Wärmebrücke an der Betondecke?

Diskutiere Wärmebrücke an der Betondecke? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, zwischen Betondecke und Außenwand gibt idR 6cm Isolierung. So sieht es normal aus: [img] Jetzt hat die Baufirma, die...

  1. #1 Peter73, 09.12.2007
    Peter73

    Peter73

    Dabei seit:
    17.11.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Erlangen
    Hallo zusammen,

    zwischen Betondecke und Außenwand gibt idR 6cm Isolierung.
    So sieht es normal aus:

    [​IMG]

    Jetzt hat die Baufirma, die Isolierung im Westen herausgebrochen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Habe ich nicht nun eine Wärmebrücke an dieser Stelle? Oder ist dies nicht so kritisch? Zum Glück habe ich es noch gesehen, bevor nächste Woche die Betondecke gegossen wird.

    Das Haus wird mit Porit (Porenbeton) gebaut und der Stein an der Decke ist ca. 10cm dick.

    Vielen Dank
     
  2. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..was steht denn in der Werkplanung?

    30er Wand?
     
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Was kommt außen noch drauf???
     
  4. #4 Peter73, 09.12.2007
    Peter73

    Peter73

    Dabei seit:
    17.11.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Erlangen
    Zur Frage 1: - Werkplanung
    Die Außenwände im Wohnbereich einschl. Dachgiebels werden aus 36,5 cm Porenbetonstein (Porit), Lamda-Wert 0,10; U-Wert 0,25, hergestellt.

    Zur Frage 2: Nichts kommt außen mehr drauf, außer Putz.
     
  5. #5 Carden. Mark, 09.12.2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Eine Wärmebrück ergibt das sicherlich. Ob es aber eine schädliche ist???
    Laß den 10er Stein gegen einen fünfer + 5 cm WD austauschen. Dann ist der Forderung des BB 2 Rechnung getragen
     
  6. #6 buddelchen333, 09.12.2007
    buddelchen333

    buddelchen333

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Wirtschaftsmathematiker
    Ort:
    Hamburg
    na gut ist es bestimmt nicht, wenn draußen keine zusätzliche Dämmung mehr raufkommt....wahrscheinlich hat sich da jemand mit dem Stahl vermessen und dann beschlossen lieber ein bißchen zu pfuschen, als den fehler zu beseitigen, was den bauunternehmer geld gekostet hätte....
     
  7. #7 Peter73, 09.12.2007
    Peter73

    Peter73

    Dabei seit:
    17.11.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Erlangen
    Die Strecke, wo die Isolierung weggebrochen wurde, ist ca. 7 Meter.
    Werde ich später dort einen hohen Wärmeverlust haben? Oder ist die Wärmebrücke so gering, dass eine Verzögerung und Umbau nicht gerechtfertigt ist?

    Die Baufirma will Morgen die Decke gießen. Soll ich nun das gießen der Decke erstmal verhindern?
    Danke für Euren Rat.
     
  8. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    so wie es aussieht wird auch noch der sturz höher als die decke.
    ich würde mal planer und statiker interviewen ob das so gewollt war.
     
  9. #9 Peter73, 10.12.2007
    Peter73

    Peter73

    Dabei seit:
    17.11.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Erlangen
    Das Thema hat sich erledigt. Die Baufirma hat die Steine im Westen entfernt und gegen eine vernüpftige Lösung (inkl. Isolierung) ausgetauscht. Heute wurde die Betondecke gegossen.
    Danke für die Anregungen ...
     
  10. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "hmmm"

    für die Maurer ... des sollen die abends 1000mal schreiben:

    - ich darf nicht gegen Mineralwolle betonieren (!)

    - ich muss bei Bewehrungen die Betondeckungen einhalten (!)

    - ich darf bei den Mauerkronen ned ungeschützt dagegen betonieren (!)
     
  11. #11 Peter73, 11.12.2007
    Peter73

    Peter73

    Dabei seit:
    17.11.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Erlangen
    - ich darf nicht gegen Mineralwolle betonieren (!)
    Warum nicht? Was kann passieren? :confused:

    Danke
     
  12. #12 buddelchen333, 11.12.2007
    buddelchen333

    buddelchen333

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Wirtschaftsmathematiker
    Ort:
    Hamburg
    die mineralwolle saugt wahrscheinlich zu stark, so daß der Beton risse bekommen kann. Durch diese Risse dringt dann feuchtigkeit ein, die den Bewehrungstahl korrodieren lässt....dafür auch die Betondeckung, die auf dem bild oben praktisch nicht vorhanden ist...
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wahrscheinlich...... lol (mir fehlt ein "ich schmeiß mich weg" Smiley)

    Die Mineralwolle saugt sich mit im Wasser gelösten Zementleim voll und wird somit hart / feucht und weniger dämmend...

    Wenn an dieser Stelle Feuchtigkeit eindringt gibts ein anderes Problem außer Korrosion..

    Betondeckung hat auch mit Kraft- Lastaufnahme, Kraftverbund etwas zu tuen....
     
Thema: Wärmebrücke an der Betondecke?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Betondecke umlaufende Wärmebrücke beseitigen

    ,
  2. kältebrücke betondecke

    ,
  3. kältebrücken an dachbretter

    ,
  4. kältebrücken durch betondecken,
  5. wärmebrücke beton,
  6. Betondecke,
  7. wärmebrücke betondecke
Die Seite wird geladen...

Wärmebrücke an der Betondecke? - Ähnliche Themen

  1. Aus Fenster Terrassentür wie verputzen? Wie Wärmebrücken vermeiden?

    Aus Fenster Terrassentür wie verputzen? Wie Wärmebrücken vermeiden?: Hallo liebe Experten, ich habe aus unterhalb von vorhandenen Fenstern die Wand weggenommen um eine Terrassentür zu installieren. Es handelt sich...
  2. Wärmebrücke und Feuchtigkeit mit Kondenswasser

    Wärmebrücke und Feuchtigkeit mit Kondenswasser: Guten Tag Miteinander, Bin nicht ganz sicher ob ich hier am richtigen Ort das Thema erstelle. Entschuldigt falls ich falsch liege. Wir haben...
  3. Dämmung Betondecke - Dampfsperre ? Und was macht man mit dem "Mauerkragen"?

    Dämmung Betondecke - Dampfsperre ? Und was macht man mit dem "Mauerkragen"?: Hallo zusammen, Wir gehen langsam das Thema der Sanierung unseres Bungalows (Bj 1964) vollunterkellert mit nicht ausgebautem Walmdach an. Wir...
  4. Wärmebrücken: Bodenplatte + Betondecke

    Wärmebrücken: Bodenplatte + Betondecke: Hallo - mal wieder! :mauer Meine Tochter will einen Bunfgalow bauen. die Fundamentplatte soll rechteckig sein und es soll eine überdachte...
  5. Erwünschte Wärmebrücke durch Betondecke /-platte

    Erwünschte Wärmebrücke durch Betondecke /-platte: Hallo, in der Vergangenheit wurden oft betonierte Balkone OHNE Isokorb verbaut. Dass diese eine Wärmebrücke sind ist klar! Ich will mir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden