Verglasung, falscher U-Wert ???

Diskutiere Verglasung, falscher U-Wert ??? im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Moin allerseits und schon einmal vorab Danke für die Hilfe SACHLAGE an meinem Haus sollte der Glaser Scheiben tauschen um eine verbesserte...

  1. eyduda

    eyduda

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    ahrensburg
    Moin allerseits und schon einmal vorab Danke für die Hilfe


    SACHLAGE
    an meinem Haus sollte der Glaser Scheiben tauschen um eine verbesserte Wärmedämmung zu bekommen.
    Hierzu wurde folgendes Angebot hinsichtlich des Glastyp gemacht:
    "Isolierglas aus 2x4mm Floatglas / 1x Scheibenzwischenraum, Ug-Wert Beschichtung wie Typ 1,1 (DIN) -Nutzwert ca. 1,1 - 1,2 W/m²K(EN)-"

    Die Scheiben wurden in der Auftragsbestätigung nach Aufmaß sowie der Rechnung gleichlautend beschrieben.

    Nach der Zahlung kam ca. 3 Wochen ein Anruf, es könnte ein Hersteller- bzw. ein Wertfehler vorliegen hinsichtlich des U-Wertes

    Nach genauem Nachfragen wurde mir nun folgendes bestätigt:
    "Die eingebauten Gläser sind im Detail wie folgt zu bewerten:
    12 Stück Isolierglasscheiben ca 20mm aus
    2x4mm Floatglas
    1x12mm Scheibenzwischenraum mit Gasfüllung Argon
    metallische Wärmeschutzbeschichtung auf 1x Floatglas im SZR
    Beschichtungstyp 1,1
    zu bewertender Ug-Wert 1,3

    2 Stück Isolierglasscheiben ca 20mm aus
    2x4mm Floatglas
    1x15mm Scheibenzwischenraum mit Gasfüllung Argon
    metallische Wärmeschutzbeschichtung auf 1x Floatglas im SZR
    Beschichtungstyp 1,1
    zu bewertender Ug-Wert 1,1"

    Auf meine Nachfrage wurde mir hinsichtlich des abweichenden Nutzwertes um 0,1 die Situation mit dem kleineren Scheibenzwischenraum erklärt und das es dehalb auch in der Beschreibung "ca." heißt mit der Möglichkeit der Abweichung.


    FRAGE
    Ist die Abweichung tatsächlich von mir zu akzeptieren oder wurde mir ein falsches Produkt verkauft (liegt somit ein Mangel vor?) ?


    Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar bevor ich mich auf einen unnötigen Rechtstreit einlasse

    Gruß kay "eyduda"
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Das klingt...

    irgendwie abenteuerlich. Warum verschiedene Scheibendicken und um ehrlich zu sein, kenne ich keinen gestandenen Glashersteller, dem ein solcher "Hersteller- oder Wertefehler" unterläuft. Sollte auch ein Glaser selbst sauber hinkriegen.
    Wenn 1,2 angeboten wurde sollte schon 1,2 geliefert werden. Abgesehen vom materiellen Nachteil und rechtlichem Anspruch (1,2 is ne zugesicherte Eigenschaft) auch aus erzieherischen Gründen.
     
  4. eyduda

    eyduda

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    ahrensburg
    Hallo Olaf

    Danke für Deine Antwort

    Hinsichtlich der unterschiedlichen Gesamtglasstärken (das meintest Du sicherlich) kann sogar ich bestätigen beim aufmessen diese festgestellt zu haben, Der Glaser hatte es mir anhand eines Dickenmesser gezeigt und auf unterschiedliche Fenstersysteme verwiesen

    Zugesichert hat der Glaser aber nur ca.-Werte, gibt es da irgendwo Toleranzen die zu berücksichtigen sind.

    Ich kann es mir leider nicht erlauben auch noch wegen einer emozional ausgelößten "erzieherischen Maßnahme" daneben zu liegen ...... hab auch keine Rechtschutzversicherung und müßte, sofern alles innerhalb der Grenzen abläuft, dann auch noch einen Anwalt bezahlen.
     
  5. wopersnow

    wopersnow

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Hamburg
    Hallo eyduda

    eigentlich sehe ich keine Problematik in der Sache da der Glaser doch geliefert hatte was er schrieb.
    Alleine die Angaben sind natürlich etwas schwammig da ca., aber hinsichtlich der Möglichkeit als Verarbeiter solche Materialien auf die tatsächlichen Herstellerangaben zu prüfen schon verständlich (ehrlich gesagt: machen wir auch so!)

    Wie die Rechtslage bei diesen Angaben aussieht kann ich aber auch nicht sagen (Toleranzwerte usw.)
     
  6. #5 VolkerKugel (†), 8. September 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Davon mal ganz abgesehen ...

    ... bringt bei der Verglasung eine Erhöhung von Ug um 0,01 (verbunden mit einer Verbesserung des g-Werts!) in der Gesamtbilanz eines Gebäudes so wenig, dass sich hier auch keine wesentliche Erhöhung des berechneten Heizwärmebedarfs ergibt.

    Ist zwar ärgerlich - nicht ganz genau erhalten, was gewollt - aber durch die unpräzisen Angaben/Vorgaben zu ertragen :konfusius .
     
Thema:

Verglasung, falscher U-Wert ???

Die Seite wird geladen...

Verglasung, falscher U-Wert ??? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  2. Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte)

    Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte): Hallo, ich falle mal gleich mit der Tür ins Haus... Wir haben ein gutgeschnittenes Grundstück in günstsiger Lage in Sicht (Neubaugebiet). Dieses...
  3. Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt

    Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt: Hallo in die Runde, wir haben ein ziemliches Problem mit unserem Neubau: Vorab evtl. die Vorgeschichte - das eigentliche Problem beschreibe ich...
  4. Falsche Dämmung verbaut

    Falsche Dämmung verbaut: Hallo liebe Bauexperten, aktuell befinden wir uns im Neubau unseres EFH mit einem regionalen Anbieter, welcher fast ausschließlich nach...
  5. Aufpreis WK2/P4A Verglasung?

    Aufpreis WK2/P4A Verglasung?: Hallo, wir haben 3-fach-Verglasung (normales Floatglas Ug=0.6, Hersteller Isolar) und Kunststoff Profile (Hersteller Aluplast) verbaut. Laut...