Verständnissfrage: Solarstromspeicher

Diskutiere Verständnissfrage: Solarstromspeicher im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; 1 kWh elektrischer Strom = 1 kWh Heizwert 1 Liter Diesel/Heizöl = ca. 0,84 kg = ca. 9,4 kWh Heizwert So weit richtig? Meine Daten: 2500 Liter...

  1. Bowman

    Bowman

    Dabei seit:
    18. Dezember 2013
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Hannover
    1 kWh elektrischer Strom = 1 kWh Heizwert
    1 Liter Diesel/Heizöl = ca. 0,84 kg = ca. 9,4 kWh Heizwert
    So weit richtig?

    Meine Daten:
    2500 Liter Heizölverbrauch = 23500 kwH
    Die PV Anlage hat 37 kw Peak

    Das heißt doch. ich könnte in ca. 15 Jahren (Ablauf der Vergütung) direkt mit Strom heizen?
    Wie heißt das System: PV Anlage -> Stromspeicher -> "E-Heizung ?" -> wassergeführte Heizkörper ?

    Lohnt es sich ggf. die Energie nicht nur aus dem Stromspeicher dann zu beziehen?
    Welche Systeme gibt es um diese Art von Heizsystem zu "unterstützen"?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Geldvernichtung, da es (momentan) keine bezahlbaren Stromspeicher mit hoher Kapazität und Effizienz gibt.
     
  4. Bowman

    Bowman

    Dabei seit:
    18. Dezember 2013
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Hannover
    du musst mal nicht so pessimistisch sein.
    z.B. der Solarstromspeicher Sonnenschein@home 48V 16 kWh scheint derzeit 8000 Euro zu kosten
    und wir sind ja erst im Jahre 2014

    Gegenthese:
    Vielleicht ist ja die Genetik in 2030 sogar so weit, dass die Körpertemperatur der Menschen auf 30 Grad gesenkt werden kann.
    Dann würde der Heizölverbrauch um 50% sinken und ich bräuchte einen noch kleineren Speicher.
     
  5. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Dann stell Dir sechs Stück davon hin, um mal einen Tag ohne Sonne überbrücken zu können. Wie lange halten die Speicher? Alle paar Jahre 48000 Euro für neue Akkus ausgeben ist ein teures Vergnügen.

    Wenn Du das Geld in eine vernünftige Dämmung investierst, ist es auf jeden Fall besser angelegt.
     
  6. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...warum der Umweg?
    PV Anlage -> Pufferspeicher mit Heizpatrone(n) -> Heizkörper (oder besser FBH oder Wandheizung)

    Bei Stromspeichern sehe ich nur einen Sinn, wenn ich die el Energie direkt abnehmen will
     
  7. Bowman

    Bowman

    Dabei seit:
    18. Dezember 2013
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Hannover
    Naja 16 sind noch sehr wenig
    aber "stromspeicher" sind ja inzwischen Forschungsschwerpunkt. und wenn man die Preisentwicklung sieht bei Modulen:
    http://cdn.solaranlagen-portal.com/images/solar/solaranlagen-preise_pv-2013_gross.jpg
    ist da sicher viel möglich innerhalb der nächsten 15-20 Jahre.


    Danke Bernix, da schaue ich auch mal. Generell wird es ja viele Möglichkeiten der Speicherung gegeben.
    FBH geht nicht. Wandheizung und FBH.. haben die ähnliche Wirkungsgrade.
     
  8. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...ich sag mal ja: ähnlich.

    Bei meinem Haus (Bj99) hätte eine Wandheizung eine geringere Fläche als die FBH, wegen der grossen Fenster.
    In unserem Altbau mit den kleinen Fenstern ist die Wandfläche höher als die Fussbodenfläche.

    Die Wandheizung reagiert erheblich schneller als die Fussbodenheizung (zumindest wenn die Wandheizung mit einer Innendämmung kombiniert ist)

    gruss
     
  9. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja, beide haben 100%.
     
  10. #9 AlexSinger, 19. Januar 2014
    AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    naja wenn nicht richtig gemacht, kann es sein, daß sich sein Speicher an schlechten Tagen nur z.b. auf 25° erwärmt, während der Strom ausgereicht hätte zumindest einige Räume auf vernünftige Temp elektrisch zu heizen. So ganz das gleiche ist es nicht...
    Außerdem mit Akkus kann er nicht nur heizen sondern auch den restlichen Kram betreiben.
    Aber ich gebe dir recht zur Zeit sind Speicherakkus noch ein teurer Spaß
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das ganze Vorhaben ist ME grob unsinnig.
    Und wird es auf absehbare Zeit auch bleiben.

    Der Preisvergleich geht auch völlig fehl.
    Denn bei den Modulen ging es um Produktivitätsfortschritt bei der Großserienfertigung bestehender Technologie mit noch dazu billigen und massiv verfügbaren Rohstoffen.

    Dagegen ist die Verfügbarkeit von elektrischen Speichern mit der nötigen hohen Energiedichte unverändert nicht absehbar. Die bisher dafür ins Auge gefaßten Technologien sind nicht nur teuer und unausgereift, sondern beruhen vielfach auf knappen Rohstoffen.

    Ich wage die Voraussage, daß stattdessen mittelfristig die Methanisierung kommen wird. Also die Erzeugung künstlichen Erdgases aus Überschußstrom.

    Und die beste Speichertechnologie löst trotzdem nicht das Grundproblem des solaren Heizens:
    Wenn man die Energie am nötigsten bräuchte, ist sie am wenigsten verfügbar.
    und das ggf. über Monate hinweg!
     
  12. AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    sehr wahrscheinlich.... die ganze Infrasktruktur bleibt bestehen, Verbrennungsmotoren etc...

    Die Kapazität von bezahlbaren und *real* erhältlichen Akkus hat sich in 15j ungefähr nur verdoppelt - das ist zu langsam (im Vergleich dazu: Mikroprozessoren ca. alle 18 Monate). Dann gibt es ja noch die Rohstoff-Problematik... wenn nicht irgend ein "Wunder" geschieht sehe ich für Akkus schwarz...
     
  13. AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    @Julius: ändert trotzdem nichts dran, daß der TE schon eine Solaranlage hat. Und er will damit was machen
     
  14. #13 wasweissich, 19. Januar 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    tja , was machen ist das eine .

    blödsinn treiben das andere
     
  15. juni74

    juni74

    Dabei seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayrischer Wald
    Vielleicht hab ihr es ja überlesen was Julius schreibt, aber das ist der Hauptgrund warum das nichts wird. Die PV bringt ihren Ertrag im Sommer und heizen muss man bekanntlich im Winter. Der Ertrag der PV ist im Winter minimal bis Null. Also müsste der Speicher schon ein "bisschen" größer ausfallen.
     
  16. Bowman

    Bowman

    Dabei seit:
    18. Dezember 2013
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Hannover
    Der Preisvergleich geht in der Tat etwas fehl im Sinne der Technologie, zeigt jedoch was möglich ist, wenn eine Technologie subventioniert und vorangetrieben wird, wie es ja jetzt auch bei Stromspeichern geschehen soll.

    Klar, der Speicher müsste schon so ordentlich kwh haben.
    Das was der Alex sagt, läßt da in der Tat nicht unbedingt hoffen, selbst wenn Akkus auf Mikroprozessorniveau kommen, sind in 15 Jahren nur 10 Verdopplungen drin

    Bleibt das Methanisierungskraftwerk für daheim;)
     
  17. #16 ars vivendi, 19. Januar 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Mit dem erzeugten Strom eine Wärmepumpe antreiben welche schön große Puffer füllt, das dürfte wohl die beste Nutzung der erzeugten Energie aus der Anlage sein, immerhin ein besseres Wärmeverhältniss als direkt mit Strom zu heizen.
     
  18. Bowman

    Bowman

    Dabei seit:
    18. Dezember 2013
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Hannover
    Zum "Blödsinn" ansich. Ich denke schon, dass man sowas mit einplanen sollte.

    z.B. werde derzeit plane ich nur die Ölheizung auszutauschen (Amortisierung ist da ja schon mindestens 10 Jahre)
    Eine Dämmung des ganzen Hauses sieht da schon kritischer aus
     
  19. AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
  22. #20 wasweissich, 19. Januar 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wann sich aber das perpetum mobile rechnet , das du da andenkst ..... ich würde behaupten , in dem jahr , in dem weihnachten und ostern an zwei aufeinander folgende wochenende fallen
     
Thema:

Verständnissfrage: Solarstromspeicher

Die Seite wird geladen...

Verständnissfrage: Solarstromspeicher - Ähnliche Themen

  1. Verständnissfragen zur EnEV und effektiven Heizkosten

    Verständnissfragen zur EnEV und effektiven Heizkosten: Hallo zusammen, nachdem wir neulich mit einem befreundeten Paar über Heizkosten gesprochen haben hätte ich ein paar Fragen. Bei einem Neubau...
  2. Verständnissfrage bei Strombelastbarkeit von Kabeln in Leerrohr

    Verständnissfrage bei Strombelastbarkeit von Kabeln in Leerrohr: Hallo, ich hab ein paar Verständnissfragen, denke das wird rasch behoben sein^^ http://www.farbtoaster.de/next/docs/Verlegeart-VDE.pdf...
  3. Verständnissfrage Bodengutachten

    Verständnissfrage Bodengutachten: Hallo, ich hätte da gern mal ein Problem: Ich hab vor, ein Grundstück in einem Gewerbegebiet zu kaufen. Das Grundstück (bzw. das komplette...