vorhandene Markise soll wieder auf neu aufgebrachtes WDVS montiert werden.....

Diskutiere vorhandene Markise soll wieder auf neu aufgebrachtes WDVS montiert werden..... im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, meine Markise ist bislang an einer Putzfassade, darunter Porenbeton , montiert. Nun soll auf dem Putz ein WDVS aufgebracht werden...

  1. Crispin

    Crispin

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediziner
    Ort:
    RDG
    Benutzertitelzusatz:
    Du kannst nicht alles Wissen! Du mußt nur wissen wo es steht!
    Hallo,

    meine Markise ist bislang an einer Putzfassade, darunter Porenbeton , montiert.
    Nun soll auf dem Putz ein WDVS aufgebracht werden (50mm Dämmung) und darauf ein keramischer Belag, sprich Klinkerriemchen.

    Ich stehe nun vor dem Problem, wie bekomme ich die Markise wieder fest?
    Sicher ist, ohne WDVS Montageklotz/Quader geht da nix. Da hat ja jedes System eigene Komponenten.
    Vorrangig geht es hier ja um die Druckverteilung der Markise.
    Ist es also möglich, abgesehen von der Wärmebrücke die dabei entsteht, den Montagequader zu durchbohren und daher die vorhandene Bohrung bzw. Montagehülse in der Wand zu nutzen. Ich könnte hier einfach mit einem 50mm längerem Montagebolzen arbeiten, welchen ich dann durch dem Montagequader durchführe und der Druck der Markise lastet dann auf dem Montagequader.
    Weil ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ich die Markise direkt an dem Montagequader, so wir es vielfach gezeigt, befestigen kann. Dat hält doch nicht?? Oder????:mauer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pelztier

    Pelztier

    Dabei seit:
    21. November 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Trier
    Hallo Crispin,

    deine Überlegung ist richtig. Ich würde auch die alten Löcher nutzen.
     
  4. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    empfehle Dir mal die "Thermax" anzusehen. Minimieren die Wärmebrücke und Monatgeklötze braucht's auch nicht unbedingt.
     
  5. #4 passivbauer, 18. Juli 2011
    passivbauer

    passivbauer

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Freiburg
    Das ist sehr wenig - gibt es technische Gründe für die geringe Dämmstoffdicke?
     
  6. #5 Hundertwasser, 18. Juli 2011
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Natürlich kannst du Montageklötze als druckfeste Unterlage verwenden, auch mit den alten Bohrlöcher wenn du es geschickt machst. Wärmebrückenfrei geht das mit Schwerlaskonsolen. Diese werden in der Wand verschraubt, das Anbauteil in der Konsole. Die Schwerlastkonsolen haben einen definierten Lastabtrag und sind über den jeweiligen Systemhersteller zu beziehen. Allerdings haben die momentan noch keine bauaufsichtliche Zulassung.
     
  7. Crispin

    Crispin

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediziner
    Ort:
    RDG
    Benutzertitelzusatz:
    Du kannst nicht alles Wissen! Du mußt nur wissen wo es steht!
    Ja deshalb ja, Wärmebrücke entsteht dabei in jedem Fall. Aber wohl nicht zu ändern.
    Der Hersteller der Markise bietet Distanzstücke an, die dann direkt in das WDVS eingearbeitet werden sollen. Aber auch damit bleibt die Wärmebrücke.

    Aber ich trau dem Frieden der Systemhersteller einfach nicht, dass die Markise dirket mit dem WDVS Montageklotz verbunden wird- Ich meine da Hängen Lasten an so nem 50mm starken Teil........

    Also Montageklotz durchbohren und vorhandene Montagehülsen verwenden ?
    Oder wie gehts "geschickter"??:Brille
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

vorhandene Markise soll wieder auf neu aufgebrachtes WDVS montiert werden.....

Die Seite wird geladen...

vorhandene Markise soll wieder auf neu aufgebrachtes WDVS montiert werden..... - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?

    Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?: Wie und wo kann ich hier im Forum einen neuen Beitrag schreiben?
  3. Keine Statik mehr vorhanden

    Keine Statik mehr vorhanden: Hallo, nachdem wir ein Haus aus 1954 übernommen haben und in der Kernsanierung stecken, kam der Wunsch nach Veränderung der Räumlichkeiten auf....
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe

    Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe: Hallo zusammen, folgende Ausgangssituation: Wir wohnen (Als Eigentümer) in einer 2 Familienwohnung (beide Wohnungen gehören uns). Die 1. Wohnung...