Vorhandene Bausubstanz / Fertigstellung Neubau

Diskutiere Vorhandene Bausubstanz / Fertigstellung Neubau im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, bei unserem BV haben wir dem Generalunternehmer gekündigt und wollen einen Architekten mit der Fertigstellung beauftragen...

  1. tcdiscoz

    tcdiscoz

    Dabei seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,

    bei unserem BV haben wir dem Generalunternehmer gekündigt und wollen einen Architekten mit der Fertigstellung beauftragen (Leistungsphasen 6-8). Der bisherige Fertigstellungsgrad beträgt ca. 70%.

    Frage: Geht die vorhandene Bausubstanz in das Honorar nach HOAI für den Architekten mit ein ? Oder richtet sich dessen Grundhonorar ausschliesslich nach dem vorraussichtlichen Restaufwand für die reine Fertigstellung ?

    Vielen Dank und Gruss,

    TC
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pirellitx31, 16. November 2009
    Pirellitx31

    Pirellitx31

    Dabei seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Leipzig
    nach der neuen HOAI gibt es keine "vorhandene Bausubstanz" mehr. Tatsächlich ist jedoch davon auszugehen, dass der Architekt nicht nur den Restaufwand als Grundlage des Honorars nimmt, sondern andere Zuschläge. Insofern müßte das Honorar hier gesondert ausgehandelt werden, was mE auch gerechtfertigt wäre, da für den Architekten nun erheblicher Mehraufwand entsteht.
     
  4. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Mehraufwand: ja. Erheblich: naja.

    Das müßte man im Einzelffal prüfen. Ist der vorhandene Bautenstand sehr mangelbehaftet (was angesichts der Künfigung des GU-Vertrages zumindest nicht auszuschließen sein dürfte...), ist hier sicher in der "Anlaufphase" ein durchaus erheblicher Mehraufwand zu sehen. Der A. muß sich erstmal reinarbeiten, muß schauen was alles vergeigt wurde, evtl. dieses auch dokumentieren, er muß die Werkpläne prüfen (gibt es welche???)....was auch immer. Wenn die eigentlichen Arbiten dann loshgehen ist der "Meraufwand" sicher nicht mehr entscheidend. Am besten das Objekt mal mit dem Archi durchgegehn, damit der sich ein Bild machen kann...vielleicht will er dann die Baustelle gar nicht mehr weiterführen....

    Grüße

    Thomas
     
Thema:

Vorhandene Bausubstanz / Fertigstellung Neubau

Die Seite wird geladen...

Vorhandene Bausubstanz / Fertigstellung Neubau - Ähnliche Themen

  1. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  2. Keine Statik mehr vorhanden

    Keine Statik mehr vorhanden: Hallo, nachdem wir ein Haus aus 1954 übernommen haben und in der Kernsanierung stecken, kam der Wunsch nach Veränderung der Räumlichkeiten auf....
  3. benutzung vor Fertigstellung bzw. Abschließende Fertigstellung

    benutzung vor Fertigstellung bzw. Abschließende Fertigstellung: Servus, kann mir da jemand weiterhelfen, wie weit muss der Baustand sein für die benutzung vor Fertigstellung abzuschicken? oder ist das Schon...
  4. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  5. Neubau, Brauchwasser-Solaralage

    Neubau, Brauchwasser-Solaralage: Ich plane ein kleines Fertighaus zu bauen, 1,5 geschossig mit insgesammt 55qm Wohnfläche füreine Person. Als Heizung soll eine Gasbrennwert...