Vorbereitung für schaltbare Steckdosen

Diskutiere Vorbereitung für schaltbare Steckdosen im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, Elektroplanung RH Bauträger steht an. Nahezu alle 2er und 3er-Steckdosen sollen für spätere Schaltmöglichkeit vorbereitet werden,...

  1. #1 tobiberlin, 4. Januar 2016
    tobiberlin

    tobiberlin

    Dabei seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Hallo zusammen,

    Elektroplanung RH Bauträger steht an. Nahezu alle 2er und 3er-Steckdosen sollen für spätere Schaltmöglichkeit vorbereitet werden, "für alle Fälle". Da ich keine Ahnung habe wie der Eli drauf ist ("Haben wir noch nie so gemacht..."), würde ich gerne vorbereitet sein.

    Damit der Sicherungskasten nicht voller unnötiger Leitungsschutzschalter ist, ist die Frage wie mit wenig Material sinnvoll und sauber nach VDE vorbereitet werden kann.
    Verlegung NYM unter Estrich/unter Putz, alles <18m.

    Möglichkeit 1. UV: B16A 1 Ader geklemmt, bis 3er Steckdose mit 5x1,5 und sw/gr unverdrahtet, bzw. gegen Berührung gesichert.

    Möglichkeit 2. UV: B16A* 3 Adern im LSS, bis 3er Steckdose mit 5x1,5 und 3 Adern auf 3 Steckdosen. (*vermutlich so nicht zulässig mit 1,5mm/Anzahl belastete Adern)

    1+2 --> Spätere Option: aufgeteilter Drehstromkreis (LSS entsprechend tauschen z.B.gegen B13, 1-3 Steckdosen schaltbar über Aktoren)


    Ist Möglichkeit 1 zulässig und üblich?

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoeGTS

    MoeGTS

    Dabei seit:
    24. Oktober 2015
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemeister Elektrotechnik
    Ort:
    Emsland
    Möglichkeit 1 ist völlig i.O, idealerweise wird das 5x1,5 in der VT gleich auf Reihenklemmen aufgelegt, dies ist natürlich eine Kostenfrage.

    Möglichkeit 2 schließt sich schon aus da es keine LSS Terminals gibt die 3 Adern aufnehmen dürfen (sfaik) und ist auch sonst überflüssig
     
  4. #3 Pruefhammer, 4. Januar 2016
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    Was soll "geschaltet" werden? Jede Steckdose in einer 2,3er Kombi an einem eigenen LSS? Oder alle an einem LSS und dann über irgendwelche Schütze, Aktoren oder sonstwas?
     
  5. #4 tobiberlin, 4. Januar 2016
    tobiberlin

    tobiberlin

    Dabei seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Je nach Bedarf kann man keine, eine, zwei oder alle schaltbar machen indem man eine weitere Ader zwingend auf einen neuen LSS legt und dabei den alten auch austauscht (Stichwort 3 belastete Adern).

    Wäre interessant ob das VDE-gerecht gemacht werden KÖNNTE. Drei B3A LSS benutzen? Staubsaugen ist dann nicht mehr drin. Oder unterschiedliche LSS mischen? Für Weihnachtsbeleuchtung reichts ja. Vermutlich finde ich keinen Eli der mir das so anschließt :yikes (Nein, das habe ich nicht vor!)
     
  6. #5 tobiberlin, 4. Januar 2016
    tobiberlin

    tobiberlin

    Dabei seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Das klingt natürlich sinnvoll, gerade weil man dann u.U. nicht alles umbauen muss weil irgendwo was zu kurz ist.
     
  7. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Genauso (bis zu 3 Steckdosen mit 5x1,5 anzuschließen) habe ich es ins Pflichtenheft für unser nächstes Projekt mit 56 WE geschrieben.
    Leider bin ich da vor drei Jahren bei unserem ersten Projekt mit Wohnungsautomation noch nicht drauf gekommen. So sind jetzt bei Steckdosengruppen nur alle oder keine schaltbar.
    Die Gruppen sollen jeweils einen gemeinsamen LSS bekommen aber fallweise über getrennte 16A-Relais geschaltet werden.

    Gruß
    Thomas
     
  8. #7 Pruefhammer, 4. Januar 2016
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    Nun, bei einem LSS sehe ich kein Problem, aber bei mehreren. Stichwort: nur ein Stromkrei pro Kabel wg. Eindeutigkeit N-Leiter. Ggf. möglich über aufgetrennten Drehstromkreis mit zusammen auslösenden LSS.
     
  9. #8 tobiberlin, 5. Januar 2016
    tobiberlin

    tobiberlin

    Dabei seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Müsste dann zwingend ein dreipoliger sein und logischerweise phasenverschoben angeschlossen werden, oder?



    Muss das zwingenderweise ein 3er sein? Zwingend erforderliche allpolige Freischaltung wäre über RCD gegeben, damit VDE erfüllt.

    Keine Experten hier?

    LG
    Tobi
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. bauloehr

    bauloehr

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    Auf Reihenklemmen auflegen und mit Brückern arbeiten, erstmal alle Adern auf einem LS auf Dauerstrom verdrahten. Wenn dann Dosen der Kombination schaltbar gemacht werden sollen, Schaltaktor zwischen LS und Reihenklemmen einbauen. Der LS bleibt trotzdem bestehen.

    Ich verstehe das "Je nach Bedarf kann man keine, eine, zwei oder alle schaltbar machen indem man eine weitere Ader zwingend auf einen neuen LSS legt". Was haben denn LS mit Schaltbarkeit zu tun?

    Gruß
    Hannes
     
  12. #10 tobiberlin, 5. Januar 2016
    tobiberlin

    tobiberlin

    Dabei seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Hannes - Du hast vollkommen recht. Mir schwirrte irgendwie die ganze Zeit im Kopf beim "schaltbar machen" zwingend jeder Steckdose 16A "liefern" zu müssen. Das macht vermutlich nur Sinn wenn man die entsprechende Leistung wirklich braucht (Werkstatt). Im "Normalfall" wo es um Kleingeräte geht, reicht ein LSS aus. Ist schon zu spät :-)

    LG
    Tobi
     
Thema: Vorbereitung für schaltbare Steckdosen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vorbereitung schaltbare steckdose

Die Seite wird geladen...

Vorbereitung für schaltbare Steckdosen - Ähnliche Themen

  1. Lüftung vorbereiten

    Lüftung vorbereiten: Guten Tag, ich möchte die Lüftung eines MFH vorbereiten bzw. dessem Leitungen. Wird das im Wohnbereich mit flexiblen Rohren oder massiven...
  2. Steckdose für Waschmaschine

    Steckdose für Waschmaschine: Hallo, in einer Mietwohnung soll Waschmaschine und Trockner im Bad aufgestellt werden. Damit beide gleichzeitig laufen können, sind wohl zwei...
  3. Steckdosen und Lichtschalter abdichten?

    Steckdosen und Lichtschalter abdichten?: Hallo, ist es normal/üblich, dass in einem Neubau mit Rigipswänden alle Steckdosen, Lichtschalter und Schalter für Aussen-Jalousien mit Silikon...
  4. Steckdosen Weiße Wanne unterputz - was tun?

    Steckdosen Weiße Wanne unterputz - was tun?: Mein Horror Weiße Wanne hört leider nicht auf :-( Der Elektriker hatte mir vorgeschlagen, die Leitungen unter dem Estrich zu verlegen, damit es...
  5. Flexible Verteilung der Steckdosen auf Aktoren

    Flexible Verteilung der Steckdosen auf Aktoren: Hallo, ich denke zur Zeit darüber nach wie ich die Steckdosen eines Raumes in der Verteilung flexiebel auf mehrere Aktoren aufteilen kann....