Wände innen kühlen sehr schnell aus, trotz Dämmung - Ist das normal?

Diskutiere Wände innen kühlen sehr schnell aus, trotz Dämmung - Ist das normal? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo an alle hier, folgender Sachverhalt. Letztes Jahr wurde die Wohnung meiner Schwiegereltern aufgestockt und mit 14mm Wärmedämmung von...

  1. Andy1981

    Andy1981

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Bayern
    Hallo an alle hier,

    folgender Sachverhalt. Letztes Jahr wurde die Wohnung meiner Schwiegereltern aufgestockt und mit 14mm Wärmedämmung von Fachleuten versehen.

    Bei den jetzigen Temperaturen (derzeit bis uns 0 Grad in der Nacht), fällt die Innenraumtemperatur eines geschlossenen Raumes (15 qm, tagsüber 21-22 Grad bei teilweise laufender Heizung im Zimmer) um mind. 1 Grad innerhalb 8 Stunden ab (von 22-6 Uhr). Jetzt habe ich mal die Temperatur der Innenwand gemessen und folgende Daten festgestellt:

    Temperatur der Wände gemessen (kurz vor Abschaltung der Heizung):

    um 22:00 Uhr: 20 bis 21 Grad
    um 23:50 Uhr: stellenweise nur noch 16 Grad (vor allem in nähe der Ecken zwischen Wand und Decke), sonst bewegt sich die Temperatur noch zwischen 18 und 20 Grad.

    Da ich bisher noch nie eine gedämmte Wohnung hatte, wollte ich mal fragen, ob diese Temperaturen normal sind? Für mich hat es den Eindruck, dass von außen noch zu viel Kälte durch die Wand dringt und deshalb die Wand zu sehr auskühlt.

    Ich hatte mit meinem Bruder vor Aufstockung der Wohnung gesprochen und er meinte gleich, dass 14mm zu wenig wären. Hatte er recht? Über eure Meinung dazu würde ich mich freuen. Bin etwas hin und hergerissen, ob die Fachleute damals beim Bau nicht etwas falsch gerechnet haben bezüglich Energie...

    Gruß
    Andy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Ich glaube du machst Dir zu viele Sorgen.

    In den Ecken geht deutlich mehr Wärme weg als in der Fläche ... das sind geometriche Wärmebrücken (Aussenoberfläche größer als Innenoberfläche) ... 1 K/0,5d ist gar nicht soooo schlecht ...


    PS: Kälte dring nirgend hin ... Wärme geht verloren ... die Abwesentheit von Wärme ist Kälte ... die Kälte ist immer da ... Oder wie ein Spruch der Astrophysiker geht: Helligkeit ist Schein, nur Dunkelheit ist Wahrheit.
     
  4. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Sind es wirklich 14 mm Dämmung?
     
  5. Andy1981

    Andy1981

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Bayern
    Ja, die Dämmung ist 14 cm, sorry, habe mich oben verschrieben.
     
  6. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Mitdenken lieber Herr Kollege, mitdenken ... Bei 14 mm würde die bude nicht in 8h sondern in 8min auskühlen ... also nahm ich an ... ach Du weisst schon ...


    @ Andy: korrigier mich, aber du meinst nicht mm, Du meinst cm ... oder?
     
  7. Andy1981

    Andy1981

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Bayern
    Habe ich bereits im Beitrag #4 korrigiert, habe mich im Ausgangspost verschrieben, natürlich 14 cm.
     
  8. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    :biggthumpup: Pah !! ich wussts doch ! ... :e_smiley_brille02:
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und ich unterstelle außerdem, daß er gar nicht die Oberflächentemperaturen der Innenwände gemeint hat, sondern die der Innenseiten der Außenwände...
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    - Was bedeutet "teilweise laufende Heizung"?
    - Welche Art von Heizflächen? (Heizkörper, FBH, o.ä.)
    - Wie wurde die Temperatur gemessen? (Messverfahren, Art der Oberfläche)?
    - Wie ist der Wandaufbau?

    Du solltest Dir immer die gleichen Messpunkte suchen damit die Werte vergleichbar werden. Meine Vermutung, an den "kritischen" Stellen liegt auch tagsüber die Oberflächentemperatur niedriger.

    Nach Abschalten der Heizung fällt die Lufttemperatur relativ schnell, das ist normal. Der Grund hierfür ist, dass die in der Luft gespeicherte Energiemenge gering ist. Dieser Vorgang wird "ausgebremst" sobald die Lufttemperatur in den Bereich der Oberflächentemperaturen der umgebenden Hülle kommt.

    d.h. Wenn die Oberflächentemperatur der Wände beispielsweise bei 21°C liegt, und die Lufttemperatur bei 22°C, dann wird diese nach Abschalten der Heizung schnell in Richtung 21°C fallen, bis sie durch die Wärmeabgabe der Hülle ausgebremst wird. Hier spielt dann die Masse der Hülle eine Rolle (deswegen auch die Frage nach dem Wandaufbau). Das "Nachheizen" der Heizfläche spielt auch eine Rolle (daher die Frage ob FBH oder Heizkörper).
     
  12. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Die gemessenen Temperaturen aus Beitrag 1 sind wahrscheinlich ok.

    Zum Vergleich bei mir heut morgen: Wandaufbau GKP, 11cm Holz, 10cm Dämmung, 2cm WD-Putz.
    AT 0,9°C, Fussboden(FBH) 20-23° (nur im Bad voll auf)
    Raumtemperatur heut morgen 20° (Wohnzimmer), Innenwand 20°, Aussenwand 19, Ecken oben 17 ganz unten 15 (FBH weitgehend aus), Fensterscheiben 15, Rahmen 16°. Die extrem niedrigen Ecktemperaturen sind direkt in der Ecke gemessen, bereits wenige cm daneben steigt die Temperartur schon an.
    Für die Wissenden, die meinen, das passt nicht ganz: Stimmt!

    Wir hatten gestern Abend den wasserführenden Kaminofen an: Die Raumtemperatur war da etwa 2-3 Grad höher und der Ofen (die UWPumpe) schaltet bei 65° ab. Der Ofen hat dann morgens noch so zwischen 22 und 25 Grad.

    Bei den tiefen Scheibentemperaturen (und meiner relativ grossen Fensterfläche, UG 1,1) kann man mal überlegen ob man die Scheiben tauscht oder für den Winter eine gedämmte, wiederverwendbare Abdeckung für die Aussenseite schafft...
     
Thema:

Wände innen kühlen sehr schnell aus, trotz Dämmung - Ist das normal?

Die Seite wird geladen...

Wände innen kühlen sehr schnell aus, trotz Dämmung - Ist das normal? - Ähnliche Themen

  1. Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand

    Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand: Servus zusammen, ich möchte demnächst eine Trennwand einziehen. Aktueller Bauzustand: - kein Estrich mehr drin - kein Putz mehr an der Wand -...
  2. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  3. HAR neben Schlafzimmer? Lautstärke Wärmepumpe innen

    HAR neben Schlafzimmer? Lautstärke Wärmepumpe innen: In unserem Neubau wird mit LW-Wärmepumpe geheizt werden. Im Moment plane ich den Grundriss noch. Mich würde mal interessieren, wie laut so eine...
  4. Naturstein Fensterbänke Innen

    Naturstein Fensterbänke Innen: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu Natursteinfensterbänken im Innenbereich. Ich habe für die inneren Fensterbänke den Granit Nero Assoluto in...
  5. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...