Verbrühschutz und Zirklulation

Diskutiere Verbrühschutz und Zirklulation im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich habe eine Frage: In unserer Heiswasserleitung ist direkt nach dem Speicher ein Verbrühschutz. Dieser mischt kaltwasser in die...

  1. djmoehre

    djmoehre

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Much
    Hallo,

    ich habe eine Frage:

    In unserer Heiswasserleitung ist direkt nach dem Speicher ein Verbrühschutz. Dieser mischt kaltwasser in die Leitung, falls das Warmwasser eine definierte Temperatur (einstellbar) übersteigt.
    Außerdem haben wir eine Zirkulationspumpe.
    Meine Frage ist nun: Wenn der Speicher nun 80°C hat, und die Zirkulation läuft, befindet sich in der Leitung doch 80°C heisses Wasser trotz Verbrühschutz, oder? Dieser kann doch nur dann funktionieren, Wenn warmes Wasser gezapft wird. Er mischt also kaltes Wasser bei, sobald jemand an einer Armatur aufdreht. Zuerst kommt doch aber das 80°C warme Wasser aus der Leitung raus, welches durch die Zirkulationspumpe dort drin ist, oder?
    Wie kann ich das vermeiden?

    Vielen Dank und Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nö. Die Zirk.pumpe pumpt doch das WW von der letzten Zapfstellen wieder hinunter in den Speicher, und an der letzten Zapfstelle hat es doch keine 80°C, denn es wurde vorher ja schon in der Temperatur begrenzt.

    Oder ist Deine Zirk.pumpe falsch herum eingebaut?

    Gruß
    Ralf
     
  4. djmoehre

    djmoehre

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Much
    Genau, die Pumpe pumpt das Wasser von der letzten Zapfstelle wieder zum Speicher. Dafür läuft Wasser vom Speicher durch die "Hauptleitung" wieder zur Zapfstelle. Und das müsste doch 80°C haben, da der Verbrühschutz gar nix macht ohne Wasserentnahme.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich dachte Deine "Hauptleitung" wie Du sie nennst, wäre mit einem Verbrühschutz gesichert? Dann kann dort doch nur kälteres Wasser in Richtung Zapfstelle laufen.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 Achim Kaiser, 28. Januar 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die Zirkulationsleitung *richtig* angeschlossen ist (am Kaltwaserzulauf des Brauchwassermischers) dann mischt der Mischer nur die Verlustmenge der Zirkulation bei.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  7. djmoehre

    djmoehre

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Much
    heisst also was???

    Ja, die "Hauptleitung" hat den Verbrühschutz. Dieser kann doch aber nur kaltes Wasser beimischen, wenn Warmes gezapft wird, oder? Also solange die Zirklulation läuft, zirkuliert immer das 80°C heiße Wasser, oder?
     
  8. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Mal ne Laienfrage.

    Haste da Solar oder Holzvergaser dran, oder warum ist das so heiß?

    Gruß Lukas
     
  9. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Alles dasselbe

    Woher soll dein Verbrühschutz wissen ob du den hahn aufmachst oder die Zirku das Wasser abnimmt???
    Deine Zirkulation zieht Warmwasser (und pumpt es wieder in den Speicher), wennste den Hahn aufmachst passiert genau daselbe nur wird das Wasser nicht wieder in den Speicher gepumpt sondern landet im Abfluss (oder in der Teetasse :D )
    PS Lukas Frage würde mich auch interessieren

    Grüsse
    Jonny
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Antwort wegen der 80°C würde mich auch interessieren. Ich tippe auch auf Solar, oder einen anderen Turbo der das WW auf so hohe Temperaturen bringt.

    Aber nochmals zur Zirkulation.

    Du hast 2 Leitungen vom Keller hoch zu jeder Zapfstelle. Kaltwasser und Warmwasser. An der letzten Zapfstelle dann eine Leitung die einen Teil des WW zurück in den Keller zum Speicher befördert, die Zirkulationsleitung.

    Jetzt ist die Frage, was ist wo und wie angeschlossen. Dein Fall mit den 80°C kann theoretisch schon eintreten keine Frage, deswegen hat der Achim wohl auch gefragt, wo die Zirk.leitung angeschlossen ist. Falsch angeschlossen kann der Verbrühschutz nichts mehr mischen, denn wo sollte das überschüssige "zugemischte" Wasser auch hin.

    Gruß
    Ralf
     
  11. djmoehre

    djmoehre

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Much
    Sorry, hatte ich nicht gesagt. Ich habe Solar. Daher die hohen Temperaturen.
    Der Verbrühschutz merkt sehr wohl den Unterschied zwischen der Zirkulation und der Betätigung einer Entnahmestelle, da er nur funktionieren kann, wenn Wasser entnommen wird. Nur dann kann er ja auch kaltes Wasser beimischen.
    Solange die Zirkulation läuft, ist der Druck im Speicher und in der Leitung konstant. Dann kann kein Kaltes Wasser duzukommen, weil die Kaltwasserleitung den selben Druck hat. Nur wenn gezapft wird, sinkt der Druck in der Warmwaserleitung und kaltes kann beigemischt werden.
    Der Verbrühschutz funktioniert ja rein mechanisch.
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja.
    Ein solcher Verbrühschutz am Leitungsanfang ist in Verbindung mit einer Zirkulation teilweise unwirksam.

    Wenn Jonny nochmal drüber nachdenkt, sollte ihm das auch klar werden.
     
  13. #12 Achim Kaiser, 29. Januar 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    *Falsch*.

    Der Thermomischer - richtig angeschlossen !! (<-----das war das wichtigste an meinem letzten Postung) - funktioniert auch mit Zirkulationssystemen.

    Wird die Zirkulationsleitung am Zirkulationsanschluß des WW-Bereiters angeschlossen, kann das System natürlich *NICHT* funktionieren.

    Wie schon beschrieben muss die Zirkulationsleitung an am *kalten* Anschluß des Brauchwassermischers mit der Kaltwasserzuleitung zu Speicher verbunden werden.

    Nur dann funktionierts auch mit der Nachbarin.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und deswegen vermuten wir, daß bei Dir die Zirk.leitung nicht richtig angeschlossen ist. Und daher auch meine Frage, was ist bei Dir wie angeschlossen.

    Gruß
    Ralf
     
  15. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Und ich lag doch nicht so verkehrt. :D
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    YOU are the GREATEST !:bounce:

    Aber nur wenn man Deinem Beitrag mit ein wenig Interpretation nachhilft.:biggthumpup:

    Mal sehen, vielleicht erklärt uns der DJ noch was, wo, wie angeschlossen ist.

    Gruß
    Ralf
     
  17. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Tatsache ist, es wird effektiv (bei richtigem Anschluss) kein Kaltwasser sondern nur der Zirk.-Rücklauf beigemischt. Und da der nie heisser sein kein als der TWW-Vorlauf, kann damit die Vorlauftemperatur heruntergeregelt werden. (Mathematisch ist das eine vollständige Induktion)
    Bei geringen Verlusten in der Rohrleitung wird also die meiste Zeit das gleiche Wasser umgewälzt und nur immer soviel warmes W. aus dem Speicher beigemischt, wie nötig ist um die Soll-temperatur zu halten (und dann wird ein Teil des Zirkulationsrücklaufs über den Kaltwasser-Zulauf wieder in den Speicher gedrückt).

    Thomas
     
  18. djmoehre

    djmoehre

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Much
    OK, ich sag euch, was wie angeschlossen ist:

    Der Verbrühschutz ist direkt nach dem Speicher in der WW Leitung.
    Die Zirkulationspumpe ist direkt nach dem Speicher an dessen Anschluß für die Zirk.Leitung.
    So kann es also offensichlich nicht funktionieren.
    Würde zu meinem Sani also sagen: Setzen! Sechs!:mauer
     
  19. #18 Achim Kaiser, 29. Januar 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Nur zur Beruhigung ....
    das wird relativ häufig falsch gemacht.

    Manchmal dauerts ein wenig bis man drauf kommt an was es liegt und das man in diesem speziellen Fall den dafür vorgesehen *Zirkulationsanschluß* am WW-Bereiter *NICHT* benutzen darf.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es steht ja dick "Zirk." drauf...da muß man doch was anschließen können..:bounce:

    Soviel zum Theme "lesen kann ich schon"...am Denken arbeite ich noch.:mauer.

    Also, Heizer holen und höflich darauf hinweisen, daß es vielleicht auch anders gehen könnte. Wer weiß, vielleicht kommt er selbst drauf.

    Gruß
    Ralf
     
  22. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Noch ne Laienfrage.

    Wozu den Verbrühschutz, wenn doch die Thermostarmatur schon erfunden ist?

    Gruß Lukas
     
Thema: Verbrühschutz und Zirklulation
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verbrühschutz warmwasser

Die Seite wird geladen...

Verbrühschutz und Zirklulation - Ähnliche Themen

  1. Warmwasser zu heiß an Sonnentagen / Mischventil kaputt

    Warmwasser zu heiß an Sonnentagen / Mischventil kaputt: Hallo liebes Forum, ich bin ein absoluter Laie auf dem Gebiet "Heizung und Solaranlage", würde aber gerne trotzdem mein Problem verstehen (und...
  2. Bei Solar WW-Speicher in Puffer umwandeln?

    Bei Solar WW-Speicher in Puffer umwandeln?: Demnächst wird unsere 7,5m2 Solaranlage (SO35°)in Betrieb genommen. Dazu sollte ein Verbrühschutz (sagte mir jemand) und eine Zirkulationspumpe...