    dreckiger

    Dabei seit:
    20. Dezember 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kellner
    Ort:
    Salzgitter
    Nicht wirklich wirr in meinen Augen. Wie schon geschrieben. Wenn unsere Heizung das Warmwasser für die Therme heizt wird das ganze Haus mit geheizt. Im Sommer läuft die Zirkulation für die Heizkörper nicht. Dann werden nur zwei Räume, die in unseren 2 Etage Haus direkt über der Heizung liegen, warm. Im Winter, wenn die Heizkörperzirkulation läuft, und nach Außenfühler die Zikrulation einschaltet ist, dann wird, wenn TWW erwärmt wird das ganz Haus deutlich mehr erwärmt. Die Rücklauf Temperatur betragt dann 70°C.
    So jetzt noch zu den Fragen.
    zu 1. : Die Heizkörper werden dann, wenn die Thermostate offen sind richtig warm.
    zu2. : Die Zikrulation für die Heizkörper läuft durch den Außenfühler gesteuert. (Glaube ich)
    zu 3.: Wenn die Heizung ausgeschaltet ist (also nur aus TWW im Sommer eingestellt ist) werden zwei Räume warm, wenn die Thermostate offen sind.
    zu 4.: So wie sie eingestellt ist 65°C
    zu 5: Keine Ahnung. Ist aber auch in meinen Augen irrelevant.
    Zu 6-10: Es ist nicht das Problem, daß das TWW das Wasser der Heizkörper erwärmt. Ich bin aber kein Heizungsexperte. Die Rohre sind alle schön isoliert. Das Gebäude wurde letzte Jahr neu gedämmt.
     
  5. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Siehste ... deswegen frag ich nach.

    Es geht also nicht um Wasser, was verbraucht wird (Vorbei Wasser in einem Haus nie verbraucht wird). Es geht schlicht um das Heizungswasser.

    zu3: Es werden die Räume warm oder die Heizkörper? deswegen meine Frage 4, die Du leider nicht verstanden hast. Vermutlich in der Therme ein Ventil Schrott oder nicht vorhanden.
    zu4: Wenn ich deine Antwort richtig interprediere, dann gehen in den Vorlauf 65°C rein und kommen am Rücklauf 70°C raus ... So'ne Heizung möcht ich auch
    zu5-10: erledigt - Mistverstanden.

    zeichne mal bitte das Heizungschema auf. Also Kessel -- Leitungen -- Heizkörper -- pumpen -- Ventile.

    Ich glaube zu ahnen, dass in deiner Therme (oder drumrum) irgendein Magnetventil spinnt, diverse Sensoren im Sagg sind und die Therme verstellt ist.
     
  6. dreckiger

    dreckiger

    Dabei seit:
    20. Dezember 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kellner
    Ort:
    Salzgitter
    Kurz noch mal die ganze Sache auf einen Punkt. Wenn im Sommer Trinkwamwasser warm gemacht wird von der Heizung, dann werden die Heizkörper warm. Das kann nicht richtig sein. Gibt es da ein Ventil? Die Heizung heißt Viesmann rexola-biferral.
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Üblicherweise gibt es da sogar mehrere Ventile.
    Wie ist denn die Anlaghenhydraulik?
    Am besten Fotos zeigen!
    Passender Schieber könnte z.B. in der Nähe der Heizkreispumpe sein.

    Gibt es denn eine gesonderte Speicherladepumpe (nicht zu verwechseln mit der Zirkulationspumpe)?
    Einen Mischer?

    Welche Steuerung?
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn man jetzt wüsste, was, wo und wie verbaut wurde, könnte man auch mehr dazu schreiben.

    Wird der WW-Speicher über ein Umschaltventil angesteuert, dann könnte hier der Fehler liegen. Wird der WW-Speicher über eine eigene Pumpe angefahren und die Heizkreispumpe wird nicht über den Regler angesteuert (sprich Dauerlauf) dann kann dieser Effekt ebenso auftreten. Die Frage ist also, was für ein Hydraulikschema wurde umgesetzt?

    Üblich war bei der Kiste das Laden des WW-Speichers mit einer eigenen Pumpe. Ich vermute die meisten Anlagen wurden so installiert. Dann stellt sich die Frage, Heizkreis mit oder ohne Mischer?

    Bei der WW-Erzeugung wird vom Regler die Heizkreispumpe normalerweise abgeschaltet, Mischer (sofern vorhanden) geschlossen. An den Pumpen sitzt üblicherweise noch eine Schwerkraftbremse. Somit sollte der genannte Effekt nie auftreten. Aber so manche Anlage wurde nicht strikt nach Vorgaben aufgebaut, und dann wäre es gut denkbar, dass so ein Effekt auftritt.

    Also mal schauen ob die Heizkreispumpe während der WW-Erzeugung in Betrieb ist. Dann schauen ob die Heizkreispumpe überhaupt am Regler angeschlossen ist. Danach wäre denkbar, dass WW auf Vorrang geschaltet ist (Register 15). In dem Fall läuft die Heizkreispumpe weiterhin während der WW-Erzeugung und auch der Mischer (sofern vorhanden) bleibt in Betrieb.

    Gruß
    Ralf
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. dreckiger

    dreckiger

    Dabei seit:
    20. Dezember 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kellner
    Ort:
    Salzgitter
    Die Sache mit dem Register 15 klang verlockend.....Es stand auf 0, also ohne Heizkreispumpenabschaltung, Habs gerade umgestellt..mal sehen was jetzt passiert.
    Ich hoffe das war die Lösung des Problems.......
    Vielen Dank für die Antworten...
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die genaue Einstellung kenne ich nicht auswendig. Müsste aber in der Anleitung stehen. Die 0 bedeutet ohne TW Vorrang, d.h. alle Pumpen bleiben in Betrieb. Bei einer 1 wird TW im Vorrang erzeugt, sprich Heizkreis wird während dieser Zeit deaktiviert. Sollte aber detaillierter in der Anleitung stehen, einfach dort nachlesen.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Verbrauchwasser ausheizen wärmt das ganze Haus

Die Seite wird geladen...

Verbrauchwasser ausheizen wärmt das ganze Haus - Ähnliche Themen

  1. Feuchtigkeit im Haus - Ursachensuche

    Feuchtigkeit im Haus - Ursachensuche: Hallo liebe Forumsmitglieder, nach dem Einzug in unseren Neubau im Februar 2016 haben wir mit feuchten Sockelleisten und Innenwänden (im Bereich...
  2. Höheneinordnung Haus im Gelände

    Höheneinordnung Haus im Gelände: Hallo, ich hoffe, ich habe den Thread im richtigen Unterforum angeordnet. Wir bauen ein Einfamilienhaus (schlüsseltfertig) und hatten kürzlich...
  3. Haus auskühlen lassen??

    Haus auskühlen lassen??: Hallo, Wir haben ein Einfamilienhaus gekauft, und wollen es nächsten Sommer sanieren lassen (sind grade noch auf der Suche nach einem passenden...
  4. Asbesthaltige Klebstoffe in Haus aus 1975?

    Asbesthaltige Klebstoffe in Haus aus 1975?: Hallo Bauexperten, wir haben vor kurzem ein EFH/DHH, Bj 1975 gekauft. Vor dem Kauf fand selbstverständlich auch eine Begehung mit einem...
  5. Risse in Betonwand Keller, Haus Neubau

    Risse in Betonwand Keller, Haus Neubau: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Euren Rat. Ich bewohne seid 3 Monaten ein Neubau.Im Keller an der Außenwand (Wand aus Beton. Weiße Wanne) habe...