Vorentwurf Grundriss checken

Diskutiere Vorentwurf Grundriss checken im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, würde gerne eure Meinung zu diesem ersten Entwurf unseres Architekten hören. Sind eigentlich im Groben sehr zufrieden, wollten aber, da...

  1. Nankang

    Nankang

    Dabei seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ Mechatroniker
    Ort:
    hier
    Hallo,

    würde gerne eure Meinung zu diesem ersten Entwurf unseres Architekten hören. Sind eigentlich im Groben sehr zufrieden, wollten aber, da wir selber keine Ahnung haben, mal andere Experten drüber gucken lassen. Wobei unser Architekt auch selbst schon einige Änderungen angekündigt hat. Wollten aber mal grundsätzlich wissen ob die Richtung stimmt.

    Die Gebäudemaße (7,25 x 13,25) sollten glaub ich Aufgrund des Grundstücks und der Kosten in etwas so bleiben. Die Seite mit den großen Fenstern liegt Richtung Süd-Osten.

    Was wir wollen ist ein kleines (aber nicht zu kleines) Haus ohne Keller und wie es im Moment aussieht auch ohne Speicher mit 2 Vollgeschossen.

    http://home.arcor.de/webmarc/daten/06122010280.jpg

    Dankeschön schonmal.

    PS: Keine Mimose
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ohne auf die ansichten einzugehen - find ichs erstmal gut.
    nur die wand zwischen essen/wohnen würde mich erheblich stören,
    wenn se denn so massiv ausgebildet wird.
    am eingangsbereich könnte man noch etwas feilen.
    gibts keinen keller? denn das "büro" ist etwas störend und warum so wichtig, daß es mit einer
    glaswand abgetrennt wird? der gedanke war wohl eine "durchleuchtung" der verkehrszone.
    wenn ohne keller, hats etwas wenig "heimarbeit und lagerfläche".
    wenn mit keller, weg mit dem büro und das wohnzimmer vergrößern.
     
  4. #3 TraurigerBauher, 7. Dezember 2010
    TraurigerBauher

    TraurigerBauher

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Nankang,

    habt Ihr die Kinder schon, oder plant ihr sie noch?

    Zu dem Entwurf will ich als Laie nichts sagen, aber ich hoffe, ihr habt Euch grundsätzlich Gedanken zu den Vor- und Nachteilen eines offenen Treppenhauses gemacht.

    Da ihr ja ohne Keller plant, finde ich es recht wenig Abstellfläche.

    Von den Wandstärken her sieht es so aus, als sei die Garage außerhalb der thermischen Hülle. Geht das dann, die Technik dort unterzubringen?
     
  5. Ginger

    Ginger

    Dabei seit:
    18. August 2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst & ständig
    Ort:
    Franken
    Vorab: Bin kein Experte.

    Ist denn in der Garage (trockener...nicht klamm/kalter -kellermäßig) Stauraum eingeplant? Und wenn ja wieviel? Ansonsten fehlt definitiv ein Kellerersatzraum. Das ist sicher auch hinsichtlich Wiederverkaufswert (Fall der Fälle) ein Thema. Wir möchten auch gern ohne Keller bauen, planen dafür aber schon Ersatz ein.
    Ohne Spitzboden würde ich mir beim bisherigen Grundriss sehr gut überlegen vom Stauraum her...auch wenn optisch die Lösung hohe Räume bis unters Dach innen vielleicht hübscher ist. Ich könnte mir auch vorstellen, dass eine gedämmte Zwischendecke zusätzlich zur Dachdämmung im Sommer sinnvoll sien könnte bzgl. Hitzeentwicklung in den Schlafräumen...vielleicht kann einer der Fachleute hierzu noch was sagen.
    Die gerade Treppe finde ich gut auch im Hinblick auf Begehbarkeit oder Treppenlifteinbau im Alter. Die kann man ja auch mit einer schrägen halbhohen Wand mit Handlauf oder einer kompletten Wand optisch abtrennen, wenn man möchte. Daher finde ich die offene Treppe nicht problematisch vom Wohngefühl. Thermisch wird es nicht mehr so das Problem sein, da man innerhalb der isolierten Außenhülle ja eh alle Räume recht gleichwarm haben sollte, wenn ich das richtig verstanden habe, und außerdem die Treppe eine reine Wohntreppe ist und in keinen Keller führt.
    Die Abgrenzung des Wohnzimmers zu Flur/Treppe/Essen kann ich nachvollziehen (schafft optische Ruhe/Aufgeräumtheit und Platz für Möbel, finde ich), zumal es sich optisch zum Garten hin mit den Fenstern gut öffnet, was Raumwirkung schafft.
    Alternativ kann man überlegen eine halbhohe Wand zu machen...da kann man dann auch TV-Möbel etc. oder Couch hinstellen. Nachteil dieser Wohnlösung ist aber, dass man bei mehr Besuch den Essbereich nicht flexibel in den Wohnraum ausweiten kann, weil da ja eine Wand ist. Ist also abzuwägen. Andererseits ist der Essbereich mit 20m2 ja nicht klein und man kann sich auch Richtung Treppe noch ausweiten, wenn nötig.
     
  6. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Grundsätzlich ist wenig zu meckern. Wohnraum und "Büro" sollten noch zeichnerisch "möbliert" werden, um ihre Nutzbarkeit zu überprüfen. Mir wäre die Wegeführung um den zentralen Eßtisch und die beiden Trennwände herum zu nervig. Außerdem finde ich die raumhohe Trennwand in dieser Länge mindestens zu groß, wenn nicht ganz überflüssig. Auch die Sperre neben der Kochinsel würde mich stören. Mir erscheinen Kochinseln unter 1,5 m Breite zu schmal, weil Abstellflächen fehlen. Und wenn man sich schon eine Kochinsel bauen lässt, möchte man ja meist auch einen Herd > 60 cm Breite haben - und eine kräftige Dunstabzugshaube.
     
  7. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    habt ihr in eurem neubau ein abgeschlossenes treppenhaus?

    wer lesen kann..........
     
  8. wolfgang69

    wolfgang69

    Dabei seit:
    8. Oktober 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    A-3370 Ybbs/Donau
    Im Eßzimmer wird es mit mehreren Leuten ziemlich eng werden; zumal das Eßzimmer auch ja als Durchgang zum WoZi dient. Die Küche in ihrer Größe ist schön, könnte aber zugunsten des Eßzimmers ruhig ein bischen kleiner ausfallen! Ich würde die Küche um 50-70cm verkleinern.
     
  9. Lynx1984

    Lynx1984

    Dabei seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kundenbetreuer
    Ort:
    Großraum Karlsruhe
    Hallo Nankang,

    ein wirklich interessanter Grundriss.
    Gut ist in jedem Fall die Treppe so an die Außenwand zu setzen. So wird möglichst wenig Raum verschenkt. Wie nutzt Ihr den Platz unter der Treppe im EG? Ist der Raum einfach frei, darunter die verlängerte Garderobe? Ich habe bei mir diesen Bereich abmauern lassen und habe nun einen extra Abstellraum im Haus :-) Bei Euch wäre dies super praktisch, da z.B. der Staubsauger gleich da wäre wo man Ihn am meisten braucht.


    EG:
    1. Der Abstellraum hinter der Küche ist interessant und bietet viele Möglichkeiten. Hier solltet Ihr aber unbedingt ein sehr gutes Nutzungskonzept für haben, sonst verschenkt Ihr sehr viel Platz. Habt Ihr an dieser Stelle mal über einen extra Ausgang in die Garage nachgedacht (Praktisch im Winter)?

    2. Die Küche so offen zu gestalten ist meinem Empfinden nach sehr schön. Habt Ihr an die Möglichkeit gedacht zukünftig dies auch wieder abzumauern? Könnte den Wiederverkaufswert steigern, da einige Leute überhaupt nicht auf offene Küchen stehen.

    3. Der Bereich Wohnen ist meinem Empfinden nach ein wenig klein. 16qm sind in Kombination mit der Fensterfront zwar in Ordnung, aber ich sehe Dich schon in 2 Jahren einen Wintergarten bauen... Wie wäre es die Trennwand von Wohnzimmer und Esszimmer komplett weg zu lassen? Alternativ die Trennwand versetzen und den Eingang ins Wohnzimmer vom Flurbereich aus zu gestalten? So würdest Du auch Platz vom Flur für das Wohnzimmer gewinnen (optisch) und die Wegeführung wäre nicht mehr so umständlich.

    4. Das Gäste WC kann man kaum besser platzieren.

    OG:
    1. Die beiden Kinderzimmer sind ja nahezu gleich groß... Da sollte es keinen Streit geben. Eine Überlegung wäre dem rechten Kinderzimmer ein weiteres Fenster zu spendieren.

    2. Wie ist die Nutzbarkeit der Fläche auf der Garage/Technik? Ist hier eine großzügige Dachterrasse denkbar? Das würde das Haus enorm aufwerten.

    3. Das WC im Bad ist unklug angebracht. Ich habe in meiner letzten Wohnung auch Nachts jede Klospülung im Schlafzimmer gehört. Echt nervig.

    4. Der kleine AB Raum ist meiner Meinung nach überflüssig.

    Hieraus grundlegende neue Überlegung:
    WAMA und Trockner Anschlüsse (übereinander) in den Raum hinter der Küche im EG zu packen oder gar diesen Raum ein wenig vergrößern. Dafür könnte dann das Büro ins OG kommen. Hiervon würden Wohnzimmer und Esszimmer profitieren, die ein wenig rüber rutschen.
    Das Bad könntet Ihr großzügiger an der Stelle des AB Raumes gestalten. Trotzdem wäre dann noch genügend Platz für das Schlafzimmer und die beiden Kinderzimmer ohne dass jemand ständig die Klospülung am Ohr hat...

    Wenn Ihr dann im Haus noch ein wenig Stauraum braucht, dann überlegt doch in der für meine Begriffe sehr großzügig gestalteten Garage/Technik einen Abstellraum zu schaffen.

    Grundsätzlich: Bevor Ihr einen zu großen Kompromiss bei der Grundrissplanung eingeht: Lasst eine Hausvariante mit "nur" einem Meter mehr Hauslänge/breite (hier Y-Achse) durchspielen (Mehrkosten usw.). Ich bin fest davon überzeugt, dass "lediglich" ein Meter mehr Haus hier enorm was bringen würden. Alleine mit dem aktuellen Grundriss würde sich das Wohnzimmer z.B. von 16 auf 20qm vergrößern, die Kinderzimmer würden größer, das Bad könnte individueller gestaltet werden....

    Beste Grüße
     
  10. #9 ballycoolin, 7. Dezember 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Dezember 2010
    ballycoolin

    ballycoolin Gast

    Wie siehts mit einem Fenster für das Gäste-WC aus?
    Den Abstellraum wie auch das Büro finde ich sehr schmal- überprüft bitte mal, ob das mit der geplanten Nutzung klappt.
     
  11. #10 passivbauer, 7. Dezember 2010
    passivbauer

    passivbauer

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Freiburg
    Ist der sehr "schlauchige Grundriss" aufgrund des schmalen Grundstücks notwendig?

    Grundsätzlich ist das A/V-Verhältnis (Aussenoberfläche zu Volumen) günstiger bei Objekten mit eher quadratischen Grundrissen. Dies wirkt sich sowohl auf die Gestehungskosten pro m³ umbauten Raum als auch auf die späteren Energiekosten aus. => Der Würfel (Kugel) ist theoretisch am günstigsten.

    Ansonsten schliesse ich mch den Kommentaren inhaltlich an...
     
  12. wolfgang69

    wolfgang69

    Dabei seit:
    8. Oktober 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    A-3370 Ybbs/Donau
    Der "schlauchige" Grundriß hat doch den Vorteil, daß alle Wohnräume Richtung Sonne bzw. Garten orientiert werden können. Außerdem liegt es nahe bei der gewählten Trepppenform ein langgestrecktes Gebäude zu errichten.
     
  13. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Der Abstellraum erscheint mir etwas schmal
    Wo kommt die Haustechnik hin auch in den Abstellraum?

    Der Kritik an der Wand zwischen Essen und Wohnen schließ ich mich an.
    Mir würde ein großer mittiger Durchgang besser gefallen

    Aber sonst ist dass eine klare Sache. :28:
     
  14. #13 TraurigerBauher, 7. Dezember 2010
    TraurigerBauher

    TraurigerBauher

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich habe mich falsch ausgedrückt. Wenn ich den Plan richtig deute, landet die Treppe ja direkt im Esszimmer. Sowas nennt man doch "offenes Wohnen", oder? Wir haben einen extra Flur mit der Treppe drin, die Treppe ist von ihrer Bauart her aber eher offen. Natürlich haben wir kein "abgeschlossenes" Treppenhaus wie im Mietshaus!

    Wir hatten eine ähnliche konstellation wie der Threadersteller mal bei einem Ferienhaus im Urlaub und fanden die Lärmbelästigung im Wohnbereich durch die Kinder ziemlich unerträglich. Wir haben drei sehr sehr lebhafte Kinder.

    Immerhin ist ja der eigentliche Wohnbereich nochmal abgetrennt, so dass es hier nicht so extrem sein wird wie in unserem Ferienhaus damals, aber falls der Threadersteller die Kinder erst plant und noch nicht hat, macht er sich da evtl. falsche Vorstellungen.
     
  15. #14 driver55, 7. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2010
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Der BH hat die ersten Bleistiftstriche auf das Papier bringen lassen.........und man kommt schon mit Wiederverkauf. Da falle ich fast immer vom Stuhl, vor lachen.:D


    Zum Grundriss:
    * Wand Wohnen / Essen stört (mich) massiv --> kein grosser Raum für Feiern...
    * nur über Essen (Kochen) nach Wohnen ist auch nicht ideal, zudem noch relativ eng...
    * Der AB. im EG funktioniert nicht wirklich gut (~3,5 x ~1 m)!...
    * Ohne Keller und ohne Speicher ist (wird) die Hütte für 4 zu klein! Ich sehe 0,0 m² Lagerplatz...
    * Durchzug, wenn Haustüre AUF und Fenster Wohnen/Essen AUF...
     
  16. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Büro

    Büro ist mit ~2,28 m x ~4,11 m ausreichend. (Mein's ist nur 2,1 m auf 3 m;)).
     
  17. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Was ist daran so lustig? Die Wiederverkaufbarkeit wird auch für mich entscheidend sein. Ich habe zu viele gebrauchte Häuser gesehen, bei denen "Architektenhaus" leider zu oft ein Synomym für "fast unverkäuflich" war.

    Ich habe aber auch Architektenhäuser gesehen, wo sich mehrere Interessenten am Ende gegenseitig übersteigert haben, weit über den ursprünglich geforderten Kaufpreis hinaus.

    Es kann nicht schaden, bei aller Individualität auch ein bißchen den Geschmack der Masse zu berücksichtigen. Denn wer kann schon einen Wiederverkauf absolut ausschließen?
     
  18. Nankang

    Nankang

    Dabei seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ Mechatroniker
    Ort:
    hier
    @sepp
    Die Wand zwischen Essen und Wohnen war dem Architekt auch ein Dorn im Auge aber wir wollten zuerst eine etwas abgetrennte Küche mit evtl. Schiebetür. Mittlerweile denken wir aber auch weg mit der Wand und etwas größere Insel mit evtl. Sitzgelegenheit (je nach Platz).
    Ins Büro soll keine Glastür und da wir ohne Keller bauen soll es eher ein Universalraum werden mit Abstellraum unter der Treppe.

    @TraurigerBauher
    Ein Kind haben wir schon und eins könnte es noch werden.
    Wir haben zur Zeit in der Mietwohnung ein offenes Treppenhaus, da allerdings die Treppe direkt im Wohnzimmer. Da muß man sich schon einschränken wenn die Kleine schläft. Nur bei dem Grundriss denken wir das das mit dem etwas abgeschirmten Wohnzimmer schon klappt.
    Mit der Technik in der Garage meinte der Architekt es sei nicht optimal, aber der Verlust auch nicht so groß. Wir wissen es nicht.

    @Ginger
    Der Architekt hat die Garage noch nicht geplant und nur mal daneben gepinselt. Sie soll aber definitiv groß werden und evtl. Technik + Kellerraum enthalten.
    Wir verzichten nicht auf einen Dachboden, damit wir höhere Räume bis unters Dach haben. Eher aus Kostengründen mit flachem Satteldach oder evtl. Pultdach. Nach unseren Erfahrungen lagern wir auf dem Dachboden Dinge (aus den Augen aus dem Sinn) die dann in ein paar Jahren eh entsorgt werden und wissen nicht ob sich dafür die Mehrkosten lohnen.

    @wolfgang69
    Die Küche etwas zu kürzen (die L-Wand ins Esszimmer) hatten wir uns auch schon überlegt. Müssen mal den Architekt fragen ob das statisch machbar ist.

    @Lynx1984
    Ja der Raum unter der Treppe ist geschlossen und vom Büro her als Abstellraum zugänglich.
    Der Extraausgang vom Abstellraum in die Garage fällt aus Platzgründen weg.
    Ins Wohnzimmer sollen nur Sofa, Fernseher (an die Wand), Sessel und Tisch. Dient uns mehr als Ruheraum, unser eigentliches Leben spielt sich mehr in Küche/Esszimmer ab (bis jetzt).
    Ja, die Kinderzimmer sind gleich groß, wir sind uns nur nicht sicher ob groß genug.
    Die Fläche auf der Garage ist bis jetzt ungenutzt geplant, käme auf die Mehrkosten für eine Dachterasse an.
    Das Bad bereitet uns auch etwas Kopfschmerzen, da es uns relativ eng vorkommt. Der WC sitzt glaube ich an dieser Wand wg. Fallrohr zum Gäste-WC.
    Es war das Anliegen meiner Frau Waschmaschine und Trockner im OG zu haben, damit die Wäsche dort verarbeitet werden kann wo sie anfällt.
    Mit dem Meter mehr auf der y-Achse müßten wir mal mit den Kosten klären, zudem es mit dem Grundstück nach hinten schwieriger wird.

    @ballycoolin
    Das Fenster im Gäste-WC fällt der Hausfront zum Opfer. In dem Stück Mauer vom Gäste-WC soll die Optik des Garagentors fortgesetzt werden.
    Nutzung Büro klappt. Abstellraum ist in der Tat etwas zu schmal um auf beiden Seiten Regale anzubringen.

    Der Architekt selber ist auch noch nicht zufrieden und feilt noch, aber wir scheinen ja den Meinungen nach schonmal grundsätzlich auf dem richtigen Weg zu sein. Wir werden uns auf jeden Fall die bisherigen Kritikpunkte zu Herzen nehmen und genau prüfen.
     
  19. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Da hast Du den Unterschied zwischen "Architektenhaus" und Architektenhaus schon deutlich gemacht. ;)

    Marion :)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nankang

    Nankang

    Dabei seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ Mechatroniker
    Ort:
    hier
    @driver55
    *Bin auch kein Freund von Wänden die Platz wegnehmen. Einerseits wäre es schön wenn alles offen wäre, gerade wo der Platz nicht üppig vorhanden ist, andererseits hätten wir doch gerne das Wohnzimmer als kleinen Rückzugsraum -> schwierig
    *Der enge Durchgang zum Wohnzimmer ist denke ich OK wenn die Wand zwischen Essen/Küche wegfällt.
    *Der AB ist 1,10 was aber immer noch etwas zu wenig ist um ihn richtig zu nutzen, da müssen wir wirklich nochmal ran.
    *Es soll ja noch ein Kellerraum in die Garage, die ja noch nicht geplant wurde, nur mal anskizziert.
    *Ist Durchzug gut oder schlecht? Es kommt ja eine Glastür zwischen Diele und Essen.
     
  22. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Mir gefällt der Plan vom Ansatz her sehr gut und teile die Kritikpunkte.
    So bisschen würde mich interessieren wie dieser Entwurf in der allerersten Version aussah.

    Die Speis könnte breiter sein.
    Die Garderobe sieht auf den ersten Blick gut plaziert aus, hat aber den Nachteil, dass sie dem Vor-Treppenbereich Luft nimmt.
    Die Küche ist sehr raumgreifend und nimmt von der Hauslänge Platz weg, der der Speis und dem Wohnzimmer gut täte. Zweizeilige Anordnung verbraucht weniger Platz.

    Marion :)
     
Thema:

Vorentwurf Grundriss checken

Die Seite wird geladen...

Vorentwurf Grundriss checken - Ähnliche Themen

  1. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  2. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  3. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  4. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  5. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...