Vollwärmeschutz aus Mineralwolle?

Diskutiere Vollwärmeschutz aus Mineralwolle? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, ich hätt da mal ne Frage: im Moment bin ich grad am Überlegen was für Fassade ich mir an meine 30er Ziegel montieren werde....

  1. Mathae

    Mathae

    Dabei seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ Technikermeister
    Ort:
    österreich
    Hallo Leute,

    ich hätt da mal ne Frage:

    im Moment bin ich grad am Überlegen was für Fassade ich mir an meine 30er Ziegel montieren werde.
    Eigentlich wollte ich das ganze mit 18 cm Styropor machen, dann netzen und putzen. in letzter Zeit habe ich aber schon gehört dass Styropor vom Schallschutz her nicht so gut ist, bzw das "Rohbauschallschutzergebnis" verschlechtert.
    Also meine Fragen:

    1) dass Mehrkosten entstehen hab ich schon rausgefunden :boxing , aber wieviel wird das bei 18 cm in etwa sein? (so 20% oder eher 50% oder...)

    2) da ich die Fassade selber machen werde, ist die Frage der Verarbeitbarkeit angebracht. Ich habe schon ein kleines Stück (über dem Erker wo das Dach vom Erker zur Wand geht) mit Styropor gedämmt, ist ja nicht so die Kunst. (dieses Stückchen was da schon fertig ist würde ich halt wieder demontieren soweit möglich) also wie stehts bei MIWO mit extra werkzeug? Schwierig zum zuschneiden? sonstige Probleme die auf den Heimwerker zukommen?

    3) Welche Firmen in Österreich bieten komplettsysteme an so mit passendem Kleber, passenden Dübeln usw?

    und bevor jetzt wieder jemand mit "Haus Atmet" usw anfängt, BITTE NICHT!!!! Bei mir darf die Feuchtigkeit durch grosszügiges Lüften raus, mir gehts rein um den Schallschutz!!!!


    Bitte um reichliche Postings, und wer alle 3 Fragen beantworten kann, :28:

    Mfg Mathae
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 25. Mai 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Na klar ...

    ... ist ein kleines Stück "nicht so die Kunst".

    Die "Kunst" besteht darin zu wissen:
    1. Welche Dämmstärke mit welcher WLG ist die richtige für mein Haus? (Wieso ausgerechnet 18cm?)
    2. Welche Besonderheiten, insbesonders bei den Anschlüssen sind zu beachten? (Altbau oder Neubau?)
    3. Trau´ ich mir das wirklich selbst zu?

    3 Gegenfragen :konfusius .
     
  4. OlliF

    OlliF

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Hagen
    Benutzertitelzusatz:
    Das Leben ist viel zu kurz um ein langes Gesicht z
    ist nicht so die Kunst....

    Hallo Mathae ,

    ich habe hier ein gutes Beispiel von einem Kunden der dachte auch das es nicht die Welt wäre ein paar Platten mal eben so anzukleben.

    Meine Meinung :

    Besorg dir einen Fachbetrieb der sich mit sowas auskennt denn es soll ja nicht nur einen optischen Nutzen sondern vor allem auch einem technischen dienen und das setzt etwas fachliches Wissen vorraus.

    Hier mal zwei Beispiele wie es nicht aussehen sollte.



    [​IMG][​IMG]
     
  5. #4 Hundertwasser, 26. Mai 2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Zu deinen Fragen:

    1. MiWo kostet so um die 250,- € pro m³ also bei 18 cm ca. 45,- € pro m², damit ist der m² Preis in etwa doppelt so hoch wie bei Styropor
    2.Zuschneiden der MiWo Platten händisch am besten mit Brotmesser oder speziellem Dämmstoffmesser, es gibt aber auch spezielle Schneidegeräte.
    3.Z.B. Sto, Bayosan, Brillux ... einfach mal googeln.

    Ungefragt noch meine Meinung:

    WDVS selber machen kannst du knicken (Ich habe an mienem alten Opel auch schon mal den vergaser eingestellt, toll jetzt kann ich das ganze Auto reparieren:mauer )

    Mach die Arbeit von der du was verstehst und verdiene dir das Geld das du benötigst, einen Handwerker zu beauftragen. Die Ausführung eines WDVS gehört sauber geplant (Anschlüsse? Fensterbleche? erdberührte Flächen? Befestigung auf der Fassade von Festerläden, Sat-Schüsseln, Geländer o.ä.? Dachanschluss usw.)

    Abgesehen davon hat MiWo eine ekelhaft lange Lieferzeit. Alternative wäre noch eine elastifizierte Styroporplatte, die auch eine Verbesserung des Schallschutzes bringt. Wenn man allerdings ein fenster aufmacht ist schon wieder Schluss mit Schallschutz, teilweise auch bei geschlossenen Fenstern:wow )

    Gruß ins Ösiland
     
  6. Mathae

    Mathae

    Dabei seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ Technikermeister
    Ort:
    österreich
    Hallo an alle :-)

    Danke schon mal für die Antworten....

    Also jetz muss ich mal stellung dazu nehmen:

    @VolkerKugel

    1) Energieberater, um auf die richtige Förderungsstufe zu kommen musste ich 18 cm Styropor nehmen
    2) Neubau, Besonderheiten...*hm* Bei den Fenstern werd ich anputzleisten verwenden (die mit dem Netz mit dran) Fensterbrettanschluss (Steinfensterbänke) mit Kompriband, Keller mit Styrodur (Keller ragt raus,Hanglage)
    3) Ich habe bei meinem haus ALLES bis auf Deckenbetonieren und Innenputz selber gemacht. Die kleine Fläche sind in etwa 20m², ist perfekt geworden. Dadurch dass ich mir das selber mache, möchte ich eben verhindern dass es so aussieht wie auf den Bildern.

    Dass der Schallschutz mit offenen Fenstern weg ist sollte wohl jedem Klar sein :(
    Es sollte ja auch nur dann gut sein wenns Fenster zu ist.

    Wenn ihr wollt kann ich mal ein paar Fotos meiner Werke einstellen.

    Guss vom Ösiland :-)
     
  7. #6 hamunaptra, 30. Mai 2007
    hamunaptra

    hamunaptra

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateurmeister
    Ort:
    Koblenz
    Benutzertitelzusatz:
    Jeder Jeck ist anders......
    @Mathae

    machst Du den Oberputz auch selbst???:o
     
  8. Mathae

    Mathae

    Dabei seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ Technikermeister
    Ort:
    österreich
    Nein, das habe ich nicht vor :winken
    Ich möchte die komplette Vorarbeit leisten und dann soll ein Trupp kommen der den Oberputz aufziehen :-)

    Mfg Mathae
     
  9. Mathae

    Mathae

    Dabei seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ Technikermeister
    Ort:
    österreich
    Keiner mehr irgendwelche Ideen? Links? Erfahrungen?

    Mfg Mathae
     
  10. #9 hamunaptra, 5. Juni 2007
    hamunaptra

    hamunaptra

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateurmeister
    Ort:
    Koblenz
    Benutzertitelzusatz:
    Jeder Jeck ist anders......
    Was meinst Du denn mit Ideen, Erfahrungen?

    Ich hätte ne´Idee: Lass einen Fachmann mit Erfahrung´ran , dann brauchst Du auch keine Links wenn es schief geht.:biggthumpup:
     
  11. Mathae

    Mathae

    Dabei seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ Technikermeister
    Ort:
    österreich
    *hm*
    also ich versteh das Forum nicht ganz.....
    wenn ich ein Problem schon habe, wie z.b. auf den Bildern ein paar Posts weiter oben, dann würde hier eine 400-post diskussion werden wie man das sanieren könnte, was alles falsch ist, welche anwälte man braucht und welche sachverständigen gebraucht werden, wieviel abzug am geld das alles ausmacht und wer an allem schuld hat und blablabla....

    ich bezweifle nicht, dass ein Fachmann das ganze relativ schnell fertig machen würde. ABER wenn die Fachmänner alles richtig machen würden, dann wäre das forum hier komplett (oder fast komplett) leer.

    ich kann und will diese Arbeit selber machen, und ich würde mich sehr freuen, wenn ein paar Tips kommen würden worauf man am besten achtet usw.
    Leider habe ich im Netz noch keine Verarbeitungsinfo gefunden, wie man sie z.B. für Schiedelkamine problemlos Runterladen kann und sich dann mal in Ruhe anschauen kann wie das gemacht gehört. Ich tu im Autoforum auch nicht sagen "geh zum mechaniker" wenn jemand eine sinnvolle Frage stellt.

    Dazu sind solche Foren ja da damit man sich gegenseitig ein wenig hilft oder hab ich da was falsch verstanden?

    Mfg Mathae
     
  12. #11 VolkerKugel (†), 6. Juni 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Die beste Hilfe ...

    ... haste doch hier bekommen:
    An der Ausschreibung für ein WDVS sitze ich schon ´ne ganze Zeit, bis ich alle Details bei dem speziellen Bauvorhaben berücksichtigt habe.
    Deins kennen wir doch gar nicht !

    Glaub´s einfach: Internet-Foren ersetzen nicht eine jahrelange Praxis :konfusius .
     
  13. #12 schorsch1974, 6. Juni 2007
    schorsch1974

    schorsch1974

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Olching
    @OlliF:

    Ich kann dir mal Fotos von meinem WDVS schicken. Das hat ein bekannter Fachbetrieb aus Siegen gebastelt. Dagegen sieht die Eigenleistung ganz gut aus.


    @Mathae
    Trotzdem muss ich Hundertwasser und Volker hier Recht geben. Lass einen Fachmann ran!
     
  14. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich liebe Autovergleiche! Sie hinken so schön.

    Was sagst Du, wenn ich frage:
    Ich hab ein gelbes Auto, einen Turbo, Flachbettfelgen, Breitreifen, und einen Kompressor.
    Eingebaut sind die Teile schon. Sieht auch schick aus.
    Wie bekomm ich das alles zum Funktionieren und abgenommen?

    Gruß Lukas
     
  15. Mathae

    Mathae

    Dabei seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ Technikermeister
    Ort:
    österreich
    @Lukas
    dann sag ich dir dass ein turbo UND kompressor nich so gut funzzen wird.

    wenn ich mal anmerken darf, es waren allgemeine fragen von mir, so wie wenn du z.b. fragen würdest welche reifen du auf nen vw golf draufmontieren darfst und was sowas in etwa kostet :-)

    @VolkerKugel

    http://www.schiedel.at/index.php?id=5136 schau mal hier hin. da ist alles perfekt beschrieben alles was man wissen will. leider ist das von Kaminen.
    sowas in etwa hätt ich gern für vollwärmeschutz mit Mineralwolle. ich verlang ja auch garnich dass sie eine ausschreibung machen :-)


    @schorsch1974
    ich bitte darum, mathias.klingler@gmx.net

    @all

    wollt ihr vllt ein paar Bilder damit ihr euch auch was drunter vorstellen könnt?

    so und jetz geh ich schlafen für heut. n8@all

    Mfg Mathae
     
  16. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Aus meiner Sicht waren das auch allgemeine Fragen.
    Ich weiß sogar, daß Turbo und Kompressor zusammen nicht sinnvoll sind. Ich wollt Dir nur klar machen, daß das, was für Dich "allgemein" ist, nicht allgemein sein muß.

    Gruß Lukas
     
  17. Franus

    Franus

    Dabei seit:
    5. Juni 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    handwerker
    Ort:
    kreis ludwigsburg
    Such dir einen Fachmann/Fachbetrieb der eine Objektbetreung bei Dir durchführt,
    der kann Dir die Details und Ausführung erklären.
    Das System kannst Du dann auch von ihm kaufen.

    Gruß Franus
     
  18. #17 schorsch1974, 7. Juni 2007
    schorsch1974

    schorsch1974

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Olching
    Ihr solltet mal ein paar Autozeitschriften durchforsten. Es gibt mittlerweile Autos mit 2 Turbos oder mit Kombination Turbo und Kompressor....
     
  19. Mathae

    Mathae

    Dabei seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ Technikermeister
    Ort:
    österreich
    @schorsch1974:
    ist bekannt. Funzzt aber nicht besonders gut (meine Meinung) ist sehr kompliziert konstruiert (luftführung, management der turbos). es ist ja so gemacht dass im unteren drehzahlbereich der 1.turbo (bzw kompressor) die aufladung übernimmt und im oberen drehzahlbereich der 2.turbo. das soeine konstruktion sehr kompliziert ist und alleine durch die fülle an elektronischen sensoren und aktoren äusserst wartungs- und störungsanfällig ist, sollte sich von selbst verstehen.

    daher: nischenprodukt, von standpunkt umweltschutz, technik und leistung wenig sinnvoll, wird meiner meinung nach bald wieder vom markt verschwinden.

    mfg Mathias Klingler
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. BauMatec

    BauMatec

    Dabei seit:
    11. Juni 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachberater Putze+WDVs
    Ort:
    Stadtlohn
    :mauer ! Ich bin der Meinung das natürlich Eigenleistungen auch im WDVS möglich sind, allerdings in Absprache mit dem Unternehmen welches die Armierung und den Oberputz aufzieht. Reinigen der Fassade, Sockelprofile andübeln, evtl. vorab die Fassade mit Klebeankern versehen, Platten nach Anweisung der Fachfirma kleben etc. etc. ist alles möglich, wenn man ehrlich zu sich selbst ist, und sich nicht überschätzt. Vorsicht bei KFW unterstützten BV. bei Eigenleistung Dämmung kleben ist sogar der Dämmstoff nicht mehr förderfähig. Zumindest in Deutschland. Welche Angaben werden benötigt oder welche Fragen sind noch offen ?
     
  22. #20 Maidörfer, 15. Juni 2007
    Maidörfer

    Maidörfer Gast

    Eigenleistung

    Hallo Mathae,

    leider bin ich in Sachen WDVS genauso Laie wie Du.

    Dennoch kann ich Dir vielleicht ein paar Tipps von Laie zu Laie geben.

    Ein Energieberater ist sicherlich nicht falsch und falls Du das ganze fördern lassen willst auch sicherlich sinnvoll. Dennoch bin ich froh, dass wir zusätzlich noch einen Architekten eingeschaltet haben. Solltest Du das Glück haben, dass Du irgendwie an einen angestellten Architekten kommst, der nebenberuflich selbständig arbeitet, dürftest Du auch mit den Kosten dafür locker hinkommen. Vielleicht kannst Du ja einfach eine "Beratung" auf Stundenbasis aushandeln.

    Das Dämmmaterial, Kleber, Gewebe, Putz, Farbe, Eckschinen, etc. würde ich nicht in einem Baumarkt kaufen, sondern bei einem Fachhändler beziehen. Hierbei muss man selbstverständlich den Preis aushandeln und versuchen in etwas in Richtung Baumarktpreis zu kommen. Kann auch passieren, dass Du ein Gewerbe vorweisen musst, aber vielleicht willst Du ja nebenberuflich selbständig Autos reparieren, oder so.... Jedenfalls kann man dann auch einen Vertreter dieses Fachhandels fragen, was man braucht, was man beachten sollte, etc. Diese Leute haben teilweise sogar mehr theoretische Erfahrungen parat als ein Handwerker. Sie hören ja den ganzen Tag von Fachleuten, wie sie die Produkte verarbeitet haben und welche Probleme aufgetreten sind.

    Zum schneiden von Styropor würde ich auf jeden falls eine Styroporsäge empfehlen (ab ca. 225 EUR). Damit kann genauer gearbeitet werden und was bringt es, wenn man später alle entstandenen Spalten teuer ausschäumen muss und dennoch eine lückenhafte Wärmedämmung bekommt.

    Vielleicht kennst Du auch jemanden, der in einer Baufirma arbeitet und Dich bei Deinem Vorhaben aktiv unterstützt. Vermutlich wird es aber tatsächlich viele Teilschritte geben, die Du besser von Fachleuten ausführen lässt.

    Jedenfalls kann auch ein Laie etwas Eigenleistung erbringen. Nur musst Du dabei auch kalkulieren, dass Du ca. die doppelte Zeit für die gleiche Tätigkeit brauchen wirst, wie ein Profi.

    Gruß

    Maidörfer

    P.S. Lass einen Fachmann prüfen, ob das bisher angebrachte Dämmmaterial nicht vielleicht doch bleiben kann. Das Zeug ist sehr schwer zu entfernen. Und rechne auch mal nach, ob Du wirklich 18 cm isolieren willst bzw. ob ein Zuschuss diese Stärke rechtfertigt. Falls Du irgendwas später an der Fassade befestigen willst (Lampe, Markise) , bekommst Du bei dieser Stärke sicherlich noch mehr Probleme.
     
Thema:

Vollwärmeschutz aus Mineralwolle?

Die Seite wird geladen...

Vollwärmeschutz aus Mineralwolle? - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Mineralwolle

    Feuchte Mineralwolle: Hallo zusammen, Ich wußte nicht genau, zu welchem Unterpunkt ich dieses Thema einsortiere, daher also hier hin ;). Ich hab eine Frage, die...
  2. Oberste Ziegelschicht abgeplatzt

    Oberste Ziegelschicht abgeplatzt: Hallo, Wie man auf dem folgenden Bild von meinem Neubau erkennen kann, ist an mehreren Stellen die oberste Schicht der Wandziegel abgeplatzt....
  3. Mineralwolle

    Mineralwolle: Hallo Forum, ich habe ein Haus für meine 5-köpfige Familie gekauft. Das Haus ist von '82 und hat die für damals typische Dämmwolle im Dach...
  4. Styropor oder Mineralwolle????

    Styropor oder Mineralwolle????: Hallo liebe Bauexperten, Wir wollen unser 1976 gebautes Klinkerhaus von außen dämmen.....was ist sinnvoll? Styropor ist ja nun wesentlich...
  5. Hohlraum nicht komplett mit Mineralwolle ausgefüllt, technisch in Ordnung?

    Hohlraum nicht komplett mit Mineralwolle ausgefüllt, technisch in Ordnung?: Bei unserem Neubau werden die Innenwände in Trockenbauweise erstellt. Jetzt haben wir gesehen, dass die Minerallwollplatten sehr lose nur im...