Vorstellung - Neuling im Forum

Diskutiere Vorstellung - Neuling im Forum im Übungsraum Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, ich bin seit heute hier angemeldet, nachdem ich schon eine Weile mitlese. Als 'Neuling' möchte ich uns und unser Projekt vorstellen....

  1. Galathee

    Galathee

    Dabei seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo,
    ich bin seit heute hier angemeldet, nachdem ich schon eine Weile mitlese. Als 'Neuling' möchte ich uns und unser Projekt vorstellen.

    Wir sind ein Ehepaar ohne Kinder und beginnen gerade mit dem Bau unseres EFH, das wir als Architektenhaus in einschaligem Ziegelmauerwerk ausführen lassen. Die Kenndaten für Interessierte:
    - Hanglage (Südwesthang) ca 750 m² Grdst.
    - 1.200 m³ umbauter Raum + Doppelgarage
    - Pultdach (versetztes Pult)
    - 2 Vollgeschosse + Galerie
    - Erdwärme (Tiefbohrung), Photovoltaik
    - KFW 60

    Wir haben uns gegen Bauträger und für die Durchführung als Einzelgewerke entschieden. Bauleitung macht ein Ingenieurbüro vor Ort.

    Auf gutes Miteinander. Gruß, Galathee.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Gruß zurück. Aber wozu braucht man zu zweit 1200m³?

    Thomas
     
  4. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Da ist bestimmt das 11-Meter Schwimmbad mit drin. :respekt
     
  5. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    und warum nur KfW60?

    Gruß
    fmw6502
     
  6. Galathee

    Galathee

    Dabei seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo,
    erstmal danke für die Fragen und für das Willkommen hier im Forum.
    Die 1200 m³ ergeben sich aus dem Luftraum im Wohnzimmer (Galerie) und durch die etwas höheren Decken in beiden Etagen. Auf der Galerie wird es ebenfalls sehr hoch, da uns der Bebauungsplan nicht viel Spielraum bzgl der Dachneigung läßt. Die Wohnfläche liest sich schon weniger übertrieben. Ca 180 m², inkl. Büro (ich arbeite viel von zuhause).

    Und nein, kein Schwimmbad und auch kein indoor Tennisplatz :mega_lol:

    Warum 'nur KFW60' ? Ich bin Frischluftfanatiker und lüfte viel. Also wäre ein KFW >60 für uns rausgeworfenes Geld. Außerdem oute ich mich als Raucher :smoke - obwohl ich den Geruch in der Wohnung hasse. Ich habe zwar den guten Vorsatz, im neuen Haus nur noch draußen zu rauchen, aber ob der konsequent umgesetzt wird? Gäste dürfen auf jeden Fall bei uns rauchen, dafür wird gelüftet. Wir haben den Mittelweg gewählt und bauen deshalb auch 'nur' mit T9 (statt T8).

    Jetzt habe ich mich wahrscheinlich als altmodisch und irreparabel hirngeschädigt geoutet, aber Frischluft gehört für uns zur Lebensqualität.

    Fragt weiter, denn noch können wir etwas ändern, wenn wir schlauer werden.
     
  7. #6 Carden. Mark, 10. November 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    So ne Fragen treiben zwar den Traffic hoch, machen aber nicht wirklich Sinn - gelle?
     
  8. #7 VolkerKugel (†), 10. November 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Und wo ist da das Problem ...

    ... lieber Raucherkollege :28: .

    Bei einem gut gedämmten Haus mit einer gut geplanten Wärmeversorgung und einer gut geplanten Kontrollierten WohnungsLüftung (KWL) haste immer Frischluft im Haus :konfusius .
     
  9. Galathee

    Galathee

    Dabei seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Rheinhessen
    Hi Volker,
    bin Raucherkollegin (weiblich, wie mein Avatar) :angel: ... hier fehlt ein 'Girly Smiley'
    Kein Widerspruch zu Deinen Ausführungen. Aber ich bin viel in klimatisieren Räumen etc. und für mich ist ein geöffnetes Fenster mit 'echter Frischluft', Vogelzwitschern etc. eben doch was anderes. Wenn ich mir das nicht leisten kann, dann fehlt für mich was. Deshalb lieber die paar Euro mehr in Heizkosten (Strom für die WP) und in Insektengitter (habe als Frau eine Spinnenphobie) stecken. Ich denke, daß ist eine sehr persönliche Frage.

    Man mag sich messen in 'wer baut das optimierte Energiegewinnhaus', aber wir haben eben unsere eigenen Vorstellungen. Und die zu verwirklichen ist doch ein Stückchen Glück. Will hier keine Diskussion über pro oder contra Energiesparen auslösen. Ich bin auch dafür, aber in den von uns definierten Grenzen.

    Viele Grüße, Galathee
     
  10. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "Herzlich Willkommen"

    hier liegt m.e. nach ein Mißverständnis vor:

    ich denke Sie meinen nicht den T8 sondern den heutigen T7 mit 42,5cm Wandstärke ?

    der T8 ist heute der modifizierte T9 in Wandstärke 36,5cm (?) und jener
    kostet pro Stk. 11 Cent mehr wie der T9 = bei der grössenordnung ca. 300.-€
    mehr bei Ihrem Haus (!)

    für Fragen dbzgl. stehe ich gerne zu Verfügung :konfusius
     
  11. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo Galathee,

    bin auch Frischluft-Fan und daher haben wir eine KWL, um das auch im Winter geniesen zu können.
    Wir wollten aber ungeschöntes KfW40 oder besser, hauptsächlich aus Energiespargründen.

    Seit unserer ersten Überlegungen ist aber inzwischen ein weiterer Aspekt dazugekommen, der Wert des Hauses in ein paar Jahren. Falls wir in ein paar Jahren unser "Traumhaus" verkaufen wollen, was wollen dann die Käufer bzw. ist Stand der Technik?

    Gruß
    fmw6502
     
  12. #11 Galathee, 11. November 2008
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2008
    Galathee

    Galathee

    Dabei seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo,
    Wir haben den Wienerberger T9 in 36,5cm ausgewählt. Wir sind 'Wienerberger Gebiet' und eigentlich eher Juwö Gebiet (quasi vor deren Haustür). Mit dem T9 sind wir der Exot dort.

    Sollte ich noch was ändern? Der Rohbau ist ja bereits vergeben und ich fühlte mich bei der Entscheidung mit dem K-Wert absolut ok angesichts der KFW60 Planung.

    Danke und viele Grüsse
    Galathee
     
  13. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Wie meinen? Hat mich halt interessiert... und lass das nicht den Julius lesen.
     
  14. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo Galathee,

    wollte Dich nicht verwirren, sondern Denkanstoß geben. Wir haben uns vor dem Entschluß selbst zu bauen mit dem Kauf eines gebrauchten Hauses beschäftigt. Daher haben wir viele Wert auf eine langfristig gute Substanz gelegt.

    Der T9 ist ein sehr guter Stein, aber (für uns) ist der T7 besser. Wir hatten auch alternative Angebote für den T9, hätte im Gesamtbudget ca. 1% Ersparnis gebracht.

    Achja, Die Außenwand ist nicht alles, dazu müssen auch Fenster, Dachdämmung und die Wärmebrückenvermeidung passen.

    Gruß
    fmw6502
     
  15. Galathee

    Galathee

    Dabei seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo fmw6502,
    danke für die Denkanstöße und Tipps. Ich bin wirklich dankbar dafür.

    Die Entscheidung für den T9 Wienerberger habe ich getroffen im Kontext mit Fenstern etc. Wir haben riesige Fensterflächen, ein 'offenes Dach' - also ein Pultdach ohne Spitzboden. Mein Ziel war es, einen 'harmonischen' k-Wert zu erreichen zwischen diesen Komponenten. Bei Dreifachverglasung gehe ich von einem k-Wert von 0,8-1.0 über das Gesamtfenster aus.

    Ich spreche mal mit unserer Bauleiterin ob zu diesem Zeitpunkt noch eine Preisanfrage auf T8 (36,5) möglich ist, da ich den Rohbauer vergangene Woche festgelegt habe. Der wird mich dann gleich von Anfang an lieben lernen :eek:

    Der marginale Preisunterschied wie von Herrn T. dargestellt macht den Kohl nicht fett; mein Ziel bei der Entscheidung T9 war die Harmonie des Gesamtgebäudes.
     
  16. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo Galathee,

    noch etwas zum Nachdenken :shades: wir haben 700m² Hanggrundstück (ca. 10% Steigung) mit EFH/Doppelgarage und machen Erdkollektoren anstatt teurerer Bohrung, ist das bei Euch nicht möglich/gewollt?

    Viele Grüße
    fmw6502
     
  17. Galathee

    Galathee

    Dabei seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Rheinhessen
    Erdkollektoren statt Bohrung?

    Hallo fmw,
    von unseren 740 m² bleibt nicht genug übrig, wenn das Haus darauf steht. Der Vorgarten (Nordseite) ist dafür nicht geeignet. Dies sind zwar nur 4 m Breite, aber dann kommt das Haus (und das hat noch einen umlaufenden Balkon). Am Südende des Grundstücks steht dann die Garage. Diese wird 8.50 x 6.50 groß sein, wegen des Anteils Gartengeräteraum/Abstellraum. Die verbleibende Fläche reicht nicht, um unsere 1200 m³ mit ca 240m² beheizte Fläche via Flächenkollektoren zu versorgen.

    Das Nachbargrundstück könnte ich kaufen, aber das ergibt nicht wirklich einen guten Business Case :e_smiley_brille02:.
    Wir werden also bohren müssen. Mit viel Glück finde ich Öl, dann ist die Hütte schnell bezahlt.

    Viele Grüße
    Galathee
     
  18. planfix

    planfix Gast

    Warum? Wer sagt das?
    740 qm Grund - geschätzte 200qm bebaut - geschätzt 50 qm Pflaster = 490qm Garten
    bei 240qm Wohnfläche könnte man mal 300qm Kollektor anpeilen. Wenns zu knapp wird, dann eben 2 Kollektoren übereinander. Untere ebene 1,50m unter Gelände, obere Lage 80cm unter Gelände. ... dann sinds 150qm für den Kollektor. Die doppelstöckige Lösung würde ich aber nur machen, wenn die Fläche gar nicht geht, weil der Aufwand für die Erdarbeiten höher ist.
     
  19. Galathee

    Galathee

    Dabei seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Rheinhessen
    Flächenkollektoren statt Bohrung

    Hallo Planfix,
    danke für die Denkanstöße.

    Ich habe mal grob nachgerechnet. Es bleiben so ca 320m² offene Fläche übrig (ohne die Flächen neben dem Haus und vor dem Haus). Der Heizungsbauer hat die Erdbohrungen auf 13KW Leistung dimensioniert und eine Ochsner GMSW 15 Plus angeboten. Dies soll für Heizung plus Warmwasser sein. Die Bohrung ist mit knapp 11.000 EUR angeboten.
    Ich warte noch auf eine zweite Berechnung.

    Ich beschäftige mich mal mit den Flächenkollektoren als Alternative.
    Erstmal muss ich jetzt rausfinden, wieviel Fläche ich pro Leistungseinheit benötigen würde bei Flächenkollektoren. Wissen Sie das zufällig?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo Galathee,

    ich kann planfix nur zustimmen. :)
    Wir haben für die Heizung einen Erdkollektor mit ca. 200m² im Süden, für Warmwasser einen kleinen im Nordbereich zw. Haus und Straße sowie noch genügend Platz für tiefwurzelnde Bäume, Terasse etc.
    Beide Kollektoren sind etwas großzügig ausgelegt, aber auch einer direktverdampfenden WP schadet das nicht.

    Falls Du mehr Details wissen willst, schick mir einfach eine PN.:winken

    Gruß
    fmw6502
     
  22. Galathee

    Galathee

    Dabei seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Rheinhessen
    Flächenkollektoren und DV

    Hallo fmw6502,
    habe mich ein wenig schlau gemacht und prüfe das alles nochmal. Danke an Dich und Planfix für die Tips. Mal sehen, wo die Kosten liegen würden und was technisch machbar ist.

    Kann bei DV die Kollektorfläche auch tiefer (also hangabwärts liegen)? Das wäre bei uns der Fall. Der Technikraum für die WP dagegen ist an der Nordseite des Hauses. Das gäbe hinreichend lange Wege.

    Uff... so viele Anregungen und immer neue Fragen. Da ist Frau ja richtig gefordert ;-)
     
Thema:

Vorstellung - Neuling im Forum

Die Seite wird geladen...

Vorstellung - Neuling im Forum - Ähnliche Themen

  1. Badezimmer, Trockenbauwand an Außenmauer vorstellen?

    Badezimmer, Trockenbauwand an Außenmauer vorstellen?: Hallo zusammen, mir stellt sich momentan folgendes Problem: Wir renovieren aktuell unser erworbenes Haus (Baujahr 1960, letzter großer Umbau...
  2. Überarbeiteter Vorentwurf - mit Input vom Forum

    Überarbeiteter Vorentwurf - mit Input vom Forum: Ich habe hier vor etwa 2 Wochen schon mal meinen Grundriss zur Diskussion gestellt und einiges an Feedback erhalten. (Siehe hier). Habe viele...
  3. Vorstellung und ein paar ganz naive Fragen..

    Vorstellung und ein paar ganz naive Fragen..: Moin zusammen, ich habe mal ein paar Fragen, die vom Laien an den Experten gehen, und hoffe damit, trotzdem hier richtig zu sein. Und zwar...
  4. Bevor es hier zu langweilig wird - und das Forum einschläft

    Bevor es hier zu langweilig wird - und das Forum einschläft: Geschlossene Bebauung. Rot= neu Grau= Altbestand Gelb = abriss Meinungen? [ATTACH][ATTACH]
  5. Neulinge zum Thema Hausbau

    Neulinge zum Thema Hausbau: Hallo ihr lieben, wir - ein junges Paar aus Dresden - beschäftigen uns seit einiger Zeit mit der Vision Hausbau. Wie viele andere auch hegen...