vertikale Abdichtung der Bodenplatte

Diskutiere vertikale Abdichtung der Bodenplatte im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Ich bitte euch herzlich um euren fachlichen Rat bei einem Anschlussdetail: (vorab: mein Architekt sieht keine Problem, aber ich bin...

  1. #1 Mathias1980, 19.11.2013
    Mathias1980

    Mathias1980

    Dabei seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Halle
    Ich bitte euch herzlich um euren fachlichen Rat bei einem Anschlussdetail:
    (vorab: mein Architekt sieht keine Problem, aber ich bin berufsbedingt bei Werkstoffübergängen immer skeptisch)

    Sachstand:
    - Bodenplatte (mit Glasschaumschotter unter der BoPla) , kein Keller
    - horizontale Abdichtung zwischen Bopla und Mauerwerk ausgeführt (1 x BoPla - MW ; 1 x MW - MW)
    - vertikale Abdichtung BoPla - MW mittels zementgebundener Dichtschlämme (ca. 40 cm hoch ; 10 cm auf BoPla und 30 cm auf MW) ; Stärke: ca. 3 mm

    meine Fragen:
    - reicht die Überdeckung der Bopla mit zementgebundenen Dichtschlämmen von 10 cm aus ?
    - im Bereich der bodentiefen Fenster bzw. der Haustür gibt es einen Übergang zwischen den zementgebundenen Dichtschlämmen und der Abdichtung (schwarz) der Fenster, Ist der Übergang richtig?

    (Bilder folgen noch)

    Danke und Gruß
    Mathias
     
  2. #2 Mathias1980, 19.11.2013
    Mathias1980

    Mathias1980

    Dabei seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Halle
    Abdichtung_BoPla.jpg Abdichtung_BoPla2.jpg
     
  3. #3 Ralf Dühlmeyer, 19.11.2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dann frag mal Deinen Architekten, wie die Haftung zwischen der EPDM-Folie und dem Zementkrams dauerhaft hergestellt werden soll???

    Ich mag die zementgebundenen Schlämmen überall da, wo Materialübergänge sind, nicht! KMB klebt (fast) überall drauf.

    Wo soll denn später mal Oberkante Gelände liegen??? (bezieh es am besten auf die Fenster)
     
  4. #4 Mathias1980, 19.11.2013
    Mathias1980

    Mathias1980

    Dabei seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Halle
  5. #5 Ralf Dühlmeyer, 19.11.2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :yikes

    Wie soll denn die Schlämme um die Ecke auf das WDVS(?) hochgeführt werden???
     
  6. #6 Mathias1980, 20.11.2013
    Mathias1980

    Mathias1980

    Dabei seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Halle
    @Ralf: Woran erkennt man den Laien.... er versteht die Frage des Experten nicht mal ... geschweige denn den Fehler

    Ich versuche den Aufbau im Sockelbereich einmal zu beschreiben:

    Glasschauschotter (nach Regeldetail der Fa. Techn...or)
    Putzsystem (nenne ich mal so) mit Sockelputz (Fa. MA..IT)
    Perimeterdämmung (wird nach unten schmaler)
    Abdichtung mittels Dichtschlämmem bzw. bei den Fenstern mittels dieser Abdichtungsfolie (dahinter ist eine Dichtmasse ...)
    Mauerwerk
    Innenputz

    horizontale Abdichtung des Mauerwerkes: Dichtbahnen unter dem 1. und dem 2. Stein

    meine Fragen:
    Muss unter der Perimeterdämmung (die ist nach unten verjüngt) abgedichtet werden?
    Ist es korrekt, dass die Zementdichtschlämme nur ca. 10 auf die BoPla reichen?
     
  7. #7 Mathias1980, 20.11.2013
    Mathias1980

    Mathias1980

    Dabei seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Halle
    Das WDVS wir im Bereich der Bodentiefen Fenster mit einer Natursteinbank abgeschlossen. Diese wird auf dem WDVS vermörtelt. (keine Winkel oder Konsolen)

    Anbei ein Auszug aus dem LV zum Thema "Abdichtung" und "Sockel" Den Anhang Auszug aus LV.pdf betrachten
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Unter eine Natursteinbank gehört zwingend eine Abdichtung aufs WDVS!
     
  9. #9 Ralf Dühlmeyer, 20.11.2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Also ganz lanmgsam zum Mitschreiben.

    Die GOK soll irgendwo zwischen OK Rohsohle und OK Belag liegen.
    Die Abdichtung der Aussenwände ist min. 30 cm über die geplante Geländehöhe hoch zu ziehen.
    Im Endausbauzustand muss sie min 15 cm über OK Gelände hochgehen.

    Wie soll das hier gehen, wenn man das Dichtmaterial (egal welches) um 2 Ecken (90°) herumführen muss. Besser wird das noch hinter der Dämmung geführt.
    Im Bereich von Türen kann das mit besonderen Maßnahmen auf 5 cm reduziert werden. Ich sehe nicht, dass diese hier eingehalten werden können.
     
  10. #10 Mathias1980, 25.11.2013
    Mathias1980

    Mathias1980

    Dabei seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Halle
    DSC00428.jpg DSC00433.jpg

    Hallo Ralf, leider kann ich erst heute antworten.
    Ich beschreibe:
    Die GOK soll im Terrassenbereich nahezu auf Höhe des Fertigfussbodens im Wohnzimmer liegen (Wunsch!; realisierbar?; DIN 18040? ; oftmals gesehen bei Kindergärten oder Bürogebäuden (in unserer Firma nur so)). Der Putzer zieht den Sockelputz ca. 40 cm über die entstehende GOK (Gelände ist ca. 40 cm auf 10 m hangig).

    Jetzt hat mein Architekt folgenden Plan bzw. der Putzer führt wie folgt aus:
    - Der Übergang von Bodenplatte und KS- Mauerwerk wird mit zementgebundenen Dichtschlämmen ausgeführt und darauf wird die WDVS geklebt. Irgendwelche Spalten und Fugen werden mit einem Füllschaum des Herstellers MA...IT verschlossen. Darauf kommen die verschiedenen Schichten des Putzes und abschließend die Farbe.

    Der Anschluss von Fenster und Bodenplatte wird mittels EPDM hergestellt (auf Nachfrage: EPDM ist nach DIN 18195 zugelassen und üblich) und anschließend auch überdämmt. Der horizontale Abschluss wird mittels Naturstein- Fensterbank (3-5° Gefälle vom Fenster weg) realisiert.

    Das WDVS schliest auf der Folie des Glasschaumschotters an.

    Boden: Durchlässigkeit 10^(-4)

    Meine Fragen:
    Erhält die Dämmung bzw. der auf ihr angebrachte Putz keine vertikale Abdichtung?
    Es entsteht eine Fuge zwischen Dämmung und Bodenplatte, welche mit Kleber gefüllt ist, kann in dieser kein Wasser mittels Kapillarwirkung aufsteigen und bei Frost gefährlich werden?
    Sieht das richtig aus?

    Beste Grüße
    Mathias
     
Thema: vertikale Abdichtung der Bodenplatte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abdichtung Haustür bodenplatte

    ,
  2. dichtschlämme bodenplatte

    ,
  3. Bodenplatte Dämmung vertikal

    ,
  4. epdm folie bodenplatte,
  5. abdichtung sockelbereich bodentiefe Fenster,
  6. bodenplatte dämmung im bereich der terrassentür EPDM folie,
  7. fensteranschluss bodenplatte Bilder,
  8. sockelabdichtung bodentiefe fenster,
  9. aufbau fussbodenheizung dämmung,
  10. epdm folie bodentiefe fenster,
  11. aufbau unter bodentiefem fenster
Die Seite wird geladen...

vertikale Abdichtung der Bodenplatte - Ähnliche Themen

  1. Vertikale Abdichtung an horizontale Abdichtung

    Vertikale Abdichtung an horizontale Abdichtung: Hallo zusammen, Ich habe bei mir aktuell folgende Situation. 24er Porotonstein Mauer steht auf Betonfundament. Die Horizontalsperre aus...
  2. Anschluss Mauersperrbahn an vertikale Abdichtung mit KMB

    Anschluss Mauersperrbahn an vertikale Abdichtung mit KMB: Liebe Forenkollegen, ich baue ein EFH ohne Keller mit monolithischen 50er HLZ, erste zwei Reihen 38er auf einer 30 cm Betonplatte mit...
  3. Bodenplatte vertikal (ohne Keller) abdichten

    Bodenplatte vertikal (ohne Keller) abdichten: [ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH]Hallo zusammen, habe folgendes Problem: Vor vier Jahren habe ich festgestellt, dass an der...
  4. Abdichtung bodentiefer Fenster unter Erdniveau

    Abdichtung bodentiefer Fenster unter Erdniveau: Ich bin heute auf einen Beitrag zur "vertikalen" Abdichtung von Mauerwerk und Bodenplatte gestoßen und habe ein ähnliches, wenn auch etwas anders...
  5. Bodenplatte vertikal abdichten

    Bodenplatte vertikal abdichten: Moin, moin.... wir haben uns gerade ein altes Haus gekauft. (Bj. ca. 1920 und ab 1985 ständig saniert/renoviert). Bei einem durchgeführten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden