Verputze Wände (Q2) streichen

Diskutiere Verputze Wände (Q2) streichen im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, unsere tragenden Innenwände sind mit einem Gipsputz verputzt worden. Die Wände sind sehr glatt, was uns im Nachhinein dazu...

  1. mkk1982

    mkk1982

    Dabei seit:
    7. Oktober 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo zusammen,

    unsere tragenden Innenwände sind mit einem Gipsputz verputzt worden. Die Wände sind sehr glatt, was uns im Nachhinein dazu gebracht hat, dass wir nicht tapezieren sondern streichen wollen.
    Nach Rücksprache mit dem Bauträger und dem Verputzer ist das auch kein Problem: Grundieren, streichen, fertig.

    Nun ist mir aber aufgefallen, dass die Wandstöße nicht so sauber verarbeitet sind, wie der Rest der Wand. Da steht mal Putz ab aber meist sieht man, dass sie dort nicht richtig glätten konnten.
    Als ich das ansprach, sagte man mir, dass die Wand laut Vertrag tapezierfertig sein muss; und da haben sie auch Recht.

    Wir möchten aber trotzdem streichen und ich frage mich jetzt, was ich mit den Stößen mache. Der Bauträger empfahl mir in alle Stöße/Ecken eine Linie (einmal von oben nach unten bzw. von links nach rechts) Acryl anzubringen.

    Aber irgendwie befriedigt mich diese Antwort/Idee nicht so wirklich.

    Bei den Stößen "Wand/nicht tragende Decke" sehe ich das ein. Da diese Wände keine starre Verbindung zur Wand haben, gibt es hier und da einen kleinen Spalt aus elastischem Dämmstreifen, den es zu überbrücken gilt... aber im ganzen Haus jede Ecke mit Acryl versehen...
    Nachspachten und schleifen wäre vielleicht auch noch eine Idee... aber die Ecken sind halt wirklich nicht so einfach zu verarbeiten.

    Was sagen denn die Experten dazu?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fliesenfuzzi, 23. November 2015
    Fliesenfuzzi

    Fliesenfuzzi

    Dabei seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Benutzertitelzusatz:
    Sanierer
    stell mal`n Foto rein.
     
  4. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Wozu Fotos? :yikes


    Ich nehme mal an mit Stößen meinst Du Innenecken.


    imho die einzige vernünftige Idee.



    Ich mag dieses Acrylgeschmiere eigentlich nirgends.

    Zum einen hast Du eine hohe Wahrscheinlichkeit dass wenn Du zu bald darauf streichst, es Rissbildung (der Farbe) auf dem Acryl selbst gibt und zum anderen kann es leicht sein, dass sich die Bereiche wo Acryl darauf ist, später dunkler abzeichnen.
     
  5. #4 Rudolf Rakete, 23. November 2015
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Mit einem MS-Polymer passiert das alles nicht. Es gibt sogar welche die sind als Dehnungsfuge zugelassen. Ist aber ein mehrfaches teurer als Acryl.
     
  6. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Stimmt nicht!

    Eine Oberflächenrissbildung des Anstrichs kann u. U. vermieden werden, eine evtl. mögliche, spätere Dunkelverfärbung kann hier genauso passieren, weil dies nicht durch den Dichtstoff selbst kommt, sondern durch die an dieser Stelle unterbundene Sorptionsfähigkeit.

    Ich verstehe diesen ganzen Dichtmassenquatsch an Stellen, wo es nicht erforderlich wäre sowieso nicht.
     
  7. #6 Rudolf Rakete, 24. November 2015
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Theoretisch, aber praktisch habe ich viel Erfahrung mit MS-Polymeren und konnte dies nie feststellen.
     
  8. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Man braucht keine Praxis um zu wissen, dass Dichtstoffe, egal welche (auch Aufgrund der Schichtstärke) nahezu Diffussionsdicht sind.

    Daher sehe ich Deine Erfahrungen eher als Ausnahme von der Regel.

    Wer will, kanns ja gerne verwenden, braucht sich dann aber nicht über dunkle Ränder ärgern.
     
  9. #8 Rudolf Rakete, 24. November 2015
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Aha:confused:
     
  10. stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Hallo,

    überlege dir das gut ... es bleibt immer ein bisschen das Flair einer Baustelle.

    LG
     
  11. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Was haben gestrichene Wände mit Baustellenflair zu tun? :think
     
  12. stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    ... dann sieht es halt wie nicht ganz fertig aus
    (für mich ist gestrichener Q2-Putz aber Baustelle)

    LG
     
  13. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Auch wenn Q2 scheinbar vereinbart war, hört sich das wohl nicht nach Baustellenflair an.
    Und ICH wage darüber auch keine weitere Aussage, wenn ich es selber nicht gesehen habe.
     
  14. mkk1982

    mkk1982

    Dabei seit:
    7. Oktober 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Danke für eure Rückmeldungen.

    Nachdem ich jetzt die Wände im Bad oberhalb von 1,20 m gespachtelt und geschliffen und somit mehrere Stunden "Haut an Haut" mit der Wand verbracht habe, bin ich auch wieder am Zweifeln, ob streichen wirklich das Richtige ist.

    Aber immer der Reihe nach:
    Hier die Bilder von den Übergängen Wand/Wand und Wand/Decke. Bei Wand/Wand ist wohl noch mal etwas schleifen angesagt, aber ich frage mich, was ich bei den Wand/Decke Übergängen machen soll. Wie "überbrücke" ich diese Dämmstreifen??
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Was nun das Streichen der verputzten Wände angeht:
    Genau betrachtet weisen die Wände kleine Macken auf, kleinere Dellen, mal ein Stück, an dem der Putz rauer ist...
    Weiterhin ist mir aufgefallen, dass ich durch das Schleifen weitere kleine Kratzer in den Putz bringe und dass ich die durch das "Nass-Glätten" des Putzen geschlossene Oberfläche (natürlich) "beschädige" bzw. aufhelle...

    Bei all dem frage ich mich, ob ich nach dem Anstrich wirklich glücklich mit dem Ergebnis sein kann...
    Fakt ist, dass man all das nur von sehr nah sieht und dass ich mir Profifarbe vom Fachhändler besorgt habe.
    Ein letzter Punkt noch: Ursprünglich sollte ein Streichputz auf die Wände, was wir aber aufgrund von Budgetengpässen gelassen haben. Ob Streichputz mehr "Wand-Defekte" abdeckt??
     
  15. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Des schaut aber nicht mal nach Q2 aus. Sondern eher nach Q 0.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. mkk1982

    mkk1982

    Dabei seit:
    7. Oktober 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Die Bilder zeigen nicht die verputzen Wände, sondern die massiven Gipswände.
     
  18. mkk1982

    mkk1982

    Dabei seit:
    7. Oktober 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Um noch mal zu meiner ursprünglichen Frage zurückzukommen:
    Wir hatten heute Bauabnahme. Unser Gutachter war auch dabei und kam auf die Wände zu sprechen. Dabei wurden mir folgende Optionen empfohlen:
    - Die Wände so gut wie möglich spachteln und ein Glattvlies anbringen. Anschließend streichen.
    - Einen Kalkputz aufziehen

    Grund der Empfehlungen ist weniger die Qualität der Wandoberflächen, als vielmehr die Befürchtung (aus Erfahrung des Gutachters heraus), dass über die Jahre kleine Risse entstehen werden, die durch die Farbe sichtbar sind. Nur auf Putz streichen sei daher nicht zu empfehlen.

    Die Sache mit dem Vlies verstehe ich, aber was genau ist unter Kalkputz zu verstehen?
    Die Herren sprachen explizit nicht von Roll- oder Streichputz, sondern von Putz zum Aufziehen...
    Ist das so etwas wie "Rotkalk Struktur 1.5" von Knauf?
     
Thema:

Verputze Wände (Q2) streichen

Die Seite wird geladen...

Verputze Wände (Q2) streichen - Ähnliche Themen

  1. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  2. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  3. Muss der Maurer die Fensterleibungen verputzen?

    Muss der Maurer die Fensterleibungen verputzen?: Hallo, muss der Maurer nach VOB C die Fensterleibungen komplett verputzen, wenn er den Rohbau erstellt? Die Maurer haben die Poroton T9 Steine...
  4. Treppenwange verputzen - Entkopplungsband zu Holzstufe?!

    Treppenwange verputzen - Entkopplungsband zu Holzstufe?!: Hallo in das Forum! Ich habe eine Betontreppe, welche ich mit Eiche Tritt- und Setzstufen verkleidet habe. Jetzt möchte ich die Treppenwange...
  5. Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben

    Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben: Gibt es dünne betonfliesen die ich als spritzschutz Hinter nem kochfeld und nem Wasserhahn in der Küche an de Wand kleben kann ? Das ist doch...