Verlegung einer FBH nach Belieben ohne Verlegeplan, optischer Eindruck?

Diskutiere Verlegung einer FBH nach Belieben ohne Verlegeplan, optischer Eindruck? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Werte Experten und Diskutanten, was darf man von von der abgelieferten Arbeit bzgl. Verlegung der FBH halten, m. E. sieht es i-wie sehr liederlich...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Papi37GER, 25. Juni 2009
    Papi37GER

    Papi37GER

    Dabei seit:
    16. Juli 2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Werte Experten und Diskutanten, was darf man von von der abgelieferten Arbeit bzgl. Verlegung der FBH halten, m. E. sieht es i-wie sehr liederlich aus oder bin ich da zu empfindlich? Gibt es hier Vorschriften wegen der Folie, die ja ziemlich knitterig ist? Einen Verlegeplan zur FBH gibt es nicht, auch keine Heizlastberechnung für die Wärmepumpe, Verlegeabstände der Heizschlangen basieren offenbar auf Pi mal Daumen. Ist das ok, wenn die überlappenden Bahnen nicht mit Klebestreifen befestigt wurden oder läuft der Estrich dann evtl. in ungewünschte Bereiche, evtl. in die Dämmung darunter? Vielen Dank im Voraus.

    http://www.bennyundsandrabauen.de/?p=742

    Papi37GER
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Da ist mir glatt das Gebiss rausgefallen...:yikes
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 25. Juni 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was soll die Frage JETZT, wo doch (laut Kommentaren) der E- schon drin ist.

    OK - dann sag ichs trotzdem:
    Das sieht so was von Sch..............................eibenhonig aus, das hab ich noch selten gesehen.
    Gar nicht mal die grossen Verlegeabstände (viel Spass bei der Stromrechnung), sondern das Hochschüsseln an den Ecken und die faltige Folie (da war meine Oma mit 85 ja faltenfreier ;) ).
    Auch die Estrichstärke insgesamt macht mir irgendwie Kummer, wenn ich die Anschlüsse an den Türen so ansehe.
    Wie dick ist denn der Estrich WIRKLICH????
    Vor allem an den Ecken???
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    hmmm...entweder wollten die bis 17:00 Uhr fertig werden, oder es gab zuviel Hochprozentiges auf der Baustelle.

    Was war denn geplant? Wenn ich lese "Wärmepumpe hochfahren" und sehe dann dazu diese FBH...:irre
    Aber das Ding verschwindet ja im Estrich. :mega_lol:

    Planfix hatte hier mal ein paar Bilder von einer FBH eingestellt. Einfach suchen. Nur damit Du mal sehen kannst, daß es auch "besser" geht.

    Hier ein Beispiel mit sehr engem VA.

    http://www.bauexpertenforum.de/attachment.php?attachmentid=18114&d=1238093527

    Gruß
    Ralf
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Uuups, jetzt erst gesehen. Dann ist das Thema bereits durch.

    Na ja, Hauptsachees wird warm. :mauer

    Gruß
    Ralf
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 25. Juni 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Frächt sich halt bloß, wie warm und mit wieviel kW.
    Bei den Verlegeabständen brauchts sicher 45° Vorlauftemperatur.
    Da jubeln Verdichter und Heizstab. :bounce:

    Vielleicht wäre ne Stromdirektheizung am End billiger gewesen :mauer
     
  8. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Ist der Installateur auch für die Rohre der KWL verantwortlich?
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 25. Juni 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
  10. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Ja bitteschön...

    ... was erwartet Ihr denn für 89.900 Euro Grundpreis?? OK, WP und FBH kosten extra (wahrscheinlich nicht zu knapp:mega_lol: ), aba irjendwo muß doch Geld verdient werden...:mega_lol:
     
  11. #10 Wolfgang38, 25. Juni 2009
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    Ich stelle mal die Verbindung zu diesem Thread her:

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=35187

    Ich spanne mal den Bogen zu diesem Thread und frage auch, wie viel Estrich da noch kommen mag!

    Ich persönlich finde ja auch die Kommentare auf den jeweiligen Links interessant (m.E. :mauer).

    zu 2x Ralfs (:biggthumpup:): Vielleicht teilen sich Elektriker und Heizi die jährlichen Provisionen des Energieversorgers betreffs dauerhaft hoher Stromkosten?

    Ich bleibe dabei (und werde auch wieder mal bestätigt!): Entweder Du hast zuerst höhere Fixkosten und dann niedrigere flexiblere Kosten oder andersrum!
     
  12. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ach das ist der gleiche.... au weia.
     
  13. Whizzy

    Whizzy

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Mutterstadt
    Ach du schreck, da habe ich mir doch glatt den Kaffee auf die Tastatur gehustet.
     
  14. #13 susannede, 25. Juni 2009
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    :mega_lol::mega_lol::biggthumpup:

    und schon bald:

     
  15. #14 susannede, 25. Juni 2009
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    zuerst habe ich gedacht, das ist satire.
     
  16. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    was sagte der Herr Bausachverständige zur FBH?

    Gruß Frank Martin

    Aus Baublog:
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Anscheinend hat der die Bilder einfach abgenickt. :mauer

    Gruß
    Ralf
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 26. Juni 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Naja - den Fragesteller haben wir anscheinend erfolgreich verschreckt.
    Ich hoffe nur, der SV vom ???-Verband hat KEINE Haftungsbeschränkung auf die Honorarhöhe, genug vor Ort Termine und eine gute scriftliche Dokumentation
     
  19. #18 BennyTurbo, 26. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Juni 2009
    BennyTurbo

    BennyTurbo

    Dabei seit:
    26. Juni 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Manager
    Ort:
    Ahrensburg
    Ich äußere mich mal zu Wort so als Bauherr... :winken Danke für die netten Schock Kommentare... ich habe auch schon Fussbodenheizungen gesehen, die mir optisch besser gefallen haben. Keine Frage. Jedoch ist mir da aufgefallen, dass es formbare Gummischläuche waren. Unsere Fussbodenheizung hat irgendwie so starre (Metall?) Rohre, die wohl gebogen wurden. Dadurch kommt auf den Bildern immer am Rand die Dämmung und die Folie wieder hoch. Als die Estrichleger das fertig hatten, war alles plan. Wenn man drüber gelaufen ist, ist es auch wieder "runter" gedrückt worden. Der Sachverständige sagte, das macht der Estrich vom Gewicht nachher alleine. Es wurde von deren Seite nichts negatives gesagt zur Funktionsweise. Die Optik ist scheisse.... finde ich selber, aber die Firma macht das für XXXXX seit Jahren so und überall erfüllt es seinen Zweck und funktioniert? Kann ich als Bauherr nun an der Optik herummeckern?
    Die Dämmung sind ca. 8 cm und der Estrich ist im Haus auch 8 cm dick. In der Garage 4cm.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ralf Dühlmeyer, 26. Juni 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ah ja. Das macht das Gewicht vom E- alleine. :mega_lol: Klar, weil die Tackernadeln ja auch so superklasse in dem Styro-Geraffel halten. Und die Rohre ja auch gar nicht hochkommen können. Nö - nie nicht. :mauer

    Au man - woher kriegt Ihr bloß solche Sachverständige. :yikes
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Auf den Bildern sieht man eher Verbundrohre, die können mal störrisch sein, aber dann muss man eben beim Verlegen etwas aufpassen.

    Zu dem Märchen mit dem Estrich der alles wieder runterdrückt sage ich nix. :mauer
    ....oder vielleicht doch?......nö besser nicht. :mauer:mauer:mauer

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Verlegung einer FBH nach Belieben ohne Verlegeplan, optischer Eindruck?

Die Seite wird geladen...

Verlegung einer FBH nach Belieben ohne Verlegeplan, optischer Eindruck? - Ähnliche Themen

  1. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  2. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...
  3. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...
  4. Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?

    Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?: Kann ich Laminat auf 4cm Styropor. Verlegen oder ist der Untergrund zu weich?
  5. Gipsfaserplatten horizontal verlegen?

    Gipsfaserplatten horizontal verlegen?: Hallo zusammen, Spricht etwas dagegen, in einem Treppenhaus Gipsfaserplatten horizontal zu verlegen, wenn die Holzunterkonstruktion (Abstand...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.