Verschmutzung innerhalb der Verglasung - Toleranzbereich?

Diskutiere Verschmutzung innerhalb der Verglasung - Toleranzbereich? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Servus, ich bin ja gerade am Renovieren und entsprechend wurde auch ein Fenster gewechselt (von mir), nach der Grundreinigung gestern, habe...

  1. Bauking

    Bauking

    Dabei seit:
    28. August 2013
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Servus,

    ich bin ja gerade am Renovieren und entsprechend wurde auch ein Fenster gewechselt (von mir), nach der
    Grundreinigung gestern, habe ich eine Verschmutzung innerhalb der Verglasung entdeckt - Sieht aus wie ein Rückstand
    von einer Folie aus der Produktion.

    Sowas ist zwar ärgerlich, aber ich möchte nur wissen, ob diese noch in der "Toleranz" liegt - Wg. einem so kleinen Fehler
    käme ich nicht auf die Idee das Glaspaket tauschen zu lassen bzw. etwas auf Gewährleistung laufen zu lassen.

    Eigentlich müsste sowas doch bei der Endkontrolle des Glaspaketes auffallen?

    Hier mal ein zwei Bilder zur Veranschaulichung, kleinere Verschmutzungen hatte ich auch schon in den zuvor getauschten Fenstern, diese
    waren aber eher im Randbereich und bei weitem nicht so "groß" und auffällig - Wobei man das erst bei näherem Betrachten sieht und nur
    bei 1A geputzten Fenstern. ;)

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast23627, 3. Juni 2014
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Richtlinie

    Siehe hier:
     

    Anhänge:

  4. #3 Gast036816, 3. Juni 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    das hättest du gleich bei der anlieferung reklamieren müssen. wenn es zwischen den scheiben ist, wird dir niemand vorhalten können, du hättest es selbst verursacht. sprich mit dem lieferanten und hoffe auf kulanz.
     
  5. #4 SirSydom, 3. Juni 2014
    SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Vielleicht nur ein Verständnisproblem meinerseits, aber warum muss er das gleich bei Anlieferung reklamieren?
    Das ist doch ein ganz normaler Verbraucherkauf (oder? ich gehe einfach mal davon aus du renovierst dein Eigenheim..) und bei dem gilt die gesetzliche Sachmängelhaftung.

    Zu Ein- und Ausbau sowie Transportkosten siehe
    https://www.taylorwessing.com/newsl...usbaukosten-im-rahmen-der-nacherfuellung.html
     
  6. #5 Annette1968, 3. Juni 2014
    Annette1968

    Annette1968

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Bayern
    Mal abgesehen davon, dass dieser mangel wohl im Toleranzbereich liegen dürfte (wenn das Tesafilm ist, ist das ja deutlich unter 2 mm). Aber wie soll man so was denn bei der Anlieferung reklamieren? Erstens ist man als Bauherr nicht zwangsläufig vor Ort und wenn sind die Fenster in aller Regel mit einer Schutzfolie verklebt, - die ich VOR dem Einputzen dann auch wiederum nicht freiwillig entfernen würde. Und ob man im Rohbau ernsthaft die Fenster putzt, um solche Schäden zu finden?
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Bauking

    Bauking

    Dabei seit:
    28. August 2013
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Bin da nicht so empfindlich, der Mangel wird im Alltag nicht relevant sein.
    Werde mal den Lieferanten darauf ansprechen, wenn ich die nächsten Fenster und Terrassenelemente order - Evtl. leitet er
    das an den Hersteller weiter, damit die den Leuten in der Endkontrolle die Augen öffnen. ;)

    Das Glas hatte ich beim Einbau grob geprüft, der Fehler ist mir aber erst gestern nach Abschluss der Renovierung und Endreinigung aufgefallen.
     
  9. #7 Gast036816, 3. Juni 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    er nimmt die bauteile selbst an und baut auch selbst ein.
     
Thema:

Verschmutzung innerhalb der Verglasung - Toleranzbereich?

Die Seite wird geladen...

Verschmutzung innerhalb der Verglasung - Toleranzbereich? - Ähnliche Themen

  1. Aufpreis WK2/P4A Verglasung?

    Aufpreis WK2/P4A Verglasung?: Hallo, wir haben 3-fach-Verglasung (normales Floatglas Ug=0.6, Hersteller Isolar) und Kunststoff Profile (Hersteller Aluplast) verbaut. Laut...
  2. Ohne KfW Förderung 3fach Verglasung wirklich von Nutzen???

    Ohne KfW Förderung 3fach Verglasung wirklich von Nutzen???: Hallo zusammen, ich weiss nicht, ob alle Angaben die ich mache wirklich korrekt sind, daher bitte ich um Korrektur, falls ich was falsches...
  3. Frage zu 3-fach Verglasung

    Frage zu 3-fach Verglasung: Hallo werte Gemeinde! Wir (meine Frau und ich) wollen in diesem Jahr ein neues Haus bauen. Wir sind sehr auf modern eingestellt und somit...
  4. 2 - fach oder 3- fach Verglasung bei Sanierung

    2 - fach oder 3- fach Verglasung bei Sanierung: So jetzt han ich da mal eine Frage: Ein Bekannter hat ein Haus gekauft, Baujahr in den 90ern mit 36er Ziegeln. Er will nun die Fenster...
  5. Hilfe gegen Kondenswasser am Dachflächenfenster: 3-fach-Verglasung VS. Rolläden?

    Hilfe gegen Kondenswasser am Dachflächenfenster: 3-fach-Verglasung VS. Rolläden?: Hallo Experten, wir haben folgendes Problem. Unser Reihenmittelhaus, Bj. 1994, besitzt einen ausgebauten Dachboden. In diesem Raum befinden...