vorbereitung Mauerabdeckplatte

Diskutiere vorbereitung Mauerabdeckplatte im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, Ich wollte auf meiner Gartenmauer (siehe Bild) nun die Abschlussplatten (Abdeckplatten) drauf machen Die Abdeckplatten wollte ich...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rayman33

    Rayman33

    Dabei seit:
    26. Dezember 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo,

    Ich wollte auf meiner Gartenmauer (siehe Bild) nun die Abschlussplatten (Abdeckplatten) drauf machen

    Die Abdeckplatten wollte ich dann in circa 2-3 cm dicken Mörtel legen,
    jedoch wollte ich vorher die Mauer vorbereiten und einen gleichmäßigen Ausgleich mit Mörtel herstellen (Unebenheiten beseitigen)
    damit die Maueroberkannte eine gerade und glatte Fläche ist.

    könnte es nun aber auch passieren?
    dass die 2. Mörtelschicht (für die Abdeckung) sich irgendwann von meiner 1. Mörtelausgleich Schicht ablösen kann?
    Oder verbindet sich der Mörtel doch ausreichend genug?

    Natürlich könnte ich auch die Abdeckplatten gleich in circa 3 cm dicken Mörtel legen
    Die 3 cm sollten für ausreichend Ausgleich sorgen....
    Jedoch wollte ich am liebsten wissen, wo die höchste Stelle in der Mauer ist?
    Wie kann ich bei so einer langen Mauer die höchste Stelle herausfinden?

    Ich will einfach vermeiden,
    dass bei den Abdeckplaten am Ende eine Welle in der Mauer ist
    Denn ich habe jetzt schon ein, zwei Wellen drinnen,
    wo ein Höhenunterschied bis zu 2 cm ist
    daher dachte ich, es würde Sinn machen,
    vorher nur mit Mörten die Oberkannte auszugleichnen
    um so eine solide und gerade Oberfläche für die Abdeckpalten zu erhalten

    Danke und Grüße!
    rayman
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rayman33

    Rayman33

    Dabei seit:
    26. Dezember 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Frankfurt
  4. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    wenn du die abdeckungen jetzt auch noch krumm und schief drauflegst dann gehts vielleicht als kunst an bau durch.
    da du zum versetzen einen bogen um die maurerschnur gemacht hast wird sie für die höhenfeststellung wohl nicht rumliegen.

    gruss aus de pfalz
     
  5. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden
    Bisserl Stacheldraht, grossscheinwerfer und du hast ne schicken Grenzwall
     
  6. wasweissich

    wasweissich Gast

    und wo ist die mauer ?:yikes
     
  7. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    wwi in #2
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wirklich schade, daß da der zu entsorgende Bauschutt nicht ganz hineingepaßt hat.
    Vierlleicht noch eine Reihe auflegen, dann reicht es bestimmt..

    Im Ernst:
    Bei dieser Art von Halbtrockenmauer wird es völlig egal sein, ob Du mit einer oder zwei Mörtellagen arbeitest!
     
  9. Bauqualle

    Bauqualle

    Dabei seit:
    28. Juni 2013
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    4711 Duftstadt
    .. das ist diy .. wie immer ..
     
  10. wasweissich

    wasweissich Gast

    ne , gunther , in #2 ist ein foto von aufgeschichteten "pflanzsteinen" , keine mauer .

    diy ist ja nicht immer tragisch , aaaaber ..............

    ob da jetzt eine abdeckung ein- oder zweilagig gemörtelt draufkommt , ist jetzt egal , halten tut beides nicht :D

    der ist gut , ist so wie halb schwanger :D
     
  11. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    war der meinung, dass das eine gala-bauer- mauer ist, weil mit mörtel machen die nur blödsinn.
    ich geb zu ich hab nicht so genau hingeschaut weil mir von den kurven und bögen schon schwindelig war.
    :winken:bierchen:

    gruss aus de pfalz
     
  12. wasweissich

    wasweissich Gast

    deine meinung hat aber eine deutliche schieflage ....
     
  13. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Da ich vermute das Du trotz aller Kritik Deine Mauer nicht zurückbauen wirst.
    Die höchste Stelle kannst Du herrausfinden in dem Du einen deffenierten Höhenpunkt setzt an einem Ende der Mauer.
    Dann mit Schlauchwaage und Mauerschnur arbeiten.Bis Du den höchsten Punkt "einnievielert" hast.
    Mit Schlauchwaage kannst Du bis an die 20 mtr.Länge arbeiten.
     
  14. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Über Dein Vorhaben mit den Abdeckplatten halte ich mich zurück (Vermutlich Naturstein ? )
    Da würde auf diesen Pflanzkübelsteinen nicht lange halten-sorry.

    Gruß Helge 2
     
  15. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    edit. doppel
     
  16. Rayman33

    Rayman33

    Dabei seit:
    26. Dezember 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Frankfurt
    @ Helge, danke für den Tipp mit der Höhenfindung!


    Zur info,
    Ich werde folgende Abdeckplatten verwenden:
    http://www.bauhaus.info/mauersysteme/ehl-planomur-abdeckplatte-/p/21785371


    @Julius, der Bauschutt liegt an einer anderen Seite, und wartet bis die Mauer fertig ist (dann schütt ich den rein)
    ...so lässt es sich nun einfach leichter arbeiten.....

    Und: @wasweisich: warum denkst du, dass die mit Mörtel befestigten Abdeckplatten nicht halten werden?
    „Zitat: ob da jetzt eine abdeckung ein- oder zweilagig gemörtelt draufkommt , ist jetzt egal , halten tut beides nicht"
     
  17. SteveMartok

    SteveMartok Gast

    Hallo Rayman33,

    vielleicht kamen die Beiträge der anderen nicht so richtig rüber, sonst würden Sie nicht nochmal diese Fragen stellen. Um es so kurz wie möglich zu machen...Sie haben die ,,Mauer" mehr oder weniger frei errichtet, also vielleicht mit einer 1-M-Wasserwaage oder so ähnlich, das sieht man daran, dass sie sich da entlang windet wie ein Lämmerschwanz. Hätten Sie ordentlich eingemessen und Schnurnägel samt Schnur und eine Schlauchwaage verwendet, hätten Sie weder diese angesprochenen Höhendifferenzen und auch nicht dieses krumme Hin und Her.
    Weiter haben Sie die Steine oben mit Schotter / Bauschutt / wwi verfüllt, ist das die gesamte Steinmauer so und sie haben nur die Auflageflächen vermörtelt? Wie soll dass denn dauerhaft halten, wenn sie da jetzt noch anfüllen wollen von der Hausseite her? Das wird Ihnen weggehen wie nichts!
    Da ist das Aufmauern der Abdeckplatten noch das geringste Problem. Aber auf den Schotter da in den Steinen können Sie die eh nicht aufmauern!

    Sparen Sie sich die Abdeckplatten erst mal und überlegen Sie, wie sie die Mauer richtig aufbauen können, so dass es auch ne dauerhafte Geschichte wird. Mein Tipp: L-Steine wären hier wahrscheinlich am Besten!
    Zur Not nen Gala-Bauer holen!
     
  18. Rayman33

    Rayman33

    Dabei seit:
    26. Dezember 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Frankfurt
    das verfüllen täuscht,
    ich habe nur die restlichen Lücken mit Schotter verfüllt.
    Die Steine habe ich zunächst mit Mörtel gesetzt
    jedoch die einzelnen Schichten mit Beton ausgegossen, so dass dann eine massive Einheit entsteht...
    übrigens sind die einzelnen Lagen und auch besonders die erste Reihe mit tiefen Moniereisen verankert.

    auch wenn's auf den ersten Blick nicht so aussieht:
    ...die Mauer wird halten! ...da bin ich mir sicher :shades

    Und die tollen Tipps mit L-Stein habe ich schon 1001 mal gehört
    ...will ich aber nicht, ist langweilig...



    Meine Frage war ja auch nicht,
    ob euch meine Mauer gefällt, oder wie hätte ich nun die Mauer anders bauen können?

    Ich hatte eine gezielte und klare Frage
    zur Vorbereitung der Abschlussplatten gestellt :winken
     
  19. RobertBau

    RobertBau

    Dabei seit:
    22. Juli 2015
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker für Systemintegration
    Ort:
    BaWü
    ach leute... kommt schon... irgendwie muss der mörtel doch auf dem dreck fest zu bekommen sein...
    wie wärs wenn er ne schicht mit Silicon draufklebt? oder bauschaum! Bauschaum der kann das doch bestimmt! bauschaum kann alles. der Chuck Norris der Baustoffe... Bauschaum, und dein haus hält sogar in der luft...

    hihihi mal im ernst... wie kommt man auf die Idee, auf dreck aufmörteln zu wollen?
    @TE: und die mauer soll dann mit baushutt und erde auf das Niveau des hauses angefüllt werden?
    muuahahahaha ... ääähhäämm ja ok... kann man machen, is aber scheisse
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. SteveMartok

    SteveMartok Gast

    Nun ja, hier gehts ja nicht um gefallen oder obs schick, aussieht, hier muss man ja die Langlebigkeit der Mauer in Frage stellen. Und weshalb soll man dann Tipps geben (was bei DIY hier soweiso eigentlich untersagt ist), wie Sie die Abdeckplatten aufmörteln können, wenn man schon gleich sieht, dass die Mauer an sich schon jetzt krankt.

    Was an L-Steinen langweiliger ist als an dem Konstrukt jetzt, erschließt sich mir auch nicht!

    Aber seis drum, mörteln Sie die Platten da drauf, einfach eine Lage Mörtel sollte reichen, ziehen Sie vorher ne Schnur von beiden Enden, dann können sie die Differenzen in einem Zug ausgleichen!
     
  22. #20 Rayman33, 14. September 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. September 2015
    Rayman33

    Rayman33

    Dabei seit:
    26. Dezember 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Frankfurt
    Ohhh... entschuldige,
    wenn ich euch Halbgötter mit einer solch niedrigen Fragestellung überfordert hatte :respekt

    @RoberBau, den Chuck Norris, kannste dir selbst mit Bauschaum in Deinen fetten A....... kleben!


    @SteveMartok, Danke für den Tipp! ...das wollte ich doch einfach nur wissen....
     
Thema:

vorbereitung Mauerabdeckplatte

Die Seite wird geladen...

vorbereitung Mauerabdeckplatte - Ähnliche Themen

  1. Ausgleich Holzbalkendecke als Vorbereitung für Parkett

    Ausgleich Holzbalkendecke als Vorbereitung für Parkett: Liebe Experten, wir sind gerade dabei das obere Stockwerk unseres Altbaus zu sanieren. Hier sollen Schlaf- und Kinderzimmer entstehen in denen...
  2. Fundamente für Terrassenüberdachung vorbereiten

    Fundamente für Terrassenüberdachung vorbereiten: Hallo, wir müssen für unsere geplante Terrasse ca. 1,4m aufschütten und ich würde jetzt gerne davor noch die Fundamente für die später mal...
  3. Geklebtes Parkett entfernen und dann Klickvinyl - Welche Vorbereitung des Estrichs

    Geklebtes Parkett entfernen und dann Klickvinyl - Welche Vorbereitung des Estrichs: Hallo Experten, in unserer Wohnung (Baujahr 76) möchte ich das alt hässliche Stäbchenparket (Eiche) raushauen und dann Klickvinyl...
  4. Telekom und Kabel vorbereitend anschließen?

    Telekom und Kabel vorbereitend anschließen?: Hallo, für unseren Neubau möchten wir uns sowohl ans Telekomnetz und ans Kabelnetz anschließen lassen (beides liegt am Grundstück an). Ob und...
  5. Wand verputzen: Wie Untergrund vorbereiten und welchen Putz verwenden ?

    Wand verputzen: Wie Untergrund vorbereiten und welchen Putz verwenden ?: Hallo und guten Abend zusammen, Ich bin gerade dabei meine kleine Küche zu sanieren, dazu habe ich den alten Fliesenspiegel der direkt ins...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.