Verständnisproblem zum Thema Feuchteaustauch

Diskutiere Verständnisproblem zum Thema Feuchteaustauch im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Experten, Einige Hersteller dezentraler Wohnraumbelüftungsgeräte mit regenerativer Wärmerückgewinnung (sowohl solche mit Enthalpierad...

  1. Kondor

    Kondor

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrenstechniker
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Experten,

    Einige Hersteller dezentraler Wohnraumbelüftungsgeräte mit regenerativer Wärmerückgewinnung (sowohl solche mit Enthalpierad als auch solche mit Strömungsumkehrtechnik) werben damit, dass sie auch Feuchte von der Abluft (oder Fortluft) auf die Zuluft übertragen.

    Angesichts der vielfach trockenen Luft zentralgeheizter Räume im Winter klingt das zunächst ganz vernünftig.

    Nun scheint aber andererseits wohl nur die Feuchte (und eben nicht das CO2 oder irgendetwas anderes wie beispielsweise Geruchsstoffe) die kritische Größe für den Lüftungsbedarf zu sein. Zumindest habe ich (bis jetzt) noch nirgends von einer geregelten Lüftung mit der CO2-Konzentration als Führungsgröße gelesen.

    Daraus schließe ich, dass die Abfuhr der Feuchte die wesentliche Aufgabe der Lüftung als solcher darstellt. Der logische Schluss wäre dann aber: Wenn man weniger Feuchtigkeit abführen möchte, muss man die Lüftung drosseln und nicht den Wasserdampf übertragen.

    Ist dieses Werbe-Feature damit eigentlich irreführend oder habe ich da was falsch verstanden?:confused:

    Danke für Aufklärung

    Klaus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 skydiver75, 5. August 2009
    skydiver75

    skydiver75

    Dabei seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    Es ist durchaus möglich,als Regelgröße eine "Schadstoffkonzentration" (MAK-Werte) zu nehmen, was im Wohnbau jedoch nicht üblich ist.

    Problematik Feuchte:
    Luftbefeuchtung funktioniert i.d.R. nur, mit nem Befeuchter, was wohl eher ungängig ist, denn es wird wohl kein Dampf- oder Sprühbefeuchterbefeuchter eingebaut werden, ist einerseits zu teuer und anderseits oftmals ein Platz, Wartungs- und ggf. Hygieneproblem (Umlaufbefeuchter). Es ist generell der Trend zu beobachten, dass Befeuchter seltener installiert werden. Hauptsächliche Luftbehandlungen sind heutzutage heizen und kühlen.

    Für die Feuchteregulierung bleibt im Grunde nur eine Umluftbeimischung.

    Ob die Feuchteabfuhr die Hauptaufgabe der Lüftungsanlage ist, glaube ich weniger, hängt ja von den Feuchtelasten im Objekt ab. Die Hauptaufgabe ist einfach einen energetisch sinnvollen Luftwechsel zu gewährleisten.

    Wenn du eine bestimmte Feuchte im Haus haben möchtest, mach Dir doch den Spaß, den Prozess im h-x-Diagramm einzuzeichen. Betrachte die beiden Fälle Sommer (Außenwerte: 32°C, 40% rel.Feuchte) und Winter (Außenwerte -12°C und 80%rel. Feuchte). Eine Raumfeuchte von 50% ist ein üblicher Wert.
     
  4. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Die Regelung der rel. Luftfeuchte in Wohnungen notwendig ist, hängt wie schon gesagt von den Gegenheiten ab. Letztendlich ist die Behaglichkeit ausschlaggebend. Der Olf ist im Wohnungen eher nicht relevant. :irre

    Gruß

    Bruno
     
Thema:

Verständnisproblem zum Thema Feuchteaustauch

Die Seite wird geladen...

Verständnisproblem zum Thema Feuchteaustauch - Ähnliche Themen

  1. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  2. Thema Fassadendämmung aus brennbaren Baustoffen

    Thema Fassadendämmung aus brennbaren Baustoffen: http://m.focus.de/immobilien/bauen/menschen-hatten-keine-chance-feuerwehr-erklaert-darum-konnten-sich-die-flammen-im-hochhaus-so-schnell-ausbreiten...
  3. Thema Modulhaus

    Thema Modulhaus: Hallo zusammen , jüngst beschäftige ich mich mit dem Thema Modulhaus und sammel Sämtliches an Infos. Diese Art Häuser gefallen mir sehr,...
  4. Leidiges Thema BG Bau

    Leidiges Thema BG Bau: Hallo liebe Leute, wir haben vor 1,5 Monaten mit dem Bau unseres Eigenheims angefangen und diesen netten Brief von der BG Bau erhalten. Mein...
  5. Frage zum Thema Impedanzmessung/Kurzschlussstrom und Absicherung

    Frage zum Thema Impedanzmessung/Kurzschlussstrom und Absicherung: Bei uns wurde im Zuge der Elektroinstallation auch an allen Schuko-Steckdosen eine Messung der Schleifenimpedanz bzw. des Kurzschlussstroms...