Vorgaben für Leerrohr-Installation

Diskutiere Vorgaben für Leerrohr-Installation im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich möchte in meinem Neubau Leerrohre für die LAN und Koax vom Elektrikfachmann verlegen lassen. Nun möchte ich in meiner...

  1. mundh

    mundh

    Dabei seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemanalytiker
    Ort:
    Hamburg
    Hallo zusammen,

    ich möchte in meinem Neubau Leerrohre für die LAN und Koax vom Elektrikfachmann verlegen lassen. Nun möchte ich in meiner Anfrage das "wasserdicht formulieren", damit ich nachher z.b. auch Cat7 durchziehen kann und nicht abgeknickte Rohre vorfinde.

    Kann mir jemand ein paar Formulierungen mit auf den Weg geben? Gibt man da DIN-Normen vor?

    Also z.b.:

    "Ein M32 Leerrohr vom HAR in jeden Raum mit tiefer Unterputz-Übergabedose, Verlegung nach DIN 18015-3, ausreichenden Biegeradius beachten...."

    Danke und Gruss

    mundh
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dungan

    Dungan

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Personalberater
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    noch blutiger angehender Bauherr
    Kurze Frage dazu: Lässt Du Dich auch gleich die Löcher für die Elektronikdosen erstellen bzw. die Dosen legen oder verputzt Du die Flächen anschließend selbst?
     
  4. mundh

    mundh

    Dabei seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemanalytiker
    Ort:
    Hamburg
    Hi,

    danke für das Feedback.

    ich wollte mir gleich eine tiefe Übergabedose setzen lassen, und wenn nötig noch eine Dose selbst setzen. Das Zugipsen übernehme ich dann auch.

    Da wir mit einem GÜ baue, wollte ich an der Stelle die Arbeiten nicht zu stark behindern, und mit den Leerrohren kann ich später immer noch die Kabel selbst nachziehen.

    Die Hochspannungsgeschichten macht der Elektriker, erstens kann ich das nicht so gut und zweitens ist das auch eine Haftungsgeschichte...

    Gruss

    mundh
     
  5. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    32er Rohr ist aber etwas heftig. Hast Du das schon mal in der Hand gehabt?
    Das bekommt man auch nicht mehr gescheit an eine Dose angeschlossen.
    Schon bei 25er muss man schnitzen, aber lieber 2 25er oder drei 20er als ein 32er.
     
  6. mundh

    mundh

    Dabei seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemanalytiker
    Ort:
    Hamburg
    Hi,

    ich hatte das mit Eli schon so abgesprochen, das würde der machen und die Dose setzt er dann auch. Ich wollte nur sichergehen, daß es mit dem Durchziehen klappt und ich noch mehr Kabel durchbekomme.

    Gruss

    mundh
     
  7. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    dann gib ihm doch einfach ein "zugfähig für CAT7-Leitungen" und "Einhaltung der minimalen Biegeradien für CAT7-Leitungen" vor
     
  8. mundh

    mundh

    Dabei seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemanalytiker
    Ort:
    Hamburg
    Hi,

    danke, das ist doch schonmal eine gute Idee, muss der Eli nicht auch Verlegezonen für die Leerrohre beachten?

    Gruss

    mundh
     
  9. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    der Eli muss noch ganz viel beachten, aber wiviel davon willst Du ihm noch mal explizit vorgeben?
     
  10. mundh

    mundh

    Dabei seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemanalytiker
    Ort:
    Hamburg
    Na ja, wenn ich nur von Leerrohren spreche und ich nachträglich nichts durchziehen kann??? Kann ich dann den Eli darauf festnageln? Daher meine Frage nach irgendwelchen Normen? Oder gelten die automatisch und ich mache mir zuviel Gedanken?

    Gruss
    mundh
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wenn keine Abweichungen vereinbart sind, gelten die Normen automatisch.
     
  12. mundh

    mundh

    Dabei seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemanalytiker
    Ort:
    Hamburg
    Ach so, ok dann werde ich mich in der Anfrage kurz fassen....:)

    vielen Dank für die Antworten.


    Gruss

    mundh
     
  13. ToStue

    ToStue

    Dabei seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Bremen
    Warum lässt die ihn die Kabel nicht gleich in den Leerrohren eingezogen in die Wand packen? Und gipst erst zu, nachdem du alle Leitungen getestet hast, dass auch alle CAT-Adern funktionieren?
     
  14. mundh

    mundh

    Dabei seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemanalytiker
    Ort:
    Hamburg
    Hi,

    ich wollte das nach und nach machen und da habe ich mit den Leerrohren kein Stress während der GÜ noch werkelt. Aber guter Einwand, ich frage mal den Eli was er dafür haben möchte.

    Danke und Gruss
    mundh
     
  15. Dieter70

    Dieter70

    Dabei seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Köln
    Wenn Verkabelung vom Eli, dann fix und fertig mit Messprotokoll.

    Wenn nur Leerrohre, dann Zugdrähte einziehen lassen.
     
  16. mundh

    mundh

    Dabei seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemanalytiker
    Ort:
    Hamburg
    Ach ja, habe ich vergessen, Zugdrähte sind auf jeden Fall mit drin...
     
  17. Dungan

    Dungan

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Personalberater
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    noch blutiger angehender Bauherr
    Leerrohr ohne Zugdraht würde sich sonst auch nur als Vorinstallation für eine Zentralstaubsaugeranlage eignen ;-)
     
  18. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    So ein Käse, einen Zugdraht bekommt man immer rein, wo auch eine Leitung durchgeht. Wozu gibt's Staubsauger?
     
  19. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Die Wahrscheinlichkeit, dass die Kabel später beschädigt werden ist viel höher als dass direkt nach dem Einziehen eine Ader defekt ist.
    Und die meisten Verbindungsprobleme enstehen sowieso beim Anscvhließen der Dose.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dungan

    Dungan

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Personalberater
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    noch blutiger angehender Bauherr
    ok, das wusste ich nicht. Wieder was gelernt, wobei das nachträgliche Zugdraht einziehen bestimmt ein ganz schönes Gefriemel ist, oder?
     
  22. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ich habe alles nachträglich eingezogen. Maurerschnur mit Styrokügelchen ist in 10 Sekunden durch. Die "Spirale" hängt hintendran und dann die Leitung. Die meiste Zeit braucht das Anbringen und Entfernen der Leitung am Zugdraht.
     
Thema:

Vorgaben für Leerrohr-Installation

Die Seite wird geladen...

Vorgaben für Leerrohr-Installation - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Leerrohr zu Gararge

    Abdichtung Leerrohr zu Gararge: Hallo, vom Keller bis zur Garage hab ich zwecks Sat/Netzwerk/Bus ein Leerrohr DN100 legen lassen. Die Kernbohrung im Keller ist selbst mit ein...
  2. DIN-Richtlinien / Vorgaben / Gesetze für die Einfahrt in eine Stichstrasse?

    DIN-Richtlinien / Vorgaben / Gesetze für die Einfahrt in eine Stichstrasse?: Hallo zusammen, ich lebe in einem „Hinterhaus“(?), von der Straße führt eine Stichstraße zu unserem Haus. Die Straße wo die vorderen Häuser...
  3. Verlegung Leerrohr/Kabel durch 36 Proton

    Verlegung Leerrohr/Kabel durch 36 Proton: Hallo, ich möchte gerne bei mir (Rohbau einer DHH) folgendes umsetzen und habe einpaar Fragen: Leerrohr(e) für 2x COX-Kabel(SAT), 1x CAT7,1x...
  4. Installation Aufbauspots an Deckendose in Betondecke

    Installation Aufbauspots an Deckendose in Betondecke: Hallo zusammen, wir stehen gerade kurz vor dem Bezug unserer Eigentumswohnung. Bei der Planung hatten wir seinerzeit in der Küche einige...
  5. Kernbohrung mit Leerrohr im Mauerwerk abdichten

    Kernbohrung mit Leerrohr im Mauerwerk abdichten: Hallo zusammen, unsere Kellerabdichtung geht voran und ich hoffe, ihr könnt mir noch einmal helfen. Ich habe hier bereits sehr viele Meinungen...