Vereiste Sparren

Diskutiere Vereiste Sparren im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Mal wieder eine Frage an die Fachleute hier im Forum. Letzten Winter sind mir vereiste Sparren aufgefallen und zwar jeweils Links und rechts von...

  1. makawa

    makawa

    Dabei seit:
    24. Oktober 2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Barnim
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalow, ausgebautes DG, erbaut von 1976-2002
    Mal wieder eine Frage an die Fachleute hier im Forum. Letzten Winter sind mir vereiste Sparren aufgefallen und zwar jeweils Links und rechts von den Dachfenstern. Siehe Bild dazu. Der Verdacht liegt nahe, dass die Fenster nicht korrekt eingebaut wurden.

    Bei der aktuellen Wetterlage finden sich kondenswasserstellen am Rahmen (nicht an der Scheibe) wenn man das Fenster öffnet - ich denke mal das ist so nicht gewollt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Unfug.

    Auf dem Bild ist kein Fenster zu sehen. Abgelichtet ist ein ungedämmtes Sparrenfeld ohne Dampfbremse. Kondensatausfall an der USB, am Metallwinkel und an den Sparren mit anschließender Eisbildung wäre naheliegend, wenn die Luftdichtheit in den angrenzenden beheizten Räumen fehlen würde.

    Kondenswasser an den Fensterrahmen deutet zunächst mal auf zu hohe Luftfeuchtigkeit hin. Meine Glaskugel ist zur Zeit defekt, so dass die Frage, ob auch an den Fenstern und/oder dem angrenzenden Sparrenfeld ( nach wie vor ungedämmt ? ) etwas nicht in Ordnung ist, nicht zu beantworten ist.

    Will sagen: Zu wenig input. Gescheite Antworten gibts wie immer nur dann, wenn der Sachverhalt so dargestellt wird, dass man auch die Möglichkeit hat, zu verstehen, wo das Problem sein könnte.
     
  4. makawa

    makawa

    Dabei seit:
    24. Oktober 2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Barnim
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalow, ausgebautes DG, erbaut von 1976-2002
    Ich werde mal ne Zeichnung machen, das braucht allerdings etwas Zeit
     
  5. makawa

    makawa

    Dabei seit:
    24. Oktober 2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Barnim
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalow, ausgebautes DG, erbaut von 1976-2002
  6. Reinsch

    Reinsch

    Dabei seit:
    14. Oktober 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Oldenburg
    Wie wäre es mit ein paar Bildern der Fenster . Auch ein oder zwei Bilder von außen könnten helfen, und bitte nicht nur Details der Wasserflecken Fotografieren.Das Problem liegt oft im Umfeld .
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Baujahr?
     
  8. makawa

    makawa

    Dabei seit:
    24. Oktober 2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Barnim
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalow, ausgebautes DG, erbaut von 1976-2002
    Die Fenster sind vermutlich 2002 eingebaut worden. Klapp-schwing von Velux, den genauen Typ muesste ich noch ermitteln.

    Kann man anhand des Codes das Baujahr ermitteln? Bei normalen Fenstern ist meist ein Stempel zwischen den Fensterscheiben, dort nicht.
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich meinte das des Gebäudes bzw. (bei nachträglicher Änderung) des Daches.

    Wie kommst Du ständig auf das Fenster?
    In einem ungedämmten Dachraum ist das Fenster doch sowas von egal.
    Was soll es bewirken können?
     
  10. Reinsch

    Reinsch

    Dabei seit:
    14. Oktober 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Oldenburg
    Natürlich könnte das Fenster die Ursache für eintretendes Wasser sein. Sehr oft sind die Dachziegel zu dicht an das Fenster gelegt. Laub usw. sammeln sich dort und werden nicht weggespült oder geweht. Aufstauendes Wasser läuft seitlich auf das Unterdach und evtl. weiter. Die Feuchtigkeit an der Unterspannbahn ( Bild ) könnte ein Hinweis dafür sein .
    Oberhalb des Fensters und an den Seiten den Eindeckrahmen mal sauber machen. Wenn dort einiges zusammen kommt und du es entfernst, könnte das Problem vorerst gelöst sein.
    Danach Fachmann anrufen und die Dachziegel richtig anarbeiten lassen damit das Problem nicht dauerhaft auftritt.
     
  11. makawa

    makawa

    Dabei seit:
    24. Oktober 2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Barnim
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalow, ausgebautes DG, erbaut von 1976-2002
    @ Julius: das foto ist hinter der Abseitenwand aufgenommen. Dieser Bereich des Daches ist nicht gedaemmt. Dort ist der Boden/Decke als "oberste" Geschossdecke gedämmt.

    Das Fenster befindet sich im gedämmten Bereich zwischen den Sparren. Meine Vermutung war, dass das Fenster nicht luftdicht eingebaut ist und deshalb and diesen Stellen Wasserdampf kondensieren kann. Da das Problem mit den vereisten Sparren im Winter nur Links und rechts neben allen Dachfenstern auftritt, lag die Vermutung nahe.

    Das Thema Verschmutzung muss ich mir dieses Jahr mal genauer ansehen, das müsste dann auch bei Regen auftreten, also auch bei aktueller Wetterlage.

    Da fällt mit noch ein, dass sich unterhalb der Fenster eine Eisschicht beginnend an der Dachrinne bis zur Bleischürze gebildet hat. Bild folgt.
     
  12. makawa

    makawa

    Dabei seit:
    24. Oktober 2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Barnim
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalow, ausgebautes DG, erbaut von 1976-2002
    Bild ist da...
     
  13. Gast036816

    Gast036816 Gast

    @ makawa - dein haus hat wahrscheinlich mehrere mängel. der fehlende ringanker ist wahrscheinlich der konstruktiv größte brocken. hier wird die fehlende dampfdichtigkeit auf der warmen seite sein. die dampfsperr- oder dampfbremsfolie ist nicht dicht. warme luft dringt ein, kühlt ab und fällt zu wasser aus. bei extremen niedrigtemperaturen ist eisbildung die folge.

    dein sachverständiger wird dir sicher sagen was zu tun ist.
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Stimmt.
    Allerdings ging es dem Fragesteller um Kondensatbilddung und Luftdichtheit.
    Die ist aber in der ganzen Fläche nicht vorhanden (muß ja auch nicht, weil sich das Fenster komplett im kalten Bereich befindet) - an der Traufe kann man offenbar fast durchkriechen, so groß ist dort die Öffnung (Spalt kann man das nicht nennen)...

    Mein Fazit als Laie:
    Deswegen ist die Frage des luftdichten Fenstereinbaus irrelevant.

    Was meint der Fachmann?
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. makawa

    makawa

    Dabei seit:
    24. Oktober 2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Barnim
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalow, ausgebautes DG, erbaut von 1976-2002
    @ Julius: Irrtum, das Fenster befindet sich im warmen bewohnten Bereich des Hauses. Am unteren Ende des Fensters beginnt die Abseitenwand, dort habe ich gesessen (also dahinter) und das Bild vom Sparren gemacht. Dampfdichtheit ist also schon ein sehr wichtiger Punkt.
     
  17. Titze 311

    Titze 311

    Dabei seit:
    20. Dezember 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Porta Westfalica
    So wie das Foto der feuchten Sparren aussieht kommt die Feuchtigkeit von oben . Die Feuchtigkeit kann dann im Bereich der Konterlattung ( falls kein Nageldichtband vorhanden ) eindringen.
     
Thema:

Vereiste Sparren

Die Seite wird geladen...

Vereiste Sparren - Ähnliche Themen

  1. Sparren Aufdoppeln von innen

    Sparren Aufdoppeln von innen: Moin, Renoviere gerade mein Dachgeschoss, alles soll raus ! Die Dachsparren haben Maße von ca. 50x150mm und sind in einem Abstand von ca 850-900mm...
  2. Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren

    Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren: Hallo, wahrscheinlich ist ja alles OK. Kann uns jemand sagen, warum der Gratsparren deutlich höher ist? Der Dachdecker möchte das bei uns schon...
  3. Bewegungsfuge zwischen Sparren und Ausmauerung

    Bewegungsfuge zwischen Sparren und Ausmauerung: Hallo zusammen, bei unserem Neubau wurden die Lücken zwischen den Sparren an der Fußpfette mit U-Schalen aus Zielgel ausgemauert - also von oben...
  4. Sparren an Traufe/Ortgang

    Sparren an Traufe/Ortgang: hallo zusammen, Wir planen gerade unseren Dachstuhl: Hier ist jetzt die Frage, ob wir die Sparren bis zur Außenwand (Fußpfette) laufen lassen oder...
  5. Doppel T Sparren - Zwischensparrendämmung anbringen / Sparren verstärken

    Doppel T Sparren - Zwischensparrendämmung anbringen / Sparren verstärken: Guten Tag zusammen und viele Grüße aus dem Ruhrgebiet. Wir sanieren derzeit eine Doppelhaushälfte aus den späten 50er Jahren. Viele Beiträge hier...