Wände/Decke in Hofmolkerei

Diskutiere Wände/Decke in Hofmolkerei im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, also wir sind gerade bei der Planung einer Hofmolkerei (= Minimolkerei). Dabei müssen natürlich die Hygienerichtlinien beachtet...

  1. Luggal

    Luggal

    Dabei seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Ainring
    Hallo zusammen,

    also wir sind gerade bei der Planung einer Hofmolkerei (= Minimolkerei). Dabei müssen natürlich die Hygienerichtlinien beachtet werden, sprich u. a. müssen Wände, Decken und Boden leicht zu reinigen sein.

    Für die Decke habe ich mir ein Angebot über eine PVC Verkleidung machen lassen (genauer "Weco-Innenverkleidungsprofil 3020 CZ"). Da verlangen die doch alleine für die Platten 31 €. Drüber geht noch die Unterkonstruktion und Montage.
    Was meint Ihr denn dazu, ist der Preis gerechtfertigt? Welche Alternativen gibts denn?

    Die Wände könnte man Fliesen. Jedoch ist der hohe Fugenanteil schon ein Nachteil, denn die müssen alle Sauber gehalten werden.
    Hab mir deshalb auch hier ein alternatives Angebot machen lassen. Hierbei geht es um GFK Paneelen (Glasbord PIF 3000) in Direktverklebung. Die Platten währen ja nicht so teuer, aber rechnet man den Kleber und die Montagekosten plus Kleinteile zusammen komme ich auf über 100 €/m² :wow . Wer soll sich denn das leisten???
    Gibts denn auch günstigere Kleber? Der kostet gut 12 €/m²!
    Für die Direktverklebung müsste doch eigentlich auch PVC reichen? Ich find aber irgendwie nichts dementsprechendes.
    Kann ich die Montage auch selbst durchführen?
    Welche Alternativen fallen euch denn noch ein?

    Vielen Dank schonmal

    Gruß
    Luggel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Beim Fliesen kommst du auch nicht günstiger, da in Molkereien Epoxidharz gefugt wird, das einzige, das gegen Milchsäurebakterien resistent ist.

    Ein klarer Fall, um sich Planungssachverstand ranzuholen, alles andere geht nach hinten los.

    grüße operis
     
  4. Luggal

    Luggal

    Dabei seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Ainring
    Hallo Operis,

    naja, also die Wände müssen nicht mit säurefestem Mörtel verfugt werden. Nur beim Boden kommts ganz wesentlich drauf an!

    Hatten auch schon den PCI Vertreter da, der meint auch den Boden fliesen. Rutschfestigkeitsklasse brauchen wir R11, und der Epoxitharz lässt sich ja schwerer abwischen von den Fliesen. Er meinte um das Fugenproblem zu minimieren müsste man hald beim Verfugen aufpassen, dass die Fugen mit den Fliesen eben sind. Dann lässt sich das natürlich besser reinigen, aber wie soll man das beim Fugen hinbekommen??

    Also bei den Wänden geht es wie gesagt nicht sogenau mit dem Mörtel. Und die Molke fliest ja über den Boden ab. (Ist auch Fachmeinung so)
    Und selbst wenn man mit Kunstharz verfugen sollte kommt man wohl kaum auf diese Kosten!??

    Gruß
     
  5. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Hallo luggal

    Lass es mich mal so ausdrücken, eine große Fastfood kette dachte einst, wir sparen am Fugenmörtel und sparen so ein paar Euro pro Filiale.

    Das Ergebnis war wie Du dir schon denken kannst, verheerend. Keine Zementfuge hat das ausgehalten, nicht mal die Titanfuge von S....! Die hatten deutschlandweit 2 bis 3 Jahre lang Serviceverträge mit mehreren Fachfirmen, um den Mist wieder auszubügeln.

    Bitte glaub mir, such Dir einen Planer in Deiner Nähe, einen Fachbetrieb, der sich mit sowas auskennt und dann schätze die Kosten gegenüber dem Nutzen ab.
    (Ich weiss ja nicht genau, was Du vorhast)

    Du willst in der Molkerei doch arbeiten und nicht andauernd an der Molkerei arbeiten.

    Bei preisen zu Epoxi kann ich Dir nicht weiterhelfen, ist leider nicht mein Acker...


    operis

    Achso, sei bitte kritisch gegenüber Aussagen von Aussendienstlern, die wollen auch nur verkaufen.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wände/Decke in Hofmolkerei

Die Seite wird geladen...

Wände/Decke in Hofmolkerei - Ähnliche Themen

  1. Tragende Wand entfernen

    Tragende Wand entfernen: Hallo Die Überschrift liest sich wahrscheinlich spektakulärer als es ist. Ich möchte in meiner Garage die Rückwand entfernen um den dahinter...
  2. Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand

    Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand: Servus zusammen, ich möchte demnächst eine Trennwand einziehen. Aktueller Bauzustand: - kein Estrich mehr drin - kein Putz mehr an der Wand -...
  3. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  4. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  5. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...