Vermessung EFH - muss das vom Ingeniuerbüro?

Diskutiere Vermessung EFH - muss das vom Ingeniuerbüro? im Begleitende Ingenieurleistungen Forum im Bereich Neubau; Hallo, uns hat das Ing.Büro, was damals beim Bau unserer EFH Lagepläne erstellt hat angeschrieben das sie das Haus in Kürze bei uns vermessen...

  1. #1 Matzur007, 09.01.2013
    Matzur007

    Matzur007

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    BW
    Hallo,

    uns hat das Ing.Büro, was damals beim Bau unserer EFH Lagepläne erstellt hat angeschrieben das sie das Haus in Kürze bei uns vermessen wollen.

    Eigentlich möchte ich das nicht und erst abwarten bis das Katasteramt von sich aus kommt.

    Muss ich das vom Ing.-Büro machen? Iwann kommt doch Katasteramt von sich aus?

    Oder wie ist das rechtlich und wann und wie muss man das?

    DANKE
     
  2. Lebski

    Lebski Gast

    Das Katasteramt schickt doch auch nur ein Vermessungsbüro. Die Kosten sind in einer Gebührenordnung festgelegt, da gibt es keinen Spielraum.

    Die Einmessung muss nach Fertigstellung erfolgen. Macht kaum wer, irgend wann fordert Katasteramt dann das Büro auf oder die einzelnen Bauherren. Oft aber das Büro, ist weniger Aufwand.

    Ich hab mit dem Vermessungsbüro über Ratenzahlung gesprochen, war kein Problem. Billiger wird es in Zukunft auch nicht.

    Wann seid ihr eingezogen?
     
  3. #3 Matzur007, 09.01.2013
    Matzur007

    Matzur007

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    BW
    Juli´12, ist es normal das die jetzt schon kommen? Oder zu früh?

    Noch was: Was kostet der Spaß in NDS?

    Grundstück ca. 650 qm, Baukosten zwischen 200 und 250 T€
     
  4. #4 Baufuchs, 09.01.2013
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Lass dir doch von dem Vermesser und vom Katasteramt ein Angebot machen.
     
  5. #5 omb2000, 10.01.2013
    omb2000

    omb2000

    Dabei seit:
    01.10.2011
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik Entwickler
    Ort:
    Alfter
    Benutzertitelzusatz:
    Haus ist fertig (BT)
    Wir sind im August (2012) in eine DHH gezogen. Der Nachbar ist zeitgleich eingezogen.
    Der Nachbar hat schon im November die Aufforderung zur Vermessung bekommen. Wir haben noch nichts bekommen. Ist also nicht ganz ersichtlich nach welchen Kriterien das Katasteramt die Vermessung anfordert.

    Weiß jemand, ob es möglich beim der Vermessung Geld zu sparen, wenn wir mit dem Nachbarn (DH) zusammen vermessen lassen? Dann muss der Vermesser ja nur ein mal kommen und kann sich eventuell Werte ableiten.
     
  6. #6 Stefan79, 10.01.2013
    Stefan79

    Stefan79 Gast

    Hi,

    @ Matzur: eine Einmessung eines Gebäudes richtet sich in NDS nach den Herstellungskosten, bis 250.000€ kostet hier die Vermessung 811,80€. Dabei ist es unabhängig ob man bei einem ÖbVI oder einem Katasteramt die Vermessung beauftragt, da für beide die Kostenordnung für das amtliche Vermessungswesen gilt. Sollte das Angebot von einem ÖbVI um 169,20€ günstiger sein (bei oben genannten Herstellungskosten) dann liegt dieses daran, dass dieser Betrag für die Eintragung in das Kataster (also Berichtigung der Karte etc.) anfällt, und diese Gebühr wird direkt vom Katasteramt in Rechnung gestellt (bei Beauftragung des Katasteramtes erhält man eine Rechnung über die Gesamtsumme). Die Kosten im Einzelnen kann man sonst auch direkt in der Kostenordnung einsehen (http://www.nds-voris.de).

    Gruß
    Stefan
     
  7. #7 Geodesy, 10.01.2013
    Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Je nach Gebührenordnung der Bundesländer, ja. Meist 10 %
     
  8. #8 Geodesy, 10.01.2013
    Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Ich verstehe manche Bauherren nicht. Es wird am Anfang mitgeteilt, dass eine Gebäudeeinmessung nach Fertigstellung zwingend nach Gesetz! erforderlich ist. Man kann sich sogar genau nach der Summe erkundigen und nachher jammert man, dass das Amt schon 2 Monate nach Fertigstellung einen dran erinnert. Und dann noch die Kosten

    Ups, Baustrom will auch noch einer bezahlt haben! Hab ich den eigentlich gebraucht? :sleeping
     
  9. #9 Geodesy, 10.01.2013
    Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    In NRW hat der Bauherr 3 Monate nach Fertigstellung Zeit sich der Sache zu erledigen.
     
Thema: Vermessung EFH - muss das vom Ingeniuerbüro?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermessungsbüro Ratenzahlung

    ,
  2. Vermessung efh

    ,
  3. was bedeutet efh bei der vermessung

Die Seite wird geladen...

Vermessung EFH - muss das vom Ingeniuerbüro? - Ähnliche Themen

  1. Vermessungsbüro hat sich um sage und schreibe 4.5 m vermessen

    Vermessungsbüro hat sich um sage und schreibe 4.5 m vermessen: Hallöchen... wir haben vor 3 Jahren ein Haus gebaut. Vor Baubeginn wurde die Grundstücksvermessung vom Bauleiter veranlasst und von einem...
  2. Schlussvermessung (abschlißende Vermessung) nach Fertigstellung

    Schlussvermessung (abschlißende Vermessung) nach Fertigstellung: Hallo, ich habe nach Aufforderung der Stadt (in NRW) einen Vermesser mit der Schlussvermessung beauftragt. Alles soweit so gut.... Jetzt ist...
  3. Grundstückstausch Kosten für Vermessung

    Grundstückstausch Kosten für Vermessung: Hallo, ich bin hier vielleicht nicht ganz richtig, aber ein besseres Forum habe ich nicht gefunden. Folgender Fall: Mein Nachbar und ich...
  4. Architektenhonorar fällig vor Baugenehmigung? Kosten für Vermesser?

    Architektenhonorar fällig vor Baugenehmigung? Kosten für Vermesser?: Unser Architekt verlangt sein (mündlich) vereinbartes Honorar für Leistungsphase 1-4 bereits kurz nach Einreichung des Bauantrages, obwohl noch...
  5. Vermessung als vorgerichtliches Privatgutachten sinnvoll?

    Vermessung als vorgerichtliches Privatgutachten sinnvoll?: Unsere Nachbarn haben eine nicht genehmigte Stützmauer auf die Grenze gesetzt, schon etwas über die Grenze ragte und aufgrund mangelhafter...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden