Verwirrung über Vermessung durchs Katasteramt

Diskutiere Verwirrung über Vermessung durchs Katasteramt im Begleitende Ingenieurleistungen Forum im Bereich Neubau; Hallo, Und erstmal frohe Ostern! Bei meinem Neubau hat das Katasteramt die Vermessung durchgeführt; auch mit Höhenlagen. Bei der...

  1. #1 paul123, 21.04.2014
    paul123

    paul123

    Dabei seit:
    08.07.2012
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    buero
    Ort:
    gifhorn
    Hallo,
    Und erstmal frohe Ostern!

    Bei meinem Neubau hat das Katasteramt die Vermessung durchgeführt; auch mit Höhenlagen.

    Bei der Vermessung meinte der Vermesser, Traufpunkt liegt bei 4, 29m. Also alles i.o., weil bis 4, 50m darf ich.

    Nun bekomm ich den Bescheid, und da stehen nur Angaben xx über Normalnull.

    Kann ja trotzdem sein...

    Was ich nur seltsam finde, ist, dass zb mein Traufpunkt bei 53,xx m über N.N. liegen soll,
    mein FertigFussboden aber bei 58, xx m liegt.

    ? Befindet sich mein Fussboden also höher als mein Traufpunkt? ....?

    Kann mir das vielleicht jemand kurz erklären?

    Vielen Dank im Voraus.

    MfG

    Paul
     
  2. #2 Gast036816, 21.04.2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wenn gifhorn nicht unterhalb des meeresspiegels liegt, solltest du einmal nachfragen, beim aufsteller. deswegen heisst diese berufsgruppe auch vermesser, die vermessen sich auch schon mal.
     
  3. #3 ManfredH, 21.04.2014
    ManfredH

    ManfredH Gast

    Aber auch wenn Gifhorn unterhalb des Meeresspiegels läge, würde der Fertigfussboden mit einem Niveau von 58,xx über N.N. (!) immer noch oberhalb des Traufpunkts von 53,xx über N.N. liegen....
    ... und die zulässige Traufhöhe von 4,50 m wäre in diesem Fall um einiges überschritten ;-)
     
  4. KlausK

    KlausK Gast

    Werte vertauscht?
     
  5. #5 Inkognito, 21.04.2014
    Inkognito

    Inkognito Gast

    NN oder NHN? Aber selbst dann wäre die Abweichung nicht so groß...
     
  6. #6 Geodesy, 22.04.2014
    Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    soll bestimmt 48,xx heißen. Fehler des Kollegen. Ein Anruf genügt dort.
    Höhen über NHN oder NN anzugeben ist normal. Ist ja schließlich kein lokales System.
     
  7. KlausK

    KlausK Gast

    Nein, Traufpunkt und Fertigfußboden.
     
  8. #8 Geodesy, 22.04.2014
    Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    NN oder NHN hat nix mit Traufe oder Fußboden zutun. Das sind die amtlichen Bezeichnungen für bis 93 (NN=Normalnull) und ab 93 (NHN=Normalhöhennull).
     
  9. KlausK

    KlausK Gast

    Das ist mir klar, ich meinte, dass der Vermesser die Werte zu diesen beiden Positionen vertauscht haben könnte. Fertigfußboden bei 53,xx Meter und Traufhöhe bei 58,xx Meter. sollte die die 53 Meter im hohen und die 58 Meter im niedrigen Bereich sein, deckt sich das mit den 47,29m im ersten Post.
     
  10. oberh

    oberh

    Dabei seit:
    22.02.2010
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Rösrath, NRW
    Unser Geoid ist doch annähernd eine Kugel.
    Nun nehmt mal aus Euren Monopoly-Spielen ein Häuschen heraus und stellt es oben auf einen Fußball.
    Als Nächstes schiebt Ihr nun das Häuschen auf der Oberfläche auf den untersten Punkt des Balles.
    Wo ist jetzt die Eingangshöhe?
    Richtig! Sie ist über dem Dach.
    Somit hat doch alles seine Richtigkeit!

    :mega_lol:
     
  11. #11 Bauigel85, 26.04.2014
    Bauigel85

    Bauigel85

    Dabei seit:
    14.03.2011
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Balingen
    Vielleicht Fertig- Fußboden bei Ebbe und Traufhöhe bei Flut gemessen? :)
     
Thema:

Verwirrung über Vermessung durchs Katasteramt

Die Seite wird geladen...

Verwirrung über Vermessung durchs Katasteramt - Ähnliche Themen

  1. Schallschutz Verwirrung um aktuell einzuhaltende Werte

    Schallschutz Verwirrung um aktuell einzuhaltende Werte: Vielleicht kann mir einer von euch mit dem Schallschutz helfen. Ich kenne die "alte" DIN 4109 Dort ist zu Decken in Wohnungen von einem...
  2. Verwirrung zur KfW70 Vorgabe

    Verwirrung zur KfW70 Vorgabe: Hallo, wir überlegen, ein Haus zu bauen/kaufen, dass (wie sollte es anders sein), der enev2009 entspricht. Die verkaufende Firma meinte dann,...
  3. Verwirrung bei Vorbereitung auf verschiedenen Untergründen

    Verwirrung bei Vorbereitung auf verschiedenen Untergründen: Hallo ich bin schon etwas weiter und starte jetzt den Innenausbau. Was mich verwirrt sind die vielen verschiedenen Produkte Tiefgrund ,...
  4. Verwirrungen der Baufinanzierung

    Verwirrungen der Baufinanzierung: Hallo zusammen ICh werde bauen. Habe mich zwecks Finanzierung an einen unabhängigen Berater (kleines Unternehmen) gewandt. Die Kommunikation ließ...
  5. Verwirrung bei Dicke der KMB Abdichtung

    Verwirrung bei Dicke der KMB Abdichtung: Hallo. Wir wollen unseren Betonfertigkeller vom Neubau abdichten. Lt. Bodengutachten reicht bei Einbau einer Drainage Abdichtung gegen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden