Verkaufe Fertighaus zum Selbstabbau

Diskutiere Verkaufe Fertighaus zum Selbstabbau im Marktplatz Forum im Bereich Sonstiges; WIr verkaufen unser Neckermann-Fertighaus, Baujahr 1973, an Selbstabholer zum Selbstabbauen. Statik und Baupläne sind vorhanden. Das Haus sollte...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tanz99

    tanz99

    Dabei seit:
    31. August 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Wesenberg
    WIr verkaufen unser Neckermann-Fertighaus, Baujahr 1973, an Selbstabholer zum Selbstabbauen. Statik und Baupläne sind vorhanden. Das Haus sollte Anfang 2014 abgebaut werden, sodass das Grundstück im März wieder frei ist. Wir verkaufen das Haus nur komplett (Erdgeschoss und Dach - der Keller bleibt stehen), d.h. Teile, die nicht mitgenommen werden können, müssen auf Kosten des Käufers entsorgt werden.
    Die Grundfläche beträgt 10m x 10m. Der Grundriss ist laut Statik frei wählbar. Das Dachgeschoss kann nicht ausgebaut werden.
    Vor 5 Jahren fand eine komplette Renovierung der Innenräume statt. Dabei wurde der Dachboden neu gedämmt (28cm Dämmung). Das Haus verfügt komplett über Kunststofffenster (maximal 8 Jahre alt) und elektrische Rollläden. Eine ältere Einbauküche mit Tresen und Geräten ist ebenfalls vorhanden.
    Mittig im Haus steht ein Schornstein für einen Kamin. Eine Heizungsanlage gehört nicht zum Haus, da diese in einem Anbau steht, der auf dem Grundstück verbleibt.
    einige Innentüren, Lichtschalter, Steckdosen und einige Heizkörper gehören nicht zum angebotenen Haus und werden von uns vor Verkauf ausgebaut.
    Preis 990 euro

    falls jemand interesse hat einfach kurz melden dann kann ich gerne fotos etc. durchgeben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    :mega_lol:

    Ist das der Preis den du für die Entsorgung des Hauses an den Abbauer zahlst?

    lol

    Sachen gibt's!
     
  4. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ... ist doch ein echtes schnäppchen ..... nur geiz macht .......

    wo gibt es heute noch häuser aus den siebzigern ohne baugrund und ohne keller. aber ohne lichtschalter wirst du das ding nicht los.
     
  5. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Es steht zwar jeden Tag ein Dummer auf, den es auch in diesem Fall zu finden gilt, aber es wird hoffentlich niemand einen so niedrigen IQ haben, um dieses Schnäppchen abzugreifen.
     
  6. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Wiederaufbau nach aktueller Bauordnung und neuer ENEV. Das wird aber ein Schnäpchen. Die guten Teile werden ausgebaut, der Rest, so überhaupt noch zu transportieren, gehört einem. Dem Käufer viel Spaß beim Abbauen, danach kommt eh der Container weil sich der Aufbau nicht mehr lohnt
     
  7. #6 wasweissich, 4. September 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und die entsorgung dürfte nicht mit dreistellig bezahlt werden können .... da dürfte einiges drin sein , das sonderbehandlung benötigt ....:mauer

    ihr dürft aber nicht vergessen :
    Akutní pitomost, to je nemoc častá

    da wird sich wahrscheinlich doch einer finden .... und dann wird im BEF ein thread eröffnet ,

    ich habe ein gebrauchtes fertighaus mit statik und wwin gekauft , und habe jetzt ein problem ....

    und der endet dann mit wüsten beschimpfungen der nicht helfen wollenden experten ...
     
  8. Inkognito

    Inkognito Gast

    Also grundlegend ist Recycling ja eine gute Idee, Dinge die man noch brauchen kann ausbauen bevor man das Zeug getrennt entsorgt - da kann man dann beim Abriss etwas sparen. Geld wirklich bekommen tut man da allerdings nicht.
    Ansonsten.. nicht nur die EnEV wird da ein Problem, die mitgelieferte Statik von 1973 ist auch nicht wirklich auf dem aktuellen Stand der Normengeneration.


    War das jetzt wirklich ernst gemeint? Sachen gibts...
     
  9. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Nein,ich möchte nicht kaufen.
    Nur ne Allgemeine Frage:
    Ist es Theoretisch überhaupt möglich ein Fertigteilhaus vor Ort zu zerlegen und woanders wieder aufzubauen ?
    Unabhänig von Diesem Angebot.
    Letzlich würde doch alles in einem Finanziellen Desaster enden-oder ?

    Selbst bei BJ.2012 zb.

    Gruß helge 2
     
  10. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Für einen Laien nicht möglich.
    Für den Profi, der allerdings wissen muss, wo welche Verbindungen zu lösen sind ist es möglich.
    Die Musterhäuser aus Musterhauszentren wurden früher verkauft und an anderer Stelle aufgebaut.

    Allerdings von Werksmonteuren.
     
  11. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Und auch nicht ohne erheblichen Aufwand. Alle Kabel müssen getrennt werden, alle Rohrverbindungen, Fußböden und Estrich raus, Fliesen und Tapeten....
    Der Rückbau eines 70er Jahre Fertighauses ist allerdings erheblich schwieriger. Hier wurde lediglich im Werk vorproduziert und vor Ort montiert, nur das viele Teile eben auch fest vernagelt wurden und installationen vor Ort vorgenommen wurden. Von den Schadstoffen dieser Häuser ganz zu schweigen.
    Im Gesamtpaket ist bei vielen Baugruppen eine zerstörungsfreie demontage nicht möglich, der Rest unter erheblichem Aufwand. Man wird viel Ärger haben, oft fluchen und den Tag eines solchen Beschlußes verfluchen. Rein wirtschaftlich gesehen ist so etwas als sehr grenzwertig zu sehen. Die Logistig lasse ich mal aussen vor
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich frage mich, WEN will der TE mit seinem Angebot überhaupt ansprechen?

    Baufirmen? Die haben an so was kein Interesse.
    Privatpersonen? Die können und dürfen so eine Demontage gar nicht ausführen, vom Wiederaufbau und seinen Problemen ganz zu schweigen.
    Entsorgungsunternehmen? Die machen das garantiert nicht kostenlos, und schon gar nicht bezahlen sie dafür.

    Also, wer soll sich hier angesprochen fühlen?

    Mal so nebenbei bemerkt, liegt überhaupt schon eine Abrissgenehmigung vor? Dann sollten darin die Auflagen stehen die zu erfüllen sind, und ich denke Dir ist klar, dass Du später auch Nachweise liefern musst, wer das Teil wie entsorgt hat. Schau mal in Deine Landesbauordnung, und denke daran, dass sich aus einfachen Sätzen komplexe Anforderungen ergeben können (Stichwort Schadstoffe etc.).

    Gruß
    Ralf
     
  13. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Bevor wir uns entschlossen hatten, zu bauen, haben wir uns viele gebrauchte Häuser angeschaut.

    Diese Fertighäuser aus den 70er Jahren sind gruselig, in der Regel schlechte Qualität und sahen auch genau so aus ... aber die Makler können ja alles ins Positive drehen ... "können Sie ja verkaufen ... da machen Sie sogar noch einen kleinen Gewinn" haben wir nicht nur einmal gehört.
     
  14. Hessekopp

    Hessekopp

    Dabei seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    erinnert mich an den gelben Punkt - die machen auch Reibach mit Müll.
     
  15. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Ich hab momentan noch ein Fertighaus BJ 1930.

    Also schon Antik.

    Falls jemand das NEckermann Haus zu Modern ist kann er gerne anrücken und das Haus mitnehmen.
    Preis: Wer mir am meisten Kisten Bier bietet bekommt den Zuschlag.

    (Abzubauen bis Februar 2014)
     
  16. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Gab es 1930 wirklich schon Fertighäuser? Hier gibt es jede Menge Siedlungshäuschen aus dieser Zeit. Aber alles an Ort und Stelle hergestellt, Maschinen waren damals teurer als menschliche Arbeitskraft.
     
  17. ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Es gab schon vor 100 Jahren Fertighäuser, bzw Bausatz für Häuser.
    Ein ehemaliger Kunde von mir hat in Regensburg auch ein 3 Familienhaus-Fertighaus gekauft, selbst abgebaut(angeblich) mit W 50 Lkw stückchenweiße nach Chemnitz transportiert (wie auch immer die Fertigteile auf einen W50 gepasst haben sollen) und dort dann selbst wieder aufgebaut (angeblich). Das ganze soll angeblich 1 jahr gedauert haben (nur der Abbau und Transport, meist nur am We).Angeblich hat er um die 100t€ bezahlt.Das Haus war aber nur um die 10 Jahre alt.
     
  18. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Meins war angeblich auf der Gartenschau in berlin als Ausstellungshaus gestanden......
     
  19. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Aus Holz dann, nehme ich an?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Ja. Und mit teilweise noch der originalen Torfdämmung
     
  22. wasweissich

    wasweissich Gast

    nur das die ausstellungshäuser , die wieder versetzt werden sollen anders gefügt werden , eben damit das machbar ist .

    eine günstigbude zum festaufstellen wird mit ein paar hundert 250er zusammengenagelt . und die ohne schäden rauskriegen :bef1011:


    und die schadstoffe in einer 1970er bude ....... :wow
     
Thema: Verkaufe Fertighaus zum Selbstabbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fertighaus zum selbstabbau

Die Seite wird geladen...

Verkaufe Fertighaus zum Selbstabbau - Ähnliche Themen

  1. Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten

    Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten: Hat sich erledigt, die Außenwände werden nun alle geöffnet und die Balken werden aufgedoppelt.
  2. Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau

    Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau: Hallo, habe schon vor 8 Jahren ein Okal Fertighaus in Frankfurt abgebaut und in Spanien wieder aufgebaut. Da die Belastungen im Haus ja nicht ohne...
  3. Haus BJ 94 vs. Neubau Fertighaus

    Haus BJ 94 vs. Neubau Fertighaus: Ihr lieben Profis, ihr habt uns schon vom ersten Desaster gerettet, nun brauch ich euch nochmal!! wir sind mit der Suche nun weitergekommen...
  4. Haus verkaufen und in Wohnung ziehen?

    Haus verkaufen und in Wohnung ziehen?: Hi Leute, ich habe mal zwei Fragen, die meine gegenwärtige Lage betreffen. Die eine Frage ist formal-juristisch, die andere betrifft die...
  5. (Massiv)Fertighaus oder Bauträger?

    (Massiv)Fertighaus oder Bauträger?: Hallo, wir stehen noch ganz am Anfang unseres Bauvorhabens, da aber eine solche Investition wohlüberlegt werden will wollen wir uns frühzeitig...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.