Verlust durch 125 statt 150 mm

Diskutiere Verlust durch 125 statt 150 mm im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir sind mit der Leistung unserer Inselesse nicht sehr zufrieden, eigentlich geht der meiste Dampf auch bei höchster Stufe einfach dran...

  1. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Hallo,

    wir sind mit der Leistung unserer Inselesse nicht sehr zufrieden, eigentlich geht der meiste Dampf auch bei höchster Stufe einfach dran vorbei. Man spürt kaum einen Zug. Außen bläst es allerdings eigentlich ganz ordentlich raus.

    Das Gerät sollte eigentich rund 700m³/h schaffen und hat einen 150er Anschluss. Der wird bei uns allerdings auf einen 125er Schlauch (ca. 50 cm)reduziert, geht in einen 90° Bogen, weiter in einen 125er Flachkanal (ca. 2m) um dann wieder in ein 125er Rohr durch die Außenwand (36 cm) zu enden.

    Kann man so grob über den Daumen sagen, wieviel Verlust wir durch diesen Anschluss haben? Macht es Sinn nach einem anderen Abzug zu suchen, oder ist der Kanal das Problem. (Hintergrund: ist in der Geschoßdecke verlegt)

    Danke!
    Uwe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Willie

    Willie

    Dabei seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Staubsaugerpilotin
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Revolverschnauze :-))
    Moin

    Darf ich mal fragen, wann Ihr die Esse einschaltet ?
    Wenn erst dampft und brodelt ?
    Herscht in der Küche "Durchzug" also z.B. Küchenfenster offen und irgendwo im Haus / Wohnung auch ?

    Das mal Dampf "daneben" geht, liegt meist daran, dass Abzugshauben meist erst fälschlicherweise eingeschaltet werden, wenn es anfängt zu "dampfen"..
    Ein Haube immer 2-3 Minuten voher schon laufen lassen, bevor dass "dampfen" beginnt. Die Haube muss erst " Zug aufbauen" und wenn dann dabei auch noch Durchzug im Haus / Wohnung dabei herscht, klappt dass mit dem "absaugen" nicht mehr 100 % .

    Lieben Gruß, Willie
     
  4. OK

    OK

    Dabei seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Ort:
    Wetterau
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr ohne viel Ahnung
  5. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Bei deiner Aufzählung: pi mal Daumen 50%
    Verrückter kann man das kaum treiben.
    Schlauch ups, Flachkanal, Querschnittswechsel, ...

    Aber die Hauben können nicht die Wirkung haben, die du erwartest. Insellage ist eh das unwirksamste - von unendlich auf Habenquerschnitt, keine Luftführung.
    Wichtig ist auf jeden Fall, Zuluft in der Nähe zu haben.
     
  6. #5 Achim Kaiser, 19. März 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wie groß ist de Insel ? Länge x Breite ...
    Sitzt die Abzugshauge mittig drüber ?
    Wie sind die Abmaße der Abzugshaube ?

    Woher soll die Zuluft kommen ?
    Wenn 700 m³/h einem Raum entnommen werden wollen müssen auch wieder 700 m³/h nachströmen können, sonst gibts nen Unterdruck im Raum und die Abluftleistung tendiert gegen Null bzw. geht massiv in den Keller.
    Heutige Neubauten sollen *luftdicht* sein.

    Die Querschnittsverminderung der Abluftleitung tut ein übriges.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  7. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    versuch mal ein paar Antworten zu geben.

    Also ntürlich machen wir die Haube schon von Anfang an an und nicht erst, wenn schon alles dampft. Und wir machen im Nachbarraum ein Fenster auf Kipp, damit genügend Luft rein kann. Nachbarraum eben genau deswegen, damit kein Zug in der Küche herrscht. Der Dampf wird auch nciht in einer Richtung an der Haube vorbeigeblasen, sondern strömt einfach ringsum an der Haube vorbei.

    Das Kochfeld ist 60x90 die Haube mittig drüber mit, jetzt muss ich lügen, 80 x 110 oder so.

    Zum Anschluß: naja, ist mir schon klar, dass das nciht optimal ist, aber bei Inselesse lässt sich Bogen und Flachkanal ja kaum vermeiden. Wenn alles 150er gewesen wäre, wär es natürlich besser, aber das ist schon zu spät.

    Bringts denn noch was den Schlauch durch ein Rohr zu ersetzen? Macht den Anschluss natürlich extrem fummelig.

    Oder gibt's sonst Verbesserungsmöglichkeiten?

    Danke
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nimm stattdessen eine Umluft-BERBEL!
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 19. März 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich würd mal gucken, wieviel von dem 125er in der Decke nach dem betonieren wirklich noch über ist :Roll

    MfG
     
  10. Bere

    Bere

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemtechniker
    Ort:
    Ulm
    Umluft-BERBEL


    Wir sind im moment am überlegen, ob wir eine Umluft oder Abluft Haube nehmen.

    Sie die Umluft Dampfabzüge so gut, dass sie auch bei einer "offenen" Küche verwendet werden können?
     
  11. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Umluft ist. m.E. immer eine Notlösung

    Gruß

    Thomas
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 stewwerter, 20. März 2008
    stewwerter

    stewwerter

    Dabei seit:
    19. März 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    staatl. gepr. Elektrotechniker
    Ort:
    Drensteinfurt
    Dunstabsaugung

    Grob vereinfacht kann man das Ganze mit Strömungsgeschwindigkeiten erklären, im älteren Beiträgen wird darauf im Prinzip auch schon eingegangen (hier die Physik: die Luftmenge ist konstant und ergibt sich aus den technischen Gegebenheiten, daher hohe Luftgeschwindigkeit im kleinen Kanal, kleine Luftgeschwindigkeit im offenen Querschnitt unter der Esse).
    einfachste Abhilfe (habe das im gewerblichen Bereich schonmal gemacht) , in der Küche entscheidet aber auch das Aussehen:

    Besorge Dir ein Edelstahlblech, das etwas kleiner als der lichte Querschnitt der Esse ist (umlaufender Luftspalt etwa 2-3cm). Das führt zu einer höheren Luftgeschwindigkeit am Eingang der Esse, der Dampf steigt unter das Blech und wird im umlaufenden Luftspalt garantiert abgesaugt.
    Ruhig mit einer stabilen Pappe vorher mal ausprobieren und variieren.

    Gruß
    der Stewwerter
     
  14. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    @Stewwerter
    Den Tipp find ich gar nicht so schlecht! Den Pappe-Versuch werd ich sicherlich mal machen!

    @Ralf
    Mit Zug meinte ich seitlichen Zug unter der Haube, der den Dampf "wegbläst". Ansonsten darf es gerne "ziehen", wenn es nach oben in die Haube zieht. Und das "etwas", das bei uns daneben geht, ist eben "etwas viel". Ich kenne es von anderen Hauben eben deutlich besser. Problem ist m. E. wirklich die zu niedrige Luftgeschwindigkeit unter der Haube. Auch Damp der in der Mitte ankommt hat oft genug Zeit seitlich dran vorbei zu gehen, statt abgesogen zu werden.
    Und das mit dem Rohr statt Schlauch werde ich versuchen. Schlimmstenfalls kann ich auf jeden Fall den Schlauchanteil deutlich verkürzen!


    @Julius:
    Nö!:bounce:
     
Thema:

Verlust durch 125 statt 150 mm

Die Seite wird geladen...

Verlust durch 125 statt 150 mm - Ähnliche Themen

  1. Abschleifen statt Bodenausgleichsmasse?

    Abschleifen statt Bodenausgleichsmasse?: Hallo Zusammen, wir sanieren Derzeit einen Altbauhaus (aus den 30ern). Wir haben nun festgestellt, dass der Boden nicht ganz Eben und bis zu 4 cm...
  2. Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?

    Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?: Hallo Zusammen, bin neu hier registriert, aber lese schon seit zwei Jahren hier immer wieder mal mit. Jetzt ist mir meine Schwester mit dem...
  3. Widerstandsfähige (Tritte, Ramme...) Türe, günstig? "Metalltüren" statt Holztüren?

    Widerstandsfähige (Tritte, Ramme...) Türe, günstig? "Metalltüren" statt Holztüren?: Hallo. Gibt es Türen die Gewalt standhalten, ohne dass man eine Spezialtüre mit "Panzerlegierung" braucht? Also so wie hier:...
  4. Genügte Isover Klemmfilz-Uniroll 040 120 mm den Dämmvorschriften 1993?

    Genügte Isover Klemmfilz-Uniroll 040 120 mm den Dämmvorschriften 1993?: Wie ich schon in anderen Anfragen geschrieben habe, steht die Dachsanierung an. 1993 habe ich das Dach ohne Bauantrag/-genehmigung ausgebaut....
  5. Wand um 5 mm aufputzen

    Wand um 5 mm aufputzen: Hallo zusammen, ich möchte eine Wand, ca. 3 m x 2,45 m, um 5 mm aufputzen. Der Untergrund ist vermutlich einfacher Gipsputz. Irgendjemand hat da...