Wärmebrücke bei Pfahlgründung

Diskutiere Wärmebrücke bei Pfahlgründung im Spezialthema: Wärmebrücken Forum im Bereich Bauphysik; Hallo liebe Experten, wir haben einen Keller, darüber das Erdgeschoss. An das EG kommt ein Windfang (nicht unterkellert, Außenwand 365mm...

  1. prinz1809

    prinz1809

    Dabei seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Zeulenroda
    Hallo liebe Experten,

    wir haben einen Keller, darüber das Erdgeschoss. An das EG kommt ein Windfang (nicht unterkellert, Außenwand 365mm Porenbeton 0.09), dessen "Bodenplatte" wird von unten gedämmt, liegt aber auf einer Säule (im Erdreich) auf --> nennt man das Pfahlgründung, Pfahl- oder Stützfundament???

    Meine Frage ist nun, ob und wie weit ins Erdreich man diesen "Betonstützpfahl" außen dämmen muss, um eine mögliche Wärmebrücke zu vermeiden? Ich habe die Befürchtung, dass über die Stütze und die (ungedämmte) Stelle der Windfang-Bodenplatte die Außenwand so kalt werden könnte, dass dort Feuchtigkeit und somit Schimmelgefahr entsteht?!?

    Herzlichen Dank
    MfG Daniel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 4. Oktober 2011
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wird denn der windfang beheizt?

    ich würde auf beheizung des windfangs verzichten, allenfalls gering temperieren, um kondensat zu vermeiden.

    ein fundament zu dämmen? was sagt dein planer zu diesem vorhaben?
     
  4. #3 Alfons Fischer, 6. Oktober 2011
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Ein gedämmter Fußbodenaufbau in dem Windfang wird vermutlich unzureichend niedrige Oberflächentemperaturen an der Fußbodenoberfläche verhindern.
    Man müsste das Detail kennen, um es konkret beurteilen zu können.

    ich bin ja der Meinung, dass "gering temperieren" oder das Verzichten auf Beheizung des Windfangs eher förderlich für Schimmelpilzbildung ist. Zumindest dann, wenn Raumluftfeuchtigkeit aus benachbarten Räumen in den Raum mit niedrigen Raumtemperaturen gelangt - und bei einem Windfang sehe ich da eine gewissen Wahrscheinlichkeit...
     
Thema:

Wärmebrücke bei Pfahlgründung

Die Seite wird geladen...

Wärmebrücke bei Pfahlgründung - Ähnliche Themen

  1. Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand"

    Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand": Die Außenwände unseres fast 40 Jahre alten Hauses wurden bereits mit einem ordentlichen Bimsstein gemauert und haben laut Hersteller je nach...
  2. SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?

    SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?: Hallo, wir planen die SAT-Schüssel evtl. an der Ost-Fassade zu befestigen, und zwar genau auf Höhe der EG-Decke. Das Haus wird gerade mit...
  3. Wärmebrücken im sanierten und unsanierten Bestand

    Wärmebrücken im sanierten und unsanierten Bestand: Hallo, Bislang konnte mir kein Energieberater vernünftig erklären, warum der Transmissionswärmeverlust einer unbehandelten Wärmebrücke in einem...
  4. Einbau Raffstore Wärmebrücke

    Einbau Raffstore Wärmebrücke: Hallo zusammen, ich wende mich an Euch wegen des folgenden Anliegens: Im DG haben wir 10,5 Schichten a 25cm = 262,50m Abzüglich Bodenaufbau...
  5. WDVS Anbau

    WDVS Anbau: Guten Tag, wir sind aktuell an der Planung eines Carports (Flachdach), dieser soll am Haus Angeschlossen werden. Die Größe beträgt ca. 21m2....