"Vergammelte" Fugen im Badezimmer

Diskutiere "Vergammelte" Fugen im Badezimmer im Hilfestellung für Neulinge Forum im Bereich Sonstiges; Hi, ich habe leider keinen blassen Schimmer (wenn ich doch keinen blassen Schimmel hätte..) ob ich hier im richtigen Bereich bin ich habe...

  1. DS2170

    DS2170

    Dabei seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Bremen
    Hi,

    ich habe leider keinen blassen Schimmer (wenn ich doch keinen blassen Schimmel hätte..) ob ich hier im richtigen Bereich bin ich habe einfach nichts passendes gefunden.

    Also, ich versuche euch mein Problem zu schildern:
    Ich wohne bereits seit ein paar Monaten in einer Mietwohnung in der von Anfang an die Fugen im Bad total.. "eklig" waren.

    Blöd wie ich bin, habe ich das bei der Besichtigung nicht Angesprochen und ich habe auch keine Lust den Vermieter damit zu nerven, also will ich als "Laie" selber Hand anlegen.

    Ich weiß nicht was es ist, wahrscheinlich Schimmel... ist mir auch völlig egal, denn es soll weg!
    Ich gehe davon aus, dass das "weiche" Silikon ist, und die harten Stellen wohl öhmm.. das was man drauf Spachtelt..
    Ich habe ein begrenztes Bugdet, könnt ihr mir was empfehlen? Unter anderem weiß ich auch nicht welches Silikon sich am besten eignet und wie man das alte entfernt.
    Beim "harten" Zeugs weiß ich noch gar nichts, das kann man ja nicht einfach raus nehmen, und das wäre auch ein enormer Aufwand, da das ganze Bad damit voll ist.

    Ich habe ein paar Fotos gemacht, die mir schon peinlich sind, obwohl es gar nicht meine Schuld ist :D

    Seht selbst:

    [​IMG][​IMG]
    [​IMG][​IMG]


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.. :(

    Gruß
    DS
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Es ist Dir untersagt, dort selbst Arbeiten vorzunehmen.

    Das ist Sache des Vermieters. Du bist VERPFLICHTET, Ihm den Schaden anzuzeigen! Dann ist ER verpflichtet, für fachgerechte Abhilfe zu sorgen.
    Somit stellt sich die Kostenfrege für Dich erst gar nicht...
     
  4. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Mörtel- und Wartungsfugen hin. Es sollte in Deinem Interesse sein, die Schäden aufzuzeigen und im Interesse Deines Vermieters sein, sein Eigentum in Schuss zu halten. Durch die bröseligen Mörtelfugen dringt im Spritzwasserbereich Feuchtigkeit in die Wände und verursacht Schäden...
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Bevor du jetzt alle Pferde scheu machst: Biff Schimmelentferner und mal kräftig scheuern...

    Hab ich immer mal wieder das Problem und damit bekomme ich es gut in den Griff. Ist halt regelmäßig dran wenn bei www.putzkalender.de die Fliesenpflege dran ist. Sind glaube ich so alle 6 oder 8 Wochen...
     
  6. DS2170

    DS2170

    Dabei seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Bremen
    Verdammt.. jetzt habe ich das alte Silikon abgezogen...
    (War übrigens Pechschwarz, die Rückseite..)

    Und die anderen (harten, wie heißen sie?) habe ich mit Essig/Chlor bearbeitet, die sehen jetzt viel besser aus! Allerdings hat der Vormieter ein paar Löcher rein gebohrt, womit füllt man diese?

    Die schimmligen Stellen sind jetzt halt samt Silikon weg, weil ich mir vorgenommen habe die gleich morgen früh mit neuem Silikon zu versorgen..

    Heißt also, dass jetzt eigentlich alles gut läuft und nur noch neues Silikon ran muss...

    Das ist ja blöd, wenn ich das garnicht darf/durfte.. Aber jetzt ist halt schon das meiste getan und bis der Vermieter jemanden 'rum schickt dürfte auch Zeit vergehen. Allerdings wäre das schlecht, weil ich vermute dass jetzt in den Stellen ohne Silikon keinesfalls Wasser eindringen darf, richtig?

    Was meint ihr? :o
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Definier es als Schönheitsreparaturen und schon passt es schon wieder...

    Hier in meiner Wohnung ( auch Miete) ist es Mietersache so Kleinigkeiten zu reparieren.

    Ich würde da auch nicht lange Fragen stellen...
     
  8. DS2170

    DS2170

    Dabei seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Bremen
    Okay, also mache ich mich da morgen früh eben dran..

    Für die Silikonstellen nehme ich ein einfaches Sanitärsilikon (Ist dieses Schimmel sichere von Henkel empfehlenswert?)
    Für die Löcher in den "Mörtelfugen" nehme ich etwas Mörtel.

    Zum verstreichen kaufe ich einen kleinen plastik Silikonspachtel

    So in Ordnung?
     
  9. #8 ThatsME, 19. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2010
    ThatsME

    ThatsME

    Dabei seit:
    26. Juli 2010
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Typ
    Ort:
    Hofheim, Hessen
    Jep. Ganz wichtig zum Abstreifen: Wasser mit VIEL Spülmittel. Dann geht das auch mit Fingern sehr gut und man hat, gerade wenn man es noch nie gemacht hat, evtl. etwas mehr Gefühl dafür.

    Nimm Dir einfach ein Schälchen mit Wasser/Spüli im Verhältnis 70:30 - auch wenn Du es mit Spachtel machst!

    Gruß,
    Martin
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Kauf nicht die einfache Baumarktkacke, das Zeug taugt durch die Bank nix. Kauf eher eine bekanntere Marke... Kostet halt mal nen Fünfer, so ne Tube aber dann haste Ruhe.

    Das Henkel-Silikon kenne ich nicht, ich kauf so was halt bei Würth oder so ein...
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Gewöhnlicher Mauermörtel ist für die Fliesenfugen NICHT geeignet!

    Da gehört spezieller Fugenmörtel rein, je nach gewesener Farbe (z.B. zementgrau. schmudelweiß oder kotzrosa).
     
  12. DS2170

    DS2170

    Dabei seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Bremen
    Vielen Dank für eure Kommentare und Hilfe :)

    Meine Einkaufsliste sieht so aus:

    • Fugenfarbe
    • Fugenmörtel
    • Sanitär Silikon
    • Silikonlöser (ich kriege ein verdammtes Stück vom Wannensilikon nicht weg >.<)

    Ich werde euch dann morgen, wenn alles geklappt hat das Ergebnis zeigen :)

    PS: Gehört hier gar nicht hin, aber vielleicht weiß es einer. Diese schwarze Ablage (Ich glaub Marmor?) ist total verkalkt, was kann man da tun? :O
     
  13. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Und wenn du nachher nicht das Geschmiere von Silikon dort überall wieder abkratzen willst, wo es eigentlich nicht hin gehört, dann kaufste dir noch eine Rolle Malerkrepp und klebst damit die Ränder ab, bevor du Silikon verarbeitest!
     
  14. DS2170

    DS2170

    Dabei seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Bremen
    Gute Idee, danke :)

    Klappt das mit Silikonlöser eigentlich gut? Ich kriege dieses verdammte Silikon nicht weg, es sitzt bombenfest. :hammer:
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nein, das klappt nicht sonderlich gut.
    Nimm Löser nur, um dünnste Reste zu entfernen!
    Den Hauptteil mechanisch entfernen (es gibt spezielles Werkzeug dazu, was sehr empfehlenswert ist).

    Ja, das ist mühsam.
    Nein, ich hab kein Mitleid, denn Du hast nicht auf meinen guten Rat hören wollen...
     
  16. DS2170

    DS2170

    Dabei seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Bremen
    Ich hab's zu spät gelesen :bounce:

    Und ich möchte es sowieso unbedingt machen, weil ich es noch nie gemacht habe ;D+

    Wie heißt dieses Werkzeug bzw wie sieht es aus?
     
  17. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Ich vermute mal Julius meinte ein "Fugenmesser" - einfach mal googlen...
     
  18. DS2170

    DS2170

    Dabei seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Bremen
    So, ich melde mich mal.

    Ich habe im Baumarkt weder "Fugenspachtel" noch Fugenmesser bekommen, allerdings hat es mit einem Cutter Messer sehr gut funktioniert und das Silikon ist drann..

    Allerdings nervt mich die billige Fugenfarbe..
    Ich habe sie aufgetragen und wollte sie wie auf der Packung beschrieben nach einer Stunde von den Fliesen mit dem beigelten Schwamm entfernen....
    Ja.. wisch und weg.. schön wär's!

    Das zeug ist Stein-Hart geworden, zwar lässt es sich entfernen wenn man kratzt, nur ist das Zeug im ganzen Bad.. Ich glaub ich ruf morgen mal beim Hersteller an..
     
  19. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Willkommen in der Wirklichkeit. Man sollte nicht alles glauben was auf einem Waschzettel steht. Jetzt hast Du hier schon soviel erfahren, da hätte Dir auch noch einer erklärt , wie das mit dem Fugen geht. Den Anruf kannst Du Dir im Übrigen schenken....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. DS2170

    DS2170

    Dabei seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Bremen
    Habe schon angerufen, die meinten ich soll 'nen Abbeizer kaufen, aber greift der nicht die Fliesen an? :(

    Der Grund ist wohl, dass ich Spiritus zum reinigen verwendet habe, dieser hat allerdings den Kalk nicht angerührt..

    Was soll ich nun tun?
    Das sieht schrecklich aus :D
     
  22. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Du sollst bestimmt Zementschleierentferner kaufen. Wenn Du es total versaut hast, nützt der auch nichts mehr. Verdünnte Salzsäure geht auch, macht aber die "dicken" Stellen auch nicht mehr dünn. Wenn hart, dann hart.
    Vielleicht bekommst Du ja jetzt doch noch Dein neues Bad. Mach mal ein Bild bitte
     
Thema:

"Vergammelte" Fugen im Badezimmer

Die Seite wird geladen...

"Vergammelte" Fugen im Badezimmer - Ähnliche Themen

  1. Aufgestemmte Fuge zum Erdreich wieder abdichten

    Aufgestemmte Fuge zum Erdreich wieder abdichten: Hallo, wir haben einen Anbau, der ca. 30 cm Tiefer als der Altbau liegt. Die Bodenplatte des Anbaus wurde 1978 an das Fundament des Altbaus...
  2. Sanierung Badezimmer - Dämmung der Dachschräge?

    Sanierung Badezimmer - Dämmung der Dachschräge?: Hallo ich vergrößere im ersten OG mein Badezimmer im Zuge der Sanierung. Habe dazu eine alte Kammer weggerissen um dort die Dusche einbauen zu...
  3. Fuge in Betonaußenwand 24cm tief wie verfüllen

    Fuge in Betonaußenwand 24cm tief wie verfüllen: Hallo, bei mir hat sich das Haus im Laufe der Jahre abgesenkt und ein Teil der Betonfertigteile ist vom anderen abgerissen. Über die zwei...
  4. Betondoppelwandelemente Fugen nicht ausgefüllt.

    Betondoppelwandelemente Fugen nicht ausgefüllt.: Hallo, mit was verfüllt (verspachtelt) man am besten Fugen zwischen Betondoppelwandelementen. Der Beton ist leider teilweise nicht überall in die...
  5. Abdichten der Fugen zwischen Trittstufe und Wange

    Abdichten der Fugen zwischen Trittstufe und Wange: Hallo, habe meine Holztreppe im Altbau mit Laminat saniert,und habe die fehlende Setzstufe ersetzt. Mit welcher SilikonFarbe spritze ich am...