Vollsparrendämmung ohne vorherige Dacheindeckung???

Diskutiere Vollsparrendämmung ohne vorherige Dacheindeckung??? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo! Wir haben mal wieder eine Frage. Vielleicht gehört die Frage auch mehr zum Forum "Dach"...?:confused: Folgendermaßen ist der Stand der...

  1. #1 dresost, 8. Dezember 2006
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2006
    dresost

    dresost

    Dabei seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Häuslebauer
    Ort:
    Emsland
    Hallo!
    Wir haben mal wieder eine Frage. Vielleicht gehört die Frage auch mehr zum Forum "Dach"...?:confused:
    Folgendermaßen ist der Stand der Dinge: Dachstuhl, Unterspannbahn und Dachlatten sind fertig. Nun kann der Zimmermann mit der Windfeder und den Traufbrettern nicht weitermachen, weil wir was anderes gewünscht hatten, als geliefert wurde. Das muss erst geklärt werden und dauert halt...
    Daher können auch noch nicht die Dachrinnen dran und damit auch noch nicht das Dach eingedeckt werden (so sei lt. Bauleiter die Reihenfolge).
    Da die Zimmerleute nun Leerlauf haben, haben sie schon mal mit der Vollsparrendämmung und dem Anbringen der Dampfsperre begonnen, also den Arbeiten unter der schon fertiggestellten Unterspannbahn. Leider schüttet es hier z.Zt. aber aus Eimern und stürmt, dass kein Regenschirm standhält. :(
    Kann das wohl so richtig sein. Ich halte eine Unterspannbahn nicht für ausreichend dicht, um das Wetter abzufangen. Damit wird doch die Dämmung feucht und der Schimmel steht schon in den Startlöchern, oder??? Der Bauleiter sagt, er hätte es sich gestern angesehen und (soweit erkennbar...) sei nichts nass geworden. Schnee wäre eher das Problem...?!?!
    Muss oder kann ich das so hinnehmen oder sollte ich drauf bestehen, dass die Dämmung wieder runterkommt und nach Dacheindeckung trocken neu gemacht wird?:confused:
    Ach ja, wenn ich es richtig gesehen habe, handelt es sich bei der Dämmung um ISOVER Zwischensparrenklemmfilz Integra-ZKF 1-035.
    Vielen Dank für eure Antworten.

    P.S. Habe mir gerade auf der Homepage von Isover das Produkt mal angesehen und dann mit unserem verglichen, das ist es sicher nicht...Guckt selbst auf dem Foto. Vielleicht kann mir einer sagen, was das ist. Werde ich aber nachher auch noch den Bauleiter fragen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    ich bin nun laie, aber warum kann man das dach nicht bis zur letzten oder vorletzen reihe vor der dachrinne eindecken?

    und dass der DD zweimal kommen muss, ist ja nun nicht dein verschulden.

    ich würde das dämmen nicht vor dem eindecken machen, weil schäden an der USB beim eindecken so nicht mehr entdeckt werden können, wenn von innen zu.
     
  4. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Wenn die Wolle erst mal nass ist, ist es wohl zu spät.:mauer

    na, zumindest verhindert die Dampfbremse , so das sie fachgerecht angebracht ist, ein austreten des Wassers ! :yikes

    In dieser Jahreszeit, Dämmung vor der Dacheindeckung und Dampfbremse, iss wohl ein Scherz ???

    Peeder
     
  5. #4 dresost, 8. Dezember 2006
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2006
    dresost

    dresost

    Dabei seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Häuslebauer
    Ort:
    Emsland
    Man, seid ihr schnell!

    Ich habe es ja befürchtet. :frust
    Und der Tipp mit den Schäden an der USB ist auch gut.
    Was die Reihenfolge der Gewerke angeht, habe ich mich auch schon gewundert, aber als Laie habe ich da nun wirklich keine Ahnung davon und möchte dem Bauleiter da schon vertrauen....
     
  6. #5 VolkerKugel (†), 8. Dezember 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Im Prinzip ...

    ... hat die Zwischensparrendämmung beim Zimmermann nix verloren - die gehört zum Trockenbau. Und zwar nachdem der Innenputz aufgebracht wurde.
    Schönen Gruss an den Bauleiter :konfusius .
     
  7. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H

    wenn die dampfsperre eingeputzt werden soll, ist das natürlich nicht in der reihenfolge möglich, denke ich mal.
     
  8. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    tut ihr nur so ????

    egal, ob nur erst der Putz, oder später der Putz, ( ich bevorzuge erst Putz )
    ist das Risiko, das die Dämmung nass wird sehr wahrscheinlich.

    Dach zu , Dämmung ok, aber nicht anders herum.

    Welche Eigenschaft eine nass Dämmung hat, brauche ich wohl nicht erzählen, ich weiss aus der Praxis , dass eine Trocknung ein rechter sch..... ist.

    Peeder
     
  9. #8 Jürgen Jung, 8. Dezember 2006
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    das sieht nach

    Steinwolle aus, suchen Sie sich eine Umverpackung und schauen Sie sich die auf dieser Umverpackung aufgeklebten technischen Daten an, es muss auch WLG 035 sein.

    Ach ja, ansonsten ist es relativ leichtsinnig, vor Dacheindeckung mit der Dämmung anzufangen und eine Durchfeuchtung der Dämmung, und diese muss nicht mal sichtbar sein, ist nicht auszuschliessen.

    Gruß aus Hannover
     
  10. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    bei uns stand der Bau auch gut eine Woche mit Unterspannbahn aber ohne Ziegel da (und ohne Zwischensparrendämmung!)

    Die einzelnen Bahnen der Unterspannbahn haben sich gut 20 cm überlappt. Trotzdem hat es bei einem kleineren Unwetter (war wirklich kein schlimmer Sturm) Wasser nach innen gedrückt.

    Also ich würde die Dämmung sofort wieder raus bauen lassen!
     
  11. #10 VolkerKugel (†), 8. Dezember 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ja wenn ...

    ... es geht aber auch ohne Dampfbremse - frag´ mal Peeder :winken .
     
  12. #11 gunther1948, 8. Dezember 2006
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    auf ideen kommen die gallier
    eine diffusionsoffene unterspannbahn ist nie und nimmer bei regen wasserdicht.
    was aber ganz sicher ist, daß bei regen die wärmedämmung absäuft und das holz durchfeuchtet
    was passiert wenn es wieder erwarten im dezember, bevor die ziegel draufkommen, schnee gibt, ( evtl. lieferschwierigkeiten ) anschließend hängt der ganze mist durchnäßt unterhalb der sparren rum oder ist runtergefallen und gammelt vor sich hin. dort wo die fölien an den sparren befestigt sind zeigen sich jetzt risse in den folien.

    gruss aus de pfalz g.bl.
     
  13. #12 Sandburgenbauer, 9. Dezember 2006
    Sandburgenbauer

    Sandburgenbauer

    Dabei seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo dresost,

    wir sind auch grad am bauen und wollten diese Woche die Zwischensparrendämmung anbringen, NACHDEM das Dach gedeckt wurde. Jedoch müssen wir nun noch etwas warten, weil die Sparren in der Zeit vor dem Dachdecken feucht geworden sind (siehe anderer Thread). Einmal war ich während eines heftigen Regenschauers am Bau und es tropfte an fünf Stellen runter. Trotz hochwertiger USB (Allerdings haben wir ziemlich viele Nagellöcher drin).
    Ich kann mir also nicht vorstellen, dass eure Dämmung ohne Ziegel trocken bleibt. Da müsste mindestens Nageldichtungsband verarbeitet worden sein. Die USB allein ist nicht regendicht.


    Gruß, Peter
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. dresost

    dresost

    Dabei seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Häuslebauer
    Ort:
    Emsland
    Vielen Dank!

    Die Antworten fallen ja (für dieses Forum ungewöhnlich) einstimmig aus und haben mich sehr darin bestärkt, die Dämmung wieder rausbauen zu lassen.
    Als Laie ist man manchmal leider doch unsicher, ob eine Forderung gerechtferigt oder überzogen ist.
    Und da zeigt sich auch wieder, dass man Bauleitern von "Schlüüselfertig"-Firmen nicht alles abnehmen darf...so zufrieden wir ansonsten auch mit der Firma sind.
     
  16. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    Rest-AWG-Pegel trotz der Sache wohl immer noch höher als 1,8 Promille.
     
Thema:

Vollsparrendämmung ohne vorherige Dacheindeckung???

Die Seite wird geladen...

Vollsparrendämmung ohne vorherige Dacheindeckung??? - Ähnliche Themen

  1. Dacheindeckung bei Regen - Problem?

    Dacheindeckung bei Regen - Problem?: Hallo, seit Mitte Januar wird unser Dach saniert. Bis jetzt hatten wir absolut Glück mit dem Wetter - quasi 0 Regen bzw. keine nennenswerte...
  2. Dacheindeckung, unterschiedliche Pfannen/Farben

    Dacheindeckung, unterschiedliche Pfannen/Farben: Hallo zusammen, Wir haben folgendes Problem: 2014 haben wir an unseren Altbau ein Treppenhaus angebaut. Dieses wurde vom Zimmerer...
  3. Bitumenschindeln für 6-Eck-Pavillion, Qualitätsunterschiede, Empfehlung, Erfahrung

    Bitumenschindeln für 6-Eck-Pavillion, Qualitätsunterschiede, Empfehlung, Erfahrung: Hallo, ich möchte meinen 6-Eck-Gartenpavillion mit Bitumenschindeln neu eindecken. Seit 4 Jahren dient eine Bitumenbahn als Dach, sie ist also...
  4. Dacheindeckung Pultdach mit max 10° Dachneigung was ist sinnvoll?

    Dacheindeckung Pultdach mit max 10° Dachneigung was ist sinnvoll?: Wir planen einen bungalow zu bauen Der Grundriss soll eine L-Form haben. Als Dach möchten wir ein Pultdach mit max. 10° Gefälle und da gibt es...
  5. Welche Dacheindeckung?

    Welche Dacheindeckung?: Hallo, unser Bauträger für unser Neubauvorhaben stellt uns zur Wahl: Tonziegel anthrazit oder Dachbetonsteine anthrazit? Für was sollten wir...