Versicherungen beim Neubau

Diskutiere Versicherungen beim Neubau im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo zusammen, welche Versicherung sollte man als Bauherr (auf jeden Fall) vor und während der Bauphase abschließen? Reicht die...

  1. #1 Fragenmonster, 15. Mai 2010
    Fragenmonster

    Fragenmonster

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitstier
    Ort:
    Hunsrück
    Hallo zusammen,

    welche Versicherung sollte man als Bauherr (auf jeden Fall) vor und während der Bauphase abschließen?
    Reicht die Bauherren-Haftpflichtversicherung aus? Oder sollte man über zusätzliche Versicherungen wie z.B. Feuerrohbau- und Wohngebäudeversicherung nachdenken?
    zur Info: wir werden sehr in Eigenleistung machen.

    Danke!

    Gruß
    Fragenmonster :winken
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Baufuchs, 15. Mai 2010
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Über die

    Feuer/Rohbauversicherung musst du nicht nachdenken. Sofern auch nur teilweise finanziert wird, verlangt die Bank den Abschluss dieser Versicherung.

    Du brauchst ohnehin eine sogenannte verbundene Gebäudeversicherung (Feuer-Leitungswasser-Sturmversicherung), die Rohbauversicherung ist da in den meisten Fällen prämienfrei enthalten.

    Helfer bei Eigenleistungen sind der Bauberufsgenossenschaft zu melden und sich dann dort versichert.

    Außerdem mal nach "Bauleistungs-/Bauwesenversicherung" googlen. Sinnvoll, wenn kein BU eingesetzt ist, der diese ggf. abschliesst.
     
  4. #3 Fragenmonster, 29. Juni 2010
    Fragenmonster

    Fragenmonster

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitstier
    Ort:
    Hunsrück
    Uns wurde heute dieses Angebot unterbreitet:
    3. Versicherungen (Feuerversicherung für Rohbau, Bauleistungsversicherung und Bauherren-Haftpflichversicherung) für 399,- €.
    Was sagen die Experten dazu?

    Danke für euren Rat!

    Gruß
    Fragenmonster
     
  5. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Was sagen die Experten zu einem roten Käfer Baujahr 58?
    Hast Du Dir mal das Kleingedruckte durchgelesen? Das steht alles wesentliche drin. Nur so läßt sich eine Meinung bilden...
     
  6. ubwoch

    ubwoch

    Dabei seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Dortmund
    BG brauchst Du nicht abschliessen,.....

    .....die kommt von alleine.
    Deine Helfer (und nur die, nicht Du und Deine frau) sind da automatisch versichert gegen Arbeitsunfälle auf Deiner Baustelle. Also jede Schnittwunde die sich entzündet bis zum gebrochenen Genick.
    Abgerechnet wird bei der BG am Schluß. Steht so im SGB VII.

    Der Rest im Thread stimmt. Die anderen Versicherungen machen Sinn, aber das Kleingedruckte lesen ;-)

    Schau mal übrigens mal auf:
    http://www.wdr.de/mediathek/html/re...it_suedwestfalen.xml?offset=788&autoPlay=true


    Ist ein ganz aktueller Beitrag!
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    so wirklich "automatisch" ist da keiner versichert. Selbst nach Anfrage mit Schilderung ALLER Umstände wurde mir kein Versicherungsschutz für meine Bauhelfer schriftlich zugesagt. Daher werde ich noch eine Bauhelferunfall abschließen.
     
  9. ubwoch

    ubwoch

    Dabei seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Dortmund
    jein

    Du hast Recht, die haben mir das auch nicht schriftlich bestätigt, weil es wohl sowieso im Gesetz steht, nachher aber bei meinem Schwager ohne Murren bezahlt. Bezahlen mußte ich etwas über 400 Euro, unser "kleiner" Schaden "Beckenringfraktur" war wohl teurer. Im schlimmsten Fall hätte die gesetzliche Krankenversicherung sich das bei mir oder meiner Haftpflicht wieder geholt. So hat es die BG Bau bezahlen müssen. Das SGB VII ist da eindeutig.(Hatte mal reingeschaut, weil da auch die Befugnisse von den Herren drinstehen §19) Es gibt Ausnahmefälle bei der automatischen Versicherung, z.B. Gefälligkeitsleistungen (also so ca. weniger als eine Woche - Gartenteich ausheben, Zimmerdecke nach Jahren machen, Hofeinfahrt pflastern).
    Ansonsten gilt wer als versicherte Person (Eigenbauhelfer) bei versicherter Tätigkeit (Helfen beim privaten Bauen) einen Arbeitsunfall erleidet.

    Habe mich mit einem von deren Kontrollbeamten (also nicht die Prüfer sondern die Baustellenkontrolleure) lange unterhalten. Ist nach genauem Hinhören doch nicht so schlecht. Ich darf mich sowieso nicht beschweren, mein Schwager wurde sehr gut versorgt. Meine Meinung war vorher auch sehr negativ.
    Helferstunde kostet West 1,98 und Ost wohl etwas weniger (1,70?). Dafür bezahlt bei Schäden die BG und nicht die Krankenkasse (was bei Privatversicherten die Beitragserstattung am Jahresende sichert).
    Rente gäbe es bei bleibenden Schäden bis ans Lebensende (steht wohl so im Gesetz). Ist in unserem Fall aber nicht nötig, mein Schwager ist besser zu Fuß als mir lieb ist, er steht dauernd auf der Matte ;-)

    Die Buchprüfer von denen haben übrigens ein Statistik-Programm, womit die schauen, ob die Stunden etwa passen. Bei uns hat das Hochfahren von dessen Rechner aber länger gedauert als die Kontrolle. Angemeldet hatte er sich auch, kann mich nicht beschweren, habe dann auch nen Kaffee springen lassen :-0
     
Thema:

Versicherungen beim Neubau

Die Seite wird geladen...

Versicherungen beim Neubau - Ähnliche Themen

  1. DHH - Versicherung gegen Schäden an Nachbargebäude

    DHH - Versicherung gegen Schäden an Nachbargebäude: Hallo zusammen, wir wollen an eine bestehende Doppelhaushälfte anbauen. Sind jetzt kurz vor Unterschrift Kreditvertrag und Notartermin. Wie...
  2. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  3. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  4. Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?

    Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?: Hallo, kann mir jemand sagen wie hoch die Schwelle bei der Schlupftür einesNormstahl Decken sektionaltores ist . Laut eines Torhändlers 28mm und...
  5. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...