Wände nach Anstrich"fleckig / schattiert".

Diskutiere Wände nach Anstrich"fleckig / schattiert". im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, zum Ende einer Renovierung geht es nun an den Wandanstrich. Das Mauerwerk wurde mit einem Zementputz versehen und danach zur Glättung der...

  1. #1 zoppie, 12. Juni 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Juni 2013
    zoppie

    zoppie

    Dabei seit:
    26. Juli 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Umweltschutz
    Ort:
    Bad Wünnenberg
    Hallo,

    zum Ende einer Renovierung geht es nun an den Wandanstrich.
    Das Mauerwerk wurde mit einem Zementputz versehen und danach zur Glättung der Struktur Rotband aufgezogen.
    Danach habe ich die Wände grundiert und mit einer kurzflorigen Rolle (möchte möglichst wenig Struktur) Dispersionsfarbe (isdochegal) in 2maligem Anstrich aufgebracht. Zum Abschluß die Wand noch mal komplett von oben nach unten gleichmässig gerollt

    Nun sehen die Wände jedoch "fleckig " aus. Man sieht jeden Rollenstrich so als wenn einzelne Bahnen matt und andere hell wären.

    Wo liegt nun der Fehler und wie kann ich ihn abstellen oder beheben ?

    Danke und Gruss Gerd Frericks
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Ich bin kein Fachmann, aber wir haben unsere Wände auch nur gestrichen. Nach dem Putz haben wir die Wände mehrfach gespachtelt und geschliffen bis alle Unebenheiten weg waren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei dir nach einmal Rotband aufziehen der Fall war. Wahrscheinlich ist die Wand nicht 100% eben und so siehst du jetzt alle Macken und Unebenheiten. Und gleichmäßig Farbe aufrollen bringt auch nicht so viel wenn der Untergrund schon nicht gleichmäßig ist.
     
  4. #3 RingoStar, 12. Juni 2013
    RingoStar

    RingoStar

    Dabei seit:
    4. Februar 2013
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lager Arbeiter
    Ort:
    Duisburg
    Jessi, eine fleckige Wand würde ich nicht mit einem unebenen Untergrund verbinden. Nachdem was der TE beschreibt würde ich auf einen fehlerhaften Anstrich schließen. Putz oder Gips ist sehr saugfähig und verlangt eine absolut gleichmäßigen Anstrich. Je nachdem welche Bereiche der Wand wie saugfähig sind siehts am Ende dementsprechend aus. Da hilft nur der mehrmalige Anstrich mit einer Farbe mit höchster Deckkraft.
     
  5. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    mit deckkraft hat das auch nichts zu tun. nur mit unvermögen beim farbauftrag und eventuell ungeeigneter farbe bzgl. streiflicht(un)empfindlichkeit und falschem rollwerkzeug. wobei man mit nahezu jeder farbe und jedem rollwerkzeug einen guten anstrich herstellen kann wenn man weiß wie :p
     
  6. #5 Gast943916, 12. Juni 2013
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Wurden die vom Hersteller angegebenen Trocknungszeiten zwischen Grundierung u 1. u 2. Farbauftrag eingehalten?
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Wie ergeben sich beim Farbbrollen einzelne Bahnen? Und ganz klar ist auch, daß eine abwärts gerollte Bahn anders reflektiert als eine aufwärts gerollte. Das ist wie der Streifeneffekt auf einem Fußballplatz, einmal hin- und einmal hergemäht.
     
  9. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Nein, ist es absolut nicht!

    Wenn ein ordentliches Material die Chance hat im Feuchtzustand etwas zu verlaufen (was so sein sollte) dann gibt das eine einheitliche Fläche.

    Vielleicht ist das so, wenn man von oben nach unten mauert :winken
     
Thema:

Wände nach Anstrich"fleckig / schattiert".

Die Seite wird geladen...

Wände nach Anstrich"fleckig / schattiert". - Ähnliche Themen

  1. Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand

    Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand: Servus zusammen, ich möchte demnächst eine Trennwand einziehen. Aktueller Bauzustand: - kein Estrich mehr drin - kein Putz mehr an der Wand -...
  2. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  3. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  4. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  5. Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben

    Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben: Gibt es dünne betonfliesen die ich als spritzschutz Hinter nem kochfeld und nem Wasserhahn in der Küche an de Wand kleben kann ? Das ist doch...