Vitodens 200 WBA1 taktet ständig

Diskutiere Vitodens 200 WBA1 taktet ständig im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Experten, meine Vitodens 200 Baujahr 2003 taktet sich um den Verstand:mauer Gerade in der Übergangszeit ist der ablauf folgendermaßen:...

  1. #1 chrissy2201, 9. Oktober 2009
    chrissy2201

    chrissy2201

    Dabei seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tech. Leiter
    Ort:
    Pfalz
    Hallo Experten,

    meine Vitodens 200 Baujahr 2003 taktet sich um den Verstand:mauer
    Gerade in der Übergangszeit ist der ablauf folgendermaßen:

    Brennerstart
    5-15 Sek Lauf hoch
    2-3 Sek. LAuf moduliert
    Aus
    5-8 Min Pause (vermutlich Taktsperre)

    Haus:
    Altbau, 140 m² 2 1/2 stöckig, Heizung im Keller, Außenwände 100mm Vollwärmeschutz, Dach 140mm Wärmedämmung, Keller noch nicht gedämmt, Plattenheizkörper Bj. 2003, Fenster Isoglas 2 Scheiben stand 2002, Vitocell 100 WWS, 2 Personen Verbrauch im Jahr ca. 13000 kwh was mir recht viel vorkommt.

    Was kann ich machen oder Einstellen um das zu verbessern??
    Wie komme ich in die Codierebene?
    Woher bekomme ich eine gescheite Anleitung dafür??

    Danke im voraus und schönes "Taktarmes" Wochenende!:Brille

    Chris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wo soll die Kiste auch hin mit der Energie?
    Da bleibt ihr ja nichts anderes übrig als abzuschalten. ;)

    Aber zuerst einmal nachschauen um was für ein Modell es sich tatsächlich handelt. Vitodens200 und WB1A passt irgendwie nicht. Es gab zwar ein Modell 4,5-12kW, aber oft (meist?) haben die Heizer die 6,6-26kW eingebaut.

    Die Anleitung gibt´s bei demjenigen der das Ding eingebaut hat. Ansonsten mit der Seriennummer direkt beim Hersteller anfragen.
    Diese Unterlagen sollten aber ALLE und VOLLSTÄNDIG bei der Übergabe der Heizung vorliegen. Also, nachschauen, vielleicht sind sie ja noch irgendwo eingepackt.

    Mit "Einstellungen" wird sich das Problem aber nur bedingt beseitigen lassen. Die Kiste liefert zuviel Leistung und dann wird diese auch noch von den Heizkreisen anscheinend nicht abgenommen (HK Ventile zu?).

    Also, Hysterese erhöhen, Leistung reduzieren, und vor allen Dingen dafür sorgen, dass die Kiste ordentlich Wasser (Volumenstrom) kriegt. Das wäre aber eine Aufgabe für einen Fachmann der die Kiste kennt.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 chrissy2201, 10. Oktober 2009
    chrissy2201

    chrissy2201

    Dabei seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tech. Leiter
    Ort:
    Pfalz
    Hallo,

    danke erst mal für deine Antwort R.B.
    Natülich ist es eine mit WBA2 und 6-26 KW gedrosselt auf max 15 kw.

    Hab mich heute mal Stunden :yikes mit der anlage befasst nachdem ich die Serviceanleitung hinter dem Gerät hervorgezogen habe.
    Dafür gehört der Heizi doch eigentlich geschlagen. :irre

    Naja war alles auf Originalwerten ab Werk, kein Wunder das Sie getaktet hat.
    Habe erst mal die Drehzahlregelung der Heizkreispumpe geändert:
    Min. von 35 % auf 65 %
    Max. von 65 % auf 95 %

    Und siehe da welch Wunder folgendes Ergebnis:

    Anlage schaltet ein, 4-5 min Lauf schön moduliert und danach 15-18 min Pause.
    Gestern noch ca. 8 Starts in der Stunde, heute nur noch 2 bis max. 3 bei gleichen Voraussetzungen (15 Grad Außentemperatur/21 Grad Raumtemperatur).
    Weil ich grade dabei war hab ich auch das Legionellen Programm aktiviert und auf 65 eingestellt und die Speicherladetemperatur auf fest 78 Grad dann sollte er das Ding doch auch schneller aufheizen oder?

    Kann es problematisch sein die Pumpe mit mehr Leistung laufen zu lassen?

    Denke mal nicht, oder?

    Lg
    Chris
     
  5. #4 chrissy2201, 10. Oktober 2009
    chrissy2201

    chrissy2201

    Dabei seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tech. Leiter
    Ort:
    Pfalz
    ach ja, Abnahme der Leistung ist gegeben, in allen Räumen sind die Thermostate auf 3 oder 4.
     
  6. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Die Abnahme der Leistung ist erst jetzt durch den erhöhten Volumenstrom gegeben.
    Aber, Glückwunsch! Du hast das Problem bemerkt, erkannt und in kurzer Zeit eine Verbesserung erreicht.
    Ich hab' diese ganze Geschichte auch hinter mir, bei einer Vitodens 333, sogar der 'kleinsten'. Da gibt es noch weitere optimierbare Parameter.
    Schau mal ins Haustechnikdialog-Forum.
    Dort findest Du zu diesem Thema jede Menge Hintergrund-Informationen (auch unter dem Stichwort "Kuhschwanz"-Heizung. Ich habe mich auch den ersten Winter lang mit diesem Parameter-Tuning beschäftigt...
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Zuerst einmal Hut ab.:konfusius
    Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

    Mit der Pumpe hast Du an der richtigen Stellschraube gedreht.

    Nein.

    Aber wenn die Raumtemp. erreicht wird, schließen die Ventile. ;)

    Die Legionellenschaltung brauchst Du nicht unbedingt.

    Den link auf HTD hat drulli schon eingestellt. Und wegen der Kuhschwanz-Heizung, vielleicht meldet sich Mr. Kuhschwanzheizung himself noch.

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 chrissy2201, 11. Oktober 2009
    chrissy2201

    chrissy2201

    Dabei seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tech. Leiter
    Ort:
    Pfalz
    Hallo,

    @drulli: danke für den Tip mit dem Haustechnik-Dialogforum

    @Ralf:

    Wäre es also sinnvoll, die Ventile der HK ganz aufzudrehen und einfach die Heizkennlinie abzusenken beziehungsweise die Niv. Kennlinie von aktuell+3 auf 0 zu setzen?

    Wann braucht eine Heizung eigentlich weniger, wenn Sie lange am Stück modulierend läuft weil die HK ständig wärme abnehmen oder wenn sie 3-4 mal in der Stunde taktet und dafür höhere Vorlauftemperaturen fährt??

    Bin ja mal gespannt auf "Mr. Kuhschwanzheizung" :winken

    Danke schonmal.

    Lg
    Chris
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Anlage läuft dann "optimal" wenn die HK Ventile nicht eingreifen müssen. Betrachte den Thermostat als "Notbremse" und nicht als Regelorgan.

    Lange Laufzeiten auf möglichst niedrigem Temperaturniveau sind anzustreben. Das funktioniert aber nur, wenn die Leistung des Wärmeerzeugers nicht zu hoch ist. Die Modulation hilft enorm, aber auch da gibt es eine Untergrenze. Liegt die Heizlast niedriger, dann kann die Kiste nur noch durch Ein-/Aus die Energie über die Zeit verteilen.

    Das ist kein Beinbruch, so lange sich dieses "Takten" in Grenzen hält.

    Gruß
    Ralf
     
  10. #9 Achim Kaiser, 11. Oktober 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Bei 140 m² beheizter Fläche würde ich den Kessel nicht auf 15 kW begrenzen sondern auf 10. Heizkurve runter bis an einem Raum die Temperatur nicht mehr erreicht wird.

    Allzuviel mehr gibt die Regelung nicht her ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  11. #10 chrissy2201, 11. Oktober 2009
    chrissy2201

    chrissy2201

    Dabei seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tech. Leiter
    Ort:
    Pfalz
    Hallo

    @ Ralf:
    Ok werd jetzt mal sehen wie es heute Abend aussieht und wenn es zu warm wird mit den HK auf 5 setz ich das Niveau auf 0.
    Im Moment hat die Anlage bei 6 Stunden Heizbetrieb am Tag insgesamt 21 Starts was ich als sehr gut erachte, inklusive 2 mal WWB. Für Heizung also pro Stunde 3 mal.

    @ Achim:

    Das mit dem Begrenzen der Heizleistung von z.B. 15 auf 10 kw muß vermutlich der Heizi machen oder kann ich das als Heizungsbau-Laie auch?
    Hab in der Codierebene nichts dazu gefunden.

    Schönen Abend noch

    Chris
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Achim Kaiser, 11. Oktober 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wie man an dem Gerät die Leistung begrenzt müsste ich auch in den Herstellerunterlagen nachlesen. Aus dem Stand kann ich das nicht beantworten, da ich andere Fabrikate in dem Bereich einsetze.
    Mir hat die Leistungsabstufung der Jungs in dem Bereich die letzten 10 Jahre nicht gefallen, deswegen hab ich kein Gerät verbaut ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  15. #13 chrissy2201, 11. Oktober 2009
    chrissy2201

    chrissy2201

    Dabei seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tech. Leiter
    Ort:
    Pfalz
    @Ralf:

    Danke für die Links, bin mal gespannt wie es sich jetzt entwickelt...soll ja kälter werden:e_smiley_brille02:

    @Achim

    Werde bei der nächsten anstehenden Wartung einfach mal meinen Heizi fragen ob und wie man da was machen kann. Würde dann ja auch in der Grundgebühr beim Versorger was bringen!

    Lg
    Chris
     
Thema: Vitodens 200 WBA1 taktet ständig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vitodens 200 taktsperre

    ,
  2. vitodens 100 4 Minuten

    ,
  3. viessmann vitodens 300 takted

Die Seite wird geladen...

Vitodens 200 WBA1 taktet ständig - Ähnliche Themen

  1. biete Stiebel Eltron SBP 200 E cool Wärmepumpen Pufferspeicher

    Stiebel Eltron SBP 200 E cool Wärmepumpen Pufferspeicher: Hi zusammen, wir überlegen, uns einen größeren Puffer anzuschaffen, macht aber nur Sinn, wenn wir den jetzigen halbwegs gescheit losbekämen....
  2. Ständiges Kondenswasser hinter Aufsatzrolladen und Fensterrahmen unter DG Terrasse

    Ständiges Kondenswasser hinter Aufsatzrolladen und Fensterrahmen unter DG Terrasse: Wir haben seit dem Einzug im November 2016 in einen Neubau eines Bauträgers folgendes ständiges Problem: Zwischen der Rückseite des Alu...
  3. Vitodens 222-f (13kw) - Pumpenleistungserhöhung

    Vitodens 222-f (13kw) - Pumpenleistungserhöhung: Hi, ich muss zur Pumpenleistungserhöhung für die Fussbodenheizung meine neue Vitodens 222-f (13kw) erweitern lassen. ich hatte drei...
  4. Gasheizung taktet stark bei Kaminnutzung/Einstellung

    Gasheizung taktet stark bei Kaminnutzung/Einstellung: Hallo, ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen. Heizungen sind jetzt nicht gerade mein Spezialgebiet. ich habe eine ältere Kombitherme mit...
  5. Tür verzieht ständig (macht ein Bogen)

    Tür verzieht ständig (macht ein Bogen): Hallo, wir wohnen seit 03/2013 in unserer Immobilie. Nach wie vor haben wir das Problem mit einer verzogenen Haustür. Diese wölbt sich, wird...