Verkleiden von Dachüberstand (Dachkasten)

Diskutiere Verkleiden von Dachüberstand (Dachkasten) im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, ich bin gerade dabei den Dachstuhl zu bestellen und wollte zunächst Kunstoffprofil-Bretter zum erstellen des Dachkasten nutzen, nun...

  1. xyz222

    xyz222

    Dabei seit:
    19. Januar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Wildeck
    Hallo Leute,
    ich bin gerade dabei den Dachstuhl zu bestellen und wollte zunächst Kunstoffprofil-Bretter zum erstellen des Dachkasten nutzen, nun hat mir der Achitekt erzählt, dass diese sich im Sommer ordentlich ausdehnen und damit wellig werden. Al Alternative habe ich im letzten Urlaub mehrere Häuser mit scheinbar mineralischen Dachkastenverkleidungen gesehen und nun meine Frage: Kennt jemand den Baustoff und ggf. eine oder Mehrere Herstelle die wie im Bild zu sehene Dachkastenverkleidung anbeitet oder herstellen? Gerne wäre ich über weitere Alternativen offen. Gerne auch mit Richtpreisen pro m².

    Gruß
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Wenn die Kunststoffprofile ausreichend Bewegungsmöglichkeiten haben werden die nicht wellig.

    Werden aber gerne zu fest angeschraubt, dann geht das in die Hose. Kommt aber auch sehr auf die Verarbeitungstemperatur an, wenn die Temperaturunterschiede groß sind schieben die Bretter halt...
     
  4. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Hallo xyz.

    Bild 1 zeigt eine Winkelfalzdeckung (Metall). Probleme mit Dehnung gibts hier nicht, da diese im Winkelfalz ausgeglichen wird. (ca. 5 mm Luft, macht jeder Flaschner)
    Bild 2, zum Material können die Zimmerleute wahrscheinlich mehr sagen. Dehnungsprobleme unwahrscheinlich, aufgrund der kurzen Länge
    (hier ca. 2 m) und Bohrung der Löcher für Befestigungsmittel, wahrscheinlich größer als der Durchmesser der Befestigungsmittel.

    mfg
     
  5. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Es gibt diese Profilbretter aus Kunststoff. Von denen würde ich allerdings abraten. Im Laufe der Zeit beginnen diese zu vergrauen und wirklich streichen kann man sie nicht.
    Nächste möglichkeit ist die Verkleidung in Blech. es ist eine wirklich dauerhafte Lösung muß aber zum Dach passen.
    Dann gibt es Resopalplatten, eingefarbt in allen RAL Farbtönen, ebenfalls sehr dauerhaft. Arbeitet etwas allerdings bekommt man das gut in Griff, wenn die Bohrungen für die Schrauben groß genug sind. Die dürfen nicht passend gebohrt werden, sondern müssen ein paar mm größer sein.
    Mit persöhnlich gefallen Unterschlaäge und Stirnbretter aus Holz am besten. Die müssen allerdings alle 10-15 Jahre neu gestrichen werden.
    Natürlich kann man auch einen Mix aus verschiedenen Materialien nehmen. Die Stirnflächen verschiefert, Rest Holz oder Resoplan. und und und.
     
  6. xyz222

    xyz222

    Dabei seit:
    19. Januar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Wildeck
    Danke schon einmal für Eure super Informationen!

    Jetzt stellen Sich noch mal ein paar neue Fragen, vileicht könnt ihr die mir auch beantworten:

    Könnt ihr denn auch was zu den Preisen bezüglich den Resopalplatten und der Winkelfalzdeckung sagen und kann ich das selber montieren oder benötigt man Spezialwerkzeug (habe bis jetzt das gesamt Haus mit meiner famaly selber hochgezogen)?
    Kann ich das Material auch beim Großhändler fertig auf Maß gebogen bezw. gschnitten beziehen (Tischkreissäge habe ich selber)?
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Resopal: Wenn du weißt wie es verarbeitet wird kannst du es recht problemlos selber verarbeiten Sind halt Platten die geschnitten, gebohrt und angebracht werden...

    Winkelfalzdeckung: Keine Chance... Ich steh mir da selber oft genug noch im Weg und weiß net wie es gemacht wird (nie richtig gelernt, immer nur so mal eben gezeigt bekommen auf Baustelle und ehrlich gesagt auch keinen Bock drauf ;) ) Ich mach lieber Steildächer.

    Aber manchmal bleibt einem nix anderes übrig wenn man Arbeit haben will.

    Du brauchst aber dafür schon mal für mehrere hundert Euro Spezialwerkzeug wenn es ordendlich gemacht werden soll
     
  8. xyz222

    xyz222

    Dabei seit:
    19. Januar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Wildeck
    Kannst Du mir auch as zu den Kosten der einzelnen Baustoffe sagen?
     
  9. xyz222

    xyz222

    Dabei seit:
    19. Januar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Wildeck
    Ich benötige ca. 48m mit einer Breite von 50cm.
    Ist das Resopal mit einem Holzsägeblatt und Bohrer zu bearbeiten oder muss man spezialmaterial haben?
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Metallbohrer und Spezialsägeblatt. Preise keine Ahnung, ich arbeite sowas im Lohn für andere Firmen... Meine Privatkunden haben sowas noch nicht haben wollen...
     
  11. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Hallo xyz,

    dann sag ich Dir mal was zur Winkelfalzdeckung.
    Letztendlich kann man sicherlich alles selber machen, ob es aber sinnvoll ist, muß jeder selbst entscheiden.
    Kenntnisse und Fertigkeiten sollten halt schon vorhanden sein....

    Auf Bild 1 siehst Du, daß die Schar rechts ein anderes Deckmaß hat, als die anderen Scharen. Dies würde einem Mann mit Erfahrung nicht passieren, weil er vorher, die zu deckende Fläche aufteilen würde.
    Wenn die Scharenlänge sehr kurz wird (hier ca. 80 cm) dann wirkt die Winkelfalzdeckung nicht mehr. Man könnte/sollte andere Blechverkleidungen zumindest ins Auge fassen.

    Tatsächlich gibt es Unternehmen, welche Lohnkanten. Denen mußt Du allerdings schlüssige und verbindliche Maße vorlegen, nach denen dann gearbeitet wird. Das Meßrisiko trägst Du. Zusätzliche Kantbleche zum Einhängen der Scharen, evtl. Abschlüsse mußt Du dabei auch bedenken und fertigen lassen.
    Die Scharen werden vorprofiliert, im Winkelfalz mit Haften befestigt und dann mit Winkelfalzschließer geschlossen. Gängige Werkzeuge für die Blechbearbeitung sind obligatorisch, Schere rechts/links, Falzzangen, Flach-/Rundzange, Winkelfalzschließer....

    Preise, mhh, Metalle werden gewichtsmäßig abgerechnet. Beim Kantservice wird pro Kantung abgerechnet. Und dann die Montage. Haften/Schrauben...
    Übrigens die Unterkonstruktion muß glatt/sauber/keine Befestigungsmittel rausstehen....(am besten Dreischichtplatten)

    Fazit: Wenn Du keinen Fachmann hast, der Dir hilft, dann kannst Du das m.M.n. nicht selber machen. Du wirst kein fachmännisches Ergebnis erreichen.

    mfg
     
  12. Tommy77

    Tommy77

    Dabei seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Haren
    Hallo!
    Wenn mich meine Augen nicht täuschen wurde anscheinend mit dem 2. Blech angefangen. Es hat auf beiden Seiten eine Unterfalz.
    Wahrscheinlich waren die Überstände noch nicht komplett fertig (spekulativ) .
    In meiner alten Firma wurden die Stehfalzbleche mit einer Profiliermaschine größtenteils hergestellt; d.h. die Bleche sind alle gleich breit, die letzten Bleche wurden nachgesetzt bzw wenns blöd auskam hat man die letzten Bleche
    angepasst sodass es aussieht als wenn die Bleche alle gleich sind bzw man mit einem großen Blech auskam.

    Meiner Meinung nach ist es auch schwer soetwas selber herzustellen ohne Fachkenntnisse, da immer Bleche nachgekantet werden müssen, und man auch bestimmte Kantungen (zwecks Stabilität) einhalten muss
    da es sich ja auch meistens auch nur um 0,7mm (!) Bleche handelt.

    MfG
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. xyz222

    xyz222

    Dabei seit:
    19. Januar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Wildeck
    Kenn jemand von euch einen Händler der Resoplan inmeiner Region (PLZ 36208) vertreibt?
     
  15. quattro

    quattro

    Dabei seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    installateur
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Wir möchten auch den Dachüberstand von unten Verkleiden und hätten es gern ohne Fugen, also eine glatte Unterseite. Vom Verputzer wurde uns Empfohlen, eine 22 mm OSB3 Platte und darauf als Spachtel Untergrund eine dünne wedi Platte. An der vorderkannte soll ein Blech oder Schieferplatte ran. Kann man das so bedenkenlos ausführen?
     
Thema: Verkleiden von Dachüberstand (Dachkasten)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachkasten bauen

    ,
  2. gehört dachüberstand verkleiden zum dachdecker

    ,
  3. dachüberstand verkleiden

    ,
  4. dachüberstand stirnfläche,
  5. dachbüberstand blech,
  6. schieferplatten dachkasten anbringen,
  7. dachkasten bretter,
  8. dachkasten blech,
  9. blech dachkasten,
  10. dachkasten selber bauen,
  11. spundbretter für dachkasten
Die Seite wird geladen...

Verkleiden von Dachüberstand (Dachkasten) - Ähnliche Themen

  1. Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung

    Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung: Aussenwand Haus, Innenwand Garage, statt Putz Steinwolle und Osb...ohne Hinterlüftung? Ich würde die Innenwand in der Garage auf 14 m länge und 3...
  2. 14,6 Meter lange Stahlkonstruktion wie verkleiden zum Verputzen?

    14,6 Meter lange Stahlkonstruktion wie verkleiden zum Verputzen?: Hallo Wir benötigen eine 14,6 Meter lange und 40 cm hohe Stahlunterkonstruktion zur Befestigung unseres Ganzglasgeländers. Der Vorschlag vom...
  3. Schrankrückand mit GKP verkleidenden

    Schrankrückand mit GKP verkleidenden: Hallo Zusammen, Ich habe eine 3 m Schrankwand als Raumteiler. Da die Rückwand nicht gerade schön aussieht, würde ich diese gerne mit GKP...
  4. Oberste Geschoßdecke mit Sichtbalken dämmen und verkleiden

    Oberste Geschoßdecke mit Sichtbalken dämmen und verkleiden: Hallo zusammen, ich baue gerade neu und habe mich dazu hinreißen lassen ob des Geizes die Dachdämmung selbst zu erledigen. Der Dachstuhl wurde...
  5. Holsteindecke mit Rigips verkleiden

    Holsteindecke mit Rigips verkleiden: Hallo wir möchten eine Holsteindecke Bj. 1963 mit Gipskartonplatten verkleiden. Nun stellt sich die mir die Frage ob ich die Unterkonstruktion...