Verlegebett für Granitplatten

Diskutiere Verlegebett für Granitplatten im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo an das Forum, wie der Betreff schon vermuten lässt bin ich dabei meine zukünftige Terasse zu bauen. Aktueller Stand ist: 40cm...

  1. ciferalmasy

    ciferalmasy

    Dabei seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orthopädietechniker
    Ort:
    Brüsewitz
    Hallo an das Forum,
    wie der Betreff schon vermuten lässt bin ich dabei meine zukünftige Terasse zu bauen.
    Aktueller Stand ist: 40cm Betonrecycling auf Erdreich eingefasst von einer Klinkerrollschicht im Betonbett fertig verfugt.
    Die Frage die ich jetzt habe ist welchen Splitt ich als Verlegebett für meine 3cm starken Granitplatten 60x40 nehme. Körnung 2-5 hab ich schon erfahren.
    Auch das man idealerweise Edelsplitt nehmen sollte wegen sonstiger eventueller Ausblühungen Eisenreste etc.
    Geht auch Grauwacke? Basalt z.B. ist bei uns in der Umgebung nicht zu bekommen.
    Vielen Dank im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wasweissich

    wasweissich Gast

    Wacke ist nicht gut.

    Ausserdem bist du nicht der erste ,der platten verlegen will
     
  4. ciferalmasy

    ciferalmasy

    Dabei seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orthopädietechniker
    Ort:
    Brüsewitz
    Vielen Dank für die aufschlussreiche Antwort, hat mir wirklich weiter geholfen.
    Aber im Ernst, es ist doch nicht so das ich mich noch nicht informiert habe. Habe nur gehofft von Euch einen Expertenrat zu bekommen. Ich habe im Internet viele verschiedene Meinungen gelesen.
    Warum ist Wacke nicht gut und welche Bettung wäre denn zu empfehlen?
    Gibt es kostengünstigere Alternativen?
     
  5. wasweissich

    wasweissich Gast

    Im forum wurden mittlerweile 5000m[SUP]2[/SUP] granitplatten verlegt.
    Das meinte ich mit du seist nicht der erste mit dem problem.

    Die chemischen und physikalischen eigenschaften von wackesplitt kolidieren zu weilen mit mit denen von granit.
     
  6. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Grauwacke ist also im Bezug auf Granitplatten nicht gut, oder? Ist aber für Betonpflaster ok?

    Da bei uns der Basalt fast das doppelte kostet, habe ich die Wahl zwischen Granitsplitt oder Grauwacke. Wobei bei Grauwacke der Vorteil ist, das ich mir auch nur erstmal 2m3 liefern lassen kann und dann die restlichen 2m3 wenn die Auffahrt gemacht ist. Momentan stehen dort die Steinpaletten. Die anderen Händler liefern Granitsplitt, aber werden nur günstiger bei höherer Abnahme. Wenn ich mir da 2m3 und später nochmal 2m2 liefern lasse, wird das teurer, als jetzt 2m3 und später nochmals 2m3 Grauwacke. So muss ich später den Haufen nicht auf die Auffahrt schippen, sondern kann das gleich da abschütten lassen.

    Basalt hat ne höhere Druckfestigkeit als Granit und Grauwacke, Grauwacke aber etwas höher als Granit laut Recherche. JaJa abhängig vom Ausgangsmaterial.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. ciferalmasy

    ciferalmasy

    Dabei seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orthopädietechniker
    Ort:
    Brüsewitz
    Heißt also in Grauwacke sind eher bzw. höhere Eisenanteile zu erwarten als in Basalt, Granit oder Marmorsplitt?
     
  9. wasweissich

    wasweissich Gast

    Richtichhh

    Und wacke hält wasser ,basalt nicht
     
Thema:

Verlegebett für Granitplatten

Die Seite wird geladen...

Verlegebett für Granitplatten - Ähnliche Themen

  1. Wände und Boden auf Holzaufbau, aber Granitplatten direkt auf Betondecke abstützen?

    Wände und Boden auf Holzaufbau, aber Granitplatten direkt auf Betondecke abstützen?: Kniffliger Fall: Vor 20 Jahren wurde beim Neuaufbau eines Daches auf die bestehende Betondecke erst eine Abstützung mit Längsbalken (ca 5cm hoch)...
  2. Betonstützen für 450 kg Granitplatte

    Betonstützen für 450 kg Granitplatte: Hallo Ich habe eine Granitplatte (1,35 x 1,15 M ca. 450kg) Diese möchte ich auf 4 Betonstützen (20 x 20 cm) setzen, die ich selbst "gießen"...
  3. Eingangspodest mit Granitplatten belegen - Frostschutz

    Eingangspodest mit Granitplatten belegen - Frostschutz: Schönen guten Tag, in 2 Tagen bekomme ich ein Podest aus Beton für unsre Eingangstür gegossen. Darauf sollen 2cm starke 60x40cm Granit- oder...
  4. Granitplatte auf Perimeterdämmung

    Granitplatte auf Perimeterdämmung: Hallo, ich habe unter meiner Haustür eine Perimeterdämmung (20cm). Vor dieser Dämmung wurde nun ein Podest gegossen, worauf eine Podestplatte...
  5. Granitplatten Terrasse - Fugenmörtel - Flecken

    Granitplatten Terrasse - Fugenmörtel - Flecken: Hallo, ich habe gerad meine Terrasse neu machen lassen: Unterbau aus Splitt, Granitplatten darauf, verfugen mit tubag Fugenmörtel. Der Verleger...