Verrohrung Lüftungsanlage Wohnhaus Anbau

Diskutiere Verrohrung Lüftungsanlage Wohnhaus Anbau im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Ich überlege mir gerade einige Dinge für die Lüftungsanlage eines Wohnhausanbaus. Durch den Anbau an ein bestehendes Gebäude, gibt es eine...

  1. Polklemme

    Polklemme

    Dabei seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    zu Hause
    Ich überlege mir gerade einige Dinge für die Lüftungsanlage eines Wohnhausanbaus. Durch den Anbau an ein bestehendes Gebäude, gibt es eine Giebelwand hinter der schön alle Rohre laufen können und die Luftein/-auslässe direkt an dieser Wand platziert werden können. Da fast alle Räume, die ich belüften möchte an dieser Wand liegen (Bad, Küche, Ess, WC, schlafen), ist die Lüftungsanlage nicht soo aufwändig, denke ich.

    Nur für das Wohnzimmer (im EG) würde ich Zu- und Abluft anderweitig verlegen müssen. Ist es nicht die einfachste Lösung oder überhaupt eine Lösung die Rohre unter der Sohlplatte zu verlegen? Praktisch auf einer Höhe mit WC Abfluss u.s.w.? Welche Rohrart verwendet man hier am besten? Querschnitt und Material? Allgemein ist Kunststoff ja nicht ratsam.

    mfg

    Polklemme
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Spasssbremse, 29. Januar 2011
    Spasssbremse

    Spasssbremse

    Dabei seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Trier
    Liegt das Wohnzimmer denn im neuen Anbau?

    Unter der Bodenplatte verlegt man normalerweise keine Rohre, sondern in oder auf der Bodenplatte.
    Werden die Kanaele in die Platte eingebaut, nimmt man meist Rundrohre, liegen sie auf der Bodenplatte unter dem Estrich, dann kommen meist Flachkanaele zum Einsatz.
     
  4. Polklemme

    Polklemme

    Dabei seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    zu Hause
  5. #4 passivbauer, 9. Februar 2011
    passivbauer

    passivbauer

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Freiburg
    Zu den Flexrohren - ich würde inne glattwandige bevorzugen... da kann man für den Fall der Fälle mal einen Schaumstoff-Reinigungssaugball durchjagen...
     
  6. magellan

    magellan

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingschnör
    Ort:
    BB
    Weder noch.

    PVC würde ich nicht nehmen wegen Ausdünstung von Weichmachern und Dauerhaltbarkeit.
    Die gezeigten Flexrohre nicht wegen Reinigung und fehlernder Drucksteifigkeit während der Verlegung.

    Üblicherweise nimmt man entweder Wickelfalzrohr (klasisisch), oder heute gerne Kunstsoffschläuche aus PE-HD.

    Gruß

    magellan
     
  7. Polklemme

    Polklemme

    Dabei seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    zu Hause
    Welches Luftverteilungssystem ist denn vorteilhafter? Sternverteilung oder Strangverteilung mit Abzweigern?
    Gibt es eine maximale Rohrlänge beim Abzweigersystem?
     
  8. Azalee

    Azalee

    Dabei seit:
    23. Februar 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ewiges Schulkind
    Ort:
    Nordhessen
    Schau' dir doch mal Flex-Rohrsysteme an, z.B. von Aerex: flexibel (ach was ;)), innen glattwandig, PVC-frei und optional mit Reinigungszubehör, das per Staubsauger betrieben wird. Das wird bei uns gerade fertig installiert.

    (Herstellernamen dürfen doch genannt werden, oder...?)
     
  9. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..die Rohre irgendwo zu verlegen ist meistens nicht so das Problem...aber was ist mit den Schalldämpfern?
     
  10. Polklemme

    Polklemme

    Dabei seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    zu Hause
    2 Fragen bleiben:

    1. Welches Luftverteilungssystem ist denn vorteilhafter? Sternverteilung oder Strangverteilung mit Abzweigern?
    Gibt es eine maximale Rohrlänge beim Abzweigersystem?

    2. Können die Rohre auch in der Dämmschicht zwischen Betonplatte und Estrich verlegt werden?
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    1) kommt auf die Anlage an
    2) wenn die Kanäle/Rohre flach genug sind ja
     
  13. #11 Spasssbremse, 17. Februar 2011
    Spasssbremse

    Spasssbremse

    Dabei seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Trier
    Nein, aber der Druckverlust nimmt mit steigender Laenge (und auch Biegungen) zu.
    Ausgleichen kann man das durch groessere Kanaele mit weiteren Biegungen.

    Je hoeher der Druckverlust, desto mehr Energie verbraucht die Lueftungsanlage.
    Man muss dafuer sorgen, dass die Anlage mit dem Druckverlust klarkommt. Bei normalen Anlagen im EFH bis 300 m^3/h sind das so in etwa 100 pa zulaessiger Druckverlust.

    Bei richtiger Dimensionierung der Kanaele sollte das aber passen.

    Wenn du Flachkanaele mit 5 cm Hoehe nimmst, ist das kein Problem.
    Von Westaflex gibt's auch ovale Flachkanaele, die haben weniger Druckverlust.
    Auch Rundohre (das Beste bezueglich Druckverlust) bis 70 mm sollten passen.
     
Thema:

Verrohrung Lüftungsanlage Wohnhaus Anbau

Die Seite wird geladen...

Verrohrung Lüftungsanlage Wohnhaus Anbau - Ähnliche Themen

  1. Anbau und der Dachanschluss?

    Anbau und der Dachanschluss?: Hallo liebe Gemeinde, ich benötige mal wieder euren Rat. Wir haben 2012 von einem GÜ ein 2-Vollgeschosser errichten lassen. Soweit so gut. Als...
  2. Verrohrung Ölheizung

    Verrohrung Ölheizung: Hallo zusammen, ich habe ein Haus aus den 50er geerbt. Leider wurde nur provisorisch Reparaturen durchgeführt und auch nur das nötigste. Jetzt...
  3. Anbau, Holzständer, erhöhte Bodenplatte

    Anbau, Holzständer, erhöhte Bodenplatte: Hallo zusammen, ich wollte fragen, ob mir hier jemand eine grobe Kostenschätzung für einen Anbau abgeben kann? Wir übrlegen gerade, ob wir...
  4. Fragen zum Lüftungskonzept/ Auslegung der KWL für ein unterkellertes EFH

    Fragen zum Lüftungskonzept/ Auslegung der KWL für ein unterkellertes EFH: Hallo liebes Forum, meine Frau und ich befinden uns gerade in der Werkplanung und Vorbereitung der Ausschreibungen für den Neubau unseres...
  5. Kältebrücke vermeiden bei Anbau

    Kältebrücke vermeiden bei Anbau: Guten Tag, wir sind aktuell an der Planung eines Carports (Flachdach), dieser soll am Haus Angeschlossen werden. Die Größe beträgt ca. 21m2....