Vergessene mineralische Dämmung durch Isoflok ersetzen?

Diskutiere Vergessene mineralische Dämmung durch Isoflok ersetzen? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich mal wieder mit einer Frage. Unsere Pultdachkonstruktion ist aufsparrengedämmt. Um das Dach an den Überständen filigraner wirken zu...

  1. #1 surfrichter, 12. Juni 2006
    surfrichter

    surfrichter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Hof
    Hallo,

    ich mal wieder mit einer Frage.
    Unsere Pultdachkonstruktion ist aufsparrengedämmt. Um das Dach an den Überständen filigraner wirken zu lassen, geht die Aufsparrendämmung nur bis ca. Mitte der Außenwand und schließt an eínem 4kantholz ab. Zwischen diesem 4kantholz und der Ausmauerung sind ca. 10cm Luft, welche von oben mit Sichtschalung überdeckt wird. In diese 10cm Luft sollte eigentlich mineralische Dämmung eingelegt werden. Als die Aufsparrendämmung gelegt wurde, war leider nicht genug Mineralwolle da um diese 10cm auszufüllen.
    Nun waren die Zimmerer(vom Dachdecker beauftragt) da und haben überall am Haus die Sichtschalung aufgebracht. Auch über dem noch nicht gedämmten Spalt von ca. 10cm. Nicht aufgepasst, nicht nachgedacht. Ich weiß nicht warum. Auf der anderen Seite des Dachs war diese Dämmung drin. Hätte man auf jeden Fall sehen können.
    Es sind sich alle einig das die Dämmung fehlt und noch rein muss.
    Die Lösung ist eigentlich ganz einfach. Sichtschalung ab, Dämmung einlegen und Sichtschalung wieder drauf. Das Problem ist die Sichtschalung besteht aus Brettchen mit Nut und Feder und ist genagelt. Beim Versuch sie wieder abzunehmen würde sie mit 95%iger Wahrscheinlichkeit zerstört.

    Nun gab es seitens des Dachdeckers verschiedene Vorschläge:
    1. Löcher im nicht sichtbaren Bereich der Sichtschalung bohren und ausschäumen. Er hat sofort gemerkt was ich von diesem Vorschlag halte und auch davon dass er mir soetwas überhaupt vorgeschlagen hat.
    2. pro Sparrenfeld 2 Handgroße Löcher im nicht sichtbaren Bereich der Sichtschalung bohren, Isoflok einfüllen und die Löcher wieder schließen.
    3. Perliteschüttung durch gebohrte Löcher einbringen.

    Was haltet ihr davon? Gibt es beim Vorschlag 2. erhebliche Nachteile gegenüber der eigentlich geplanten Lösung mit Mineralwolle?

    Ich denke eigentlich dass ich das Recht hätte zu verlangen dass die Sichtschalung wieder abgenommen wird und die Mineralwolle rein kommt. Bei mir auf der Baustelle herrscht aber eigentlich ein angenehmes Klima und das soll auch so bleiben. Wenn es wirklich nennenswerte alternativen zur eigentlichen Planung gibt bin ich bereit mich darauf zu einigen wenn man dadurch um das zerstören der Sichtschalung herum kommt.

    Bitte um Meinungen zu 2. und 3.. Vor- und Nachteile. Oder Alternativvorschläge. Je schneller desto besser. Vielen Dank schon mal!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    zu 1., 2., 3.:
    30 hohlräume ca. 10x10x70 - ausblasen? toi, toi, toi.

    lattung trennen, ein brett der sichtschalung ausbauen, dämmen, einbauen, lattung richten, fertig.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 12. Juni 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Zu 3)

    Perlite ist eine LOSE Schüttung -> riesel, riesel :smoke .
    MfG
     
  5. #4 surfrichter, 12. Juni 2006
    surfrichter

    surfrichter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Hof
    Es sind 17 Hohlräume ca. 10x10x70. Das Isoflok soll von Hand eingelegt werden. Die Sichtschalung ist in Sparrenrichtung also parallel zum Sparren verlegt. Mit Nut und Feder. Es ist daher nicht möglich ein Brett herauszunehmen.

    Zu 3) Perlite ist aus meiner Sicht auch nicht ideal.

    Gibt es aus eurer Sicht Nachteile von Isoflok gegenüber der mineralischen Dämmung?
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Vergessene mineralische Dämmung durch Isoflok ersetzen?

Die Seite wird geladen...

Vergessene mineralische Dämmung durch Isoflok ersetzen? - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  3. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  4. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...
  5. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...