Verbund Kalksandstein nach DIN?

Diskutiere Verbund Kalksandstein nach DIN? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, ich glaube, ich habe :Baumurks auf meiner Baustelle. Sagt mir, dass ich paranoid bin, aber hier besteht doch definitiv null...

  1. Bergahorn

    Bergahorn

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mäuseschubser
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Hallo Forum,

    ich glaube, ich habe :Baumurks auf meiner Baustelle.

    Sagt mir, dass ich paranoid bin, aber hier besteht doch definitiv null Verbund und zwar von der Kimmsteinlage bis hoch zum Fenster, oder?

    [​IMG]

    Der Bauunternehmer steht auf dem Standpunkt, das sei kein Murks, sondern bei KS Quadro durchaus nach DIN gemauert....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bemi

    bemi

    Dabei seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    NRW
    Ist das eine Haustrennwand, oder wo befindet sich die Wand?
     
  4. Bergahorn

    Bergahorn

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mäuseschubser
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Das ist die Außenwand.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 8. Dezember 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn die andere Seite genauso aussieht, dann hat der BU schlicht die Brüstung vergessen gehabt und die nachgemauert.
    Sicher nicht schön, aber - naja - auch kein Weltuntergang.
     
  6. Bergahorn

    Bergahorn

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mäuseschubser
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Puh, da bin ich ja ein bißchen beruhigt...

    Ja, die andere Seite sieht genauso aus. Ich vermute, da wir überall sonst bodentiefe Fenster haben, hat er übersehen, dass das in der Küche nicht so ist. Dann is das nicht schlimm? (kann grad ein bißchen AWG brauchen...)
     
  7. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Da sollte man noch einmal darüber nachdenken. Es sieht natürlich hervorragen und großzügig aus. Keine Frage.

    Aber die Blumen vor dem Fenster müssen bei jedem Besuch des Staubsaugers entfernt werden. Eine gerade Sockelleiste, in der man eine "vergessene" Elektroleitung verstecken kann gibt es auch nicht.

    Eine einen Stein hohe Brüstung ist auch fast bodentief und vermeidet diese Nachteile.

    pauline
     
  8. Bergahorn

    Bergahorn

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mäuseschubser
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Danke für den Tipp, pauline, ist aber in LP8 vielleicht ein wenig spät, das zu ändern ;)

    Nein, wir haben uns wirklich lange darüber Gedanken gemacht und sind glücklich mit unseren bodentiefen Fenstern im EG. Wir können aus jedem Raum in den Garten und haben eine unverbaubare Aussicht...
     
  9. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!

    Wenn die Fenster noch nicht bestellt oder noch änderbar sind.....
    Die Steine sind doch nicht das Problem.

    pauline
     
  10. Bergahorn

    Bergahorn

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mäuseschubser
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Dass die Steine nicht das Problem sind, haben uns die Maurers ja bestens vorgeführt :D

    Nein, aber ernsthaft: Blumen kommen da keine hin, Elektroplanung ist so gesetzt, dass genug Elektro in den Wänden zwischen den Fenstern ansteht. Unser Konzept ist eher, dass man die bodentiefen Fenster öffnen kann und so ein vergrößertes offenes Esszimmer hat, wenn im Sommer Gäste kommen oder einfach nur so. Garten haben wir nämlich genug (wegen Bedarf an Pflanzen) ;)
     
  11. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Dann denkt aber an die Abdichtung und richtige Planung vor der Wand. Sonst läuft euch das Wasser unter den Estrich wenn es regnet, spritzt und windig ist.

    Noch "unangenehmer" sind die Oberschenkelhalsbrüche, wenn man in einigen jahrzehnten und etwas tüddelich da hängenbleibt. Einige kenne ich schon im Bekanntenkreis.

    pauline
     
  12. Bergahorn

    Bergahorn

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mäuseschubser
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Da werd ich meinen Planer nochmal ins Gebet nehmen, zwecks Abdichtung usw. Danke für den Hinweis. :konfusius

    Der nich vorhandene Verbund ist nach eurer Ansicht also kein Mangel?
     
  13. Bergahorn

    Bergahorn

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mäuseschubser
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Ok, update.

    Heute hat unser Archi sich die Bilder angeguckt, noch ein paar andere etwas "unglückliche" Lösungen entdeckt und sich daraufhin wohl in Länge und Breite mit dem Bauunternehmer gestritten.

    Ergebnis: DIN hin oder her, es ist jedenfalls nicht die Art der Ausführung, die man nach Vertrag und LV vom BU erwarten konnte. :deal

    Nach einem Tobsuchtsanfall des BU ("machen wir immer so - alles nach DIN" ja, ja...) wird nun nachgebessert. :biggthumpup:
     
  14. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.525
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Ralf so entspannt kenne ich dich gar nicht :). DIN 1053 Überbindemass nicht eingehalten.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Ralf Dühlmeyer, 9. Dezember 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Och doch - manchmal schon. ;)

    Im Ernst. Der Fehler ist passiert und muss behoben werden. Fürs Überbindemaß hätte der BU am fertigen MW rumraken müssen, um eine Verzahnung hinzukriegen.
    Das hätte das umliegende MW nicht besser gemacht. Und die Verzahnung wäre auch bestenfalls halbherzig gewesen, weil kein vernünftiger Kleberverbund hinzubekommen ist.
    (Oder kannst DU die Steine da allseitig mit Kleber sauber einbauen? :p)

    Die lotrechten Kräfte beschränken sich auf das Gewicht des Fensters. Selbst ein Holzfenster mit 3-Scheiben-Glas sollte diese Mauerscheibe sauber tragen können.
    Bleiben Vertikallasten, weil einer aus dem Fenster springen will und zu niedrig ansetzt.
    Meinst Du wirklich, dass einer diese Wandscheibe "mal eben" umschubst? ICH nicht.
    Aussen muss noch irgendwas dämmmässiges davor. Und innen müssen die beiden Anschlüsse halt mit Gewebe verstärkt werden.

    Hier ist mMn die Chance, bei einer fachgerechten Lösung einen grossen Schaden anzurichten, sehr wahrscheinlich und die, mit dieser Lösung auch nur einen kleinen zu bekommen, sehr gering.
    Also - AWG :D
     
  17. Bergahorn

    Bergahorn

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mäuseschubser
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort.
    So gesehen hätte mans auch lassen können. Jetzt wurde der fachgerecht hergestellt und ist laut Archi in Ordnung.
     
Thema:

Verbund Kalksandstein nach DIN?

Die Seite wird geladen...

Verbund Kalksandstein nach DIN? - Ähnliche Themen

  1. gerissenes Kalksandstein eingebaut - so fachgerecht?

    gerissenes Kalksandstein eingebaut - so fachgerecht?: Sehr geehrtes Forum, ich habe 3 Dateinen hochgeladen. Wir bauen ein Reihenmittelhaus. Ein Stein (Kalksandstein) ist offensichtlich beim Transport...
  2. Kalksandstein oder Bimsstein

    Kalksandstein oder Bimsstein: Hi, ich hab ein Siedlungshaus von 1934. Bis dato dachte ich immer das es aus Kalksandstein besteht. Jedoch hab ich mir so einen Stein jetzt mal...
  3. Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?

    Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?: Hi, Im Internet gibt es ja zig unterschiedliche Meinungen, ich wollte hier aber noch mal speziell nachfragen. Unser Haus soll in 42,er...
  4. Schwerkraftheizung VL-Stränge untereinander verbunden ?

    Schwerkraftheizung VL-Stränge untereinander verbunden ?: Hallo Experten, wer kennt sich mit einer Schwerkraftheizung aus ? in unserem neu gekauften Häuschen schlummert noch eine Schwerkraftheizung...
  5. Bauvorlagenverordnung - BauVorlVO - §9. Reicht eine Kostenermittlung nach DIN 276

    Bauvorlagenverordnung - BauVorlVO - §9. Reicht eine Kostenermittlung nach DIN 276: Moin Moin, ich möchte eine Kostenschätzung nach DIN 276 für mein Baugenehmigungsverfahren erstellen. Jetzt habe ich unter BauVorlVO - §9...