Vergleich Kellerausführung

Diskutiere Vergleich Kellerausführung im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe hier zwei Angebote für Kellerausführungen. Das Bodengutachten steht leider noch aus. Von unserem neuen Nachbar wissen wir...

  1. #1 fdbaut, 25. Oktober 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Oktober 2015
    fdbaut

    fdbaut

    Dabei seit:
    25. Oktober 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Dettenhausen
    Hallo,

    ich habe hier zwei Angebote für Kellerausführungen. Das Bodengutachten steht leider noch aus. Von unserem neuen Nachbar wissen wir allerdings, dass sowohl Tragfähigkeit als auch bzgl. Wasserdichtheit Gefahrenpotentiale gibt. Er musst trotz vorherigem Bodengutachten nach dem Ausgraben der Baugrube statt einem Streifenfundament eine tragfähige Bodenplatte bauen, auf eine weisse Wanne konnte er verzichten.

    Kellerausführung 1:

    4.9 Fundamenterder
    In den Fundamenten wird ein umlaufender Fundamenterder aus verzinktem Bandstahl mit einer Anschlussfahne nach VDE -Richtlinie eingebaut.

    4.10 Kellerausführung wasserdichter Keller
    a) Fundament und Bodenplatte

    Als kapilarbrechende Schicht wird eine Kies- oder Schotterschicht eingebaut, die zum Schutz gegen
    aufsteigende Feuchtigkeit mit einer PE-Folie abgedeckt wird. Die Fundamente und die Bodenplatte
    werden entsprechend statischer Berechnung in Beton ausgeführt und in einem Arbeitsgang betoniert.
    Zur Vermeidung von Rissebildungen wird eine zusätzliche Armierung in die Bodenplatte eingearbeitet.
    b) Dehnfugenblech
    Im Bereich von erdberührten Wandflächen wird am Übergang der Bodenplatte zur aufgehenden Be-
    tonwand ein Dehnfugenband (Firmenname entfernt od. gleichwertiges) eingelegt.
    c) Kelleraußenwände
    Die Kelleraußenwände werden als Stahlbetonwände in 20 cm starkem Fertigteile schalungsglatt erstellt
    und nach statischen Erfordernissen armiert.
    d) Hohlkehle
    Eine Hohlkehle wird nicht ausgeführt. Bodenplatte und Kelleraußenwand bilden vertikal eine Ebene.
    e) Vertikalisolierung
    Die erdberührten Wandflächen der Außenwände im UG erhalten als vertikale Feuchtigkeitssperre ge-
    gen nicht drückendes Wasser eine bituminöse Dickbeschichtung aus Klebefolie Fabrikat Firmenname entfernt od.
    gleichwertiges.

    Kellerausführung 2:

    212 Gründung

    Die Gründung erfolgt entsprechend der statischen Berechnung auf einer Betonbodenplatte 15 cm ergänzt durch Streifenfundamente.

    Unter der Bodenplatte wird eine Kiesfilterschicht ( Körnung 16‘32 ), d = 15 cm stark als kapillarbrechende Schicht und eine PE—Folie d=
    0,2 mm eingebaut. Mehrkosten für zusätzliche Frostschürzen, Bewehrungen, Mehrbeton, Tiefergründungen,Fundamentabtreppungen oder
    Bodenverbesserungsmaßnahmen, die sich aus ungünstigenBodenverhältnissen oder verändertem Geländeverlauf ergeben,
    sind im Leistungsumfang nichtenthalten und werden, wenn erforderlich, nach Aufwand abgerechnet.

    Bitte beachten: Die Außenanlage muss vom Auftraggeber so gestaltet sein, dass das Oberflächenwasser vom Haus abläuft.

    213 Abdichtungsarbeiten

    Die erdberührenden Flächen im Untergeschoss werden mit einem Dichtungsanstrich gegen normale Erdfeuchtigkeit versehen. Zwischen
    Bodenplatte und Wandanschluss wird eine Hohlkehle ausgebildet. Alle Fugen erhalten eine zusätzliche Abdichtung gegen Bodenfeuchte / nichtstauendes Sickerwasser. Eine funktionsfähige Drainage, falls erforderlich, ist in Eigenleistung zur Sicherung der Abdichtungsfunktion einzubauen.

    Maßnahmen gegen stauendes Sickerwasser, hochanstehendes Grundwasser oder Schichtenwasser sind nicht vorgesehen. Hierfür können wir ein zuverlässiges Abdichtungssystem, die „Weiße Wanne" gegen Aufpreis anbieten.

    222 Der ElementwandkellerbeiWUFingerweg-Fertigteilkeller

    Die Keller-Außenwände werden als Betonfertigteile nach den statischen Erfordernissen, in der Wandstärke 24,0 cm insgesamt 109,30 qm ausgeführt. Die Wandelementen sind innen und außen schaiungsglatt. Die Kellergeschosshöhe ist mit 2,700 m im Angebotspreis berücksichtigt

    Einschließlich Perimeterdämmung d= 120 mm WLG 035 liefern und anbringen
    Kelleraussenwanddämmungen im nicht angefüllten Bereich sind bauseitig zu verdübein, wird von der Gipserfirma die den Außenputz ausführt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fdbaut

    fdbaut

    Dabei seit:
    25. Oktober 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Dettenhausen
    Die wichtigsten Fragen sind für uns:

    -> Was sind die wichtigsten Unterschiede der beiden Angebote bzgl. Dichtheit des Kellers ?
    -> Wie sind die Unterschiede bzgl. der Hohlkehle zu bewerten?
    -> Wie sind die Unterschiede bzgl. der Bitumendickbeschichtung zu bewerten?
    -> Gibt es Unterschiede bzgl. der Tragfähigkeit?
    -> Wie ist die unterschiedliche Dicke der Kelleraußenwände zu bewerten?

    Wenn wichtige Infos fehlen bitte einfach nachfragen.
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beide Varianten sind MURKS!!!
     
  5. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Meine Anmerkung steht in meiner Korrektur ... :shades:
    Bei WU, d.h. Weisse Wanne, bitte KEINE Elementwände. Das kann, wenn Undichtigkeiten da sind, eine Never-Ending-Story geben ...

    Wie kann denn ein Angebot vorliegen, wenn die Grundlagen, die Dein Grundstück betreffen, noch nicht auf dem Tisch liegen ??
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Vergleich Kellerausführung

Die Seite wird geladen...

Vergleich Kellerausführung - Ähnliche Themen

  1. Grundriss-Debatte: Vergleich zweier Alternativen

    Grundriss-Debatte: Vergleich zweier Alternativen: Hallo zusammen, nach den vielen hitzigen Debatten zu Grundrissen möchte ich trotzdem zwei Grundrissentwürfe vorstellen. Ich bin mir nicht...
  2. Verarbeitungskosten von Poroton T7 Perlit im Vergleich zu T10

    Verarbeitungskosten von Poroton T7 Perlit im Vergleich zu T10: Wir überlegen unser Haus von T10 ungefüllt auf T7 Pelit umzuplanen. Dabei haben wir ein Angebot von unserem GÜ erhalten. Ich hatte mich auch auf...
  3. LWWP: Nenn-Wärmeleistung im Vergleich zu Wärme-Leistungsbereich

    LWWP: Nenn-Wärmeleistung im Vergleich zu Wärme-Leistungsbereich: Wir planen für unser Haus eine LWWP mit einer Nenn-Wärmeleistung von 8,5 kW einzusetzen. Dieser Wert steht "groß darüber" und ist der für A2/W35....
  4. Parallelpuffer oder Reihenpuffer an Wärmepumpe

    Parallelpuffer oder Reihenpuffer an Wärmepumpe: Als Bauherr eines Sanierungshauses, in das eine moderne SWWP mit Frischwasserstation, Fuß- und Deckenheizungen eingebaut werden soll, gibt es...
  5. Baustil Vergleich

    Baustil Vergleich: Hallo Zusammen, Hab schon die Suche benutzt und auch bin ich mir nicht sicher in welchen bereich ich meine Frage Posten könnte. Zu not bitte...