Wärme vom Kamin verteilen?

Diskutiere Wärme vom Kamin verteilen? im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, in unserem ca. 45m² Wohnzimmer steht ca. 80 cm neben der Zimmertür unser Kaminofen. Das Wohnzimmer wird ausreichend warm durch...

  1. mick77

    mick77

    Dabei seit:
    16. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bremen
    Hallo zusammen,

    in unserem ca. 45m² Wohnzimmer steht ca. 80 cm neben der Zimmertür unser Kaminofen. Das Wohnzimmer wird ausreichend warm durch den Ofen. Wir hatten allerdings auch gehofft, dass wir die Wärme des Ofens auch in den angrenzenden offenen Eingangsbereich bringen könnten. Doch dies ist nicht der Fall.

    Auch bei geöffneter Wohnzimmertür ist es so, dass im Eingangsbereich praktisch nichts von der Wärme zu spüren ist, macht man aber einen Schritt in das Wohnzimmer hinein, ist die Wärme sofort da.

    Wir hatten dies schon beim Ofenkauf mit Ofenbauern besprochen. Manche meinten es würde etwas bringen, oberhalb des Ofens / der Tür ein Lüftungsgitter zwischen einzubauen. Andere sagten das bringt nichts.

    Gäbe es aus Eurer Sicht noch andere Möglichkeiten bzw. überhaupt eine Möglichkeit? An welchen Fachmann / Gewerk könnte ich überhaupt so eine Frage richten?

    Viele Grüße
    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. moep3fx

    moep3fx

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immo-Verwalter
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,
    das Thema interessiert mich auch. Habe testweise vor kurzem einen Ventilator vor den Luftauslass des Kamins gestellt (ca. 1,5 m Abstand; auf Leiter) und Richtung des offenen Treppenhauses pusten lassen. Der Effekt war enorm. Temperatur im Deckenbereich gin deutlich runter (vorher 35°, nachher 27°), auf Kopfhöhe rauf (vorher 23°, nachher 25,5°) und im Treppenhaus ebenfalls rauf (vorher 19°, nachher 21°). Versuchsaufbau bestand nur ca. 1 Stunde.

    Überlege nun, einen Deckenventilator günstig zu plazieren, allerdings hat Madame sich über (angeblich kalte) Zugluft beim Experiment beschwert, und so wirds wohl kurzfristig nix...vielleicht kann ich ihr das Ding als "Kühler" für den Sommer schmackhaft machen :-)

    Gruß,
    moep3fx
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist korrekt. Die Luft geht nicht von alleine durch das Nadelöhr "Tür". Da muss man nachhelfen. Ein einfaches Gitter reicht da nicht aus.

    Entweder man erzeugt im angrenzenden Eingangsbereich einen Unterdruck, oder im Aufstellraum einen Überdruck. Nur so kann man die warme Luft im Aufstellraum dazu bewegen, in den Eingangsbereich zu strömen. Wenn also ein Gitter geplant wird, dann nur mit Unterstützung durch einen Lüfter. Das muss kein Turbogebläse sein.

    Gruß
    Ralf
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich hab das Problem, das ich neben dem Ofen mein Büro habe. Das soll (Frauen sind da was pinzig) auch warm sein, also so 21 Grad. Rest der Bude bekomme ich problemlos warm nur mit Holz.

    Wie bekomme ich die Luft den schallgeschützt rüber? Gibt es da Schalldämpfer für? Sonst würd ich da einfach ein 100mm Loch in die Wand machen mit einem Rohrmotor drin. Aber ich will doch net so viel Lärm haben...
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Für einen richtig guten Schalldämpfer ist auf der kurzen Strecke durch ein Mauerwerk wohl wenig Platz. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich hab keinen Stress damit, den auch auf der Büroseite an die Wand zu schrauben... Oder das Rohr dann die Wand runterlaufen zu lassen und an der Fußleiste rausblasen zu lassen
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na dann los.

    Achte darauf, wo Luft rein soll, muss auch Luft wieder raus. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Türe steht sowieso immer auf... Aber was für Schalldämpfer gibt es? Oder würd so eine Umlenkung mit 2 Bögen schon Schall wegnehmen? *grübel*denk*
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Eine Umlenkung genügt nicht. Im KWL Bereich gibt es alle möglichen Varianten für Schalldämpfer. Ich würde zuerst mal überlegen, was überhaupt erforderlich ist, denn wenn sowieso die Tür auf steht....;)

    Gruß
    Ralf
     
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    ich glaube, ich versuch das erst mal einfach mit Rohr durch die Wand und runterziehen bis auf den Boden... Danach kann ich immer noch weitergucken, was ich mache...
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da kannst Du auch zum Testen einen einfachen DC-Lüfter aus dem PC Bereich nehmen. Die lassen sich auch einfach in der Drehzahl regeln, und die Temperatur können die Dinger auf jeden Fall ab. Sie werden ja nicht im Brennraum montiert. ;)

    Mit der Drehzahlregelung kannst Du auch den Geräuschpegel beeinflussen, und Du möchtest ja keinen Sturm in der Bude.

    Gruß
    Ralf
     
  13. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Mhhh... der Rohrmotor ist schon im Keller vorhanden...

    Wie müsst ich denn den Aufbau machen für einen PC-Lüfter?
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Zum Testen eignet sich erst einmal jede Lösung, dann sieht man weiter. Du kannst also auch mit dem Rohrmotor arbeiten.
    Beim PC Lüfter muss man sich ein paar Gedanken zur Befestigung machen. Versorgen kann man ihn über ein kleines Steckernetzteil, und aufgrund der DC-Versorgung mit 12V ist das auch völlig ungefährlich. Die Netzteile sind oftmals auch kurzschlussfest, also völlig narrensicher. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  15. mick77

    mick77

    Dabei seit:
    16. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bremen
    Hallo zusammen,

    vielen Dank schon mal für die Antworten.

    Ich fürchte, ein aktiver Lüfter würde mir zuhause wohl nicht "genehmigt" werden. Wichtig wäre für mich: Ich habe dort keinen Strom liegen. Es müsste also irgendwie per Akku laufen. Auch müsste das ein sehr kleines Gerät sein, wass in der schmalen Wand komplett verschwindet. Habt Ihr einen Tipp, wo man nach so etwas suchen könnte?

    Ein einfaches Lüftungsgitte reicht nicht? Wie verhält sich denn warme Luft? Sie steigt schlicht nach oben, wenn es dort kälter ist? Würde dadurch nicht ggf. schon eine Art Konvektion entstehen? Ich hatte mal verstanden, dass aufgrund dieses Prinzips auch Heizkörper immer unter den Fenstern verbaut werden. Oder ist das nur mein Wunschdenken?

    Viele Grüße
    Michael
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Wunschdenken...
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn bereits eine offene Tür einen Widerstand für die Luft darstellt, was glaubst Du wie hoch dieser Widerstand dann bei einem kleinen Gitter ist. ;)

    Ohne aktiven Lüfter geht da gar nichts.

    Akkubetrieb wäre nicht so der Brüller, denn man müsste ständig den Akku nachladen. So eine Verteilung soll aber möglichst lange am Stück laufen und die Luft verteilen, dafür aber keinen Sturm in der Bude entfachen.

    Gruß
    Ralf
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Die Wärmeübertragung erfolgt durch drei versch. Mechanismen
    Konvektion, Wärmeleitung, Wärmestrahlung. Letztere ist die Emission oder Absorption von Energie durch elektromagn. Strahlung, also z.B. bei Heizkörpern.

    Gas (Luft) ist ein schlechter Wärmeleiter (Wärmeleitzahl 0,02 W/(mK) ). Aufgrund des Dichteunterschiedes von kalter Luft zu warmer Luft (kalte ist dichter als warme und sinkt deshalb nach unten) muss nach dem Archimedischen Prinzip eine Auftriebskraft entgegenwirken. Sozusagen eine erzwungene Konvektion. Dabei darf das Zeitintervall nicht zu groß sein, da sonst durch den Wärmetausch eine nicht zu vernachlässigende Temperaturänderung verursacht wird.

    Kurz gesagt, durch Gebläse oder Pumpe muss die Luft weitergeführt werden. So wie es hier ja mal mit dem Ventilator probiert wurde. Schall und Geruch sind aber nicht zu unterschätzen.
     
  20. Ludolf

    Ludolf

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    GER
    ...klappt bei und ganz gut.
    Kann es sein, dass die Wärme schneller aus dem Eingangsbereich nach draußen "abfließt", als aus dem Wohnbereich nachkommt?

    Wenn du an der beschriebenen Stelle keinen Ventilator einbauen kannst, dann vielleicht ins KG (OG?) und über Rohre die warme Luft vom Kamin abziehen und in den Eingangsbereich transportieren?
     
Thema: Wärme vom Kamin verteilen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warme luft mit einem ventilator im haus verteilen

    ,
  2. ofenwärme im haus verteilen

    ,
  3. kamin wärme verteilen

    ,
  4. ofenwärme verteilen,
  5. kaminwärme im haus verteilen,
  6. holzofen wärme verteilen,
  7. kaminwärme verteilen,
  8. warme luft verteilen wohnung,
  9. warme kaminluft verteilen,
  10. kaminofen wärme haus verteilen,
  11. kaminofen wärme in andere zimmer leiten,
  12. warme luft vom kamin weiterleiten,
  13. wärme vom kamin im haus verteilen,
  14. warme luft im haus verteilen,
  15. warmluft über kaminofen im haus verteilen,
  16. wie krieg ich waerme von einem zimmer ins andere zimmer,
  17. Wärme verteilen von Raum zu raum,
  18. wärme holzofen mit lüfter verteilen,
  19. ofen warme luft verteilen,
  20. wärme im raum verteilen,
  21. abluftventilator durch den wand wird andere räume wärmer,
  22. ofenluft verteilen,
  23. warme luft von oben nach unten rohrlüfter,
  24. zimmer wärme nach unten,
  25. wandlüfter kamin
Die Seite wird geladen...

Wärme vom Kamin verteilen? - Ähnliche Themen

  1. Estrich vor Kamin

    Estrich vor Kamin: Hallo zusammen, ich habe mir einen Kamin einbauen lassen. Ich glaube ein Spartherm Varia 2rh Jetzt muss ich natürlich davor einen Feuerfesten...
  2. Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht

    Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ich habe über einen Händler einen neuen Heizkörper erhalten. Jetzt...
  3. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...
  4. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  5. Estrich/Fußbodenheizung wird nicht warm

    Estrich/Fußbodenheizung wird nicht warm: Hallo, ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ich mit meinem Problem an der richtigen Stelle gelandet bin. Wir wohnen in einem EFH, Baujahr...