Vorstellung wl1959

Diskutiere Vorstellung wl1959 im Übungsraum Forum im Bereich Sonstiges; Hab mich hier mal heute angemeldet als wl1959 Ich habe u.a. die FH Bau abgeschlossen, und habe andere Ausbildungen. Besonders gerne und mehr...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wl1959

    wl1959

    Dabei seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Frankreich
    Hab mich hier mal heute angemeldet als wl1959

    Ich habe u.a. die FH Bau abgeschlossen, und habe andere Ausbildungen. Besonders gerne und mehr als andere Tätigkeiten übe ich Fliesenlegen und dazugehörige Arbeiten aus.

    Ich habe unter der hier verlangten Berufsbezeichnung 'Fliesenleger' angegeben, da das die für meine Teilnahme hier relevante Tätigkeit ist. Ich stelle aber sicherheitshalber klar, daß meine Tätigkeit nichts mit der selbsterhobenen Zunft zu tun hat, noch habe ich irgendwelche Ausbildung iS deren System einschließlich deren private Bezeichnungen ( wie 'Geselle', 'Meister' usw ). Aber auch ohne Titeln wie 'OberXMacBringer' und ohne in blau-weis-gestreiftem Dress rumzuhüpfen, ohne sich für solche rein privaten inneren Ordnungen und Bezeichnungen irgendwelcher Systeme die sich den Leuten aufzwingen wollen zu kümmern, kann man legitim als Kellner arbeiten. Zu den Grundrechten gehört, das jeder seine persönlichen Fähigkeiten für seinen Erwerb usw einsetzen kann; Einschränkungen wären sehr triftig zu begründen. Insofern ist es überflüssig und lediglich zur Bestätigung und Vermeidung unnötiger Diskusionen gut, daß inzwischen nichtstaatliche Interessen- und Monopoleinrichtungen reduziert wurden.

    Trotzdem aber versuche ich meine Arbeit gut und gewissenhaft gelernt zu haben inkl. permanent dazuzulernen, auszuüben und stets zu verbessern ; evtl. Fehler verbessere ich normalerweise schon bevor sie jemand sieht oder gar bemängelt. Faktisch habe ich auch nur sehr, sehr wenige Beanstandungen von Benutzern oder Kontrolleuren ( Ingenieur / Architekt ). Demgegenüber sehe ich oft den grösten Pfusch von Leuten die irgendwelchen Systemen angehören, die dann auch noch Probleme machen etwas zu verbessern (einschlieslich lange Diskusionen, Foren-Themen, Gutachten, Gerichtsprozessen selbst wegen Fehlern die man in 20 Min. beheben könnte).

    Ich habe mich angemeldet, um manchmal Fragen zu stellen, hauptsächlich um meine Arbeit zu verbessern.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wl1959

    wl1959

    Dabei seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Frankreich
    dann.jpg erst.jpg

    ... und kaum redet man vom Teufel, kommt er auch schon: heute gab es nach sehr langer Zeit eine Reklamation, und ich mußte was abreißen.

    Nachdem ich 15 Duschecken für neue Sozialwohnungen 80 cm breit gefliest habe, wurde mir zur 16. erst als sie schon fast fertig war gesagt, die soll ausnahmsweise 90 cm breit sein

    Obwohl das wohl nicht meine Schuld war, kurzerhand die Fliesen wieder abgemacht und breiter neu verfliest, das ging sehr schnell.

    Dies ist auch gleichzeitig ein Beispiel, weshalb man oft den Kopf schüttelt, wenn man in Foren Reklamationen von Benutzern wegen viel kleinerer Mängel die mit einer halben Stunde Arbeit behebbar wären, Weigerung der Firma, in die tausende gehende Prozesse, Gutachten usw usf liest ...
     
  4. #3 wasweissich, 26. Mai 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    derartig zugeschnittene ecken hätte einer , der schonmal einem richtigen fliesenleger bei der arbeit zugesehen hat nicht gebaut . pfush hoch drei

    deswegen lernt ein fliesenleger , wie man eine zu fliesende fläche für ein vorgegebenes fliesenformat einteilt .

    du hast es nicht gelernt . und das sieht man .
     
  5. wl1959

    wl1959

    Dabei seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Frankreich
    Es ist nicht ganz klar, was damit gemeint ist.

    Sollte die Einteilung gemeint sein, daß ich zBsp die oberen (statt unteren) Fliesen schneide, oder die Fliesen in der Ecke so klein, ist mir das so vorgegeben worden. An diesem Bau ist sowieso alles Pfusch. Ersichtlichermaßen wurden weder in Boden, noch unter den Kacheln ( nicht einmal in der Ecke), noch unter dem Estrich, irgendwelche Feuchtigkeits- o.a. -dichtungen angebracht. Die Fugen soll ich mit Zement machen. Nicht einmal in Ecke oder unten soll zBsp Silikon verwendet werden.

    Sollten der um etwa 1 mm variierende Schnitt in der Ecke gemeint sein, sei angemerkt, das die Wände sehr krumm / wellenförmig sind (im Beispiel sogar besser als in den meisten anderen Duschecken). Ich soll auch nicht viel Zement zum Ankleben der Fliesen verbrauchen, dh die Krummheit nicht ausgleichen.

    Trotzdem gebe ich zu, das ich gerne wissen würde, wie ich mit inneren oder äuseren Ecken bei wellenförmigen oder nicht senkrechten Wänden am besten umgehe. Von mir aus wüste/kann ich nur, mit Putz glätten, oder Dickbettverlegung (dann am besten gleich direkt, ohne Putz), falls noch möglich ggf auch eine Zierleiste in die Ecke, was aber alles meist nicht gewünscht ist.
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    es ist nicht klar, was du meinst.
    z.b. die einteilung der fliesen, bild1 u. 2, im bereich fenster.
    das ist doch stümperhaft, oder wurde das auch so gewünscht???
     
  7. #6 Der Bauberater, 27. Mai 2013
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Das wurde natürlich nicht gewünscht! :shades aber der Fliseur hat unten in einer Ecke mit ganzen Fliesen angefangen und dann kommt sowas bei raus.
    Das Zauberwort heißt "Fliesenverlegeplan"! Kostet aber Geld, deshalb brauchen wir das nicht. "Das machen wir schon immer so!!!"
     
  8. wl1959

    wl1959

    Dabei seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Frankreich
    hospital-1.jpg hospital-11.jpg hospital-12.jpg faience-1.jpg uni-1.jpg uni-2.jpg

    Ah OK die Bemängelung ist daß ich unten angefangen und oben geschnitten habe.

    Das hängt von den Umständen ab. Wenn ich eigenständig arbeite, mache ich es wie ich will, normalerweise mache ich eine senkrechte Linie in der Mitte, beginne dann mit der zweiten Reihe von unten beidseitig der Linie, und schneide später die unterste Reihe, weil der Boden nie gerade ist. Aber wenn ich für Stundenlohn oder m² arbeite, mache ich alles so wie es verlangt ist, oft völliger Unsinn.

    Bei der jetzigen Arbeit hätte ich wohl kaum bisher 16 Duschecken anders verfliesen können wenn nicht so verlangt. Und bei dem gezeigten Beispiel ist das Fenster in der Dusche überhaupt falsch.


    Im Foto des Bads mit blauer Reihe ( Sozialwohnungen ), konnte ich es so machen wie ich wollte.

    ** Was ich aber wirklich nicht gut kann, nochmal, und gerne besser wüßte wie, ist, wie ich Innen-Ecken genauer schneiden kann; auch in diesem Bad ist das nicht gut. **

    Anderes Foto, Beispiel, hatte ich oben angefangen, von der Mittellinie seitwärts, als die obere Reihe fertig war, kam ein Ingenieur, meinte das soll ich wegmachen, unten mit ganzen kacheln anfangen; siehe beide Fotos. Auf einem dritten Foto Raum daneben, sollte ich auch unten anfangen und oben schneiden. ( Das war besonders verantwortungslos vom Ingenieur; das war im OP-Saal vom neuen Hospital, die Patienten sollen wenigstens in einer angenehmen, korrekten Umgebung sterben)

    Zwei Klos in der Uni, sollte ich in der Ecke statt in der Mitte anfangen. Daran hat auch weiter niemand was bemängelt, wie man sieht sind dann die Schüsseln eingebaut worden, dafür gab es aber unmittelbar daneben einen sehr teueren Totalschaden: dort hatte ein richtiger Fliesenleger, sogar beim Handwerksregister eingetragen, den Boden gemacht (Fliesen und Estrich), und ein erheblicher Teil der Fliesen ging wieder ab, die restlichen mußten abgemacht werden weil irgendwas falsch war.

    Verlegeplan ? Benutzt hier keiner. Es mus alles schnell gehn und billig sein. Oft mus ich Zement nehmen statt Kleber, und manchmal wird selbst der nicht gebracht, es kommt schon vor daß ich welchen bei der nächsten Baustelle klauen mus um weiterzumachen. Die Häuser wo ich jetzt die 16 Duschecken gemacht habe, sollen jetzt am Monatsende den Mietern übergeben werden.


    Ich möchte aber mindestens das besser lernen, was ich frage, und bin dessenbzgl. um Antworten dankbar.
     
  9. #8 Tom Köhl, 28. Mai 2013
    Tom Köhl

    Tom Köhl

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pädagoge
    Ort:
    Im neuen forum
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Ja, das sieht man. Gruselig.

    Nichts für ungut,
    Tom
     
  10. #9 Der Bauberater, 28. Mai 2013
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    :28: :bierchen:
     
  11. wl1959

    wl1959

    Dabei seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Frankreich
    Baumurks

    baumurks-01.jpg baumurks-02.jpg baumurks-03.jpg baumurks-04.jpg
    Verlegeplan ?? Ein echter Fließenleger braucht sowas wohl nicht :bounce:

    Kaum hab ich gestern was zu Baumurks gesagt, trifft mich heute welcher !

    Da gestern die Duschecken fertig wurden, hatte ich mich schon gefreut als frühmorgens ein Bauunternehmer kam der mich oft ruft.

    Zu früh gefreut. Diesmal war es leider Arbeit, die ich überhaupt nicht mag, nämlich Murks von anderen geradezubiegen; oft, wie auch heute, von richtigen und verzunfteten Fliesen- Platten und Mosaiklegern. Ich mach's nur, weil dieser Bauunternehmer mir oft auch gute Arbeiten gibt.

    Siehe Fotos. Ähnlich wie bei dem gerade gestern erwähnten Beispiel / Trauerspiel was neben mir ablief als ich Klos im neuen Uni-Gebäude wandbefliest hatte.

    Hat versucht einen Estrich mit Fliesen zu machen. 80% der Fliesen klingen hohl, blieben schon von Anfang an locker, oder gingen inzwischen ab. Auch der Estrich selbst klingt an vielen Stellen hohl und locker.

    Ehrlich gesagt, weis ich nicht richtig, wie ich am besten mit dem Problem umgehen sollte. Da nehme ich auch gerne Ratschläge entgegen. Eigentlich ist das alles Mist, und müßte völlig abgerissen werden, denn die Fliesen die noch nicht bis jetzt abgingen, gehen wohl in den nächsten Tagen oder Wochen alle ab. Aber bei Bezahlung nach Zeit oder Fläche macht man alles nach Anweisung, selbst wenn die total schwachsinnig ist.

    Ich hab viele Fliesen abgenommen ( fast schon entgegenkommenderweise waren die meisten schon locker ) , zumindest an den Seiten gesäubert ( auf Rückseite säubern geht kaum, dh dreckig wieder rein ) , die Barbotinha und ca. 1 m³ Estrich rausgepopelt, ebenfalls einfach da alles locker und brüchig, und angefangen die Fliesen wieder reinzumachen.

    Was könnte man denn sonst noch machen ? ( außer, den Raum mit 1 m³ Mikrozement zu fluten , dazu ist der Bauunternehmer zu geizig )
     
  12. wl1959

    wl1959

    Dabei seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Frankreich
    uni.bau-murks-1.jpg uni.bau-murks-2.jpg uni.bau-murks-3.jpg uni.bau-murks-4.jpg
    Da ich das schon 2x erwähnt habe, hier auch Fotos nach den Versuchen des Fliesenlegens eines wahrhaftigen und leiblichen echten Fliesenlegers in dem Gebäude, wo ich Klos bekachelt hatte. In dem Fall war auch etwas sonderbar, daß die Architekten und Ingenieure über 3 Monate dh über zwanzig Begehungen gemerkt haben daß was faul ist, obwohl auch hier ein Teil der Fliesen schon von Anfang an locker waren
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Manfred Abt, 29. Mai 2013
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ich versteh die Zielrichtung deines ganzen Threads nicht.

    Aber ich weiß, dass du hier nicht hingehörst.
     
  15. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Da es für niemand hilfreich ist zu lesen, wie man alten Pfusch mit neuem überdeckt, mach ich hier mal zu.
     
Thema:

Vorstellung wl1959

Die Seite wird geladen...

Vorstellung wl1959 - Ähnliche Themen

  1. Badezimmer, Trockenbauwand an Außenmauer vorstellen?

    Badezimmer, Trockenbauwand an Außenmauer vorstellen?: Hallo zusammen, mir stellt sich momentan folgendes Problem: Wir renovieren aktuell unser erworbenes Haus (Baujahr 1960, letzter großer Umbau...
  2. Vorstellung und ein paar ganz naive Fragen..

    Vorstellung und ein paar ganz naive Fragen..: Moin zusammen, ich habe mal ein paar Fragen, die vom Laien an den Experten gehen, und hoffe damit, trotzdem hier richtig zu sein. Und zwar...
  3. Vorstellen kann ja in aller Regel nicht schaden

    Vorstellen kann ja in aller Regel nicht schaden: Moin Moin, nachdem ich mich seit einigen Monaten als stiller Leser (Neudeutsch: Lurker) im Forum umgesehen, und vor einigen Wochen auch...
  4. Vorstellung

    Vorstellung: Hallo, ich heiße Andreas,bin 35 Jahre alt und komme aus dem Saarland,wir beginnen 2015 mit unserem Anbau. Ich hoffe ihr könnt mir Tipps und...
  5. Vorstellung

    Vorstellung: Hallo, Wollte mich mal eben vorstellen. Ich bin der Alex, bin 36, Familienvater und von Beruf Dachdeckermeister . Komme aus Dortmund, zur Zeit...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.