Vorgaben für Finanzierung um richtig zu vergleichen?

Diskutiere Vorgaben für Finanzierung um richtig zu vergleichen? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, wir haben schon bestimmte Vorstellungen, was bzw. wie die Finanzierung aussehen soll (Zinsbindung, KFW, Sondertilg......) Wie...

  1. #1 gtedriver, 15. Mai 2009
    gtedriver

    gtedriver

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    88273
    Hallo zusammen,

    wir haben schon bestimmte Vorstellungen, was bzw. wie die Finanzierung aussehen soll (Zinsbindung, KFW, Sondertilg......)
    Wie gehe ich aber vor um mehrere Angebote einer Bank richtig zu vergleichen? Klar, am Schluss will ich die Gesamtkosten betrachten, aber wie gesagt, unter welchen Vorgaben? Habe Angst, dass ich Äpfel mit Birnen vergleiche :(

    Im speziellen Interessiert mich: was gebe ich der Bank vor?
    Soll ich:
    1) Kreditsumme, Laufzeit der Zinsbindung, anfängliche Tilgung
    oder
    2) Kreditsumme, Laufzeit der Zinsbindung, monatliche Rate vorgeben?

    Ich habe schon beides gelesen im Internet, aber was ist richtig, bzw. was wirkt sich wie aus?!?!?! Bzw. was muss ich am Schluss vergleichen, wenn ich was vorgebe? Vielleicht gibts ja auch ein Thema, dass genau diesen Sachverhalt beschreibt, hab leider nichts spezielles gefunden.



    Grüße und Danke im Voraus,
    Markus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rainerS.punkt, 15. Mai 2009
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    Moin,

    vielleicht helfen dir unsere Überlegungen weiter ;).

    Am Ende musst du die Punkte vorgeben, die DIR wichtig sind. Sondertilgungen erkaufst du dir z. B. mit einem höheren Zinssatz. Wenn du die Sondertilgung dann nie nutzen wirst, hast du mit Zitronen gehandelt. Gleiches gilt für eine längere Zinsfestschreibung.


    Viele Grüße
    Rainer
     
  4. derF

    derF

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Isen
    Ist ja kein Unterschied.

    Neben den Gesamtkosten solltest Du allerdings noch so Dinge wie Zinssicherheit, Sondertilgungsrechte, Möglichkeit des Kreditverkaufs oder ggf. Kursänderungsrisiken (z.B. bei Fremdwährungskrediten) beachten.
     
  5. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Lass dir gleich von allen Angeboten dieser Bank einen Tilgungsplan aushändigen.
    Dann schaust du an den relevanten Zeitpunkten (z.B. 10J., 15J. und 29J.) auf das Verhältnis von:
    Gesamtsumme aller Zahlungen und die jeweilige Restschuld.
    Ansonsten spielen die von derF genannten Punkte natürlich auch eine Rolle.
     
  6. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    In meiner Vergleichstabelle (Excel) der Angebote habe ich noch die bereitstellungsfreie Zeit, die SoTi-Möglichkeiten (Höhe p.a., Anzahl Termine fest? Mindesthöhe,...) sowie Bandbreite der evtl. wählbaren Regeltilgung erfasst. Und v.a. auch die Angebotsgültigkeit.

    Letztlich solltest Du der Bank sagen, ob z.B. eine bestimmte Ratenhöhe oder max. Flexibilität im Vordergrund steht. Die Kreditsumme ist evtl. auch noch aufteilbar in mehrere, je nach Bedarf/Kostensicherheit und Auszahlungsmodi.

    Ich versuche z.B. für mich eine optionale Reserve mit einzuplanen, wenn eine ansonsten interessante Bank da z.B. nicht mitspielt, dann kann man das am Ende auch noch mit einem variablem Darlehen gestalten.

    Alle Angaben, die ioch kriege trage ich in meine Tabelle ein. Prio bei der Verhandlung haben bei mir Effektivzins und SoTi-Möglichkeiten.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. derF

    derF

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Isen
    Hierzu ist allerdings anzumerken, dass nicht alle Kosten immer in den Effektivzins eingerechnet werden müssen. Als Bank kann man den Effektivzins also "schönrechnen".
    Z.B. gibts Banken, die Schätzgebühren für die Wertermittlung der Immobilie verlangen.

    Zudem ändert sich der Effektivzins schon allein dadurch, wenn nicht eine monatliche Zahlungsweise, sondern z.B. eine quartalsweise Zahlung vereinbart wird. Hat aber rein mathematische Gründe und ändert nicht die Summe der Zahlungen.

    Daher finde ich den Effektivzins eine nicht besonders gute Vergleichsmöglichkeit, ich empfehle die Kosten in Euro zu vergleichen.
     
  9. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Hallo DerF,

    das ist erst mal, um die Spreu vom Weizen zu trennen, und dafür gibts kaum eine bessere Größe, genau dafür wurde der Effektivzins ja auch gemacht, z.B. auch um verschiedene Verrechnungen und Zahlungen vergleichbar zu machen. Da ist es richtig, wenn ein anderer Effektivzins rauskommt, da es eben nicht nur auf die Höhe der Zahlung, sondern auch auf ihren Zeitpunkt ankommt. Wo ist da das Problem?

    Natürlich sollte man im Detail alle Kostenpositionen anfragen, die anfallen und wo es evtl. drinsteckt, z.B. Kontoführungsgebühren, Schätzkosten etc.. - und sich natürlich auch einen Tilgungsplan vorlegen lassen.

    Gruß
    Seev
     
Thema:

Vorgaben für Finanzierung um richtig zu vergleichen?

Die Seite wird geladen...

Vorgaben für Finanzierung um richtig zu vergleichen? - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  2. Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten)

    Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten): Hallo zusammen, ich hab meine „Türausspanner“ beim Angurten auf dem Hänger ruiniert (jo, gespannt wie Ochs weil da sonst noch n Haufen Krempel...
  3. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  4. Durchflussmenge richtig und einstellen

    Durchflussmenge richtig und einstellen: Hallo, in meinen Hydraulichen Ablgeichsdokument von der Heizungsfirma steht, bei K1 unter Volumentstrom 1,45 und bei Bad 1,5, bei Eltern steht...
  5. Wand und Dachschrägen richtig spachteln

    Wand und Dachschrägen richtig spachteln: Hallo, Ich bin dabei den Dachboden Auszubauen. Die Dachschräge wird mit Rigips verkleidet und einige Wände in Trockenbau eingezogen. Meine Frage...