Vitovent 300 für 1.023m² Volumen (344m²)

Diskutiere Vitovent 300 für 1.023m² Volumen (344m²) im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Unser Heizungsbauer hat uns für die KWL eine VitoVent 300 vorgeschlagen (anscheinend arbeitet er mit Viessmann zusammen, die Heizung...

  1. Fredl

    Fredl

    Dabei seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Wien
    Hallo!

    Unser Heizungsbauer hat uns für die KWL eine VitoVent 300 vorgeschlagen (anscheinend arbeitet er mit Viessmann zusammen, die Heizung soll eine Vitodens werden).
    Zitat aus seiner Email: "Bei Wohnraumlüftung würde ich auf das Gerät Viessmann Vitovent 300 setzen( hier bauen wir ca 15 Anlage pro Jahr ) hat sich als das beste Gerät herausgestellt."

    Das Haus hat 344m² Bruttogeschossfläche und laut Bauphysik ein beheiztes Bruttovolumen von 1.023m³.

    Ist die VitoVent 300 von der Dimensionierung ok? Spricht irgendetwas gegen das Gerät? Habt Ihr Gegenvorschläge?

    Herzlichen Dank und liebe Grüße
    Fredl
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin fredl,

    die 300er wird für das Volumen ein wenig knapp sein. Es sei denn, Du bist mit einem 0,25 fachen Luftwechsel zufrieden. Größere Geräte hat Viessmann nicht.

    Gruß

    Bruno
     
  4. Fredl

    Fredl

    Dabei seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Wien
    Ja, sowas hab ich befürchtet.
    Was wäre ein empfehlenswertes Gerät für diese Größe?
     
  5. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Paul Campus 500DC bringt aber maximal auch nur 600m³
    ansonsten:
    Helios
    Maico
    Systemair
    oder Airmodul von Schrag
    und ein Lüftungsbauer zu fragen könnte auch eine gute Idee sein.

    Alexander
     
  6. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    ... und ein 0,5 facher Luftwechsel sollte ausreichen, aber wenn gekühlt werden soll, dann wäre ein höherer LW besser. Meisten wird er aber im dauerhaften Lüftungbedarf auf 0,25 eingestellt :shades

    Gruß

    Bruno
     
  7. Fredl

    Fredl

    Dabei seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Wien
    Der Heizungs- und Klimatechniker meint (anscheinend will er die Vitovent verkaufen), diese sei schon OK, weil sie für Gebäude bis 300m² konzipiert ist, und Lager- und Heizungskeller sowieso nicht über die KWL belüftet werden.

    Gilt dieses Argument? Kommunizieren nicht auf jeden Fall sowieso alle Räume lufttechnisch miteinander (Türen?), sodass ja trotzdem immer das gesamte Gebäudevolumen umgewälzt wird?

    Ist eine Luftwechselrate von 0,25 akzeptabel, oder kann man dann (übertrieben gesagt) gleich drauf verzichten? Muss dann für diese (ohnehin schon kleine) Luftwechselrate das Gerät schon auf höchster Stufe laufen? Dann wären ja auch gar keine Reserven mehr da für kurzzeitig stärkeren Betrieb (Party mit Rauchern,...), oder?

    Herzlichen Dank!
    Fredl
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Man sollte vielleicht daran denken, daß der max. Luftvolumenstrom 260cbm/h beträgt. Da läuft die Kiste bereits auf Vollgas, also auch mit max. Lautstärke, und erreicht gerade mal einen Luftwechsel von 0,25!

    Da ist nichts mehr mit Reserve (Party).

    Gruß
    Ralf
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Mit dem Luftvolumenstrom muß man aufpassen. Da gibt´s auch eine Version mit Bypass-Schaltung. Bei der ist der Lufvolumenstrom höher (logisch).

    In der Preisliste habe ich nur gefunden: "zur bedarfsgerechten Wohnungslüftung mit gereinigter und erwärmter Außenluft, für Wohneinheiten bis 180qm bzw. 230 qm".

    Die Kleinste mit 180cbm/h bei 150Pa wird für Wohneinheiten bis 130qm empfohlen (laut Liste des Herstellers).

    Gruß
    Ralf
     
  10. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Ich bin kein Spezi - aber die Vitovent 300 erscheint mir zu schwach auf der Brust. Ich denke, der Heizungsbauer(?) kennt nichts anderes ...

    Wir haben ein ähnliches "Problem" (viel Raumvolumen = schönes Problem) -> voraussichtlich wird's ne Pluggit-Anlage bei uns werden. Genereller Vorteil bei Pluggit ist, dass die Anlagen vom Hersteller selbst geplant werden (d.h. der Lüftungsbauer kann die Unterlagen zum Hersteller schicken - die berechnen dann die Größe / Auslegung der Anlage ... ich weis nicht, ob alle Lüftungshersteller diesen Service anbieten?

    Witzigerweise steht die Systemair / Villavent bei uns auch auf der Liste - aber nur wenige Lüftungsbauer haben diese Geräte in unserer Gegend schon verbaut. Zudem ist die Villavent-KWL ein Rotations-WT ... da gibt's wieder Glaubenskriege!

    Als Katastrophal würde ich eine zu gering ausgelegte KWL betrachten. Soweit ich weis, ist die Lautstärke bei einer Anlage die auf vollen Touren läuft merklich höher als bei einer korrekt ausgelegten KWL?
     
  11. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Höher auslegen und dann bedarfgemäß die Drehzahl regeln.

    Gruß

    Bruno
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Lautstärke ist wirklich ein Thema. Wenn ich daran denke, daß manche Zeitgenossen bei einer WP mit Außenaufstellung und 50dB(A) fast schon einen Herzinfarkt bekommen, dann frage ich mich, was die sagen wenn eine KWL so 60dB(A) IM Haus produziert.

    Gruß
    Ralf
     
  13. #12 Achim Kaiser, 24. Juli 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    ...auch der Wirkungsgrad der Wärmerückgewinnung geht in den Keller.

    Luftmengen nach DIN 1946 Teil 6 berechnen und Gerät so auslegen dass es in der mittleren Leistungsstufe die Grundlüftung gut schafft.

    Je nachdem Geräteansteuerung kann man das dann so betreiben das ne Lüftungs zum Feuchteschutz, ne Mindestlüftung, ne Grundlüftung und ne Intensivlüftung möglich ist, je nachdem wie fein das Gerät geregelt werden kann.

    Kann das Gerät die Grundlüftung nur in der max. Stufe fällt eine Intensivlüftung aus ... ausserdem hilft oftmals ein Blick ins Datenblatt.
    Der Wirkungsgrad des Wärmetauschers geht bei max. Leistung in den Keller und die Geräusche die das Kistchen produziert nehmen kräftig zu.

    Das Kesselhersteller da nur ein beschränktes Spektrum im Lieferprogramm haben kann man zwar nachvollziehen aber das hilft einem nicht wirklich weiter.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  14. #13 Achim Kaiser, 24. Juli 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Je nach Gebäude und Anforderungen kann man auch drüber nachdenken anstelle 1x *dicker Brummer* 2x *kleineres Gerät* einzusetzen,
    insbesondere wenn es sich von der Nutzung her anbietet das Gebäude oder Teile davon unterschiedlich regeln zu können.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Der Gedanke kam mir auch gerade, zumal anscheinend die 300qm nicht nur Wohnfläche sind.

    Ich hab´ mir die Schallpegel in den Unterlagen noch einmal angeschaut. In der 2. Stufe (anstatt max.) liegt der Schallpegel um 6 (Abluftstutzen) bzw. 9dB (Zuluftstutzen) niedriger.

    Gruß
    Ralf
     
  16. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Auch sollte man bedenken, dass da ja auch noch mehr oder weniger Kanalsystem, Schalldämpfer und Luftauslässe dranhängen. Deswegen ist der Blick ins Datenblatt besonders wichtig. Nicht dass nachher überhaupt keine Luft mehr ausgetauscht wird und nur noch der Ventilator zu hören ist.

    Also sind wir wieder bei der richtigen Planung solcher Anlagen. Die Vorurteile und der negative Ruf der Lüftungstechnik kommt hauptsächlich von schlecht geplanten und installalierten Anlagen.

    Gruß

    Bruno
     
  17. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr

    Ich kann berichten, dass z.B. in unserer Gegend kaum erfahrene Lüftungsbauer gibt!! Ich hab' letztens mit einem Meisterbetrieb gesprochen, der sich die ganzen Details von Pluggit planen lässt, weil er damit bisher nur gute Erfahrungen gemacht hat - er hat auch durchblicken lassen, dass für Ihn selbst die Planung viel zu kompliziert und aufwändig sei!

    Mit DIESER Aussage hatte ich überhaupt kein Problem - die Planung übernimmt der Hersteller, den Einbau und Inbetriebnahme der "Handwerker" der bereits mehrere Anlagen eingebaut hat ...


    Übernehmen eigentlich mehrere Hersteller die Planung von KWL's selbst oder ist Pluggit da eher eine Ausnahme?
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Planung übernehmen einige Hersteller die ich kenne. Manche verrechnen ein paar Euronen die aber im Vergleich zur gesamten Anlage kaum in´s Gewicht fallen. Dafür gibt´s dann schöne Planungsunterlagen.

    Gruß
    Ralf
     
  19. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Eigentlich machen das alle Hersteller, weil sie wissen, dass sich die meisten Heizungsbauer nicht mit dem Thema "Raumlufttechnik" beschäftigen wollen. Wenn die HB's sich aber mit der Montage und der Einstellung beschäftigen, dann wäre es auch ohne weiteres möglich, diese Anlagen selber zu planen. Man muss es nur wollen.

    Für diesen Zweck stellen viele Hersteller Planungsprogramme und Arbeitshilfen zur Verfügung. Zum Selberprobieren gibt es hier und hier ein paar Arbeitshilfen.

    Gruß

    Bruno
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Achim Kaiser, 24. Juli 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Die Geschichten kannste aber getrost vergessen.

    Wehe wenn das Haus nicht zum System des Herstellers passt oder es gute Gründe gibt nicht das Schlauchgeraffel in die Decke oder den Fußbodenaufbau zu schmeissen .... dann ist Ende Gelände.

    Brandschutz - hamma nöd - weil gibts im EFH ja normalerweise keine Anforderungen.
    Schallschutz - hamma nöd - weil normalerweise lt. Planungsanforderungen min XY m Schlauch und wenigstens 4 Bogen ... was aber wenn das am BV nicht geht ?

    Was einem da so als Planungsleistungen dann hin und wieder angedreht wird zieht zumindest mir die Schuhe aus.

    Wenn man das Haus danach baut dann geht das schon ...
    Wenn das Haus aber ein bestimmtes Konzept fordert ... dann kommt *Schulterzuck* kann ich ihnen nicht anbieten ... könnte man nicht doch ... nee, man kann nicht weil :).

    Auch da sind die wirklich guten Betrater ziemlich rar. Sobald 08/15 verlassen wird dann wirds ganz schnell eng.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  22. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Achim,

    welche Geschichten meinst Du? Ich glaube, ich stehe jetzt auf dem Schlauch :shades

    Gruß

    Bruno
     
Thema: Vitovent 300 für 1.023m² Volumen (344m²)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. viessmann vitovent 300-w baugleich

    ,
  2. flachschalldämpfer viessmann vitovent funktioniert

    ,
  3. viessmann vitovent 300 erfahrung

Die Seite wird geladen...

Vitovent 300 für 1.023m² Volumen (344m²) - Ähnliche Themen

  1. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  2. Meßpflicht für Brauchwasserspeicher ab 300 Liter??

    Meßpflicht für Brauchwasserspeicher ab 300 Liter??: Moin, sind Brauchwasserspeicher ab 300 Liter Meßpflichtig? Wenn ja, wie kann man sich das vorstellen? Messungen auf Legionellen?
  3. KWL, zulässige Abweichung angezeigtes Volumen

    KWL, zulässige Abweichung angezeigtes Volumen: Hallo zusammen, ich habe die Frage schon im HTD Forum gestellt aber da konnte mir niemand eine Antwort geben. Ich habe beim Einmessen der...
  4. Funkschalter für Vitovent 300-F

    Funkschalter für Vitovent 300-F: Ich würde gern die Wohnraumlüftung von den Bädern, WCs und Küche aus in den Intensivmodus schalten können hab hier einen Funkbedienschalter...
  5. Kellerdecke hängt durch

    Kellerdecke hängt durch: Hallo, habe leider mit 3 Baustützen meine Kellerdecke zu stark nach oben gedrückt, die hinterhältige Decke ist erst mitten in der Nacht mit...