Verfugung Außentreppe (Granitplattierung)

Diskutiere Verfugung Außentreppe (Granitplattierung) im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, unsere Hauseingangstreppe (3 Stufen) wurde neu mit Granitplatten belegt, aber noch nicht verfugt. Der Verleger hat die Übergänge...

  1. HorstF

    HorstF Gast

    Hallo,
    unsere Hauseingangstreppe (3 Stufen) wurde neu mit Granitplatten belegt, aber noch nicht verfugt.
    Der Verleger hat die Übergänge Auftrittplatte-Stoßtrittplatte-Auftrittplatte ohne nennenswerte Fuge verlegt (<1mm). Quasi liegen die Platten auf Stoß.
    Weiterhin sind die 2 oberen Auftritte mit knapp 2% Gefälle nach vorn verlegt (~5mm), der untere Auftritt hat aber eigentlich gar kein Gefälle (1mm auf 30cm).

    Meine Frage ans Forum: Gibt es Vorschriften für eine Mindestbreite der Fugen und für das Gefälle? Ich sehe das Problem, dass die knappen Fugen nicht ordentlich ausgefugt werden können, aber sehr wohl Wasser eindringen kann.
    Nach dem heutigen Regen sieht man auch schon, dass auf dem unteren Auftritt noch Wasser steht, während die anderen schon abgetrocknet sind (Wasser ist über das Gefälle abgelaufen)

    Über eine Antwort freut sich
    Horst
     
  2. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ja gibt es ... Größer 1,5%
     
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    PS: Die Mindestfugengröße ist Materialabhängig, mal auf das Produkt gucken
     
  4. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    wo stehn die 1,5% bei der antrittsstufe einer eingangstreppe?
    wie willst du das begründen.
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Waagerechte / Schwach geneigte Außenbereiche... man schuldet nicht nur regelgerechte Ausführungen sondern auch den Erfolg und die Dauerhaftigkeit

    Regelwerke: MB Fliesen und Plattenbeläge Ausserhalb von Gebäuden: Oberflächengefälle: "Fliesen und Platten mit ebener Oberfläche ca. 1 - 2 %, bei profilierter Oberfläche gegebenenfalls mehr ..."

    Es ist für eine zügige und Schadfrei Abführung des Oberflächenwassers zu sorgen
     
  6. #6 Bauen mit Ideen, 20.04.2008
    Bauen mit Ideen

    Bauen mit Ideen

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Meissen
    Die Fugenausbildung zwischen tritt und setzplatte sollte schon min.: 0,7-1,5 cm sein!!! Weil man ja wie du schon sagst sonst nicht richtig Ausfugen kann. Und zwecks dem Gefälle gebe ich Robby recht (1,5%).
     
  7. Tombek

    Tombek

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steinmetzmeister
    Ort:
    Main-Kinzig-Kreis
    Beim Treppenverlegen werden die Setzstufen an der Kontaktfläche zur Trittstufe mit Fugenmörtel bestrichen und dann versetz und angeklopft oder eingerieben. Vor dem Verlegen der nächsten Trittstufe wird wieder die Kontaktfläche an der Setzstufe bestrichen und die Trittstufe verlegt und angeklopft. Herausquellender Fugenmörtel wird abgewaschen und die Fuge
    ist fertig.:wow




    Da im Außenbereich eigentlich nur geflammter ,spaltrauher ,gestrahlter oder handwerklich bearbeiteter Granit versetzt werden sollte (rutschsicherheit)
    ist je nach Materialbeschaffenheit auch schon mal ein cm Gefälle pro Stufe
    sinnvoll . Ansonsten könnte Wasser in den Vertiefungen stehen bleiben.


    Ich halte eine Prozentuale Angabe für das Gefälle nicht sehr Hilfreich wenn die verwendeten Materialien zu rauh sind.
    Bei polierten oder geschliffenen Flächen sind ca. 2% sicher ausreichend.
     
  8. HorstF

    HorstF

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Krefeld
    Danke Tombek für deine Beschreibung.
    Lt diverser Treppen-Schnittzeichnungen von Kleber- und Plattenherstellern, die man im Netz finden kann, kann man ebenfalls sehen, dass die Stoßverklebung Stand der Dinge ist. Leider hat unser Treppenbauer die Stoßtritte einfach ohne Mörtel oder Kleber auf die Auftritte gesetzt und will mir nun weißmachen, dass er das dicht verfugen kann (die Verfugung steht noch aus). Wobei man stellenweise nicht mal ein Blatt Papier in die "Fuge" schieben kann. Wie soll da Fugenmörtel rein?
    Sollte ich die Sache von einem Gutachter anschauen lassen? Ich habe Bedenken, dass das bischen Fugenmörtel 1, 2 jahre hält und dann rausbröseln wird. Spätestens dann, wenn die Gewährleistungszeit vorüber ist.
    Viele Grüße
    Horst
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wenn die Ungewissheit so groß ist...

    Sachverständige unter www.hwk-duesseldorf.de suchen ...
     
  10. HorstF

    HorstF

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Krefeld
    Hallo noch einmal,
    nun ist es passiert: der Treppenbauer hat (nach längerer ungeplanter Verzögerung):mad: endlich die Fugen verfugt: mit schwarzem Silikon! Der Anblick ist für mich schon fürchterlich (schwarzglänzende "Trauerfugen" auf mattem mittelgrauen Granit).
    Aber mal rein technisch: Silikon ist doch nicht dauerhaft dicht? Dass der Handwerker in die hauchdünnen Fugen keine Fugenmasse reinbringt, hatte ich schon befürchtet. Nun hat er es eben mit Silikon gelöst.
    Frage: Ist das Stand der Technik und überhaupt erlaubt?
    Wenn nein - bekommt man die schwarze Silikonmasse überhaut rückstandslos wieder raus?
    Welche Lösungswege schlagt Ihr vor?
    Danke und Grüße aus Krefeld
    Horst
     
  11. HorstF

    HorstF

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Krefeld
    Hallo -
    was ich vergessen hatte: die Auftrittplatten sind alle mit mittelgrauem Fugenmörtel verfugt - also insgesamt schön zweifarbig!
    Grüße
    Horst
     
  12. #12 wasweissich, 05.06.2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    durchladen.....anlegen.........zielen...........nicht schiessen .

    aber wenn einer so einen mist macht , könnte man manchmal.....

    mach mal ein bild
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Da hilft wohl nur noch: Abriß und komplett neu!
     
  14. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    auf welcher Grundlage? Der An wird sagen nööö und dann?
     
  15. HorstF

    HorstF

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Krefeld
    Frage noch mal konkret:
    Sollte ich alles lassen, wie es ist? An das schwarze Silikon gewöhnt man sich mit der Zeit; trotzdem bleibt die Frage, ob Silikon zwischen Auftritt und Stroßtritt im Außenbereich überhaupt zulässig ist.
    Mit Gutachter, Rechtsweg und dergleichen habe ich keine Lust, aber ich hätte schon gern ein Gefühl dafür, ob die ganze Schoße dauerhaft haltbar sein könnte. Wenn ja, dann verzichte ich lieber auf Auseinandersetzungen jeglicher Art.
    Grüße aus Krefeld
    Horst
     
  16. #16 Themausman, 09.06.2008
    Themausman

    Themausman

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rechtsanwalt
    Ort:
    Darmstadt
    Innenputz

    Hi,

    weiß jemand wo man hier jemand bezüglich Innenputz eine Frage stellen kann im Forum??

    danke
     
  17. #17 VolkerKugel (†), 09.06.2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Im Prinzip ...

    ... jedem :28:

    Antworten werden dann nur die, die was dazu zu sagen haben.
     
  18. HorstF

    HorstF

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Krefeld
    Hallo,
    da hier jemand nach dem Seitenumbruch mit nem neuen Thema angefangen hat (warum eigentlich), hoffe ich, dass meine letzte Frage auf Seite 1 doch noch gelesen wird.
    Grüße
    Horst
     
Thema: Verfugung Außentreppe (Granitplattierung)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. granittreppe verfugen

    ,
  2. treppen trittstufen gefälle

    ,
  3. granitpalisaden verfugen

    ,
  4. außentreppe verfugen ,
  5. außentreppe silikon,
  6. granit verfugen treppe außen,
  7. granitplatten verlegen treppe,
  8. geflieste aussentreppe verfugen,
  9. Treppenstufen außen verfugen,
  10. rauhe granitplatten verfugen,
  11. aussentreppe gefälle,
  12. treppe im aussenbereich verfugen,
  13. außentreppe granit einschlämmen,
  14. granitplatten außen verfugen zur hausmauer,
  15. wo soll das wasser bei einer außentreppe ablaufen,
  16. granitsteine fugenbreite treppe,
  17. aussentrtreppe verfugen,
  18. granit verfugen silikon,
  19. Fugen für eingangstreppe,
  20. silikon für fugen granitplatten,
  21. treppen verfugen aussen,
  22. silikon zwischen trittfliese und stellstufe,
  23. müssen setzstufen verfugt werden,
  24. aussen fugen treppen,
  25. granit außentreppe fugenmaterial
Die Seite wird geladen...

Verfugung Außentreppe (Granitplattierung) - Ähnliche Themen

  1. Terrasse einrahmen und verfugen.

    Terrasse einrahmen und verfugen.: Hallo liebe Mitglieder, Ich werde aufgrund der derzeitigen Krise auf meinen Fachkundigen Helfer verzichten müssen und meine terrasse alleine...
  2. Womit verfugen bei 1-2 mm Plattenabstand

    Womit verfugen bei 1-2 mm Plattenabstand: Hallo, wir hatten eine Terrasse legen lassen. 60 x 30 x 5 cm Platten. Nach dem Kärchern sind uns nun einige Fugen kaputtgegangen. Wir haben...
  3. Fliesen neu verfugen - alte Fugen entfernen

    Fliesen neu verfugen - alte Fugen entfernen: Hallo Liebe Handwerker, ich muss 70m2 an Fliesen neu verfugen. Vorher muss ich aber die alten Fugen entfernen. Meine Frage ist jetzt wie tief...
  4. Sandsteinkeller neu verfugen und abdichten

    Sandsteinkeller neu verfugen und abdichten: Hallo zusammen, ich habe eine Bestandsimmobilie aus dem Jahre 1960 erworben. Der Sandsteinkeller ist - wie so oft - sehr feucht. Ich wusste vom...
  5. Verfugung am Riemchen Ausbessern

    Verfugung am Riemchen Ausbessern: Guten Tag, ich bin neu hier und hoffe auf eure Hilfe. Wir haben ein Haus gekauft welches vor 3 Jahren mit "Riehmchen" verklinkert wurde....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden